Lohnt sich dieses Systemupgrade?

Hallo gutefrage.net!

Momentan besitze ich einen PC mit einem I5-6600k (@4.4GHz), einem ASRock-Mainboard mit Z170-Chipsatz, eine Radeon R9 390, 8x2 GB DDR4-2400 und ein 750w Netzteil mit 80+ Gold-Zertifizierung. Den Computer vernwende ich hauptsächlich fürs Gaming, allerdings auch fürs Surfen und Office, was man am PC nun mal macht.

Da ich meinen PC gern upgraden würde (auf Grund vieler guter, neuer und günstiger CPUs/Grafikkarten), habe ich mich ein bisschen umgesehen und leider festellen müssen, dass ein Upgrade auf meinem Mainboard-Sockel (meiner Meinung nach) nicht sehr sinnig ist, da ich eher "budgetorientiert" und "aktuell" bauen möchte, und mir die anderen möglichen CPU-Optionen auf selbigem Sockel zu teuer, beziehungsweise nicht "aktuell genug" sind.

Ich müsste folglich meine CPU und mein Mainboard erneuern, damit ich ein System habe, das auf "dem neuesten Stand" ist.

Ich würde meine CPU gern durch einen Ryzen 5 3600, gepaart mit einem ASRock B450 Pro4, ersetzen.

Ist das ein lohnenswertes Upgrade im Vergleich zum I5-6600k, gepaart mit dem ASRock Z170 Gaming K4?

Ich habe das Gefühl, dass mein Prozessor oft der Flaschenhalsfaktor ist, was mich ziemlich nervt, und der Plan ist, das in Zukunft zu unterbinden, deswegen würde ich gern auf eine CPU mit mehr Kernen umsteigen, da in Zukunft vermutlich auch mehr Anwendungen von mehr Kernen profitieren werden können (?).

Meine Grafikkarte würde ich auch gern ersetzen, aber das erst, wenn der schmale Schülergeldbeutel es erlaubt.

Hierbei hatte ich zum jetzigen Zeitpunkt an eine 1660 Ti oder eine RTX 2060 aus dem Hause Nvidia gedacht.

Ist das ein sinnreiches Upgrade?

Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen, Verbesserungsvorschläge und Anmerkungen.

-Marius-

PC, Computer, Technik, CPU, Prozessor, GPU, Grafikkarte, System, Gaming, Technologie, Spiele und Gaming
7 Antworten
Was tun bei dieser Nummer?

Mich hatt soeben auf dem Festnetztelefon meiner Eltern eine Nummer angerufen. Ich bin mir nicht sicher ob ich diese hier zeigen darf also lass ich es lieber. Es wahr ein man dran der mit einem Indisch klingenden Akzent relativ gut Englisch gesprochen hat. Sein Namen konnte ich nicht wirklich verstehen. Er klang auch Asiatisch. Der Mann hat gesagt das er vom Mikrosoft Stützpunkt in GB anruft und dass angeblich Haker sich an meinem Computer ( mein Computer ist schon lange kaputt, der einzige Computer im Haus gehört meiner Mutter) vergriffen haben sollen. Ich habe dann mit meinen extrem Ausgeprägten Englisch-Skills (😉) zu ihm gesagt: " i do not think Hackers hacked my computer." Dann habe ich aufgelegt. Ich habe die Nummer überprüft und sie kommt nicht wie erwartet aus GB sondern aus Düsseldorf. Ich habe die Nummer auf meinem Handy nochmal angerufen und diesmal ging ein Deutscher ran. Dieser hatt (wie ich glaube) ein bisschen so Gesprochen als hätte er es auswendig gelernt. Ich fragte ihn ob ich wüsste wem die Nummer gehört und dass mich gerade Leute von Mikrosoft (was ich nicht glaube😂) angerufen haben. Er schilderte mir , die Nummer sei Gefälscht worden. Im Hintergrund hörte ich Telefone klingeln und der man hat wie gesagt gut gesprochen weswegen ich davon ausgehen kann dass diese Nummer einem Echten Unternehmen gehört. Oder stecken die unter einer Decke? Was sagt ihr dazu. Ich habe das Verlangen diese Leute (aus GB😉) noch mal anzurufen und ein bisschen zu verarschen.

PC, Computer, Internet, Telefon, Psychologie, Anruf, Nummer, Telekommunikation
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema PC