Aber sicher. :)

Obwohl die beiden (Tochter 18 Jahre, Sohn 17 Jahre alt) in 'ner Pflegefamilie aufgewachsen sind haben sie so manche Marotte von mir irgendwie übernommen. ;)

warehouse14

...zur Antwort

Einfach nicht mit fettigem und süßem vollstopfen und dummes Gelaber nicht persönlich nehmen.

So blöd es klingt, aber zum Mobbing gehören immer noch mindestens 2: Einer der mobbt, und einer, der sich mobben lässt.

Solange der Mobber den Eindruck hat, Dich verletzen zu können, wird er seinen Spaß daran haben.

Wenn er diesen Spaß nicht mehr bekommt weil Du einfach mitlachst sucht er sich ein anderes Opfer.

Und wenn Dich Dein eigenes Gewicht stört mach halt mal was dagegen.

Dicker zu werden weil es "eh egal ist wegen wieviel Du gemobbt wirst" ist ja nun wirklich nicht gerade schlau...

Wenn Dich Dein Gewicht nicht stört dann lass andere doch darüber denken was sie wollen. Die haben doch eh schon Probleme wenn sie auf solch ein "Niveau" herabsinken daß sie mobben...

In der Pubertät hängengeblieben oder so.

warehouse14

...zur Antwort

Erkläre es mir bitte:

Warum willst Du in der Illusion leben, daß Deine doch sehr eingeschränkte Sicht der Dinge die Richtige ist? Immerhin beschränkst Du den Blickwinkel nur auf Astronomie und Physik.

Die Welt hat aber wesentlich mehr zu bieten als nur das.

Diejenigen, denen Du "vorwirfst", sie würden nur in einer Illusion leben wollen, haben einfach einen größeren/höheren Überblick.

Weil sie sich im Denken nicht beschränken so wie Du.

Man kann tausend Puzzleteile einzeln betrachten, aber das ganze Bild dennoch niemals sehen wenn man mit der Nase zu dicht davor klebt.

warehouse14

...zur Antwort

Hör auf, die Tage zu zählen die Du schon nicht mehr rauchst.

Das ist wie ein Countdown für die Sucht wann sie Dich wieder zurückbekommt. Ähnlich wie man es aus Filmen kennt wo Gefängnisinsassen die Tage zählen bis sie da wieder rauskommen. ;)

Du machst damit also das Nichtrauchen zu Deinem Gefängnis aus dem Du raus willst... o.O

Und auf keinen Fall irgendwelche "Notfallalternativqualmutensilien" nutzen. Da kannste auch gleich richtig qualmen. Ist also genauso kontraproduktiv.

Lass einfach Deinen Kopf die Sache regeln.

Du willst nicht erst ein Nichtraucher werden, sondern Du bist Nichtraucher. Und bleibst es auch, wenn Du es willst.

Ende Gelände. ;)

warehouse14 (Ex-Kettenraucher per kalter Entzug)

...zur Antwort

Wozu Ausreden?

Sag doch einfach, daß Du Deine Nummer nicht hergeben willst und basta.

Wer es wert ist, Deine Nummer zu bekommen wird sich nicht darüber aufregen wenn er 'ne alternative Kontaktmöglichkeit nutzen muss.

Den üblichen Briefkasten zum Beispiel. Oder einfach das nächste zufällige Treffen in der Stadt.

Ansonsten mach es wie ich: ich hab z.B. 2 Handys. Eine Nummer also für Flitzpiepen (das Handy ist meist daheim oder gar ausgeschaltet...), eine für VIP's (die erreichen mich auch auf dem Mond noch)...

Derjenige wird früher oder später schon merken was er für mich ist. XD

Das funzt auch mit emailadressen... ;)

warehouse14

...zur Antwort

Alles kann missbraucht werden.

Selbst sowas simples wie ein Rad.

War ja auch ein Folterinstrument vor "noch nicht allzu langer Zeit"... o.O

Das dumme an der Forschung ist: wenn man ein Problem gelöst hat dann hat man sicherlich mindestens 3 neue geschaffen.

Schau doch nur mal, was in Sachen Krankheiten sich so alles verschlimmbessert hat seit man unsere Nahrungsmittel gentechnisch aufgemotzt hat.

Es fehlt halt mal wieder so ein richtiger GAU.

Dann werden die übereifrigen "Wissenschaftler" auch mal wieder auf die Bremse treten und darüber nachdenken, ob man alles machen muss was man machen könnte.

Bis dahin kann man nur eines tun: nicht an den eigenen Kindern herumschrauben lassen.

Man muss eben nicht alles machen was man machen könnte...

warehouse14

...zur Antwort

Wenn er erwerbsgemindert ist dann spielt es keine Rolle, was man persönlich "besser" findet. Man steht damit ja dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung... Hartz 4 gibbet dann nich, sondern Grundsicherung.

Oder er heiratet ne reiche Dame. Alternativ heutzutage vielleicht auch nen Kerl. o.O

Die/der ist dann erstmal für seinen Unterhalt zuständig...

Aber es dürfte kaum solche Ladys/Herrschaften geben die sich solche wirtschaftlichen Bürden aufhalsen lassen.

Also ab in die Grundsicherung.

Oder den stolzen Hungertod. ;)

Aus der Grundsicherung kommt man aber auch durch 'nen Job wieder raus... Sofern man mit dem dann seinen Unterhalt komplett selber verdient.

Ansonsten wird es als Zuverdienst teilweise angerechnet. Dann hat man zumindest mehr als den üblichen Regelsatz... Der bei beiden Systemen gleich ist.

Also finanziell ist es eh ziemlich wurscht, in wessen Aktenschrank man hängt.

warehouse14

...zur Antwort

Ich denke, es wird immer irgendetwas geben, das auch ohne Internet auskommt.

Jeder, der mal 'ne Zeit lang mehr oder weniger unfreiwillig ohne Netz war wird wissen, wie wertvoll dann sogar noch Schallplatten und MC sein können. ;)

Genauso wie batteriebetriebene Abspielgeräte...

Und Bücher aus Papier sowie Kerzen und Streichhölzer. ;)

warehouse14

...zur Antwort

Den leeren Platz an meinem Kaffeetisch.

Ich finde einfach keine Leute, die mal zu mir auf 'nen Kaffee kommen wollen. Und wenn, dann können sie nicht kommen weil wohnen im Ausland oder haben weniger Geld als ich was schon irgendwie armselig ist weil ich EM-Rente/Grundsicherung bekomme. :'(

Ansonsten würde ich in einem Browserspiel gerne mal diese lästigen Plünderer loswerden die es wohl auf mich abgesehen haben. Jeden Tag aufs neue Frust statt Lust am Spiel. -.-

Aber das Spiel komplett aufgeben fällt genauso schwer wie darin mal einen Erfolg zu erzielen. o.O

Und meine Panikerkrankung kann man auch mal auf dem Flohmarkt verscherbeln/verschenken. Ich hab davon schon lange die Nase voll. ;)

warehouse14

...zur Antwort

Du solltest Dich mal mit (Auto-)Suggestion befassen.

Dann merkst Du vielleicht, wie bescheuert es ist, gezielt auf die Suche nach irgendwelchen "satanischen Botschaften" zu gehen indem man irgendwas auf den Kopf stellt, x-fach zusammenfaltet oder rückwärts abspielt bis man eben sieht/hört was man zu finden erhofft. -.-

Wieso versteckt wer auch immer Schafe und sonstiges in den Wolken?

Oder sind die da am Ende nur, weil das menschliche Gehirn nach bekannten und eben absichtlich gesuchten Mustern sucht?

Weißt Du, wieso es Sternbilder gibt? Wer hat die denn da draußen hingeklatscht? ;)

Wenn ich ein Foto von Dir auf den Kopf stelle und gezielt nach einem Dämon suche werde ich sicher einen finden. Und nebendran sogar Jesus. Und Elvis. Und den Osterhasen...

Ganz einfach, weil ich ein "Vorbild" habe wie sowas auszusehen hat. Mein Hirn gleicht dann also einfach das, was ich mir vorstelle, mit dem ab, was ich sehe. Und oh wunder! Ich sehe, was ich sehen will wenn ich lange genug hinstarre. ;P

Und wenn Du anderen Leuten erzählst, was es da zu sehen geben soll, beeinflusst Du sie unterschwellig.

Du manipulierst sie also.

Lass das einfach. Es ist nicht gesund für Dich. Steht doch schon in der Bibel daß man nicht nach Ohmen und Zeichen schauen soll.

Gott wird schon wissen, warum. Vertraue ihm doch einfach mal.

warehouse14

...zur Antwort
Der Lehrplan ist relativ verständlich.

Ich denke nicht, daß Du zu dumm dafür bist. Du hast halt nur nicht immer mit solchen Texten zu tun. Und lässt Deinem Hirn beim überfliegen nicht die nötige Zeit, die Infos sachgerecht zu verarbeiten. ;)

Lies es langsam und genau und schlage Wörter, die Du nicht (mehr) verstehst, im Lexikon nach.

Dann sollte es wieder mehr Licht im dunklen Wald geben. ;)

warehouse14

...zur Antwort

Um ein Experte zu werden braucht man so einige Hilfreichste-Antwort-Auszeichnungen.

Und naja. Versuch doch mal, eine kompetente Antwort zu schreiben ohne darunter einen Glaubenskrieg in den Kommentaren zu bekommen. -.-

Irgendwann wird der Quatsch dann eben gelöscht. Und die Antwort leider oft gleich mit... Wird also nix mit Hilfreichster Antwort.

Vor allem, weil die Auswahl der besten Antwort ja davon abhängt, welche Motivation für die Frage der FS hatte... Kann man immer wieder sehen daß nur die Antworten ausgezeichnet werden, die der vorgefassten Meinung des FS entspricht. Objektivität sieht aber anders aus...

Und lass mal einen A(nti)theisten Experte für die Bibel sein. Oder einen Muslim für den christlichen Glauben... Oder umgekehrt. Oder einen Zeugen-Jehovas-Aussteiger für seine Exgemeinschaft. o.O

Da kannste gleich die Bude abfackeln. Ist genauso effektiv. Bei weniger Stress... XD

Die wirklichen Experten brauchen übrigens ein solches Dingsbums nicht. Die geben einfach gute Antworten auf Fragen auch ohne daß sie dafür irgendwas bekommen.

Egal, bei welchem Thema.

warehouse14

...zur Antwort

Die meisten Menschen haben solche Marotten. Nicht immer ist es ein Nacktbildkalender. Manche haben auch nur Bilder ihrer Lieblingsstars und/oder Exfreunde irgendwo an der Wand etc.... ;)

Und wenn Hetero-Männer alleine (=unter sich) sind hängen sie durchaus solche Bilder an die Wand (nur halt mit halbnackten Frauen drauf...). Sie geben es nur nicht unbedingt gegenüber Frauen zu weil sie nicht als notgeile Halbaffen abgestempelt werden wollen. Dabei ist das nur optische Erotik. Für die Phantasie gemacht. Weil Menschen eben gerne gucken und dabei träumen. Auch die weiblichen... Die haben eben nur andere Motive. Bei Frauen muss der Kerl nicht unbedingt nackt sein... Zumindest nicht an den wichtigsten Stellen. ;)

Und ein Kalender mit (halb)nackten Frauen wäre bei einem schwulen Kerl eher ungewöhnlich. Nackte Männer dagegen normal. ;)

Häng doch einfach einen Kalender mit für Dich ebenfalls attraktiven Kerlen daneben.

Dann habt ihr beide euren Spaß. ;)

Auch schwule Männer sind eben "nur Kerle". Und die sind von Natur aus in Sachen Erotik stark auf Optik/Gucken ausgelegt... :D

Wenn man nicht zu verklemmt ist kommt man gut damit zurecht.

warehouse14

...zur Antwort

Guten Morgen! Welche Musiker findet ihr menschlich sympathisch, ohne die Musik zu mögen?

Guten Morgen!

Heute gibt's mal eine Guten-Morgen-Frage (wenn sie es wird, wäre doch schön) zum Thema Musik - konkret geht es darum, ob es Musiker gibt, die euch zwar menschlich total sympathisch sind, deren Musik ihr aber nicht unbedingt gut findet/hört und warum ihr sie gern habt.

Mir sind einige Schlagerinterpreten durchaus sympathisch, ohne dass ich ihre Musik gut finde oder CDs von ihnen kaufen würde ----> sie kommen gut rüber und man merkt dass die Spaß an der Darbietung haben, aber ich bin eben kein Fan.

Ich habe etwa mal vor Jahren ein TV-Interview von den Höhnern gesehen. Ich würde mich nicht als Fan bezeichnen, aber ich finde sie sympathisch und mag vor allem die Art des Henning Krautmacher der einfach so entspannt und authenthisch rüberkommt.

Ähnlich geht es mir mit Frank Zander. Von dem fand ich nur wenig ernsthaft gut und außer der "Hier kommt Kurt"-Single aus den 80ern habe ich nix von ihm im Schrank, aber seine menschliche Art sowie sein Engagement für Obdachlose finde ich super. Er scheint ein dufter Typ zu sein, nur seine Musik traf nicht immer meinen Geschmack.

Den "Musikantenstadel"-Andy Borg fand ich als Moderator super sympathisch, mein Opa hat den gern gesehen. Man merkte ihm an, dass der als Moderator ganz aufgeht und die Gags waren gelungen, aber musikalisch ist Andy Borg bis auf zwei-drei Songs wie "Ich brauch ein bisschen Glück" nicht meine Welt. Aber das ist doch ein nettes Motto für das Wochenende!

https://www.youtube.com/watch?v=mbq2jC6_YTE

Viele Grüße und viel Freude... auch am Musikhören!

...zur Frage

Eigentlich ist es bei mir ja eher umgekehrt: ich mag die Musik, aber den Künstler irgendwie nicht.

Einer fällt mir da auf Anhieb ein dessen "Musik" mir nicht so wirklich zusagt:

Bushido. Von ihm hab ich mir zwar immer noch nicht mehr als nur das Duett mit Karel Gott angehört, aber wenigstens hab ich mir mal was von ihm angehört. XD

Und das eine Lied hat meine Antipathie ihm gegenüber etwas geschmälert. Ich finde es irgendwie süß daß so ein "harter Kerl" doch auch irgendwie so schnulzig sein kann... ;)

Aber wenn es schon eine sympathische Person sein soll deren Musik mir weniger zusagt ist es Maite Kelly.

Ich mag die Kellys als Gruppe. Einzeln ja weniger... Abgesehen von Kathy. ;)

Ich mag Maite also im Prinzip einfach nur, weil sie ne Kelly ist. o.O

Hier die 2 Lieder, die ich mir von/mit den beiden manchmal doch gerne anhöre:

https://www.youtube.com/watch?v=Fs4sLbBLUoo

https://www.youtube.com/watch?v=BNHamTwxJ6Q

warehouse14

...zur Antwort
Pop

Eigentlich habe ich nur Lieblingsstars. Vorzugsweise welche, die sich nicht nur in einem Genre verkriechen.

Aktuell ist Karel Gott meine Nummer 1. ;)

Bei kaum einem anderen bekommt man soviel Vielfalt in hoher Qualität. Egal, ob Rock, Pop, Country, Swing, Jazz, Disco, Klassik oder Blues und vieles mehr. Sogar "Schlager". Wobei seine deutschen Lieder sicherlich diesen doch eher abwertenden Titel nicht verdienen. Nicht selten ist man überrascht wenn man erfährt, welches bekannte Lied er da mal wieder covert. ;)

Tschechisch:

https://www.youtube.com/watch?v=gzvYL7L4X68

Deutsch:

https://www.youtube.com/watch?v=Nq7ITcj2N6U

Karel Gott baut auch musikalische Brücken. Seine unzähligen Duette mit Stars aus aller Welt sind schlichtweg beeindruckend. Egal, ob Anna Maria Kaufmann oder Bushido. Ein "mit der/dem aber nicht" kennt Karel nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=OLt2GkGIchQ

https://www.youtube.com/watch?v=YDRM__BZq8g

https://www.youtube.com/watch?v=TMAlfUVPzHo

https://www.youtube.com/watch?v=e0DVC94i9RY

https://www.youtube.com/watch?v=4CkGnP5dWus

https://www.youtube.com/watch?v=lyN-uhUYsXI

https://www.youtube.com/watch?v=iZMgIWqFdzk

https://www.youtube.com/watch?v=Fs4sLbBLUoo

:)))))))))))))))))))))))

warehouse14

...zur Antwort