Gibt es kindliche Erwachsene die auch Mal wie kleine Kinder sind und es stolz zeigen...?

Also ich bin 13 und Weiblich, aber ich frag mich ob es Erwachsene gibt die stolz ihr inneres Kind zeigen und davon nicht zu wenig wenn man sie gut kennen lernt🥺 Ich hab einfach Angst, ich hab so gerne meine Barbiepuppen bei mir und auch meine Barbiefilme - und wenn mich jemand nach meinen Lieblingsliedern fragt... Kann ich nicht wirklich antworten :'D Weil ich eigentlich nur 24/7 Barbie Lieder höre für mich privat WEIL die so POSITIV sind, ich bin dadurch ohne Ende glücklich. Ist das schlimm?:( Ich bin auch Recht reif für mein Alter, kann mich gut reflektieren und Situationen einschätzen usw. Wird es einen Mann geben in der Zukunft der auch so ist? Und vielleicht sogar Barbie mag!? Und mit mir den Erwachsenen Alltag meistern könnte mit einem Kindes Kopf?:( Oh man, ich denke einfach zu viel darüber nach was andere denken in letzter Zeit wegen der Sache😅 Alle in meinem Alter rauchen und nehmen Drogen und ich frag mich nur... Das sind doch Kinder, warum?! Das ist super uncool. Ich fühl mich aber so schlecht dadurch als ob ich das nicht mehr darf, vor allem als in der Klasse ein Mädchen sagte sie schaut Barbie die andere sie nur fragte ob sie 3 oder 5 ist...

Leben, Kinder, Lied, Animation, Film, Freundschaft, Zeichentrick, Barbie, Spielzeug, Beziehung, Alltag, Psychologie, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, musikgeschmack, Inneres Kind, kindlich
Bin ich letzte Nacht einem Dschinn/Dämon begegnet?

Ernsthaft gemeinte Frage:

Ich war Gestern Nacht unterwegs durch Dorf und stand an einem Hügel aus dem man Kilometerweit schauen konnte und konnte beobachten wie 30/40 Km weiter weg von uns es am Donnern war. Ich war ganz alleine. Es war drei Uhr Nachts. Links und Rechts neben mir standen zwei Häuser und hinter mir war nichts. Da war eine Leere Straße und um die Straße Leere Wiese. Es war einfach komplett tote Stille.

Auf einmal höre ich hinter mir so einen kraftvollen lauten Schrei, den ich in meinem ganzen Leben noch nie gehört habe. Es kam einfach aus dem Nichts, der Schrei kam genau aus der Stelle wo ein riesiges nichts ist und es war so Laut und Kraftvoll.

Ich habe mich erschrocken, hab aus Reflex den Namen Gottes Geschrien und bin genau auf die Stelle hingelaufen wo der Schrei her kam.

Dort war nichts, nur diese Leere Straße und die Wiese um die Straße herum. Aber der Schrei kam aus der Luft aus 6 bis 8 Meter Höhe wo einfach überhaupt nichts war und hörte einfach nicht auf. Dieser wuchtige Kraftvolle Schrei ging einfach weiter und ich hatte so ne Angst bin aber trotzdem langsam immer Nähe in Richtung des Schreies gelaufen. Es klang weder Menschlich noch Tierisch. Einfach wie der Schrei eines Dämons. Und hörte einfach nicht auf.

Als ich mich dem Ort an dem der Schrei herkam deutlich genähert hatte, fuhr dann ein LKW vorbei und der Schrei war weg.

Ich war hellwach und bei vollem Bewusstsein als das alles passierte.

Genau an dem Moment hab ich mich daran erinnert, dass es im Islam nicht empfohlen ist Nachts ganz alleine mitten im Nichts zu spazieren und dachte mir anscheinend genau wegen sowas.

Ich gehe es stark davon aus dass es ein Dschinn/Dämon war. Meine aller erste Begegnung in meinem ganzen Leben mit denen. Zumindest haben die mir nichts angetan.

Das wird mir kaum ein Mensch glauben was mir passiert ist. Was hätte ich in diesem Moment machen sollen ? Stand ich unter Gefahr ? Welche Suren aus dem Koran als Schutz am besten ?

Gefahr, Religion, Islam, Angst, Psychologie, Geister, Dämon, Dämonen, Dunkelheit, Finsternis, Gesellschaft, Koran, Nacht, Philosophie, Psyche, Teufel, Mitternacht, dschinn, Halluzinationen, Djinn, 3 Uhr nachts, Philosophie und Gesellschaft
Sind das echte Freunde?

Ich habe schon länger meine 2 Freunde A und B. A ist meine beste Freundin, aber ich nicht ihre. Seit 1 Jahr ist auch noch eine Freundesgruppe in meiner Klasse, mit der A und ich uns befreundet haben.

Mit B bin ich eh nicht so vertraut. Ich weiß auch, dass sie mich sehr unreif findet, obwohl ich die älteste bin. B hat an meinem 15. Geburtstag hinter meinem Rücken Dinge gesagt, wie z.B., dass ich das erste Mal Sex mit 30 Jahren hab und dass ich mir den 15. für meine Unreife quasi noch gar nicht "verdient" hab. Ging eine Woche lang, hat mich SEHR verletzt. Hätte das so von B nie erwartet.

A und ich haben uns vor einem Jahr mit der Freundesgruppe angefreundet, ich habe aber keine vertrauensvolle Beziehung zu ihnen. Wir treffen uns ab und zu, z.B. Kino. A hat aber viel mehr Kontakt zu ihnen, sie treffen sich mehrmals die Woche ohne mich. Zum Vergleich, ich bin nur jede 4. Woche 1 mal dabei. Ich wohne auch in einer anderen Ortschaft, werd aber trotzdem nicht einmal eingeladen. Sie machen so viel ohne mich. Ich fühle mich komplett ausgeschlossen, abseits der Gruppe. Ich habe generell das Gefühl, ich gehe komplett unter, spiele für alle immer nur einen Side Character. Ich fühl mich nicht involviert, sie teilen z.B. auch Geheimnisse nicht mit mir. Heute erst haben sie wieder für eine aus der Freundesgruppe eine Geburtstagsfeier geschmissen (A war natürlich auch dabei) und ich wurde nicht eingeladen. Sie haben auch kein Problem damit, direkt vor mir über Treffen zu reden.

Mein Crush ist auch in dieser Freundesgruppe, ich hab mich aber schon in ihn verliebt, bevor er in der Gruppe war. Er war mal in A verliebt. Der Freundeskreis versucht ihn und A zu verkuppeln. A weiß, dass ich auf ihn steh. Trotzdem reagiert sie immer mit so einem verlegenen Lächeln auf die Verkupplungsversuche. Heute war ja die Geburtstagsfeier ohne mich und ich habe davon ein Foto geschickt bekommen, wo die beiden sehr vertraut nebeneinander sitzen, obwohl sie zu mir immer sagt, sie mag ihn nicht. Außerdem shippt sie mich mit meinem Tanzpartner, nur weil wir beide klein sind. Sie weiß genau, dass ich nicht auf ihn stehe! A hat außerdem dem Freundeskreis meinen alten Crush verraten. Sie weiß, dass mir das sehr peinlich und unangenehm ist. Letztens hat sie mich dazu gedrängt, es nochmal vor 2 anderen zu sagen.

Im Trio A und B werde ich nie ernst genommen, immer wie die Unreife behandelt, obwohl ich ein Jahr älter bin (ich bin ziemlich klein). Ich fühl mich nicht respektiert. Sie machen Kommentare, die mich blöd und unreif aussehen lassen. B findet mich glaub ich auch komisch. Ich habe generell das Gefühl, niemand aus meinem ganzen großen "Freundes"kreis nimmt mich wirklich ernst und respektiert mich.

In letzter Zeit zweifle ich sehr daran, ob die alle überhaupt meine Freunde sind. Eure Meinung? Echte Freunde? Soll ich lieber andere Kontakte knüpfen (auch wenn das SEHR schwer für mich wird, bin extrem schüchtern)?

Allgemeinwissen, Schule, Freundschaft, Mädchen, Freunde, Jugendliche, Psychologie, Liebe und Beziehung, allgemein
Wieso kritisieren Männer/auch Partner ständig mein Aussehen?

Mit 15: Ich sei zu fett (obwohl ich vollkommen Normalgewicht hatte und habe).

Mit 18: Ich soll keine Röcke (egal ob knielang und mit Leggins drunter oder Sommerkleid) anziehen, da mich ja andere Typen anschauen könnten. Lustigerweise vom selben Freund dann, ob ich mich nicht mal körperbetonter anziehen könnte.

Mit 20: Meine Naturhaarfarbe sei langweilig, ob ich sie nicht färben wolle.

Mit 22: Wieder mal, ob ich mich nicht aufreizender (sprich nuttig) anziehen wolle.

Mit 26: Bei jedem Treffen und später auch in der Beziehung erstmal das Kompliment ich wäre immer sehr schön und elegant gekleidet (er sei sogar stolz, mich ausführen zu dürfen), dann aber irgendwann ein Kommentar ich solle mich nicht mehr rasieren....

Ich frage mich bis heute, ob er da einen Fetisch oder was hatte, aber wenn ich ein Kleid oder Rock anziehe, dann mach ich das in verdammt nochmal glatten und gepflegten Beinen!! Und im Intimbereich rasiert zu sein empfinde ich einfach als hygienischer. Ich kenne Frauen, die es "sprießen lassen" und ganz ehrlich, ich finde es eklig Schamhaare auf der Klobrille zu finden. Aber sollen sie machen, ist ja nicht mein Körper.

Solche Kommentare und ähnliche bekommt so ziemlich jede Frau immer und immer wieder zu hören und ich habe bis heute nicht verstanden, wieso schon pubertäre Milchbubis (aber auch bis ins Opialter) meinen, das Aussehen einer JEDEN Frau bewerten zu dürfen. Nach dem Motto: Je attraktiver die Frau, umso MEHR wird kritisiert oder gemäkelt. Als fühlten sie sich durch die Attraktivität irgendwie dazu berechtigt. Und wieso meinen fremde Typen überhaupt erst, ihre Meinung zu weiblichem Aussehen wäre gefragt oder wichtig?

Männer, Verhalten, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung
Macht/Habt ihr das auch?

M/19

Mir fällt immer wieder auf, dass ich bestimmte Ereignisse in meinem Leben mit dem dazugehörigen Datum oder bestimmten Zahlen verbinde. Dabei kann ich mich fast immer noch genau an das Datum des Ereignisses erinnern, auch wenn es nicht sonderlich wichtig war.

Ich weiß z.B. noch genau von wann bis wann ich in den letzten 8 Jahren wo im Urlaub war. Selbiges gilt für andere Dinge wie meine Konfirmation, Zeugnisverleihung beim Abitur, die Daten aller Abiturklausuren und auch der Bekanntgabe der Leistungen, Todestage von Bekannten. Dann noch irrelevantes, ich kann mich an jedes Datum erinnern wo ich mir technische Neuerungen zulegte (Datum von jedem neuen Handy, PC, anderes).

Selbst Dinge der Freizeit verbinde ich mit dem dazugehörigen Datum, unter anderem wann ich zum letzten Mal im Schwimmbad war oder im Zoo. Besonders bei Unternehmungen welche zu wertvollen Erinnerungen werden kann ich mich erinnern, z.B. wann ich das letzte Mal bestimmte Freunde sah oder was ich mit meinem Opa wann unternahm.

Die Lehrer an meiner Schule habe ich teilweise mit bestimmten Zahlen (oft Brüche) verbunden, was aber auch mit Anekdoten zusammenhängt.

Mit Zahlen hatte ich nie ein Problem und meine Lehrer haben mir früher öfter kommuniziert, dass ich gerade beim Kopfrechnen ein gutes Gespür dafür hätte.

Ist das ungewöhnlich oder habt ihr so etwas auch?

Freizeit, Gesundheit, Langeweile, Menschen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Ausbildung und Studium, Abstimmung, Umfrage
Internetfreundin hat Kontakt abgebrochen?

Wir kennen uns schon seit fast 9 Monaten, die ersten 5 Monate liefen auch sehr gut, wir liebten und verstanden uns und wir wussten alles voneinander, schrieben 2-4h, manchmal sogar über 8h. Aber ab dem 6. Monat fing sie an mir weniger zu schreiben, sie schrieb mich fast nie an, zeigte weniger Interesse, ignorierte meine Nachrichten bis zu 10h und hat mich für vieles und andere vernachlässigt, so dass wir nur noch 20-40min am Tag schrieben. Das hat mich dann nach 1 Woche bedrückt, also sprach ich sie darauf in Ruhe an und sie meinte, dass sie nur mal Zeit mit anderen Sachen verbringen möchte. Aber als es 1 Monat so weiterging, sagte ich, dass es mich stören würde, weil sie sich gar keine Zeit mehr für mich nahm und ab da fing der Streit an, das war auch nicht der einzige Grund, weshalb wir so oft stritten, denn ich habe über jede Kleinigkeit stundenlang nachgedacht und unterstellte so vieles. Ich meinte immer, wenn sie mich nicht mehr mag, soll sie das sagen, ich werde es akzeptieren und es wird schluss sein und sie meinte immer wieder, sie tut das noch. Ich sagte oft, dass ich schluss machen möchte, sie entschuldigte sich immer, bettelte mich an und ich gab nach und auch sie machte oft schluss, weil ich so oft mit Streit anfing und dann war ich derjenige, der sie anbettelte, das wiederholte sich immer wieder. (Wir hatten zwischendurch aber trotzdem noch ein paar schöne Momente)

Seit ca. 2 Wochen, habe ich, ohne ihre Zustimmung einfach gesagt, dass ich eine Beziehungspause will und sie blockiert und ja, ich weiß, es war unreif, dumm und kindisch, ich habe emotional gehandelt, ich war sauer, es war aber nicht der Grund, wie gewöhnlich.

5 Tage später hat sie mich dann blockiert, ich habe sie daraufhin überall angeschrieben, wo sie es noch nicht getan hat, auf diesen hat sie mich dann entweder auch blockiert oder meine Nachrichten ignoriert, ich schrieb so viele lange Texte, die sie ignorierte. Heute als ich wieder ein Messenger fand, wo ich sie kontaktieren kann, sie dann anschrieb, entblockte sie mich und schrieb ,,Du h****sohn" hat mich wieder blockiert, dann wieder entblockt und geschrieben ,,Lass mich los und vergiss mich. Ich tu alles dafür. Weil wenn du es nie wirst tun können. Deshalb MUSS ich. Und MUSS das a****loch sein. Nimms mir nicht übel, es ist besser so, hast du selbst so gesagt.

Ich wünsch dir nur das beste für dich dein leben und deine familie. 🫶🏻"

Ich möchte alles nur noch rückgängig machen, es ein Fehler von mir.

Ich habe niemanden zum reden, ich hatte noch nie eine Person, die mir so Nahe stand, wie sie.

Nun möchte ich fragen, wie ich über sie hinweg komme und vergesse, ich habe keine Person, mit der ich reden kann, ich fühle mich so leer, schuldig, unreif, dumm und kindisch, was ich vermutlich auch bin.

Wie werde ich nie wieder emotional abhängig?

Liebe, Internet, Freundschaft, Fehler, Liebeskummer, Beziehung, Psychologie, Internetbeziehung, Liebe und Beziehung, Reue, Schuldgefühle, Streit, Emotionale Abhängigkeit, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Psychologie