Fragen, die gerade im Trend liegen

Wer Deine Fragen beantwortet

75% aller neuen Fragen werden bei uns in weniger von 5 Minuten beantwortet.

Dahinter steht eine aktive Community – hier ein paar interessante Nutzer und Experten, die Deine Fragen beantworten

Fragen aus unseren Top-Themen

Liebe & Beziehung

Gesundheit & Medizin

Gadgets & Technik

Sport & Freizeit

Geld & Finanzen

Wie soll es mit ihm weiter gehen? Wie soll ich mich verhalten?

Hallöchen😊

ich habe ein kleines Problem.

Erstmal zur Vorgeschichte: Meine beste Freundin hat einen jüngeren Bruder (ca. 3 Jahre Unterschied zu mir, man merkt aber garnicht das er jünger wie ich ist) wir kennen uns jetzt auch schon sehr lange und verstehen uns auch gut. Er ist total aufmerksam und sehr lieb zu mir. Immer wieder war ich in der Situation das ich mir mehr erhofft habe. Doch sollte da mehr laufen wie Freundschaft wär es sehr schwierig gerade im Bezug auf meiner besten Freundin und naja allgemein. Zudem weis ich von meiner besten Freundin das er bei den Mädchen in seiner Klasse und so sehr beliebt ist und auch immer wieder was am laufen mit einem Mädchen hat. Auch deswegen habe ich mir keine Hoffnungen mehr gemacht.

Jetzt war ich letztens bei meiner besten Freundin und wir wollten mit zwei Freunden feiern gehen. Leider habe ich beim Vorglühen bisschen zu tief ins Glas geschaut und bin nicht mehr mit feiern gegangen. Der Bruder meiner besten Freundin war auch beim vorglühen dabei und hatte dem entsprechen auch schon etwas getrunken. Aufjedenfall bin ich dann nicht mehr mit zum feiern gegangen und war bei meiner besten Freundin zuhause. Das letzte was ich noch weis, is das ihr Bruder bei mir geblieben ist und auf mich „aufgepasst“ hat. Wir lagen zusammen im Bett und naja sind uns soweit ich weis etwas näher gekommen, ich bin mir nicht sicher ob wir uns geküsst haben (aber es hat sich schon so angefühlt und irgendwie kann ich mich auch noch dran erinnern aber irgendwie is alles so unreal), da ich so gut wie nichts mehr von der Nacht weis. Trotzdem war ich die ganze Nacht bei ihm und lag in seinem Arm. Am nächsten morgen haben wir eigentlich nichts mehr geredet da uns allen sehr schlecht war😂 ich habe aber gemerkt das er mich sehr oft angeschaut hat. Ich hab ihn dann den ganzen Tag nicht mehr gesehen und bin dann auch nachhause gegangen.

Ich weis jetzt einfach nicht wie ich mit der Situation umgehen soll und weis auch nicht mit wem ich drüber reden kann deswegen musste ich mir jetzt mal hier alles vom Herzen schreiben.

Für tips wie ich mit der Situation umgehen soll wär ich schon sehr froh😌

ps: ich hab keine Ahnung wie viel er noch von der Nacht weis

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Warum helfen so wenige/keine bei einem Unfall?

Ich war letztes Jahr mit einem Kumpel in Thüringen auf dem Weg zu einem Gewitter und es Bildete sich plötzlich ein Stau der Stau war auf gut 400m einsehbar so das man sehen konnte wie die Autofahrer weiter vorne sich verhalten und ich bin instinktiv rechts rüber gefahren und das wars sonst hinter mir keiner und vor mir auch niemand.
Etwa 30 sek nach mir zog eine Reisebus dann auch rechts auf den Standstreifen und da waren es dann mehrere Autos die dann auch endlich rüber zogen aber erst nach dem der Bus rüber gezogen ist letztendlich stellte sich raus es war ein "keiner weiß warum"Stau der einfach so ohne Grund entstanden ist.
Und was mich da richtig verärgert hat ist das niemand rüber gezogen ist ich meine die Leute haben dadurch doch keinen Nachteil sie müssen einfach nur ein Stück rüber ziehen das wars!!
Dann kam das krassere und auch zu gleich eine Situation die mich wahnsinnig verärgert hat.
Am selben Tag wir standen dann irgendwo in Thüringen auf einem Feld haben das Gewitter beobachten dieses zog weiter und wir sind hinterher gefahren.
Nun mussten wir ein ganzes Stück über eine Autobahn fahren und es war wirklich heftig am Regnen so das die Fahrbahn schon ordentlich Wasser hatte so habe ich dann natürlich auch meine Geschwindigkeit angepasst.
Naja und plötzlich schoss ein Nagelneuer Audi A6 an uns vorbei und etwa 3km weiter lagen plötzlich Trümmerteile auf der Fahrbahn so das ich stark abbremsen musste.
Wer lag im graben? Der Audi der mich vorher noch überholt hat.
Naja der Audi war schon heftig kaputt.
Ich bin instinktiv rechts ran gefahren bei strömenden Regen ausgestiegen und hingelaufen.
Der Fahrer war ansprechbar und nicht verletzt ich fragte ihn ob alles in Ordnung ist und ob ich einen RTW bestellen soll daraufhin meinte er er macht das schon selbst er muss erstmal runter kommen.
Ohne witz ich habe noch nie jemanden gesehen der so geschockt geguckt hat das war schon heftig.
Erst nach dem ich angehalten habe hilt auch ein Vater samt Tochter an und liefen zu ihm hin aber auch die beiden sind wie ich dann wieder gefahren da der fahrer alles selbst machen wollte und ich das respektiere.
Und jetzt kommt das was mich richtig aufgeregt hat.
Es hat niemand vor mir angehalten und mal wenigstens bei ihm geguckt nein lieber hält man sein drecks Handy aus dem Fenster und Filmt oder Fotografiert das ganze!!
Wieso kann man nicht einfach mal anhalten und helfen?
Ich muss auch gestehen das ich danach ein gutes Gefühl hatte oder stolz auf mich war jemandem geholfen zu haben.
Aber das andere Menschen lieber gaffen statt helfen find ich wirklich traurig...

Auto, Medizin, Gesundheit, Verkehr, Gesundheit und Medizin, Notfallmedizin, PKW, Rettungsdienst, Auto und Motorrad
10 Antworten

Du hast eine Frage oder möchtest anderen helfen?

Wir sind auf Dich gespannt!

 

Melde Dich jetzt an

Aktuelle Fragen

Fragen, die Nutzer heute gestellt haben

Bericht Brigitte B. von Frank Wedekind?

Hallo,

ich brauche ein Bericht für die Ballade Brigitte B. von Frank Wedekind.

Kann mir jemand helfen oder ein paar Tipps geben?

Hier ist die Ballade:

Ein junges Mädchen kam nach Baden,

Brigitte B. war sie genannt,

Fand Stellung dort in einem Laden,

Wo sie gut angeschrieben stand.

Die Dame, schon ein wenig älter,

War dem Geschäfte zugetan,

Der Herr ein höherer Angestellter

Der königlichen Eisenbahn.

Die Dame sagt nun eines Tages,

Wie man zu Nacht gegessen hat:

Nimm dies Paket, mein Kind, und trag es

Zu der Baronin vor der Stadt.

Auf diesem Wege traf Brigitte

Jedoch ein Individuum,

Das hat an sie nur eine Bitte,

Wenn nicht, dann bringe er sich um.

Brigitte, völlig unerfahren,

Gab sich ihm mehr aus Mitleid hin.

Drauf ging er fort mit ihren Waren

Und ließ sie in der Lage drin.

Sie konnt es anfangs gar nicht fassen,

Dann lief sie heulend und gestand,

Dass sie sich hat verführen lassen,

Was die Madam begreiflich fand.

Dass aber dabei die Tournüre

Für die Baronin vor der Stadt

Gestohlen worden sei, das schnüre

Das Herz ihr ab, sie hab sie satt.

Brigitte warf sich vor ihr nieder,

Sie sei gewiss nicht mehr so dumm;

Den Abend aber schlief sie wieder

Bei ihrem Individuum.

Und als die Herrschaft dann um Pfingsten

Ausflog mit dem Gesangverein,

Lud sie ihn ohne die geringsten

Bedenken abends zu sich ein.

Sofort ließ er sich alles zeigen,

Den Schreibtisch und den Kassenschrank,

Macht die Papiere sich zu eigen

Und zollt ihr nicht mal mehr den Dank.

Brigitte, als sie nun gesehen,

Was ihr Geliebter angericht',

Entwich auf unhörbaren Zehen

Dem Ehepaar aus dem Gesicht.

Vorgestern hat man sie gefangen,

Es lässt sich nicht erzählen, wo;

Dem Jüngling, der die Tat begangen,

Dem ging es gestern ebenso.

deutsch, Schule, Schüler, Ballade, Bericht, zeitungsbericht
1 Antwort

Beliebte Themen