Diät 200 kcal ähnliches Ergebnis wie Masse + Diät 500 kcal auf Stoff?

Moin!

Der Aufbau ist momentan unerträglich für mich.

Da ich aktuell nicht natural bin, muss ich so dermaßen viel essen, dass es meinem Magen rund um die Uhr kacke geht.

Da die Medikamente so viele Kalorien verbrennen, ohne dass bei mir in gleichem Maße der Hunger ansteigt, ist es ein maßloses Vollgefresse den ganzen Tag über.

Auch Öl und Ähnliches hilft nicht, da wird mir nur noch übler.

Der Plan war, jetzt ca. 3 Monate aufzubauen und dann die letzten 3 Monate der Kur nochmal mit einem Kcal-Defizit von 500 zu diäten.

Wenn ich aber daran denke, dass ich auch sofort diäten könnte mit einem Defizit von 200, werde ich sehr wuschig.

Die Frage ist nur: 3 Monate Masse / 3 Monate Diät 500 kcal = 6 Monate Diät 200 kcal?

Oder hasst der Körper Diäten so sehr, dass er sich selbst bei einem Kaloriendefizit von nur 200 weigert, parallel dazu Muskeln aufzubauen?

Auf Testo wohlbemerkt.

Bei meiner letzten Diät mit einem Kcal-Defizit von ca. 600 habe ich es geschafft, 3 Monate lang kein Gewicht zu verlieren und wurde trotzdem immer leaner. Dementsprechend müsste ich ja parallel dazu Muskeln aufgebaut haben, oder? Sehen tu ich nix, aber ich seh sowieso nie was.

Bis zur letzten Woche habe ich sogar gut Kraft aufgebaut. Natural ging es immer schon ab der 2. Woche kraftmäßig kontinuierlich den Bach runter.

Wird ein ähnliches Resultat bei beiden Varianten raus kommen oder ist eine Massephase Pflicht?

Bitte auch bedenken, dass es meine letzte Kur sein wird (noch 6 Monate), da ich die Schnauze voll habe vom Gefresse.

Will also in diesem halben Jahr nochmal alles raus holen, was geht.

Danke!

Fitness, Bodybuilding, Muskelaufbau, Muskeln, Ernährung, Krafttraining, Diät, Kraftsport, Anabolika, Aufbau, Doping, Massephase, Stoff, Testosteron
Muskeln Aufbauen, Kalorienüberschuss?

Hey! :) Folgendes Ding: Ich bin männlich, 15 Jahre alt, wiege circa 60kg bei einer Körpergröße von 1.76 und ich würde gerne mit Kraftsport anfangen. Ich habe bereits einen guten Trainingsplan für zuhause mit dem ich mit eigenem Körpergewicht gut trainieren kann. An sich bin ich auch recht sportlich da ich seit 10 Jahren Leichtathletik mache.

nun würde ich, wie gesagt, gerne Muskeln aufbauen. Ich will NICHT extrem breit werden und krass große Muskeln haben, sondern einfach einen definierten, eher schlanken Körper mit gut sichtbaren Muskeln und wenig Körperfettanteil. Die meisten Leute sagen allerdings dass ich zum Muskelaufbau einen Kalorienüberschuss von 300-500 kcal haben muss, was bei mir 2300-2500 wäre, und das schaffe ich auf keinen Fall. Ich nehme zwar täglich weniger als 2000kcal zu mir, nehme aber dennoch nicht ab, mein Körpergewicht ist also ziemlich konstant. Genügend Proteine pro kg Körpergewicht würde ich übrigens auch gut hinbekommen wenn ich mit Sport anfange.

Nun ist meine Frage: bringt es mir was mein Training zum Muskelaufbau zu machen, um den beschrieben Körper zu erreichen, auch ohne Kalorienüberschuss? (Mit genug Proteinen natürlich). Oder MUSS ich dafür im Überschuss sein?

danke schonmal im Voraus ^^

Bodybuilding, Muskelaufbau, Muskeln, Essen, Ernährung, Fitnessstudio, Krafttraining, Kalorien, Körper, Kraftsport, Gym, koerperfett, Massephase, Protein
Hilfe zum Thema Massephase und Fitness?

Hallo ich brauche dringend Hilfe und wäre dankbar für diejenigen, die sich Zeit nehmen um mir zu helfen, so wie ich mir Zeit nehme diesen Text hier zu verfassen.

Undzwar wiege ich 61Kg bin aber kein Anfänger was im Bereich Fitness alles angeht. Ich kenne viele Übungen und die richtige Ausführung beherrsche ich ebenfalls gut. Ich bin vor 2-3 Jahren für 2 Jahre im Gym gewesen jedoch habe ich in der Zeit mich nie wirklich auf die Ernährung fokussiert und war nicht Konstant an der Sache dran. Mal ein Monat durchgezogen, dann wieder 2 Monate nicht hingegangen. Also zusammengefasst 2 Jahre komplett verschwendet weswegen ich schon sauer genug bin.

Jedoch möchte ich jetzt wieder starten und es hoffentlich diesmal durchziehen. Ich bin jetzt auf 60 Kilo mit 1.78 Körpergröße. Meine Muscle Memory wird auch noch in den nächsten Wochen zuschlagen und ich bekomme wahrscheinlich wieder die Kraft von früher zurück jedoch bleib ich weiter ohne Muskelmasse oder allgemeine Masse weil einfach keine Konstanz im Training herrschte oder eine richtige Ernährung. Dies ändert sich jetzt mit dem neuen Start hoffentlich.

Mein Ziel ist es bis Dezember/ Januar auf die 80-90Kg Muskelmasse zu kommen. Jedoch fällt es mir schwer 3500 bis 4000 Kalorien jeden einzelnen Tag zu mir zu nehmen mir wird oft schwindelig bei so vielen Mengen täglich vielleicht geht das in Zukunft weg weil auch mein Körper es so nie gewohnt war. Aber könnt ihr Tipps geben wie ich soviel leicht zu mir nehmen kann? Kann gerne auch flüßig sein im Mixer.
Auf welche Lebensmittel sollte ich meinen Fokus setzen, damit meine Muskel anfangen zu wachsen und ich an Masse gewinne. Eine Top 5 Liste oder sowas wäre Top!

Im Training sieht es bei mir so aus:

1.Tag Bizeps/Rücken insgesamt 3 verschiedene Übungen damit jeder einzelne Bereich von Muskeln mitgenommen und trainiert wird, je 4x8 auf Volumen gehen nicht auf Ausdauer damit ich bis zum Muskelversagen trainieren kann.

2.Tag Brust/Trizeps je 3 verschiedene Übungen 4x8 das gleiche wie oben auch.

3.Tag Beine/Schultern je 3 verschiedene Übungen 4x8 auch das gleiche wie oben.

Der Tag darauf ist Restday und der Tag danach wieder das gleiche System. Wenn ich nach ner Zeit merke dass ich mal etwas länger Pause brauche nehme ich auch 2 Tage Pause hat aber bis jetzt gut geklappt.

In der Fitnessbranche sagt auch immer jeder was anderes und keiner einigt sich auf eine Antwort. Zum Beispiel die Pausen zwischen den Sätzen. 1.30 Minuten in Ordnung? Oder doch 2 Minuten? Jeder sagt was anderes. Und da ich nach dem Fitness immer 30 min nachhause laufen muss, wollte ich fragen in welchen Zeitraum man am besten was essen sollte nach dem Training damit alles auch was bringt.

Danke an diejenigen, die sich das durchlesen und ihr Wissen teilen. Falls sich überhaupt jemand die Zeit nimmt.

Muskelaufbau, Massephase
Massephase oder Diät?

Hallo Community,

ich möchte derzeit Muskeln aufbauen und am liebsten KFA verlieren.

erst mal zu mir ich bin 176 Groß, ca 86kg, 18 Jahre, Männlich und habe laut mehreren online Rechnern ein KFA von 17.6.

ich trainiere jetzt seit ca. 9 Monaten, aber erst seit 3 Regelmäßig, habe davor immer mal wieder Tage ausgelassen oder war auch mal mehrere Wochen garnicht, dies hat sich jetzt geändert und ich gehe 6x die Woche und das ziehe ich auch konsequent durch.

mein Ziel ist in diese Richtung https://vm.tiktok.com/ZMNfEMPaP/?k=1

(ich weis dauert mind. 3 Jahre bis man sowas erreicht aber das ist nicht das Problem)

ich habe jetzt 2-3 Wochen im leichten Überschuss gegessen und habe auch ein bisschen zu genommen da wir ja wissen man kann nur gut aufbauen im Überschuss.

jedoch habe ich jetzt gelesen das man nicht höher als 17-20% KFA (im Aufbau) gehen sollte und frage mich jetzt ob ich lieber erst mal ein wenig abnehmen sollund anschließend dann richtig aufbauen soll, oder ob ich Jetzt einfach weiter machen soll bis zu meinem Kilogramm Ziel (90-95kg) aufbauen soll und dann abnehmen.

ich selber bin der Meinung das sich das abnehmen nur dahingehend lohnt weil ich an manchen Stellen am körper ungewolltes Fett angesetzt habe(schon vor dem Trainieren) jedoch geht das ja im Aufbau nicht weg, gegen das abnehmen spricht das ich selber finde das ich nicht genug aufgebaut habe damit es sich lohnt.

jetzt seid ihr gefragt :) danke im Voraus.

Ernährung, Massephase

Meistgelesene Fragen zum Thema Massephase