sollte ich meine Gefühle gestehen?

Hallo ❤️

Im Februar 2022 hat sich mein Ex nach jahrelanger Beziehung von mir getrennt. Ich war jedoch Recht schnell über die Trennung hinweg, da ich die letzten Monate einfach nur unglücklich mit ihm war.

Im März lernte ich dann jemanden über eine Dating App. Wir trafen und schnell und verstanden uns richtig gut und hatten auch dieselben Interessen. Er wurde ebenso von seiner Freundin verlassen.

Leider landeten wir bereits beim 3 Date im Bett, obwohl es bis Dato keinen richtigen Kuss gab. Ich merkte generell, dass er mich nicht küssen wollte. Dazu muss ich sagen, dass ich bislang nur meinen Ex Freund als Sexpartner hatte und nicht mit jedem in die Kiste springe, aber ich fand ihm von Anfang an toll. Wir verschickten auch entsprechende Bilder, natürlich ohne Kopf.

Eines Tages wollte er ein entsprechendes Video von mir haben, was ich Ihm zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht schicken wollte.

Es kam wie es kommen musste, nach 7 Wochen intensiven Dating, merkte ich, dass ich bereits starke Gefühle für Ihn entwickelt habe. Ich muss dazu sagen, wir unternahmen auch viele Tagesausflüge, gingen Essen etc. Jedoch war ich immer die, die ihm schreib oder Treffen vorschlug.

Und auch er machte mir Hoffnung auf mehr, auch wenn ich merkte, dass er noch nicht 100 % frei von seiner Ex ist, da die Schlüsselübergabe auch noch ausstand.

Jedenfalls schrieb er mir vor 3 Wochen, dass ich seine Beste Freundin wäre mit der man alles machen kann, aber er denkt, dass es nicht für mehr reicht, er mich aber nicht verlieren möchte und er nicht weiß, ob sich das in Zukunft noch ändert. Ich war am Boden zerstört, schreib ihm jedoch nur, dass ich mir mehr erhofft habe, es aber OK sei.

Wenige Tage danach trafen wir uns in der Stadt und verbrachten einen schönen Tag zusammen. Er wirkte jedoch sehr genervt und Distanziert.

Daraufhin distanzierte ich mich sehr stark von Ihm und schreib nur noch selten. Wir sahen uns dann 2,5 Wochen nicht bis ich wieder nach einem Treffen fragte.

Wir gingen Essen und er verhielt sich plötzlich komplett anders, was mich verwirrt. Er suchte extrem den Augenkontakt und lud mich sogar ein. Nun hatte er auch bereits alles mit der EX geregelt.

Nach dem Treffen schrieben wir noch und flirteten plötzlich wieder. Es kam dann dazu, dass wir uns erneut entsprechende Fotos schickten. Diesmal schickte ich ihm auch ein Video, im Nachhinein habe ich eingesehen, dass es mein verzweifelter Versuch war, ihn von mir zu überzeugen. Er fragte mich, woran ich gerade denke, ich wich der Frage aus, er fragte allerdings erneut. Ich antwortete nur, an das letzte Mal als er bei mir war. Daraufhin folgte nur ein „achso“. Ich frage mich immer noch, was er mit dieser Frage bezwecken wollte.

Jedoch hörte ich seitdem fast nichts mehr von ihm. Ich möchte ihn jedoch schnell wiedersehen. 

Macht es Sinn sich weiter Hoffnungen zu machen und zu warten? Soll ich ihm ehrlich sagen, was ich fühle? Oder werde ich nur für das eine benutzt? In welchen Abständen sollte ich ihm schreiben ?

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Herz, Liebe und Beziehung
Lebenskrise…wie bei Wohnungs- und Jobsuche vorgehen?

Hey!

Ich bin momentan auf Job- und Wohnungssuche. Möchte unbedingt wieder in der Heimat Fuß fassen. Momentan lebe ich 70 km entfernt. Bin extra für einen Mann damals umgezogen. Aus uns wurde leider nichts, er hat mir das Herz gebrochen. Nun bin ich total einsam in dieser Stadt und möchte nur noch nach Hause. Der Job macht mir auch kein Spaß.

Mein Problem ist, dass ich in jeder Hinsicht total wählerisch bin. Sobald mir was nicht in der Stellenanzeige passt, bewerbe ich mich gar nicht. So sortiere ich leider alles aus. Es gibt leider nicht ständig Stellen in dem Bereich. Mein Problem ist auch, dass ich mir kaum was zutraue.

Das Gleiche gilt für die Wohnung. Auch hier lehne ich alle ab, weil mir was nicht passt. Habe daher nach einem halben Jahr keine Wohnung gefunden, weil ich sehr wählerisch war bei den wenigen Angeboten. Letztens habe ich eine tolle Wohnung gefunden, wo alles gepasst hat. Hatte eine Zusage, habe aber schweren Herzens abgelehnt, weil mir der Ort nicht gepasst hat. Am liebsten wäre es mir an dem Ort, an dem meine Familie/Freunde leben. Hier bin ich aufgewachsen, alles ist sehr vertraut. Bei den ganzen Nachbarorten habe ich einfach ein komisches Gefühl, ich könnte mich wieder einsam fühlen. Daher kommt ein anderer Ort eigentlich nicht in Frage. Leider gibt es aber wenig Angebote im Internet an meinem Heimatort.

Ich werde noch wahnsinnig. Möchte so schnell wie möglich wieder zurück. Bin total deprimiert.

Habt ihr Tipps für mich? Seid ihr bei der Job- und Wohnungssuche auch so wählerisch? Ich möchte einfach nicht wieder was falsch machen…aber ich denke, das Perfekte wird es aber nicht geben. Wenn ich so weiter mache, sitze ich noch Jahre hier fest.

Familie, Wohnung, Bewerbung, Job, Gefühle, Umzug, Freunde, Immobilien, Kummer, Liebe und Beziehung
Wie geht man mit sowas um?

Hey, Sorry schonmal für denn vielen Text, ich hab nur neimanden mit dem ich reden kann.

Ich bin anders als andere, habe auch leichten Autismus bin Chaotisch und habe keine Freunde (damit ich nicht wieder verletzt werde) auser jetzt welche mit dennen ich mich gut verstähe aus meiner Klasse die aber nur Kollegen sind. Ich bin tatsächlich echt einsam aber das macht mir nichts aus, ich bin halt auch erst 14. Ich bin Medien designer und egal wie lächerlich naiv das klingen muss, ich verdiene damit auch schon geld, hauptsächlich als videograf, und es sind keine 20€.

Jetzt ist das Problem das ich nur von meinem Vater wirklich respektiert werde, was echt traurig klingt. Ich werde von vielen wie ein Kind behandelt obwohl wir manchmal fast gleich alt sind, ich versuche auch mitlerweile meine fresse zu halten wenn ich mit andern bin, aber es gibt immer diese leute die einen runterziehen müssen, auch wenn das nur ein Scherz war. Selbst meine schwester findet ich wäre komisch, was sie mal hinter meinem rücken sagte.

Wie ihr wisst habe ich mein eigenes Unternehmen aufgebaut wenn man das so nennen kann, es ist meine Leidenschaft und dann wird mir sowas gesagt wie "Du machst dieses Hobby ja eh nur paar Monate und läst es dann wieder", das ist wirklich schmerzhaft zu hören da niemand sich vorstellen kann wie schwer der weg war, drauf geschissen, ist eh nur ein weiterer versager, aber wenn einem sowas die ganze zeit gesagt wird...

Es ist ja nicht so das ich mir sowas zu herzen nehme, oder bei heftiger Kritik einknicke, aber es staut sich über die Monate an, Ich komme echt nicht klar, ich kann mit keinem über meine Probleme sprechen. Entschuldigt nochmal für denn vielen text, aber ich fühl mich so beschissen, auch wenn es nur Hormone sind, sind es immer noch meine gefühle.

Tatsächlich habe ich keine Socialen kontakte was ein weiteres problem bringt, ich will die ganze zeit Aufmerksamkeit, es ist so krass mitlerweile, das ich schon so eine Text schreibe, im ernst, ich habe wirklich schlimme Aufmerksamkeits störungen, einer meinte mal ich solle es unterdrücken, was ich schon sehr lange mache, aber das macht es nur viel schlimmer.

Bitte nehmt das ernst und lasst solche Antworten wie "Und jetzt?"

Leben, Freundschaft, Gefühle, Psychologie, Liebe und Beziehung
Indirekte Beziehung?

Hallo Leute,

ich hab einen besten Freund der ist auch in meiner Klasse und einmal waren wir beide im Urlaub in den Osterferien wir haben an einem Abend getrunken und hatten was miteinander. 1mal nach dem abend ist wieder was passiert. Es lief alles gut bis zu einem Zeitpunkt wo er aufeinmal komisch wurde. Ich hab den drauf angesprochen und der sagt jedes Mal zu mir es ist nichts es ist nichts oder er sagt was mach ich denn junge und so. Ich hab Angst ihn zu verlieren. Vor 3 Tagen wollte er bei mir schlafen, hat er auch. Am nächsten Morgen war alles perfekt ich war am lachen davor in der Zeit also eine Woche bevor er bei mir schlafen sollte was ich die ganze Zeit am nachdenken was sein könnte wir sahen und jeden Tag und wir waren mit einatmender doch ich hab gemerkt deine Beziehung ist anders geworden im gegenüber zu mir.

Er sagt zu mir das ich mir das einbilde und ich dag nein ich Merk das und das macht mich kaputt ich will ihn nicht verlieren.

alle sagen lass Menschen gehen aber ihn kann ich nicht gehen lassen ich weiß nicht warum er sagt auch er würde mich niemals gehen lassen und unsere Freundschaft würde nicht kaputt gehen. Er hat mich gestern den halben Tag blockiert und ganze Nacht und hat mir erst am nächsten Morgen geantwortet und hat mich wieder entblockt. Er weiß ganz genau das mich das verletzt und das ich deswegen auch manchmal weine gestern zb hab ich die ganze Nacht geweint und den ganzen Abend und in der Nacht hab ich geträumt das er zu meiner Freundin sagt wir haben eine indirekte Beziehung und er hat mit meiner Freundin eine direkte ich hab mich im Schlaf erschrocken und bin wach geworden. Ich weiß nicht was ich tun soll und ich weiß nicht warum er so zu mir ist. Er sagt jedes Mal zu mir das es nicht wegen dem Urlaub ist und er sagt das er das nicht bereut. Gehen kann ich den niemals bitte ich brauche einen Rat ich kann nicht mehr klar kommen ich denke nur an ihn und denke die ganze Zeit nach was sein könnte. Ich hab dem das so oft erklärt was ich hab und wie ich mich fühle und warum aber er will es nicht verstehen vor eine Woche hat er mir ein Lied gemacht auf meine Sprache und er ist deutsch ,ich nicht. Er hat mir auch eine Entschuldigung geschrieben genauso hat er ein Album von uns beiden auf sein Handy und ich frag mich was hat das alles zu bedeuten und was soll ich machen damit wir wieder so eng miteinander werden. Abstand hat er auch zu mir genommen aber nicht so krassen der ist oft oder war in den 2 Tagen wo er bei mir geschlafen garkein Abstand fast er tat seine Hand um mich und so aber jz herrscht nach dem Streit eine komische Atmosphäre fühl ich.

was soll ich machen bitte ich brauche eure Hilfe ich halte das alles nicht mehr aus ich bin am Ende mein Kopf ist am Ende ich denke 24/7 nur an ihn er geht mir nicht aus dem Kopf. Ich liebe Ihn ich weiß nicht warum ich habe Schuldgefühle aber warum kann ich ihn das nicht sagen und warum kann er nichts dran ändern? Vorallem was bedeutet mein Traum mit indirekter Beziehung???

Freundschaft, Gefühle, beste freunde, Psychologie, bester Freund, Kummer, Liebe und Beziehung
Warum fühle ich mich missverstanden und wieso ist das normal?

Jup, richtig geraten: ich bin einer dieser nullachtfuffzehn-Teenager, die sich plötzlich so fühlen, als würde sie keiner mehr verstehen. Und es geht mir ziemlich aufs Gemüt ... Aber ich komm' hoffentlich irgendwie wieder drüber weg, so wie eigentlich fast jeder vor mir. Nur eins frage ich mich: wieso haben das so viele in meinem Alter? Ich versteh das nicht ...

Aber offenbar bin ich auch noch zu jung, um das Konzept des Lebens generell zu erfassen und konzentriere mich nur auf den Moment, also auf hier und jetzt, und nur darauf, was schlecht ist und was ich gegen mich verwenden kann. Oder liege ich da falsch?

Aber eine Sache ist wahrscheinlich mit dafür verantwortlich, und zwar die, dass ich letztens von einem Mädchen zurückgewiesen wurde, das ich sehr gemocht habe und das tat schon weh... Aber ich will nicht emotional werden. Und was auch noch dazu beitragen könnte ist, dass meine Mitschüler mich seit einiger Zeit jetzt einen Emo nennen, nur, weil ich introvertiert bin und die Einsamkeit suche. Dann bin ich auch still und sage kein Wort.

Ich versuche, nicht zu zeigen, dass es mich stört und fresse das alles in mich hinein, aber wenn ich dann zuhause bin, würde ich manchmal gern die Wand einschlagen vor Zorn. Und das zum Beispiel versteht niemand. Genauso eben, dass ich einfach ein introvertierter Mensch bin.

Schule, Freundschaft, Gefühle, Psychologie, Introvertiert, Liebe und Beziehung, Verständnis
Denke ständig an diesen einen Typ?

Hey, Ich versuche mich möglichst kurz zu halten. Ich habe seit 2 Jahren einen Freund, ich liebe ihn sehr und wir sind sehr glücklich klar haben wir auch mal ein paar Schwierigkeiten aber nichts gravierendes.


Vor ein paar Monaten hat es angefangen das ich jeden Tag aus dem nichts von einem anderen Typ geträumt habe. Ein Typ mit dem ich vor ca 3 Jahren etwas hatte. Ich wollte auf was ernstes hinaus er hat mir aber schnell bewiesen das er es nicht will. Er hatte bspw. Die ganze Zeit über eine Freundin was er verheimlichte und hat so getan als hätte er nie Zeit. Er hat sich für den größten und besten gehalten naja als das mit der Freundin erfahren habe habe ich natürlich sofort den Kontakt beendet.

Im laufe der Wochen habe ich nicht mehr so viel von ihm geträumt aber jetzt fängt es wieder täglich an. Ich möchte das es aufhört es macht mich unglücklich, ist nervig und belastend. Er hat mich damals relativ verletzt bzw. Enttäuscht weswegen ich nicht an ihn denken oder von ihm träumen möchte. Außerdem habe ich einen Freund ich will nicht von anderen träumen!

Wir hatten viel Spaß zu der Zeit ich habe mich bei ihm sehr frei und schwerelos gefühlt als wäre eine Bindung zwischen uns und das von Anfang an vielleicht ist es das was ich in den Träumen suche? Das Gefühl was ich bei ihm hatte.

(Ich habe ihn auf einem Geburtstag kennengelernt wir beide haben uns nicht getraut einander anzusprechen, obwohl wir die Augen nicht voneinander lassen konnten. Ich bin dann gegangen ohne ihn nach Namen oder sonst etwas zu fragen und einen Monat später hat er mich auf Instagram geaddet und meinte das er mich lang gesucht hat aber nicht aufgegeben hat, weil ich ihm im Kopf geblieben bin)

Woran liegt das? Und wie werde ich das los?

Liebe, Glück, Freundschaft, Gefühle, Frauen, Beziehung, Traum, Gehirn, Psychologie, Enttäuschung, glücklich, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychotherapie, sexuell, Traumdeutung, Unterbewußtsein, verliebt, träumen traumdeutung , Fuckboy
Ich hab mich mit meinen Freunden gestritten?

Ich hab drei beste Freundinnen. Zwei meiner besten Freundinnen habe ich in der 5ten Klasse kennengelernt. Jetzt bin ich in der elften Klasse und seit Anfang dieses Jahres hat es angefangen zu krachen. Sie benehmen sich egoistisch und versuchen erst garnicht auf meine Seite einzugehen. Ich werde nie nachgefragt, ob wir uns treffen wollen. Weil sie denken, dass ich nein sagen würde.

Und ich hatte meine momentanen Probleme ihnen auch erläutert, dass ich mich in den Momenten kaputt gefühlt hatte und kein Bock auf alles hatte. Daraus haben Sie sich einen Vorurteil gezogen und das macht mich fertig, weil ich ausgegrenzt werde. Ich meine, man kann mich zumindest mal einmal direkt fragen ob ich Lust hätte mit ihnen abzuhängen. Und jetzt schieben sie auch alles auf mich. Ich muss mit ihnen wegen meiner Kursstufenausfahrt auch auskommen, und im Abitur auch. Bin dann zumindest stressfrei, wenn ich weit weg bin in meiner Uni.

Aber ich weiß nicht, was ich in meiner jetzigen Lage tun könnte. Heute gab es einen Konzert von dem auch mal gesprochen hatten. Mir wurde aber nicht direkt gesagt ob sie hingehen würden und ich wurde auch nicht direkt gefragt. Als ich sie heute konfrontiert hatte, haben sie mir die gleiche Ausrede gegeben.

Jetzt gibts Krieg. Ich hab ihnen zehntausendmal gesagt, dass ich mich ausgegrenzt gefühlt habe aber sie wollen es trotzdem nicht verstehen. Sie meinen, dass sie mir nicht hinterherrennen müssen?? Ich mein nur, warum kann man mir nicht einfach eine verdammte Nachricht schicken. Eine von ihnen behauptet meine Gefühlslahe gaaarnicht zu kennen, obwohl ich es zehntausendmal behauptet habe. Unsere Freundinnengruppe besteht aus 4 Personen, jeder frägt sich gegenseitig ob man irgendwo mitkommen will und ich werde einfach ausgelassen…

Ich bin gerade auf 180, muss noch meine Deutsch und Bio Klausuren üben. Habe beschlossen ab Montag Abstand zu halten und Kommunikation abzubrechen, jedoch hilft das auch nicht auf längere Sicht…

Ich bitte um Rat, ich hab Angst vor Montag und ich muss mich aufs Üben mit ruhigen Gedanken konzentrieren können. Hab noch nicht mal angefangen… (,:

Schule, Freundschaft, Angst, Gefühle, Freunde, Psychologie, Chaos, Liebe und Beziehung, Streit
Warum blockt er mich nicht?

Einmal die woche meldet er sich, aber hat nie Zeit für mich.

Ich hab ihn seit Wochen überall gelöscht.

Heute hab ich ihn den dritten Tag hintereinander gesehen, aber ich habe ihn ignoriert.

Am liebsten würde ich ihn anschreien und beschimpfen, aber sllr meinen ich soll das lassen. Aber sollte er sich melden, weiß ich nicht wie ich reagiere

Wir kennen uns 4 Monate, er hat viele Probleme, einen kleinen sohn, viel zu tun, ist überfordert, lässt sich von mir nicht helfen, ich wolkte hilfsbereit sein, aber er will meine hilfe nicht. kein Plan was noch alles, hat viel leere Versprechungen gemacht.

Ich kann nicht mehr, ein Kollege meinte ich soll einfach nichts mehr machen, melde mich auch seit 2 Wochen nicht mehr bei ihn, und zum fusball gege ich such nicht mehr.

ich schaute beim Fußball zu und er wimmelt mich danach ab, bzw. Schreit mich an, ich hab das nicht verdient, ich liebe ihn sehr, hab mich immer bemüht, dann machte er Schluss, ich ließ in in Ruhe, hatten ab und zu mal Kontakt und treffen, aber immer nur leere Versprechungen und geiler Sex, dann wieder Abstand, das letzte kleine Geschenk, Gummibärchen mit dem Spruch mein Traummann bist du, und ein Hasen für seinen Sohn, stellte ich ihn Karfreitag vor die Tür, was er auch süß fand, ostersamstag wollten wir Party machen, aber mir war da nicht nach, ich hatte einen sehr depressiven Tag und lag nach der Arbeit im Bett, und meldete mich erst nach 3 Std. Zurück, seitdem ist er richtig scheisse gewesen, alles was ich versuchte um es wieder gut zu machen nahm er mir übel.

Es ist alles geklärt, er hat noch Sachen als andenken von mir. Bettwäsche und ein kissen mit ich liebe dich, was ich ihn geschenkt habe, und was ich eh nicht gebrauchen kann, und aich nicht zurück will. Ich sagte er soll das behalten.

Ich sagte er soll sagen das er mich nie wieder sehen will. Oder das er kein Intresse hat, nichts.

Er will befreundet bleiben.

Wieso blockt er mich nicht, wenn er mich nicht mag und sich eh fast nie meldet.

Liebe, Männer, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Freunde, Beziehung, Gespräch, ignorieren, Liebe und Beziehung, abwarten, blockieren
Gefühlschaos - das erste mal seit 5 Jahren verknallt!?

Hey Leute,

ich durchlebe gerade wie im Titel schon steht ein richtiges Gefühlschaos. Ich hatte mit 15 meine erste Freundin, diese hatte ich fast 5 Jahre lang. Jetzt bin ich 20 und seit ca. 4-5 Monaten wieder Single.

Urplötzlich bin ich wieder verknallt, dass erste mal seit 5 Jahren und das so richtig. Die Person kenne ich eigentlich schon länger, fand sie auch immer extrem sympathisch. Aber seitdem ich sie das letzte mal gesehen habe, bekomme ich sie nicht mehr aus meinem Kopf.

Ich liege Nachts stundenlang Wach, auch unter der Woche und höre Musik, mal glückliche und mal traurige. Ich habe Schmetterlinge im Bauch, bin extrem glücklich und auch melancholisch. Ich denke wirklich pausenlos an sie. Diese Art von Gefühle kenne ich gar nicht wirklich, denke es ist eben doch was anderes mit 15 oder mit 20 verknallt zu sein. Oder es liegt eben an der Person.

Ich habe große Angst, dass sie nicht so empfindet, dass sie mich zwar nett findet aber eben mehr auch nicht. Ich habe besonders viel Angst durch meine Gefühle für sie dann unsere Freundschaft zu ruinieren. Ich weiß aber eben auch, je länger ich warte irgendetwas zu unternehmen, umso größer die Wahrscheinlichkeit das sie eventuell mal jemand anderes haben wird. Ich habe irgendwie auch das Gefühl sie ist auf einem ganz anderen Niveau als ich, sie ist so wundervoll, charmant, hübsch und und und.. und ich fühle mich dagegen überhaupt nicht so als hätte ich eine Chance bei ihr.

Ich kenne diese Gefühle nicht und weiß auch gar nicht wie ich damit umgehen soll, dass letzte mal wo ich mich so gefühlt habe war eben schon vor 5 Jahren und da war es nicht ansatzweise so heftig.

Ich denke oft das ich schon Anzeichen gemerkt habe, dass sie eventuell so ähnlich empfinden könnte. Sie ärgert mich ziemlich gerne, dass macht sie nur bei Leuten die sie gern hat. Als wir mal gemeinsam zum Bahnhof gelaufen sind, haben sich unsere Hände ziemlich oft berührt (kann nur ein Zufall sein, ich weiß) und sie hat sich daraufhin nicht weiter von mir entfernt. An dem Abend wo wir uns mit freunden getroffen hatten, haben wir extrem viel miteinander geredet. Ich habe halt richtig Angst, dass ich hier einfache Nettigkeit mit "verknallt sein" von ihrer seite aus verwechsle.

Danke an jeden der meinen Schnulzen Roman bis hier hin gelesen hat. Ich bin wirklich dankbar für jeden Tipp, Gedanken oder alles andere was mir weiterhelfen kann.

Grüße :)

Glück, Freundschaft, Gefühle, Psychologie, gefühlschaos, Liebe und Beziehung, Melancholie, verknallt
Geben euch nur ganz bestimmte / wenige Dinge Kraft bei Einsamkeit?

Also ich fühle mich regelmäßig einsam, das Gefühl ist leider auch schlimmer / häufiger geworden über die Jahre. Ich habe zwei Freunde, mit denen ich mich regelmäßig treffe.

Einer davon ist mein bester Freund und wir sind auch Seelenverwandte und treffen uns auch mehrmals pro Woche. Trotzdem fühle ich mich einsam. Wenn ihm etwas passieren würde (hofft man ja nicht, aber kann man ja nie wissen), wäre ich auch in der Tat sehr einsam, denn es ist ein riesiger Unterschied, wenn man jemanden trifft (z. B. den anderen Freund) oder wirklich alles perfekt passt (man sich nicht verstellen muss, ähnliche Interessen hat, verstanden wird, schwer zu beschreiben).

Außerdem fühle ich mich in der Stadt, in der ich wohne, nicht wohl. Ich war 2017 mal für einen Kurztrip (vier Tage) in London. In der Stadt würde ich mich sehr wohl fühlen, mag es dort sehr, habe mich damals aber auch nicht so perfekt gefühlt, weil ich alleine da war und mich daher auch einsam gefühlt habe (also einerseits fand ich es dort toll (nur die Unterkunft war deprimierend, hatte kein wirkliches Fenster und es hatte etwas von Zelle). In Norwegen war ich nur mal einen Tag, da werde ich natürlich noch viel Zeit verbringen. Ich liebe die Landschaft dort und fühle mich in der Natur (Berge, im Idealfall mit Meer) sehr wohl.

Was auch Kraft gibt, wenn ich alleine bin, sind tatsächlich Filme (auch z. B. Thriller).

Kennt ihr das, dass euch eine bestimmte Person, ein bestimmter Ort oder eine bestimmte Aktivität Kraft geben, ihr euch aber trotzdem gleichzeitig einsam fühlt? Ist das bei euch oft so?

Leben, Freundschaft, einsam, Gefühle, Einsamkeit, Menschen, Alltag, Psychologie, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Gefühle