Glaubt ihr das die Vergewaltiger Josef Fritzl, Ariel Castro und Co. gut genug bestraft wurden?

Also ich nicht. Ich habe einen Vorschlag, man sollte doch dasselbe mit ihnen machen.

Selbst die Todesstrafe wäre für die eine Belohnung. Weil wenn mich jemand gefragt hätte, willst du lieber 30 Jahre im Keller eingesperrt, vergewaltigt und missbraucht werden oder direkt sterben, hätte ich mich und wahrscheinlich alle sich doch eindeutig für die 2. Variante entschieden.

z.B Natascha Kampuschs Entführer, der hat sich unterm Zug geworfen. Dieser elender Bastard.

Außerdem sollte man den Opfern als Staat helfen. ca. 1 Millionen Euro geben. Alter das ist doch krank ich würde nicht einmal 1 Tag aushalten. Respekt, dass sie jahrelang ohne Tageslicht etc. den Scheis ausgehalten und sich befreit haben.

Man sollte den Tätern 40 Jahre lang im Keller einsperren und Bodyguards zu denen schicken. Am besten die Bodyguards die 150 kg wiegen und 2 Meter groß sind. Dann sollen diese Bodyguards das gleiche mit denen machen. Und zwar sollen sie die so hart knallen, bis die heulen. Weil nur so werden die Mis.eburten weniger. Die werden sich dann nicht mehr trauen, so einen Straftat zu begehen. Wenn du diese Bastarde ins Gefängnis schickst, dann ist das totaler Blödsinn. Die spielen dort Ping Pong und was weiß ich alles. Das kann doch nicht darf sein. Ich kann nicht mal ihre hässliche Gesichte sehen.

Wie gesagt, selbst eine Todesstrafe wäre zu wenig.

Lg

Geschichte, Psychologie, Strafe, Straftat, vergewaltigt
Ich schade immer meine Freundin?

Hallo wenn ich und meine Freundin streiten dann habe ich manchmal so Momente wo ich alles schwarz vor Augen habe und toxische Sachen manchmal extra sage die ihr schaden obwohl ich normalerweise nie so bin . Hat wer Tipps oder kann mir da weiterhelfen und wie kann ich die Beziehung retten . Vor einen Monat war ich zum Beispiel gar nicht so . Und wie mache ich das wieder gut

hier ist eine Beispiel Nachricht die ich umgeschrieben habe : Dir ging es schlecht weil du kurz im Krankenhaus warst die Zeit . Und ich weiß schon das ich bald wieder hin muss und das Gefühl hab ich immer ich hab jeden Tag schmerzen immer an mehr Gelenken. Du sagst dir hilft Sport und das dich das immer wieder pusht und ohne Sport würdest du nicht mehr klar kommen . Weißt du wie lang ich keinen Sport machen kann ich hab dieses gefühl so lange nicht mehr und du fragst mich jeden scheiss Tag was ich gemacht hab dabei musste ich den ganzen Tag liegen weil alles weh tut oder hab mich mit meinen Eltern gestritten weil der nächste arzttermin wieder nichts gebracht hat. Kann vor schmerzen nicht in die Schule gehen nicht schreiben nicht zu meinen Großeltern werde krank kann nicht mit meinen Freunden raus bin fast immer alleine und versuche mit dem Rest noch irgendwas zu schreiben während ich nach dem 4 Stunden weinen abends noch von dir anhören muss das dich meine schlechte Laune nervt und das ich dich runterziehe .. und jedes Mal hoffe ich noch das du mich vielleicht zum Lachen bringen kannst stattdessen regst du dich über so Kleinigkeiten auf legst auf und meldest dich gar nicht mehr . Ich weiß das Gespräch war entönig und ich weiß auch das ich mal wieder nur mies gelaunt war aber ich werde auch nie wieder länger als 1 min mit dir telefonieren

Liebe, Männer, Beziehung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, toxisch, Toxische Beziehung
Ich passe nirgendwo so ganz rein, stehe zwischen den Welten?

Leute, die ähnliche Interessen wie ich haben, haben oftmals eine Gesinnung, die ich wirklich schrecklich finde, diejenigen, die Interessen haben, die mich wirklich absolut nicht interessieren, haben sehr oft eine Gesinnung, die ich gut finde und mit der ich mich identifizieren kann, Gleichgesinnte finde ich dort.

Komme ich beispielsweise zu einer Sache, in der es um Menschen und Menschlichkeit geht, die Behandlung von Psychologie, Sozialverhalten und ähnlichen Themen, für die ich mich wirklich brennend interessiere, treffe ich auf solche, die Überzeugungen vertreten (und ihre Erkenntnisse auch praktisch umsetzen, häufig Meister in der Praxis sind (was ich nicht bin, ich bin erst am Anfang meiner Analyse und meiner Praxis, Wissen darüber habe ich bereits einiges, manches fehlt noch)) diese z.B. aucherklären können, die ich schrecklich finde, Leute, denen ich wirklich nichts abgewinnen kann, keine Gedankenspiele und Ähnliches. Gehe ich dagegen in „wissenschafliche“ Kreise, kann ich mich mit dem Menschentyp ungemein gut identifizieren und sympathisieren, (eventuell sogar übermäßig zwischenmenschlich und kontaktsuchend werden), nur interessiert mich sowas thematisch rein gar nicht.

Würde ich mir eine Aktivität suchen, bei der man beispielsweise auf Menschen zugehen muss, würde ich gleich als komisch, schräg, nerdig, freakig abgestempelt werden und würde keine Anerkennung/keinen Einsatz/... finden – das selbe für die anderen Kreise, dort wäre ich dann zu sozial, menschenoffen, ...

Häufig sehe ich auch selbstgenügsame Menschen, wirklich nette Leute, denen man geistig viel abgewinnen kann, doch irgendwann kommt dann der Punkt, wo diese ganze soziale Forderung uns allen, zu unterschiedlichen Zeitpunkten!, einfach zu viel wird.

Menschen, Psychologie, Welt, Interesse, Soziales, gewinnung, Intellektuell
Stief Vater los werden, wie?

Also, unser Beziehung zu meinem Stief Vater ist sehr eigen. Er ist kein sonderlich guter Person. Klar kann er mal nett sein, aber er ist innen drinnen kein sonderlich guter Mensch. Er achtet meist nur auf seine eigene Leibliche Kinder, sein Sohn (27) und sein Tochter (29).

Ich und mein Mutter leben seit 11 Jahren bereits gemeinsam mit ihm. Seit 5 Jahren hat er sich immer mehr den Alkohol gewittmed. Er ist zwar kein Alkoholiker, aber er trinkt 2-3 mal die Woche. Er schlägt niemanden, aber das muss ja nicht sein damit der Rest der Familie angst hat. Wenn er trinkt, ist er ziemlich agressiv und beleidigt einen die ganze Zeit ohne Sinn dahinter. Er ist schon so weit, dass er mein Mutter weg schubst falls sie mich schützen möchte oder egal welche Situation das auch sein mag.

Nun, seit einem Monat gibt es einen Streit, ein großes. Wir kommen nicht mehr mit einander aus, meine Mutter will ihn von dieser Wohnung weg haben. Und das aus guten Gründen. Ich liebe mein Mutter zwar, aber ich bin Situationen wie diese eher Neutral, und ich sehe kein Fakt, das seine Seite unterstützen würde, weil der Grund ist, dass er mit Alkohol nicht aufhören möchte, da er trinken liebt.

Es ist einfach zu sagen, dass wir weg gehen sollten, oder er weggehen soll wenn er trinkt, oder ihn aus dem Weg gehen sollen aber, was ist das für ein Leben dann ? sollen wir sehen wie er betrunken hier ist, und während dessen ihn aus dem Weg gehen ?

Was kann man in eine Situation wie diesen machen. Wieder auskommen ist kein Option mehr nach allem was hier passiert ist. Dass er hier bleibt, ist auch kein Option mehr, egal ob nur für ein Monat Woche oder nur ein Tag. Er ist hier in diese Wohnung ein gemeldet, daher können wir ihn ja nicht einfach so rauswerfen. Polizei konnte uns gestern Abend auch nichts mehr helfen da er hier ein gemeldet ist. Er wurde zwar für ein Tag weggeschickt, aber er kann heute wieder her. Er ist jetzt gerade am klopfen, und das schon seit einer Stunde, non Stop. Mein Mutter will ihn aber nicht reinlassen. Das ist zwar keine Gute Idee, aber ich darf nicht an ihre Stelle entscheiden was hier passiert. Ich bin erst 17.

LG

Familie, Familienrecht, Vater, Psychologie, familienprobleme, Familienstreit
Freut ihr euch als Mädchen wenn ihr von einem jungen angesprochen werdet?

Und zwar hab ich letztens eine Frage hier auf gutefrage gestellt, wie man Mädchen ansprechen kann, bzw hab ich halt erwähnt wie ich es ungefähr machen würde "aus meiner Sicht" dazu geschrieben dass ich erst 17 Jahre alt bin noch nicht so viel Erfahrung habe, und deshalb hier frage..

Nun kam eine Person mit folgender Antwort an, und wie sieht ihr es?

Sieht ihr es genauso wie sie? Oder absolut nicht?

Antwort von ihr:

Gar nicht. Kontakte knüpfst du am besten in Vereinen oder ähnlichem. Geht zwar im Moment schlecht, aber das ist eben Pech. Die meisten Frauen kriegen Bauchschmerzen, wenn sie - aus ihrer Sicht - grundlos auf der Straße angesprochen werden. Bedank dich bei deinen männlichen Artgenossen, die kein Nein akzeptieren können und einem sogar noch hinterher laufen.

Die einzige Ausnahme wäre evtl., wenn sie einen Hund dabei hat. Dann kannst du sie auf den Hund ansprechen und versuchen, darüber ins Gespräch zu kommen. Aber auch das bitte nur, wenn es hell ist.

Alles Andere lass einfach bleiben.

Würde mich freuen, wenn ich angesprochen werde weil.. 63%
Stimme der Antwort halb/halb zu weil.. 30%
Sehe ich genauso wie Sie weil.. 7%
Liebe, Schule, Mädchen, Menschen, Beziehung, Jugendliche, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Jungs, Jungs und Mädchen, Liebe und Beziehung, Menschheit, Coronavirus, Lockdown, maedchen-ansprechen, Umfrage
"Gefundenes Handy einfach behalten" -moralisch schlimm?

Hallo Alle zusammen,

Mich beschäftigt folgendes Gewissensdilemma: Vor paar Tagen hab ich zufällig ein cooles Handy gefunden, das jemand liegengelassen hat. Da es an der Stelle und zu dem Zeitpunkt (recht spät am Abend) unmöglich war ringsum nach dem Besitzer zu suchen, hab ichs erstmal mitgenommen nachause.

Dort fing das Ding dann mitten in der Nacht an zu bimmeln und ich wollts entnervt stumm schalten, was aber nicht ging weil der Bildschirm ja gesperrt ist. Mein kleiner Cousin meinte, er könne das Sperrmuster knacken, was doch nicht ging und nun ist das Dingen nach zig Fehlversuchen einen Schritt davor sich selbst auf "FactoryReset" zu stellen. Blöderweise wären dann aber auch sämtliche Daten, Pics, Apps und Einstellungen von dem Besitzer for ever futsch. Bevor das Handy aus ging, kam auf dem Sperrbildschirm noch 'ne Nachricht "der Finder solle sich bitte melden, das Handy hätte ne besondere Bedeutung für die Mutter des Schreibers und es gäbe Finderlohn". ...Einziges Problem, da stand keine Kontaktnummer oder Mail - also wie und bei wem melden?!? --Aus den Notfallinformationen liest sich nur ein weiblicher Vorname und in Kombi mit dem Nachnamen gibts scheinbar laut Facebook drei Leute aus unserer Stadt, aber keine im Telefonbuch. Ich hab also alle drei angeschrieben, doch innerhalb dieser Woche hat keiner geantwortet :-/....Kann also niemand sagen, ich hätte es nichmal versucht.

Mittlerweile gefällt mir das Handy immer mehr und ich würds gerne behalten, da es mir seit einiger Zeit finanziell echt kacke geht und ich mir so nicht ohne weiteres ein brauchbares Gerät anschaffen könnte. Das jetzige ist ein mittlerweile schon 6 Jahre altes Gebraucht-Gerät (das bald nur noch zum Telefonieren taugt) und das würd ich dann meiner Mom überlassen, die momentan nichmals ein Handy hat :-(.

Natürlich tut es mir auch 'nen bissel um den Vorbesitzer leid, wenn das jetzt tatsächlich 'ne echte emotionale Bindung ans Gerät war. ...Doch einiges lässt mich dran zweifeln, denn da war nichmals 'ne SD-Karte drin, kein persönliches Wallpaper/Sreensaver und auch der Ringtone ist total generisch.

Ich denke mal, das Gerät ist eines dieser poshen Vertragshandys die irgendwelche Vorstadtsnobs zum Posen anschaffen (hübsche Metallicaufmachung) und die Daten sind sicher gut verwahrt auf 'nem Cloudback-up.

-Ist es also moralisch echt schlimm und menschlich fies von mir, wenn ich das Gerät einfach behalte wo ich es doch viel dringender zum Gebrauch nötig hätte als der achtlose Vorbesitzer, der es hat einfach liegen lassen???

*danke fürs lesen, der text is' bissel länger geworden als geplant, aber ich hab sonst niemand mit dem ich solche dilemmas aus ethischer sicht bequatschen könnte (alle anderen um mich sind nur von raffgier und konsumdenken motiviert)

Handy, Smartphone, Schule, finden, Psychologie, moralisch, ratlos, Konsumverhalten, Moral und Ethik, Philosophie und Gesellschaft
Findet ihr das als einen guten Grund für eine Trennung?

Meine ex-freundin hatte ein Jahr lang crush auf mich. Ich fand sie auch interessant und hatte auch ein halbes jahr crush auf sie. Ende 2020 hat sie über ihre gefühle geredet (ich auch) und wir sind zusammengekommen.

Ab und zu hat sie Fehler gemacht, mich traurig gemacht aber hab sie verzeiht. Was ich nicht so toll fand ist, dass sie jedes mal Probleme hatte mir nicht gesagt hat aber zu mir kalt wurde und viel darüber nachgedacht hat. Ich sah sie immer traurig am denken und hab ihr meine Hilfe geboten. Ab und zu kam es, dass sie wenig liebe gezeigt hat und wenn ich mich geärgert habe und dies ihr gesagt habe, hat sie erst angefangen, zu erzählen warum sie wenig liebe gezeigt hat (Dies waren dann ihre Probleme die sie mir nicht erzählt hat)

So ging es paar Monate. Vor-gestern (ein tag vor meinem Geburtstag) hat sie gemeint sie wäre nicht bereit für eine Beziehung und hätte keine Energie wegen ihren Situationen und Problemen und würde gerne mich verlassen. Außerdem sei das, weil sie mich liebt und mein Wohlbefinden achtet.

Meine Freunde finden das eine logische Trennung. Ich verstehe nicht, warum sie niemals davor mit mir geredet hat, wie sie sich gefühlt hat und Lösungen mit mir gesucht hat. Sie fand eine trennung als beste lösung ohne davor etwas zu probieren. Sie meint noch dazu sie würde mich dennoch lieben und angenommen dies wäre der fall, warum hat sie mir das vor dem Geburtstag gesagt und kein letztes glückliches Geburtstag mit mir verbracht, sondern musste ein Geburtstag haben mit tränen und schmerzen am Herzen.

Ich kann das nicht nachvollziehen aber wie findet ihr den Grund?

Liebe, Männer, Frauen, Beziehung, Trennung, Pubertät, Psychologie, Frauenprobleme, Freundin, Liebe und Beziehung
Wie soll ich mich verhalten?

Hallo, ich bin in Kontakt mit einen mann wo ich mir wirklich auch auf Beziehungs ebene was vorstellen kann. Wir kennen uns ein paar Monate. Ich hat mir seine Probleme anvertraut und ich habe Ihn immer ausgeholfen. Es ist ein sehr respektvoller und emphatische Umgang zwischen uns. Vor einige Wochen ist zwischen uns einiges in Fahrt gekommen. Da er weiter weg wohnt wollten wir uns in einer woche treffen. Nun ist einiges anders gekommen. Er hatte gestern den Befund bekommen Thrombose zu haben.Ich habe schon gemerkt das es natürlich sich Sorgen macht und ich mache die mir natürlich auch dazu kommt das ich bei Themen Krankheiten sehe empfindlich reagiere mich schnell in größere angst rein Steiger. Nach dem Befund ist er nach hause seine Klinik tasche packen. Er ist heute zum Hausarzt und zu besprechen wie es weiter geht. Sprich er war gestern nacht alleine. Ixh hatte wie gesagt die Angst habe etwas ernster mit ihm geaprochen doch bitte ina krankenhaus zu gehen bevor was passiert. Er bat darum ihn bitte nicht noch mehr zu ängstigen. Ich entschuldige mich darauf hin und sagte ihn es war nicht meine Absicht. Er verstand meine sorge und meine er findet es auch irgendwie süss. Er Sitz nun jetzt beim Arzt, er Antwortet sehr kurz und stumpf. Meine Vermutung isr er ist ziemlich angespannt aber ich bin mir auch nicht sicher ob er sich zurück zieht weil gestern so fordern reagiert habe und noch ein Unwohleres gefühl in ihn getriggert habe.

Wie soll ich mich selber für mich und ihn gegen über verhalten?

War mein verhalten gestern falsch?

Was kann ich für Ihn tun?

Soll ich Ihn inruhe lassen?

Medizin, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Psychologie