Mädchen plötzlich trocken und viel beschäftigt?

Ich bin um jede Antwort froh!!!

Tach zusammen

Ich hab da was mit einer am laufen, es läuft eigentlich bisher sehr gut, nur etwas ist im Moment komisch.

Es war immer alles gut, sie war immer süss, wir riefen uns gegenseitig abwechselnd an, etc.

Plötzlich war sie Vorgestern Abend richtig lange weg, aber dort ging es noch.

Gestern war sie den ganzen Tag voll trocken, schrieb eigentlich nix ausser einmal random ein Wort aber dort versuchte ich nett zu sein und sie verhielt sich richtig trocken.

Abends rief ich mal an, sie sagte sie wäre nicht zu Hause und würde mich noch anrufen. 4h Später, also um 01:00 Uhr morgens schrieb sie dann aber rief nicht an.

Irgendwann "ignorierte" sie meine Nachricht für paar min und ich wollte eh schlafen, dachte sie wäre schon pennen gegangen, und schrieb sie solle gut schlafen und dass ich sie lieb habe.

Sie schrieb mir zwar dann paar min später ich solle auch schön schlafen und schön träumen, aber nicht dass sie mich lieb hätte. Hat sie sonst immer am Telefon gesagt.

Heute hat sie mir nur etwas gesendet und sonst war Funkstille. Ich warte bis sie mich anruft, wenns etwas später wird ruf ich dann an. Keine Ahnung wo sie gestern auch so lange unterwegs war, weil ja wie gesagt, sie war vom einen auf den anderen Tag riiiiichtig trocken aber dann am Abend oder so manchmal einfach wieder nasty.

(Sie hat mir ihre Gefühle auch gestanden, ich ihr auch und sie sagte sie wisse noch nicht ob sie bereit für eine Bzh wäre, aber keine Ahnung ob das was damit zu tun hätte)

Auf jeden Fall noch als letztes: Sie hat das Date, welches eig heute war, auf nächste Wochen verschoben, weil sie heute nicht sturm hatte, ich denk das ist offensichtlich warum sies verschoben hat.

Besten Dank für Eure Antworten :)

Gruss

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Beziehung, Frauen verstehen, Freundin, Liebe und Beziehung
Meine Eltern rasten bei gewöhnlichen Dingen aus?

Guten Tag liebe Community,

meine Eltern sind ziemlich kompliziert. Sie reagieren bei den kleinsten Sachen über.

Als ich meine Mutter bitten wollte mir von der Apotheke bitteren Nagellack zu holen da ich wieder kurz davor bin anzufangen an meinen Fingernägeln zu kauen, hat sie mich angeschrien, das an Fingernägel zu kauen das Krankeste auf der Welt ist, und das Leute die das tun Schwach und Verloren sind. Ich war erstmal etwas erschrocken, und musste sie erstmal davon überzeugen das meine Bitte nur als Scherz gemeint war.

Ein andermal habe ich und meine Schwester uns als unsere Eltern verkleidet und ich habe versehentlich einen Pullover meiner Mutter in meinem Zimmer vergessen. Sie ist darauf hin sofort ausgerastet und hat mich zu Zimmerarrest verdonnert. Als ich mich Rechtfertigen wollte, hat sie nur gerufen, das ich meine Klappe halten soll. Jedes kleine Vergehen das ich begehe schreiben sie in das Familienbuch (Darin stehen Dinge wie die Hochzeit meiner Eltern, ihre Verlobung, und die Geburt von mir und meinen Schwestern drin) und wollen, sollte ich jemals Heiraten oder Kinder kriegen, an diesen Tagen laut vor alles Anwesenden vorlesen.

Meine Eltern sind auch Homophob und Ausländerfeindlich, und als ich kurz davor war ihnen zu erklären das ich das anders sehe, sind sie völlig ausgerastet.

Nun, ich möchte diese Spannung bei und Zuhause entfernen können, und wollte euch Fragen ob ihr Ideen habt was man da machen kann.

Mit ihnen zu Reden habe ich schon versucht, aber ihre Reaktion endet in Beleidigungen und Strafen.

Ich danke schonmal jeder einzelnen Antwort!

HANAJa555

Männer, Kinder, Mädchen, Aussehen, Frauen, Eltern, familienprobleme, Reaktion
Ist es normal, oder unnormal, dass ich Männer aus „meinem“ Kulturkreis eher abtörnend finde?

Ich will eigendlich gar nicht sagen aus „meinem“ Kulturkreis weil ich ein Mensch bin, der sich mit keiner Kultur identifiziert, dennoch fragen Leute immer wo ich oder meine Eltern herkommen. Und es ist so, dass meine Eltern aus Tunesien kommen. Und ich 23,w bin halt so komplett anders als alle anderen in der Familie. Ich bin viel moderner, ich bin nicht teligiös, und bin viel aufgeschlossener und mach mein Ding, was vielen nicht gefällt. Vor allem, dass ich noch unverheiratet bin mit 23 gefällt ihnen nicht.

Und jetzt ist es so, dass ich mit meinem Vater gar kein gutes Verhältnis habe/hatte. Und zwar weil er mich extrem strebg erzogen hat und auch mal geschlagen usw, und mein Bruder wird viel leichter erzogen, das kotzt mich an.

Ich will mich kurz fassen: ich habe viele negative Erfahrungen wie z.B. perverses Catcalling in Tunesien von notgeilen Typen, dumme anschuldigungen für mein Verhalten was nicht dem einer guten „Muslima“ entspricht (ich bin nicht religiös verdammt)

und so weiter

nun ist es also am Ende dazu gekommen, dass ich irgendwie einen Abtörn gegen südländische Männer habe. Ich bin innerlich irgendwie angespannt und einer der mich mal kennen lernte (Tunesier) wollte NUR wegen des gemeinsamen Migrationshintergrundes was mit mir anfangen, und ich konnte nicht. Ich konnte ihn nicht einmal umarmen ohne mich innerlich zu verkrampfen und sein Akzent hat mir den Rest gegeben. Ich bin nicht rassistisch. Ich bin ja selber nicht deutsch in dem Sinne. (Nur von der Staatsbürgerschaft) aber ist das normal ?

Leben, Männer, Religion, Islam, Frauen, Sex, Feminismus, Liebe und Beziehung
Wie kann ich das Verhalten meines besten Freundes deuten?

Guten Morgen liebe Community,

ich habe einen besten Freund der für mich mehr ist, als nur ein Freund.

Wir verbringen viel Zeit miteinander und sind fast jeden Tag zusammen -oft auch weil er einfach spontan vor der Tür steht. Immer wieder fahren wir ziellos herum und schauen uns alles mögliche an. Wir witzeln viel und ärgern uns gegenseitig ständig. Auch werde ich sehr in seine Familie eingebunden und es passiert nicht selten, dass manche uns bereits für ein Paar halten und uns auch damit necken (wo er aber schulterzuckend drüber steht).

Doch das sind wir nicht und obwohl er (zwar nicht mir gegenüber) wohl bereits einmal geäußert hat, dass auch er sich wünschen würde, dass wir irgenwann mehr als Freunde werden, verstehe ich sein Verhalten oft nicht. Ich versuche öfter mit Andeutungen und Witzeleien irgendeine eine eindeutige Reaktion zu bekommen.

Aber die gibt es nicht -als würde er es gar nicht in Betracht ziehen. Gleichzeitig haut er dann selber Sätze raus wie, ich sei wichtiger als das und das oder ähnliches. Es ist vielleicht erwähnenswert, dass er zwei Jahre jünger ist als ich und (im Gegensatz zu mir) noch nie eine Beziehung hatte. Manchmal überlege ich, ob er die "Möglichkeit" daher nicht in Betracht zieht.

Für mich ist es mittlerweile echt schwer weiter mit dieser Ungewissheit umzugehen. Ich habe aber Angst, unsere Freundschaft nachhaltig zu ruinieren wenn ich nun irgendeinen ersten Schritt unternehm.

Männer, Freundschaft, Frauen, Psychologie, Altersunterschied, bester Freund, Liebe und Beziehung, Ungewissheit, verliebt, erster Schritt

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauen