Top Nutzer

Thema Angst
  1. 135 P.
  2. 100 P.
Was tut man gegen Angst vor dem Aushilfsjob (Kasse)?

Hallo!

Ich habe seit paar Tagen ein kleines Problem. Ich habe mich nämlich vor paar Wochen als Aushilfe in einer großen Filiale beworben. Sie bräuchten für die Weihnachtszeit noch dringend Leute, so hieß es. Zunächst habe ich mich wahnsinnig gefreut und durfte direkt am nächsten Tag nach Vertragsunterzeichnung dort arbeiten.

Erst mal vorweg will ich sagen, dass ich wusste dass ich früher oder später an die Kasse muss, muss mich aber was sowas angeht mental irgendwie vorbereiten! :/ Ich kann unter so einem Stress nur schwer arbeiten, weil ich Angst habe dass ich beim scannen zu langsam bin oder die Kunden sauer auf mich werden weil ich so langsam bin... etc. Oder auch die Angst zu viel oder zu wenig Wechselgeld raus zugeben. Aber nun wurde mir am Tag an welchem ich den Vertrag unterschrieben habe ausdrücklich gesagt, dass die mich eigentlich nur für den Laden bräuchten und mir die Kasse erst irgendwann im nächsten Jahr zeigen wollen weil das mit der Kasse zu der Zeit besonders stressig sei. Also habe ich mich auch mental darauf vorbereitet dass ich eher Lebensmittel einräumen und so weiter muss... Doch als ich am nächsten Tag dort war, hat mich ein anderer Mitarbeiter empfangen und mir natürlich alles gezeigt und meinte dann einfach dass man mich fest für die Kasse eingeplant hat und sie wollen dass ich das so schnell wie möglich lerne und das hat mir irgendwie den Todesstoß gegeben, weil ich damit gar nicht gerechnet habe und dann war ich erst mal perplex. Es ging alles viel zu schnell.

Wurde direkt zu einer Kassiererin gestoßen und sollte zusehen. Es blieb kaum Zeit für irgendwelche Erklärungen und alle haben so schnell und gestresst geredet (Was ja verständlich ist). Ich war dann einfach so dermaßen raus und dann als ich am gestresstesten war sollte ich noch selber an die Kasse und kassieren und mir ist da einfach der Kopf geplatzt. Ich habe jetzt keine Katastrophe verursacht und eigentlich ging das mit der Kassiererin an meiner Seite gut, aber ich habe gehört dass man da echt nur wahnsinnig wenig Eingewöhnungszeit für bekommt und direkt ins kalte Wasser geschubst wird. :( Das heißt ich kriege noch für zwei Arbeitstage eine Person gestellt die an meiner Seite steht und mir hilft und danach sei ich allein. Und ich komme damit gerade absolut nicht klar. Das ist gerade für mich ein absoluter Albtraum. Ich bin mit Magenschmerzen zu Hause und kann nicht schlafen, weil ich Angst habe es nicht hinzubekommen und ich muss vier Mal die Woche hin und es wird mich einfach zermürben.

Wie gehe ich mit sowas am Besten um? Habt ihr irgendwelche Tipps die gegen das Unwohlsein helfen könnten?

Arbeit, Job, Angst, Psychologie, Kasse, aushilfejobs, aushilfsjob
2 Antworten
Ich bin mir nicht sicher ob er mich liebt , oder nicht?

hey, ich hab zurzeit ein wirklich großes problem. ich hab mich zum zweiten Mal in denselben jungen verliebt. als es das erste mal bei mir war , hatte er 0 Gefühle für mich und irgendwann sind wir dann Freunde geworden und ich wollte nichts mehr von ihm. aber vor ein paar Wochen. kamen die Gefühle wieder hoch weil er mega süß ist❤️ Mein bester Freund hat’s ihm dann auch irgendwann gesagt das ich wieder was von ihm will, er hat zwar gesagt das er zurzeit keine Lust auf eine Freundin hat, aber das es ja vielleicht iwann mal was werden könnte. Aber er weiß nicht das mein bester Freund es dann mir gesagt hat. ich ( so bin ich halt ) hab mir dann immer Hoffnungen gemacht und so.. er hat irgendwann dann auch mal zu ner Freundin gesagt das er nie was von mir wollen würde oder mit mir zusammen gehen würde.. aber ich weiß nicht ob ich ihr glauben kann, da sie zu dem Zeitpunkt wo sie‘s gesagt hat auch noch Gefühle für ihn hatte 🤫 auf jeden Fall wohnen ich und er im gleichen Dorf und wir haben so eine ‚ gang‘ mit der wir öfters treffen und so machen . gestern haben ich, ein freund , und er uns getroffen. ich hatte meine Gefühle wegen der Sache die mir meine Freundin verzählt hat fasst schon wieder vergessen.. aber ich weiß echt nicht wie ich das beschreiben soll😥 er redet halt total oft mit mir und keine Ahnung fängt halt immer so gespräche an. ärgert mich manchmal auch aus Spaß haha. und vor paar Tagen waren wir mal draußen und da saßen wir halt nah zsm ( wir hatten halt bißchen was getrunken und ICH am meisten 😂) und der typ der mit uns da war hat gesagt, das mein junge da und ich uns angeblich fasst so aneinander gelehnt hätten. ka wir sind halt eigentlich KEINE guten Freunde , die sowas aus Freundschaft machen würden. aber ich weiß nicht ob ich das dem Freund von mir wirklich glauben soll.. ich kann mich ja ned erinnern.. und nachdem er des alles schon gemacht hat, hat er gestern so zu dem typ von dem Treffen von vor paar Tagen gesagt das er nichts von mir wollen würde. nur die Frage ist ob er das nur gesagt hat weil er nicht will das es andere wissen oder weils wirklich so is? Es hört sich wirklich an so ein Kindergarten Misst ..ich weiß aber des is für mich echt nh großes Problem. Der kommt manchmal iwie echt absichtlich in meine nähe und ich merk des .. oder wenn er so nen Spaß macht und mal mein Handy wegnehmen will und ich dann ihm so nah komme is es iwie immer voll süß oder wir uns halt an den Händen oder so kurz halten.. oder wir waren gestern auch mit dem Freund beim McDonalds haha und dann hat sich irgendein Mann zu uns gesetzt und sich mit uns unterhalten . Dann hat er auf einmal auf mich und meinen Typ gezeigt und so gesagt , ihr wart doch sicher schon mal zusammen oder seid?‘ dann haben wir uns beide so total komisch angeschaut und beide einfach nur , ähh ne..‘ gesagt..war für mich übelst traurig..ich weiß einfach nicht ob ich noch warten soll oder ihn einfach aufgeben soll.. vllt wird’s ka was ka. BITTE HILFT MIR WAS ICH MACHEN SOLL😞

Liebe, süß, Hoffnung, Freundschaft, Angst, Liebeskummer, Behinderung, Liebe und Beziehung, lovestory, hoffnungsvoll
4 Antworten
HILFE! Bekomme kein Essen runter,was soll ich tun?

Ich hatte eine echt schwere Zeit damals mit meinem Exfreund,auch mit den Eltern,die mochten mich einfach nicht und das hat man wirklich gemerkt, er hatte gerade das Abi fertig und ich war sozusagen „jung“ für seine Eltern und bin noch in die Schule gegangen,und das hat ihnen nicht gepasst/gefallen,die Freundin von seinem Bruder war auch grad im Abijahr und das war perfekt für sie. Und dann hatte ich mal so Zeiten, da wollte ich wegen seinen Eltern nicht zu ihm weil mir das alles so unangenehm war und ich hab teils schon echt angst vor ihnen gehabt wirklich. Ich hab gemerkt dass ich hier ungewollt war und sie mich nicht ganz akzeptierten. Manchmal hab ich mir auch echt gemeine Sprüche von seinem Vater anhörn müssen.. Und wenn ich nicht anwesend war hat er sich lustig über mich gemacht. Und dann an einem Tag sitzen wir mal so beim Mittagessn,da war ich eigentlich mit Zwang bei ihm und dann haben wir eben gegessen und aufeinmal hab ich nichts runter bracht,ich hab NICHTS essen können, das war schlimm,so schlimm. Wie eine Blockade. Ich hab so einen Knödel im Hals gehabt und es wollte einfach nichts den Bauch runter,danach war ich so fertig,ich hab sogar geweint so schlimm war es für mich,das war dann echt jedesmal so schlimm,dass ich dann meistens immer vor dem Mittagessn nach Hause bin,obwohl ich noch gerne bei ihm gwesn wäre.. und ja mittlerweile sind 2Jahre vergangen,ich hab einen neuen Freund und gestern hab ich mit den Eltern von meinem neuen Freund gessn und ich hab so stark an das damals gedacht und hatte schon so Angst bekommen „ohman,ich möchte nicht das dass wieder passiert und hab ständig daran gedacht und und und,und was war dann? Es is passiert. Es war wieder so schlimm,durch den ganzen Druck von den Eltern meines Ex und an die Erinnerungen von damals,ich hab wieder nichts runter bekommen,mir ist sogar so übel gworden,es war einfach schlimm und ich wollte einfach nur im boden versinken weil ich das ganze Essen übergelassen habe. Die Suppe hab ich geschafft,ich hab mich so bemüht,aber die Hauptspeise ist einfach mit dem größten Zwang nicht gegangen..

Was kann das bitte sein? Wie werde ich das los? Ich verhaus mir ja schon durch diese Aktion mit den Eltern von meinem neuen Freund.. Ich bin wirklich am verzweifeln es ist mir so unangenehm. Soll ich ihm die Geschichte mit meinem Exfreund erzählen? Oder es einfach vergessen..

danke für antworten!

Liebe, essen, Angst, Eltern, Vergangenheit
4 Antworten
Wie kann ich meinen Eltern klar machen, dass ich selbstständig denken kann?

Hey...

also ich hab ziemlich viele Probleme mit meinen Eltern, besser gesagt meiner Mum, mein Dad ist die meiste Zeit voll ok nur manchmal etwas streng aber dann verstehe ich es auch. Nein das Problem liegt bei meiner Mum...die meiste Zeit geht es voll und vor anderen Leuten tut sie immer so scheinheilig aber zuhause macht sie mir das Leben zur Hölle und ich weiß einfach nicht wie ich das ändern kann...

Ich bin ziemlich gut in der Schule, mache ein Frühstudium (Geige), gehe nie auf Partys oder insgesamt feiern...in meiner Freizeit lese ich Bücher über Astronomie oder Geographie oder Mathe oder übe Geige und Klavier, helfe meiner Schwester etc.

Aber egal was ich mache, ich mache es falsch.

Ich bin jetzt in der Oberstufe und habe bei den Klausuren wirklich viel gelernt und trotzdem nicht die erwünschten Noten bekommen, und schon während ich gelernt habe hat sie mir das prophezeit und gemeint ich soll raus gehen und weniger lernen.

Wenn ich digital Zeitung lese meint sie ich soll nicht so viel vor meinem IPad sitzen.

Wenn ich lerne heißt es ich soll mehr üben oder auch rausgehen und so weiter und so fort.

Ich weiß es klingt vielleicht etwas doof, aber ich habe immer versucht ihr alles recht zu machen und konnte es nicht.

Zudem kontrolliert sie alles von mir...also fast alles. Dadurch habe ich schon früh gelernt immerzu zu lügen. Da ich ein gutes Gesädächtnis habe bekomme ich auch dadurch keine Probleme.

Aber meine eigentliche Frage ist einfach, wie ich die Situation verbessern kann...

mir wird andauernd gesagt dass ich keinen Ehrgeiz habe und so chaotisch bin und später nie was auf die Reihe kriegen werde und es wird immer schwerer für mich das nicht zu glauben, trotz einer besten Freundin die immer hinter mir steht...

wenn ich dann mal mit meiner Mum rede hört sie mir nie zu. Sie macht sich immer über mich lustig vor der ganzen Familie (also noch meinem Dad und meiner Schwester) für Dinge...für die ich nichts kann... sie beschimpft alle Leute mit denen ich mich umgebe...ich weiß einfach nicht wie ich das ändern kann...und ich will es wirklich!

denk ihr, dass ich übertreibe?

ich will einfach nur nach Hause kommen ohne Angst zu haben, dass sie da ist. Ich will keine Angstzustlnde kriegen sobald ich jemand die Treppe gehen höre oder sobald meine Name gerufen wird...

das klingt vielleicht etwas übertrieben aber ernsthaft es ist der Horror. Ich wünsche mir nichts mehr als nicht zu Hause zu sein, oder besser, nicht bei ihr und fühle mich trotzdem immer so schlecht weil sie manchmal wirklich nett ist und sich wirklich um mich bemüht. Manchmal macht sie was mit uns oder unterstützt mich auch, das ist dann, als wäre sie eine ganz andere Person. Nur ist es völlig unberechenbar und naja...ich weiß einfach nicht mehr wie ich damit klarkommen soll...

Danke schonmal für eure Hilfe und bitte entschuldigt die vielen Rechtschreibfehler. Ich habe einfach keine Lust, das jetzt alles zu verbessern.

PS: ich bin 15 und in der elften Klasse Gymnasium in Bayern.

Schule, Familie, Freundschaft, Angst, Stress, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, stress mit eltern, zu Hause, hilferuf
6 Antworten
Aufgrund von Angst vor Homosexualität depressiv?

Hey, ich hab ein sehr großes Problem mit fast 19. Mir ging es immer gut, ich war in Liebe mit einem Mädchen, sie auch mit mir, wir hatten nur geschrieben oder telefoniert, wollten uns bald treffen. Ich war total geil auf Frauen, sodass schon der Anblick einer schönen Frau mit ein wenig Kopfkino mich hochbekommen hat. Dann kam der Gedanke: Was wenn du schwul wärst und ich malte mir so viele Situationen aus, dass der Gedanke geblieben ist. Der Gedanke blieb in meinem Kopf und trieb mich in den Wahnsinn. Ich begann Männer anzugucken, nur um zu gucken, was ich fühle und Frauen wurden irgendwie nebensache. Nun ist es so, dass ich Männer angucke und es sich so anfühlt, als würde mein Kopf mir einreden, dass sie gut sind, nur nicht in wiefern, dabei ist es egal, ob es ein 5 oder 50 Jähriger ist. Wenn ich Frauen angucke, fühle ich nichts mehr. Ich liege nurnoch zuhause rum und hab Angst mit jedem zu interagieren, Angst rauszugehen oder sonstiger. Ich war in der Klinik, aber da war es viel langweiliger als zuhause. Diese ganzen Ängste haben mich in eine Depression gejagt. Es kann ja nicht sein, dass ich über Nacht schwul werde, weil nur die Angst davor besteht. Jetzt redet mir täglich mein Kopf ein, warum ich schon immer schwul war, obwohl ich eigentlich schon immer auf Frauen stand und eine glücklicke Mann - Frau - Kind Familie wollte. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen und stopfe mich täglich mit Olanzapin und selten auch mit Tavor voll.

Angst, Sexualität, Depression, Homosexualität
5 Antworten
Was will ER mir damit sagen? Soll ich ihn einfach abschießen?

Manche von euch wissen von meinen früheren Fragen wie er drauf war. Das er bei mir abgeblockt hat, abgehauen ist&generell immer sehr ruhig war&ist. Es hat sich immer noch nichts geändert. Nur das er sich jetzt über all so gut wie hinter mich setzt und meine Freundinnen meinten das er mich jetzt von dort aus angafft. Ich glaube es nicht, da es bei dem kein Wunder ist das er sich ganz nach hinten setzt weil er evtl seine Ruhe braucht. Aber dann nach unserer Chemie Arbeit waren wir eine der letzten& ich wollte auf eine Freundin warten aber er blieb auch obwohl ein Teil seiner „Freunde“ schon draußen waren und nicht mehr viele da waren. Wenn er was mit denen zutun hatte dann nur flüchtig. Als ich mich zu meiner Freundin hinter mir umdrehte habe ich vom Augenwinkel auch gesehen das er mich unbemerkt ansehen wollte, das kann aber auch Zufall gewesen sein. Er dachte wohl das ich auf meine Freundin warte aber im Endeffekt bin ich dann vor ihr raus gegangen weil ich gerufen wurde. Dann kam er nach mir raus. Ich weis jetzt nicht was ich davon halten soll. Soll ich’s ignorieren oder hinterfragen? Vorgestern war ich auch das erste mal nach paar Tagen und er gehört zu denen die fast immer da sind. Als ich kam war er aber nicht da und ich vermute das das so war weil er dachte das ich wieder nicht kommen würde. Was soll ich darüber denken?

Liebe, Gesundheit, Männer, Schule, sehen, Freundschaft, Angst, Schwarm, Mädchen, Gefühle, Menschen, Schreiben, Bildung, Frauen, Beziehung, Sex, Sexualität, Pubertät, Psychologie, Freiheit, Fühlen, Geschlecht, Jungs, Kontakt, Liebe und Beziehung, Lust, Psyche, ratlos, verliebt, Verschlossen, Hilfe, Probleme
2 Antworten
Weshalb hilft mir Opipramol nicht so ganz?

Guten Tag,

aufgrund mehrere Panikattacken und Stressanfällen verschrieb mir mein Hausarzt sowie ein Neurologe Opipramol. Naja eine Klinik spricht gegen meine Glaubenssätze (der Gedanke nicht voranzukommen stresst mich umso mehr) und stärkere Mittel lehne ich ab, da ich nicht zugedröhnt sein möchte.

Ich bin ein Mensch der nach einer schweren Depression und langem Reflektieren weiß was er von seinem Leben möchte. In vielen Bereichen viel schaffen und nebenbei die typischen Wünsche eines Menschen sich erfüllen. Nur zwei Dinge können mich daran hindern. Meine Gesundheit und ich selbst.

Physisch geht es mir soweit gut, soweit ich den Beurteilungen meiner Ärzte glauben kann. Psychisch.... naja..

Ohne Opipramol leide ich den ganzen Tag an innere Unruhe und Muskelzuckungen.

Mit Opipramol verschwindet zwar meine Angst vor dem organischen Versagen, aber leide unter starker Müdigkeit (als Folge von der Nebenwirkung) und den damit einhergehenden Wahrnehmungsstörungen. Die Müdigkeit verstärkt sich umso länger ich wach bin.

Ich kann so nicht richtig arbeiten, da ich mit meinen verkorksten Schlafrhythmus mich nicht an Arbeitszeiten etc anpassen kann.

Psychiater etc bei mir in der Umgebung sind ausgebucht. Ärzte können mir nicht richtig helfen und ich kann mich aus dieser Situation auch nicht wie sonst alleine rausziehen.

Habt ihr mögliche Tipps, Denkansätze oder Ratschläge?

Danke für eure Zeit.

Medizin, Angst, Medikamente, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Psychiatrie, Opipramol
2 Antworten
Tochter(13) verhält sich gegenüber Eltern böse hauptsächlich gegenüber der Mutter was tun?

Hey ihr!
Und zwar geht es hierbei um die 13 jährige Tochter einer guten Freundin meiner Mutter.

Das Kind hängt mich den falschen Menschen ab aber sie will nicht einsehen das das kein guter Umgang für sie ist. Seit sie mit denen abhängt soll sie anscheinend so böse & Respektlos sein. Sie wurde vor einer nicht so langen Zeit gemobbt & ausgegrenzt, ich glaube das spielt eine große Rolle.

Aber dieses Verhalten gegenüber ihrer Mutter ist echt extrem schlimm, sie befliegt sie das sie der letze dreck sei etc. Sie ist auch schon auf sie losgegangen aber zum Glück war der Vater da und ist dazwischen gegangen.
Dann ist sie mit einem aus dieser Clique in der sie gerade ist zusammen & der raucht und kifft auch. Auf jedenfall hat sie da auch schon öfter gelogen & hat sich dann heimlich mit ihm getroffen oder mit der ganzen Clique.

Der Mutter hat das gestern alles so zugesetzt das sie fast einen Nervenzusammenbruch hatte.

Das Kind hat halt alles in hintern geschoben bekommen & bekommt bis heute noch alles & es ist auch ihr einzigstes Kind. Sie dürfte auch früher nicht so viel & heute wird sie immer noch von A nach B gefahren & alleine in die Stadt etc. Darf sie auch nicht.
Ich weiß nicht ob sie jetzt irgendwie ausbricht aus dem ganzen oder warum sie sich so verhält. Einfach total respektlos & böse.

Gestern war die Tochter dann hier bei uns zu Besuch da sie mit meiner Schwester befreundet ist & da hat sie mit meiner Mutter am Tisch gesessen weil meine Schwester noch in der Schule war & haben zusammen gegessen, haben Spaß gemacht & gelacht.

Da meinte das Kind sie wünschte sich so eine Mutter zu haben, weil sie so lustig & locker drauf ist & man auch mal Späße macht.

Ich glaube ihr fällt einfach irgendwas oder?
Was meint ihr wie deutet ihr das Verhalten & was am besten tun?

Daiisy

Liebe, Spaß, Kinder, Mutter, Mobbing, Schule, Familie, Verhalten, Freundschaft, Angst, Erziehung, Vater, Eltern, Pubertät, böse, Liebe und Beziehung, Psyche, Respekt, Nervenzusammenbruch, respektlos
10 Antworten
Warum kriege ich keine Freundin und keinen Sex?

Kurz zu mir. Ich bin der Lucas. Aufgewachsen in Baden-Württemberg. Keine Defizite. keine Sehschwäche, Behinderungen etc. Abitur bestanden und Ausbildung auch. Arbeite als Steuerfachangestellter. Ich bin 172.
Kann es sein, dass ein "Ereignis" die Ursache dafür ist, dass ich keinen Sex mit Frauen habe? (nein, ich bin auch nicht schwul, oder asexuell. ich will Sex. Jedoch habe ich so viele Ablehnungen, dass ich die "Welt" nicht mehr ganz verstehe.
Folgendes Ereignis: Ich liebte ein Mädel, namens Helene, (Pseudonym, erfunden) als ich 17 Jahre war. Sie spielte mit mir und bei uns in der Schule mobbten paar Frauen Jungs. ich war leider auch ein opfer. Eines Tages beauftragte sie ihre Freundin mit mir sex zu haben. Als ich in sie eindringen wollte mit kondom sagte sie. Ich war kurz drin. Jetzt hast du AIDS ! Ich warum? weil ich dich angesteckt habe. Sie rannte weg... bei einem aids test war alles negativ. Seitdem verbinde ich oft Sex bei Frauen mit Sex... ich denke dass die aids angst dann ein Vorwand ist neue Frauen anzusprechen. Was wäre wenn, z.B. es keine Krankheiten beim Sex zu übertragen wäre, hätte ich dann eine frau nach der anderen? Oder hätte ich dann Angst, vor Ablehnung oder dass sie mich auslacht?
Ich fühle mich schlecht behandelt von Frauen. Während viele junge Frauen immer oft auf die coolen maskulinen arabischen Männer stehen oder Männer über 185. Das verstehe ich nicht, erst kürzlich eine junge frau lernte auf tinder einen flüchtling von afghanistan kennen, der nicht mal richtig deutsch spricht. aber sie fickt diese Person ohne Kondom. Also sie hat abitur und studiert. Versteht auf was ich hinaus wollt? bin ich ein versager, selbst männer mit übelster Sehschwäche (deutsche männer) kriegen eine ab, während ich leer ausgehe. Ist die Kampagne Aids-Sex ist gefährlich schuld? während andere männer das denen egal ist. bzw. frauen machen sowieso ohne wenn sie die pille nehmen.
Liegt es an meiner leichten Sehschwäche? evolutionstechnisch stehen frauen auf männer mit guten genen suchen. und früher gab es keine brillen, dann wären diese männer tot. krasse aussage. Dennoch hat ein Fussballkollege eine übelste Sehschwäche und hat eine geile Freundin. Warum stehen Frauen nicht auf mich? Ich bin nicht rechts, nicht links, nicht ausländerfeindlich. ich verstehe nur manche sachen nicht wie frauen "daten". Warum lassen sich Frauen von Männer schlagen (auch deutsche männer machen das) und bleiben bei ihm und so weiter. / Warum machen so viele junge, gebildete Frauen ungeschützten sex mit auch Afros, deutsche etc. / Was wäre wenn die Regierung sagt "Sex ist gesund, alles ohne kondom" hätte ich dann keine angst vor Sex, weil Sex zu Tod führen kann. Ja man kann sich schützen. jedoch die frauen gehen doch alle fremd ohne gummi. meinen kumpels ist es egal. Sie haben keine angst vor sex. bzw. aids. da gibt es doch medikamente und warum soll die frau was haben...

Angst, Sex, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Mist gebaut Angst das Eltern schlagen..?

Hay Leute

ich bin 16Jah alt und wurde vor 14Jahren von einer Familie adoptiert.

Meine Pflegefamilie ist eigentlich ganz nett nur verbietet mir meine ^Mutter^ viele Sachen. Ich darf mich nicht mit Freunden treffen bzw raus gehen oder ich darf kein Handy haben da ich bei meinem ersten Handy vor paar Jahren zu hohe Kosten verursacht habe. Naja wie man weiss wie die heutige Gesellschaft so ist hab ich mir immer Handy selber organisiert. Aujedenfall meine Mutter hat alle diese Handys gefunden. Ich habe mit vor paar wochen wieder eins gekauft.

Es war alles happy weil jeder dachte ich habe keine Handy mehr aber jetzt hat meine Mutter mein 2 Handy gefunden (schreibe gerade mit dem alten von dem niemand was weiss)

Aufjedenfall hab ich Angst das sie mir schaden hinzufügt es kam schon zu oft vor das sie zb mit nem Kochlöffel auf mich los ging oder einemal sogar mit einem computerkabel. Ich weiss nicht was ich tun soll um so einen Konflikt auszuweichen. Ich liege noch immer im Bett.

Ich will nicht zu der Polizei gehen da mein Vater Polizist ist. Mein Vater ist voll der nette er redet auch nicht fies über mich und hat mich lieb aber meine Mutter ist eben die, die mich nicht mehr mag und mich auch immer beleidigt. Wenn sie sauer ist redet sie Monate lang nicht mehr mit mir oder gibt mir nur dumme antworten oder redet über mich schlecht.

Ich kann auch nicht zu dem Jugendamt weil ich (ich geb es zu) hab schon einmal Geld geklaut und meine Mutter weiss das natürlich hab ich das abgestritten aber meine Mutter ist der festen überzeugung das es stimmt (es stimmt ja auch eigentlich) ... ich weiss das das dumm von mir war aber meine Mutter gibt mir kein Geld. Und deshalb hab ich Angst, das sie wenn ich zum Jugendamt gehe sie das sagt und ich bloß gestellt werde.

Kann mir bitte irgendwer helfen tipps oder so was ich machen kann?

(Ich wäre nicht so falsch wenn meine Mutter mir nicht so viel verbieten würde aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen .. ich will einfach wie eine 16jährige leben die raus gehen kann und sich auch mal geschminkt in der schule oder so sehen lassen kann)

danke im vorraus :)

mfg

Kinder, Freundschaft, Angst, Liebe und Beziehung, misshandlung, Schlagen als Erziehungsmethode
6 Antworten
Ich brauche Hilfe. Verfolgung?

Ich habe das Gefühl, dass ich von einem Mann verfolgt werde. Allerdings kann ich mich erinnern, dass ich als Kind Kind mit meiner Mutter zusammen ihn besucht habe. Seid dem ich auf der neuen Schule bin, sehe ich ihn öfter vorbeifahren und merke auch wie er mich die ganze Zeit anschaut und anlächelt. Allerdings vor 4Tagen hat er vor meiner Schule geparkt und ist als ich vorbei gelaufen bin los gefahren. Ich habe bemerkt wie er mich lange angeschaut hat und auch extra langsam gefahren ist. Dann bin ich mit meinen Freunden zur Bushaltestelle gelaufen, aber währenddessen ihn beobachtet. Ich habe bemerkt, wie er nochmal umgekehrt ist, um mich noch ein bisschen anschauen zu können. Ich weiß nicht wer er ist, ich weiß das er mit meiner Mutter zusammen ist (das weiß ich allerdings nicht von meiner Mutter). Ich habe Angst und weiß nicht was ich machen soll. Mittlerweile schaue ich immer auf dem Heimweg die Autos an, um zu schauen, ob er mich verfolgt.

Was ich vergessen habe zu erwähnen ist, dass ich mich noch erinnern kann ihn bei unserem Treffen Papa genannt habe. Aber Warum sollte meine Mutter mir nicht die Wahrheit sagen? Ich weiß nicht was ich machen soll wenn ich ihn wieder sehe. Außerdem was soll ich meiner lehrerin sagen, sie wird bestimmt noch einen Gespräch mit mor führen.. Ich möchte ihr aber nicht sagen das er mit meiner Mutter zusammen ist und er mich evtl deshalb verfolgt.

Bitte gibt mir Ratschläge meine Lehrerin zwingt mich zur Polizei zu gehen, außerdem möchte ich nicht das es unter den Lehrern gesprochen wird.

Schule, Angst, gefühlschaos, Liebe und Beziehung, Verfolgungsangst
4 Antworten
Angst/Heimweh wegen Auslandsjahr?

Hey,

also es ist ziemlich krass, ich fahre nächstes Jahr erst in ~7 Monaten in die USA, wenn alles gut läuft. Aber es ist irgendwie komisch.. es steht nicht mal richtig fest und ich habe „Angst“, also es ist eher so ein Gefühl, dass ich mir mich einfach nicht in einer Gastfamilie vorstellen kann... also diesen Gedanken hab ich immer morgens, wenn ich aufwache, dann denke ich immer wie wäre es jetzt, wenn ich im Ausland wäre. Und dann denke ich immer andererseits, dass ich die Sprache lernen will, für meinen Lebenslauf und auch was erleben will, aber die Angst, dass es schlecht wird, bleibt.. und es ist auch so, dass ich vor 5Monaten zu Hause ausgezogen bin, wegen Unstimmigkeiten. Ich wohne jetzt bei meiner Tante, mit meiner Mutter geht’s immer besser und bereue es auch bisschen weggegangen zu sein. Aber naja, dann hab ich das Gefühl, als würde ich sie nochmal verlassen..

Also was würdet ihr in meiner Situation machen?😆 ich denke mir halt immer es sind nur 10 Monate, aber anders herum ist es ja doch wieder ziemlich lang... und das krasse ist dass ich ja schon fast „kein Bock“ habe meine Gastfamilie kennen zu lernen, aber nur weil ich nicht gerne FaceTime. Und naja es sind ja einfach fremde Leute und es wird auch noch auf englisch sein... alles so verrückt.

LG KaterKiwi

Schule, Freundschaft, Angst, USA, Psychologie, Auslandsaufenthalt, Auslandsjahr, Heimweh, Liebe und Beziehung, Komisches Gefühl
5 Antworten
Depressionen und Atembeschwerden was tun?

Also ich hatte einen schweren Eisenmangel dabei hat sich alles entwickelt.

Ich hatte da schon eine Weile so Zeiten wo ich down war und dann kamen Eiseninfusionen weil ich plötzlich schwere Atemprobleme bekam (andere als ich jetzt hab körperlich) Jedenfalls hab ich dann auch Angst bekommen. Jetzt sinde 2-3 Monate nach der Eiseninfusion. Doch die Atembeschwerden wollten und wollten nicht aufhören.

Wieder zum Arzt Lungenfunktionstest gut und Herz auch gut. Das hat mich fertig gemacht weil ich ständig von Arzt zu Arzt bin und immer wieder gesagt bekommen hab alles sei ok dann weinen und weinen und weinen...

Vor 1-2 Monaten hab ich vom Frauenarzt eine Tablette bekommen gegen die starke Periode. Seither ist die Periode zwar leichter meine Beschwerden aber noch schlimmer.

Hat sich jetzt rausgestellt dass ich eine Depression habe. Die Angstzustände die ich habe nicht genug Luft zu bekommen kommen auch von der Depression weil ich durch sie wirklich nicht genug Luft bekomme und sie meinten so lange ich die Depression nicht überstanden habe und sich meine Atmung normalisiert werde ich diese Angst haben weil das natürlich ist.

Ich kann keine Medikamente nehmen weil ich schon andere Hormone nehme und dann könnte es sein dass es noch länger dauert (vlt Jahrzehnte bis ich alle Beschwerden überwunden hab) weil sonst noch mehr im Hormonhaushalt durcheinander gebracht wird. Sie meinten um eine chronische Angst vorzubeugen (nicht dass ich dann Jahre mit Angst zu kämpfen habe) soll ich Sport machen, mich viel ausruhen und meditieren.

Meine Frage ist hat irgendwer von euch Tipps was ich machen kann so lange ich diese Depressions Episode habe um nicht so viel Angst wegen der Atmun haben zu müssen? Habt ihr vielleicht auch Tipps was ich machen kann wenn ich die Depressions Episode und die Angstzustände durch Sport und meditieren überstanden habe um keinen Rückfall zu erleiden.

Weil aus Erfahrung meiner Mutter die auch mehrere Jahre mit Depressionen zu kämpfen hatte dass es auch wieder kommen kann meist steht dann ein anderes Symptom im Vordergrund aber ich hab keine Kraft und Lust dass wenn ich das überstanden hab eine Episode mit extremer Übelkeit oder Migräne oder Kopfschmerschen, Herzbeschwerden und Hitzewallungen kommt.

Ich will dass es nach einer Episode vorbei ist und nicht dass ein Rückfall kommt mit anderen Sche*ß Beschwerden...Wollte nur mal hier Fragen ob da mir vielleicht wer aus Erfahrung helfen kann.

Medizin, Gesundheit, Angst, Seele, Psychologie, Angststörung, atembeschwerden, Depression, Eisenmangel, Gesundheit und Medizin, Psyche, Atemprobleme
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Angst

Vorwahl +24 - Soll ich Anrufe von dieser unbekannten Nummer ignorieren?

3 Antworten

Warum habe ich einen dunklen Intimbereich?

12 Antworten

komisches unkontrolliertes Zucken/Pochen im Oberbauch HILFEEEE ;O

5 Antworten

Was kann das Geräusch in meiner Wand sein?

20 Antworten

Knubbel in der Falte zwischen Bein und äußerer Schamlippe?

8 Antworten

Kann man durch Selbstbefriedigung schwanger werden?

41 Antworten

Schwanger durch Fingern vom Freund?

16 Antworten

Ist Momo echt?

4 Antworten

für wie viele Tage kann sich die periode Verspäten? Schwanger?!

10 Antworten

Angst - Neue und gute Antworten