Wie viele mögliche Kombinationen können aus einen Leben entstehen (Träume)?

In Laufe des Lebens sieht man ganz viel z.B. Gebäude, Gegenstände, Personen usw.

Es gibt auch viele Träume, die durcheinander sind, also dort Dinge keine Zusammenhänge haben.

Wenn man von dem jetzigen Leben träumt, wie viele Mögliche Kombinationen können daraus entstehen?

Also folgendes:

  • Gegenstände austauschen
  • Personen austauschen
  • gesprochene Sätze/Wörter austauschen
  • Gegner aus Computerspielen tauchen in realen Räumlichkeiten auf.
  • Situationen werden vermischt.
  • Geräusche austauschen
  • Geräusche finden am Stellen statt, wo sie eigentlich nicht möglich sind.

usw.

Beispiele:

Leben:

  • in ein Rosinenbrötchen beißen
  • in Computerspiel von einem Känguruh (ist mit einen Löffel bewaffnet) angegriffen werden.
  • man befindet sich als Schüler in einen Klassenraum und wird von einen Lehrer unterrichtet.
  • 2 Verschiedene Situationen: 1. Man befindet sich im Garten und 2. man steht auf dem Bürgersteig und sieht auf der gegenüberliegenden Seite das eigene Auto.

usw.

Traum:

  • man beißt in eine Kamera (Gegenstand ausgetauscht)
  • man wird in Schlafzimmer von einen Känguruh (ist mit einen Löffel bewaffnet) angegriffen. (Gegner aus Computerspiel taucht in einen realen Raum auf)
  • Der Unterricht findet in einer Halle des eigenen Arbeitsplatzes statt. (Ort des Unterrichts verändert)
  • Das eigene Auto steht auf dem Rasen im Garten (vermischte Situation.

usw.

Menschen, Träume, Schlaf, kombination, Gehirn, Wissenschaft, Psychologie, Forschung, Möglichkeiten, Psyche, Traumforschung, Unterbewußtsein, durcheinander
Trotz Beziehung anderweitig verknallt?

Moin,

vorerst; nein, ich gehe meiner Freundin nicht fremd oder so.

Ich bin nur gerade in einer sehr komischen Situation und wollte mal Erfahrungen von Personen haben die vielleicht selbiges schon erlebt haben.

Also, ich mit jetzt 10 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Klar gibt es überall Höhen und Tiefen, aber unterm Strich sind wir immer noch glücklich und ein gutes Team.

Nun bin ich seit 6. Oktober zwei Mal wöchentlich aufgrund einer Verletzung in physiotherapeutischer Behandlung. Sie ist mein Jahrgang. Mit der Zeit haben wir uns auch fernab der "behandelnden/beruflichen" Ebene immer besser verstanden.

Ich weiß nicht, ob ich mich echt ein bisschen in sie verschossen habe, jedoch kommen auch von ihr immer wieder ziemlich deutliche Bemerkungen/Anzeichen. Ich weiß nur nicht, wie ich das Ganze bewerten soll, da sie ebenfalls in einer Beziehung ist. Als"netten Flirt" würde ich das auf jeden Fall bezeichnen. Außerdem habe ich organisiert, dass wir bald ein Testspiel gegen die Mannschaft von ihrem Kerl spielen (Fußball). Darauf hat sie sofort gesagt, dass sie sich das Spiel anschauen wird, obwohl sie sonst absolut selten bei den Spielen von ihrem Kerl zuschaut.

Wir haben jetzt theoretisch noch 3 Wochen vor uns, bevor der Behandlungsprozess wahrscheinlich beendet ist... Und ich für mich merke schon so ein Gefühl des Vermissens, wenn ich z.B. Donnerstags bei ihr bin und danach erst wieder am Dienstag der nächsten Woche. Außerdem hat mich die Dame am Empfang letztens gefragt, "was ich mit ihr (der Therapeutin) mache", weil sie immer so gut gelaunt ist, wenn ich da war.

Ach scheiße ey, ich weiß es nicht...

Freundschaft, Liebe und Beziehung
Wie erkenne ich ob ich eine Bipolare störung hab oder andere psychische erkrankungen?

Es fing alles damals an das ich schlafstörungen hatte aber Ab wann weis man obs ernst ist und ob man zum Artzt soll , , ich hatte im letzten jahr eine extreme scheiß egal haltung und hab nur noch alk und andere substanzen konsumiert an manchen tagen fühle ich mich komplett kaputt hab auf nix bock und fühl mich scheiße hab schuld gefühle und kann ned auf hören zu denken an anderen tagen geht es mir extrem gut und ich bin Kreativ mach dann musik und träume davon das durchzu ziehen was mir spaß macht und manchmal wechseln diese stimmungen innehalb von stunden also z.b. Mir geht s extrem gut und von einem auf den anderen moment fühle ich mich extrem demotiviert , selbstzweifel und ego probleme hab ich auch ich fühl mich so gut wie immer minderwertig, früher vor knapp 2 jahren fühlte ich mich ungefähr 8 Monate extrem niedergeschlagen, manchmal bin ich aber auch extrem hyperaktiv und ich hab immer ein extremen drang mich mitteilen zu müssen..... Ich weis aber nicht ob ich Psychisch gesund bin und einfach mir was einbilde oder ob das schon ein grund ist zum Artzt zu gehen , Dazu muss ich sagen das es mir sehr schwer fällt über meien Probleme zu reden also bin mitlerweile 18 aber hab das nie meienen Eltern erzählt weil ich dachte das wär Normal aber als ich mit Freunden darüber gesprochen habe schien es nicht mehr so normal. Ich hab auch sehr probleme mit fremden Menschen zu reden und allgemein hatte ich mal Körperliche beschwerden bin aber erst zum Arzt gegangen als ich es nicht mehr aushalten konnte und dann musste ich operiert werden. Das ding ist momentan füle ich mich ganz okay nicht besonders gut aber auch nicht besonders schlecht aber ich hab angst das ich wieder diese scheißegal haltung bekomme weil ich hab auch probleme mich zu Pflegen. ich will mich aber auch nicht bloßstellen vor dem Artzt wenns im endeffekt garnix ist .. Kann mir wer weiterhelfen ??

Psychologie

Beliebte Themen