Soll ich mit ihr mein lesbische Erfahrung machen?

Hallo,

Die Frage ist vielleicht etwas komisch formuliert, doch ich wusste nicht wie ich sie sonst stellen sollte.

Letztes Jahr habe ich in der Schule bei einem Projekt ein Mädchen aus meiner Parallelklasse kennengelernt (ich bin selbst auch weiblich), wir haben uns gleich super verstanden und seitdem täglich Kontakt. Ich glaube wir kennen uns jetzt ungefähr 8 Monate.

Als wir vor der Corona Krise zusammen auf einem Geburtstag waren, kam irgendwann das Thema lesbische Erfahrungen auf da eine unserer Freundinnen von ihrer eigenen erzählt hat. Ich habe dann erwähnt dass ich es irgendwann auch mal gerne mit einer Frau probieren würde.

Meine Freundin hat mich jetzt vor zwei Wochen darauf angesprochen ob wir es nicht miteinander probieren wollen, da sie auch gerne mit einer Frau Erfahrungen sammeln würde aber sich in der Zukunft keinen ONS vorstellen kann. Sie hat mir schon oft gesagt, dass sie mich sehr hübsch findet und nun halt auch dass sie sich gut vorstellen könnte mit mir Sex zu haben.

Nachdem wir jetzt darüber geredet haben, kommt mir der Gedanke ganz oft wieder auf obwohl ich den Vorschlag erst total absurd fand. Doch mittlerweile halte ich es eigentlich für eine ziemlich gute Idee, da ich dann glaube ich doch zu viele Hemmungen habe um einen ONS mit einer fremden Frau zu haben. Meine einzige Angst ist dass es einfach nicht klappt zwischen uns und es dann total komisch wird, unsere Freundschaft ist mir wichtig und ich will sie nicht verlieren. Ich hatte schon lange nicht mehr eine so gute Freundin wie sie und habe generell auch wenige denen ich so vertraue wie ihr. Normalerweise dauert es lange bis ich Vertrauen aufbaue doch bei ihr war es so als hätten wir irgendeine Verbindung zueinander, schon ab dem ersten Moment. War irgendwie richtig magisch :D

Am Ende gefällt es uns aber vielleicht so gut dass wir es nicht nur einmal machen wollen, sondern öfter und schließlich landen wir in einer F+ was ich nie haben wollte.

Wir treffen uns am Freitag nach einer Ewigkeit wieder und da würde ich gerne nochmal mit ihr darüber sprechen, schließlich habe ich ihr auch keine richtige Antwort gegeben.

Hat jemand hier vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte mir erzählen wie es geendet hat? Oder wenn ihr in der Situation wärt wie würdet ihr handeln? Würdet ihr es riskieren?

Schonmal vielen Dank im Vorraus :)

Freundschaft, Angst, Frauen, Sex, Freundin, Lesbensex, Liebe und Beziehung, Vertrauen
4 Antworten
War hässlich zu Freundin?

Hallo,

ich wollte nicht mehr einsam und in Trauer sein nachdem ich meine Ex verlor, also lernte ich diese Frau kennen...sie war nicht perfekt für mich, aber liebevoll, süß, hilfsbereit, alles was ich brauchte. Ich ging eine Beziehung mit ihr ein, sehr vorsichtig, da ich nicht wusste ob sie die Richtige ist.

Ich dachte nach einer Zeit würde ich sowieso anfangen sie zu lieben. Und das war auch der Fall. Auch wenn ich wusste, sie ist nicht die Frau meines Lebens. Aber ich dachte mir, dass könnte sie vielleicht werden.

Wir sind seit 4 Monaten zusammen.

Vor 3 Wochen lernte ich dieses Mädchen kennen. Sie hat und ist alles was ich will. Ich will sie, hab mich verliebt in sie. Ich will alles an ihr, alles von ihr wissen.

Ich schreibe, tele etc. mit ihr hinter dem Rücken meiner Freundin. Ich lüge sie an, schreibe „ich liebe dich auch“ weil ich es nicht über‘s Herz bringe und es schmerzt mich so sehr. Alles daran. Ich bin ein Monster, ein Betrüger, ein...

Es zerfrisst mich innerlich. Ich weiß, ich verdiene es. Aber ich kann nicht mehr. Es tut mir so leid. Es tut mir so unfassbar leid, mein Gott, das war nicht meine Absicht.

Doch seitdem Mädchen merke ich wie viel mir in meiner Beziehung abgeht, wie wenig wir eigentlich zusammenpassen..

Ich weiss nicht wirklich ob das überhaupt eine Frage ist, aber..ist das normal? Komme ich in die Hölle, bin ich ein Verräter ein Versager? Ich denke mir ich hätte gar nicht erst mit ihr zusammen sein sollen, ich hätte es vorher wissen wollen bevor ich einer Frau das Herz stehle um es ihr nachher zu zerreissen.

Ich brauche Tipps von euch. Abgesehen davon ob ich ein Monster bin, ich kann ihr doch nie wieder in die Augen sehen, oder? Ist euch das auch einmal geschehen? Und ich muss Schluss machen, selbst wenn ich das mädl was ich jetzt date lasse, weil ich habe unverzeihliches angestellt, oder ?

Mit freundlichen Grüßen

Liebe, Männer, Freundschaft, Betrug, Frauen, Beziehung, Affäre, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Streit, Betrügen in Beziehung
7 Antworten
Liebt mein Freund mich nicht mehr er verhält sich komisch?

Hallo,

mein Freund und ich sind seit 11 Monaten zusammen, er wohnt ca 90 km von mir, und da er keinen Führerschein mehr hat fahre ich immer zu ihm, aber das ändert sich ab August, da ich dann zu ihm und seine Eltern ziehe, ich kann dort sogar meine Ausbildung fortsetzten.

Zurzeit aber stressen mein Freund und ich uns sehr oft wegen Kleinigkeiten, und seit ca 1-2 Monaten ist er echt abweisend zu mir geworden, davor war er echt immer mega anhänglich und hat mich echt oft in arm genommen hat mir auch geschrieben das er mich vermisst, wenn ich bei ihm war und wir abends dann ins Bett sind schlafen hat er mir so oft gesagt ich bin sein ein und alles er liebt mich Überalles und hat mich nachts so fest gedrückt. Jetzt gar nicht mehr wir haben nicht mal mehr sex obwohl wir jedes Mal hatten wenn ich dann bei ihm war was auch nur 1-3 mal die Woche ist.
et dreht sich nachts mit dem Rücken zu mir und schläft so ein.
ich könnte echt weinen weil ich das Alles vermisse, ich denke nicht das es sich ändern würde wenn ich was sagen würde, es muss von ihm alleine kommen.
das schlimme ist er hat das alles von Anfang an der Beziehung gemacht und jetzt plötzlich nicht mehr das verletzt mich schon.

warum ist er so geworden..

liebt er mich nicht mehr 😞

ich hab Angst wenn ich dann ihm wohne das er mich verlässt oder sonst was
obwohl er gesagt hat vor paar Monaten er würde mich so stark lieben er will eine Zukunft Familie alles mit mir.

ich 22 er 25

PC, Love, Liebe, Internet, Leben, Arbeit, online, Tipps, Männer, Zukunft, Freundschaft, Online-Shop, Zähne, Mädchen, Umzug, Freunde, Ausbildung, Frauen, Beziehung, Freundin, hilflos, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Partner, Partnerschaft, Problemlösung, Psyche, Technologie, vermissen, anhaenglich, Instagram
7 Antworten
Ich will ein erfülltes Leben? Was kann ich tun mit 20?

Wenn ich mich mit meinem Bruder oder anderen Leute vergleiche, ist das alles ein einsames Trauerspiel.

Er ist zwar 2 Jahre älter als ich, aber dafür so viel weiter.

Fangen wir bei meinem Bruder an :

Er hat sein Abitur gemacht, hatte da immer soziale Kontakte, seinen Freundeskreis und seine erste Freundin kennengelernt.

Danach hat er 1 Jahr lang ein Praktikum gemacht, es gab überhaupt keine Schwierigkeiten. Sodann begann er sein Studium im Bereich Maschinenbau, ist jetzt im 3. Jahr. Im Studium lernte er sodann seine zweite Freundin kennen, wohnt mit ihr zusammen.

Weiter bei meinem Cousin :

Auch er hat sein Abitur gemacht, hatte da seine sozialen Kontakte, Freundeskreis her, auch Kontakte zu seinen Mitschülerinnen gehabt. Seine Freundin lernte er kennen in der schulischen Ausbildung, die er anschließend gemacht hat. Die Eltern von ihm haben sich auf der Arbeit kennengelernt.

Jetzt zu mir :

In der 5. kam ich auf's Gymnasium, durchgehend Einzelgänger und alleine. 3 mal die Woche war lange Schule, Ganztag halt. Das war die Hölle für mich, ich wurde zwar nicht gemobbt, aber ich hatte halt gar keine Freunde. Egal ob große Pausen, kleine Unterrichtspausen oder 1 Stunde Mittagspause, ich saß nur alleine weil ich keine Freunde hatte und die mich nie dabei haben wollten. Dann verschlechterten sich meine Noten weil ich viel damit beschäftigt war und wenig getan habe im Unterricht. Regelmäßig in Therapie. Diagnose : Soziale Anpassungsstörung.

Sodann wurde die Schule gewechselt , Realschule. Da habe ich ebenfalls nur alleine gesessen, hatte nie Freunde, einzelne Schüler aus den unteren Stufen haben sich über mich lustig gemacht, dass ich keine Freunde habe, mir meine Bücher weggenommen usw. Ebenfalls wöchentlich Therapie.

1 Jahr war ich dann bei der Firma meines Vaters, ich bekam meinen Schwerbehindertenausweis, GdB 50. Deshalb wurde ich in der Probezeit nicht gekündigt. Ich saß nur im Schulungsraum, praktisch war ich nicht arbeitsfähig.

Dann kam ich ins Berufsbildungswerk, habe nach 2 Wochen mir unglücklich die Hand gebrochen, Neuanfang August 2018. Abbruch dann November 2018 weil die Maßnahme zu teuer war und es mir nichts gebracht hat, vom Arbeitsamt beendet. Bis August 2019 zwischenzeitlich 3 Tage im Lager gearbeitet ( Zeitarbeitsfirma ), gekündigt weil ich nicht eigenständig die Waren schnell genug verteilen konnte. 2 Monate 450€ Job bei Tedi. Sodann August 2019 1 Monat Ausbildung bei Rewe als Verkäufer, nach 1 Monat Probezeit beendet. Ich konnte nicht praktisch arbeiten. Kannte die Waren nicht gut genug, nicht schnell genug, viele Sachen kommen da zusammen.

Nun bin ich 20 1/2. Meine Oma hatte mit 17 ihre Ausbildung fertig, und in meinem Alter 3 Kinder. Ich hatte mangels Partnerin noch nie Sex.

Dating, Leben, Beruf, Schule, Frauen, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Freundin zwingt mich Peniskäfig zu tragen, was tun?

Hi Leute ,

sie ist meine aller erste Freundin und naja sie ist extrem eifersüchtig und irgendwie liebt sie es sehr macht an mir auszuüben. Ich hatte noch nie eine Freundin vor ihr und sie hat mir oft einen Runtergeholt und ich habe es so genossen aber sie hat mich nie kommen lassen und ich musste ohne einen Orgasmus zu kriegen, wieder die Hose hochziehen. Das hat sie aber schon paar mal gemacht und sie hat riesen spaß daran, das zu machen. sie steht sehr auf folter sex und so und hat mir beim runterholen an meinem Penis einen Peniskäfig befestigt. ich muss es tragen, sonst holt sie mir nicht mehr einen runter. ich krieg den käfig garnicht ab, sie hat den schlüssel immer bei sich. ich bin so geil ich kriege die ganze zeit erektionen, weil ich mich nicht mehr selbstbefriedigen kann und meine freundin, wenn sie mir einen runterholt, mich nie kommen lässt und immer kurz vor dem orgasmus aufhört mir einen runterzuholen. ich sage zu ihr immer, dass ich sie liebe und sie sagt, dann soll ich als beweis dafür den peniskäfig ab sofort immer tragen. das tue ich auch freiwillig als zeichen meiner liebe zu ihr, damit sie mich nicht verlässt. ich darf ihr nichtmal erzählen, wie ich vor geilheit verrückt werde. ich drehe durch, ich muss ständig an sie denken, wie schön sex mit ihr wäre, sie sieht so hübsch aus aber ich kann mir nicht auf sie einen runterholen oder mit ihr sex haben, beides hat sie mir verboten.

was kann ich tun ? Wie kann ich sie überreden für richtigen sex ? ich halte dass nicht mehr aus

Männer, Selbstbefriedigung, Frauen, Sex, Penis, Freundin, Liebe und Beziehung, Peniskäfig, Runterholen
22 Antworten
Romanze seit über 8 Monaten und kein Sex trotzdem sehr geduldig, wieso?

Hallo liebe Community,

ich bin schon mitte 20 und hatte meine erste "Beziehung", besser gesagt Romanze +, die 1 Jahr lief, Anfang 20. Zuvor hatte ich immer kurze Kennenlernphasen, die max. 2-3 Mon. gingen. Ich habe schlimmes erlebt, bin aber nicht traumatisiert. Ich bin noch Jungfrau und möchte mich so langsam öffnen.

Seit letztes Jahr September habe ich einen Geschäftsmann kennengelernt, der sich von anderen Männern, die ich bislang kennengelernt habe, deutlich abhebt. Er arbeitet unter der Woche früh bis spät. Ich bin auch geschäftlich viel unterwegs und mir bleibt nur das Wochenende. Bei ihm sieht es genauso aus. Anfangs war er mir gegenüber sehr deutlich und war sozusagen jedes Wochenende "reserviert", da er viel ins Ausland reist. Ich bin eben auch sehr gelassen, was das angeht und hatte damit kein Problem, mich 1x im Monat mit ihm zu treffen. Seit Januar diesen Jahres möchte er mich öfters treffen. Wir haben uns insgesamt 5x getroffen und zuletzt im Januar. Er ist seit Januar, jede Woche hinterher, sich mit mir zu treffen. Also seit 4 Monaten wartet er auf mich, mich zu treffen. Er blockiert jedes Wochenende für mich und scheint nicht mehr der "Reservierte" zu sein. Meine negativen Erfahrungen kennt er bereits. Das Treffen war immer sehr romantisch und wir haben bisher ruhige Abende gemeinsam genossen. Bisher habe ich immer den ersten Schritt gemacht. Er ist sehr verständlich und sehr geduldig, obwohl ich ihm kein Sex gebe. Er kennt den wahren Grund nicht und ist immer noch sehr an mir interessiert. Es ist nicht so, dass er keine Frauen abkriegen kann. Er ist Mitte 30 und sieht gut aus. Etwas eitel ist er auch, was mich nicht stört.

Wir treffen uns diese Woche wieder und bevor ich mich blamiere und mehr sehe, wollte ich von Euch wissen, ob es sein könnte, dass er mich als Person interessanter findet als womöglich seine Affairen, die er momentan am laufen hat xD

Liebe, Männer, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sex, Charakter, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Normale Mutter-Kind Bindung überhaupt noch möglich?

Folgende Vorgeschichte:

Eine Frau bringt eine Tochter zur Welt. Jedoch hat sie nur wenig Interesse an dem Kind (auch die Schwangerschaft war mehr so eine 'Will ich-will ich nicht' Reise) und bricht wenige Wochen nach der Geburt auf, um einen Job im Ausland anzunehmen.
In den zwei Wochen, in denen sie mit dem Kind zusammen war hatte sie es kaum wirklich auf dem Arm.
Die Tochter bleibt beim Ehemann zurück, der seinen Job auf nahezu komplettes Home-Office umstellt und sich sehr intensiv um das Baby kümmert, die Mutter wird über Mails, Nachrichten etc. auf dem Laufenden gehalten.

Nach zwei Jahren macht die Mutter einen kurzen Besuch zu Hause, hat dabei kaum Kontakt mit dem Kind, in erster Linie, weil das Kleine ihr sehr wenig interesse entgegenbringt. Sie reist enttäuscht Endeffekt wieder ins Ausland ab.

Zwei Jahre später kehrt sie nach Hause zurück, dort scheint die Tochter sie jedoch zu 'fürchten' oder komplett zu ignorieren
Als sie ihre Tochter eines Abends mehr oder minder unfreiwillig beim Beten belauscht (der Vater und dessen Familie sind sehr religiös, die Mutter hält davon hingegen wenig) bekommt sie mit, wie die Kleine Gott darum bittet ihren, Vater, ihren Onkel, dessen Freundin etc. etc. zu beschützen
So u.a. auch die bereits vor ihrer Geburt verstorbene (aber innerhalb der Familie des Vaters noch relativ präsente) Schwester ihres Vaters...jedoch nicht die Mutter selbst.

Diese versucht mit ihrem Mann darüber zu sprechen und der zeigt sich zwar verständnisvoll, erklärt ihr aber, dass er seiner Tochter kaum vorschreiben kann, wen sie in ihr Gebet einschließt...
Auf seinen Rat etwas mit der Tochter zu unternehmen versucht die Mutter genau dies, doch selbst Aktivitäten, die der Kleinen normalerweise Spaß machen möchte sie mit der Mutter nicht ausüben und sobald der Vater dabei ist kommt sich die Mutter vor, als sei sie bestenfalls geduldet.

Meine Frage nun: Lässt sich hier überhaupt noch eine halbwegs 'normale' Mutter-Kind Beziehung aufbauen? Und wenn ja, wie sollte das vonstatten gehen bzw. wie sollte die Mutter handeln, um eine solche aufzubauen?

Männer, Kinder, Mutter, Familie, Frauen, Beziehung, Vater, Eltern, Bindung, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
21 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauen