Deutschlands größte Frage-Antwort-Plattform

So vielseitig wie keine andere Frage-Antwort-Plattform. Bei uns findest Du schnell neue Perspektiven - egal zu welchem Thema.

Icon

Vielseitig

Profitiere vom Wissen und der Erfahrung von 1,9 Mio. aktiven Nutzern

Icon

Schnell

Du erhältst meist in wenigen Minuten eine Antwort

Icon

Lebendig

Unsere Community gibt bis zu 25.000 Antworten täglich

Beliebte Themen

Aktuelle Fragen

Ich verachte Psychologen, brauche aber Hilfe. Was nun?

Zu aller erst: ich kenne den Unterschied zwischen Psychater und Psychologe. Ich weiß, was die "beschließen" können und ich getrost ignorieren kann. Und auch die Umstände wenn nicht. Wie man bei der Krankenkasse nach einen Psychologen fragt, weiß ich und habe sogar einen Psychater meines Vertrauens an der Hand. Ich kenne das "Willkommensgespräch" beim Psychologen (die ersten 4 (6?) Sitzungen um sich kennen zu lernen). Und auch den Gesichtsausdruck zwischen "der nächste Verlierer" und "wann ist Mittagspause?". Ich habe Medis geschluckt und noch ganz andere schße mitgemacht.

Das Problem: Ich habe vor ~3.5 Jahren ein ... recht einschneidendes Erlebnis mitgemacht. Mein Vertrauen in diese Berufsgruppe war vorher schon sehr mäßig. Danach sehe ich Ärzte aus dem 15Jhd. dieser Berufsgruppe als um Welten überlegen an. Sie hatten zumindest den Aderlass und eine Idee was deswegen passiert. Psychologen von heute arbeiten nach Modellen, die sich in 10 Jahren selbst überhohlen [1]. Dieses narzisstische Aloch ist schwer zu ertragen, bringt meine Erfahrungen aber auf den Punkt [2]. Und dennoch sind sie die einzige Berufsgruppe, die sich berufen fühlt auf die Frage "WTF ist falsch mit mir??" zu antworten.

Zur Frage: Ich stecke gerade in einem ziemlichen tief. Nicht so, das ich die Menschen in den weißen Turnschuhen brauche aber gut fühlt sich es auch nicht an. Wie schaffe ich es mit den oben genannten Berufsstand in Kontakt zu kommen?

[1] https://www.aerzteblatt.de/archiv/161042/Psychologie-und-Psychotherapie-Von-der-Halbwertszeit-des-Wissens

[2] https://www.youtube.com/watch?v=GA9jiTL-_I0

Psychologie, Depression, Phobie, Psychiater, Psychologe
2 Antworten
Was kann ich gegen Zahnfleischrückgang tun?

Hallo!

Hier erstmal die Vorgeschichte:

Einmal als ich beim Zahnarzt wahr, hatte ich ihm einen Zahn gezeigt, wo das Zahnfleisch zurück gegangen ist. Er sagte, das es von nächtlichem Zähne knirschen kommt und ich soll deswegen eine Knirscherschiene tragen. Ich habe also einen Abdruck machen lassen und trage jetzt seid dem her jede Nacht diese Schiene im Unterkiefer.

Nun zum eigentlichen Problem:

Ich hätte letzte Woche mit meiner Mutter einen Termin zur Zahnreinigung in Villingen-Schwenningen beim Zahnarzt. (Das ist nicht unser richtiger Zahnarzt) Die Prophylaxe-assistentin hat festgestellt, das mein Zahnfleisch an manchen stellen rot ist und das es auch an manchen anderen Stellen zurück geht. Ich habe ihr dann erzählt, das ich wegen Zähneknirschen eine Schiene trage. Daraufhin sagte sie, das ich in der Nacht voll auf die Schiene draufbeise, weswegen sich die Zähne abnutzen und dadurch auch an manchen Stellen das Zahnfleisch ein bisschen zurück geht. Sie sagte dann das man die Schiene hinten irgendwie erhöhen könnte, damit man nacher nicht mehr auf die ganze Schiene draufbeist oder das man irgendwie eine feste Aufbissschiene einsetzt. Ansonsten hat sie gesagt, gibt es nur noch den Chirurgischen Eingriff. Wir werden es auf jeden Fall unserem normalen Zahnarzt sagen, wenn wir am 30 September den Termin zur Kontrolle haben. Hattet ihr schon mal so etwas oder damit Erfahrung gemacht. Habt ihr noch irgendwelche anderen Therapien oder Tipps was ich machen kann? Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ihr mir antworten würdet.

Schon mal Danke im voraus für die ganzen hilfreichen Antworten! :)

Gruß Sebastian :)

Gesundheit und Medizin, Zähneknirschen, Zahnarzt, Zahnfleisch
1 Antwort

Die beliebtesten Themen unserer Nutzer - redaktionell aufbereitet

Tipps & Erfahrungen

Artikel zu beliebten Themen, wie Nachhaltigkeit, Haushaltstipps oder Freizeit-Ideen

Diskussionen

Meinungen aus der Community: Artikel 13, Musik beim Lernen - Pro und Contra, uvm..

Deine Themen

Welcher Artikel fehlt Dir? Schick uns Deine Vorschläge per Mail an info@gutefrage.net!

So moderieren wir gutefrage

Ein fast 100-köpfiges Team aus Moderatoren und das interne gutefrage Community Management kümmert sich täglich und rund um die Uhr darum, dass unsere Richtlinien eingehalten werden. Diese wurden zum Schutz unserer Community aufgestellt, damit gutefrage stets ein offener Ort bleibt, an dem jeder respektvoll über ernstgemeinte und rechtmäßige Themen diskutieren kann.

Mehr zur gutefrage Community

Über gutefrage

gutefrage ist mehr als eine Frage-Antwort-Plattform. Wir bringen Menschen zusammen und eröffnen Dir neue Perspektiven.

Bei uns kannst Du Wissen, Erfahrung und Meinungen mit anderen teilen und entdecken. Seit 2006 ist gutefrage für Millionen Menschen die Anlaufstelle für Fragen und Antworten. gutefrage steht für einen persönlichen und offenen Austausch untereinander – zu jeder Zeit und überall. So entsteht eine große Themen- und Meinungsvielfalt.

gutefrage ist ein Angebot der gutefrage.net GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der Holtzbrinck Digital GmbH. Mit ca. 15 Millionen Unique Usern pro Monat (AGOF 02/2019) befindet sich die Plattform unter den reichweitenstärksten Online-Angeboten in Deutschland.