Mein Freund unterstellt mir dauernd, dass etwas nicht stimmt?

Hallo alle zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Seit ca. 9 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen. Davon führen wir seit 7 Monaten eine Fernbeziehung aufgrund unserer Studienorte. Seit einiger Zeit unterstellt er mir fast jeden Tag, dass ich "etwas habe" "etwas nicht stimmt" und fragt mich ob ich die Beziehung überhaupt noch will. Wir haben beide aufgrund des Studiums einen stressigen Alltag (ich wegen des Uni Wechsels noch mehr, da ich einige Dinge aus dem vorigen Semester parallel machen muss) und da ist man eben (ich zumindest) nicht 24/7 auf Hochstimmung.

Anfangs habe ich darauf sehr cool reagiert und ihm gelassen versichert, dass sich zwischen uns nichts geändert hat. Mittlerweile bekomme ich fast jeden Tag irgendeine Unterstellung an den Kopf geworfen, sobald ich nur mal schief gucke. Es nervt mich extrem und verletzt mich auch, dass er meine Gefühle (die ich ja wohl am besten kenne) dauernd hinterfragt und anzweifelt.

Gestern Abend hatten wir ein 2 stündiges Gespräch darüber und hatten das echt gut geklärt meiner Meinung nach und heute kommt er mit dem Selben Thema wieder an.

Wir haben uns heute ab und an eine Whatsapp gesendet, Mittags kurz telefoniert und alles war ok. Heute Abend ruft er mich an und fragt mich wieder ob was nicht stimmt. Da ist mir dann der Kragen geplatzt und ich hab ihn aus dem Affekt raus richtig angeschnauzt. Das hat ihn dann in seiner Annahme noch mehr bestätigt, was er mir natürlich auch gleich aufdrückte. Ich war so wütend, dass ich ihm dann gesagt habe, dass ich jetzt keinen Bock mehr auf dieses Gespräch habe und schlafen gehen will. Dann hab ich aufgelegt.

Es erscheint mir kindisch und dumm aber ich war so in Rage! Ich bemühe mich wirklich eine gute Freundin zu sein aber anscheinend mache ich alles falsch. In zwei Wochen heiratet meine Tante und ich würde ihn eigentlich mitnehmen aber kann mir das im Moment garnicht mehr vorstellen. Er würde alle wichtigen Menschen in meinem Leben kennenlernen und das will ich nur, wenn ich mir sicher bin, dass zwischen uns alles passt.

Leider fühlt es sich grade garnicht so an.

Ich bin so wütend und traurig zugleich und habe keine Ahnung was ich noch tun soll.

Freundschaft, Beziehung, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung, Streit, Vorwürfe
Bin ich das a-loch?

Ich habe corona daher war ich heute den ganzen tag daheim. Weil ich ja nicht raus kann habe ich heute mehr gezockt als sonst danach bin ich zu meinem vater gegangen und habe in einem freundlichen ton gesagt "Hallo papa was gibts heute zu essen" er hat nur in einem angepissten ton gesagt "Falsche frage, du musst fragen wo kann ich dir helfen" eine halbe minute danach sagte er in einem aggressiveren ton "nudeln" dann bin ich ins wohnzimmer gegangen um mir was zu trinken zu holen Plötzlich schreit er schon fast "wir werden uns heut garantiert streiten" darauf hin bin ich in mein zimmer gegangen weil ich mich nicht schon wieder mit ihm streiten wollte dann hat er meine zimmer türe aufgeknallt und geschrien "morgen hast du zockverbot weil du so aggressiv bist " ich wollte grade was sagen dann schreit er noch lauter "morgen hast du zockverbot wenn du noch ein ton sagst!" dann ist er wieder gegangen als er 10 minuten später wieder kam schreit er mich an "mitkommen" ich komm mit er führt mich in die küche (an dem zeit punkt hat es sich angefühlt als sei ich ein schwerverbrecher) dann sagte er ich soll einen topf und ein sieb abwaschen plötzlich kam er mit einer maske angelaufen haute mir die tür für den müll eimer ans bein als ich dann umflog und mich auffangen musste schrie er mich an was ich für ein a-loch bin und so weiter und warum ich die tür für den müll eimer mit meinem bein blockiert habe um ihn zu ärgern (des spülbecken ist direkt auf dem müll eimer) als er fertig war ging ich in mein zimmer 10 min später gab es essen ich habe etwas gegessen aber ich habe ihn nicht angeguckt oder gesprochen

Hab ich mich richtig verhalten und bin ich das a-loch (das passiert leider sehr häufig)

Ich bin nicht das a-loch 71%
Ich bin das a-loch 29%
Psychologie, Streit
Streit mit Bauhaus - wie hättet ihr reagiert?

Hallo,

vor fast 5 Wochen habe ich mir Gartenmöbel bei Bauhaus vor Ort in der Filiale bestellt. Mir wurde gesagt, dass es 2 Wochen dauert bis alles ankommt. Wir steuern momentan auf die 5te Woche zu.

Ich war vor einer Woche sogar persönlich vor Ort um mich zu beschweren und habe auch meine Nummer hinterlassen - keine Rückmeldung. Deswegen habe ich heute mit dem Chef persönlich telefoniert.

Er sagte, es dauert angeblich normalerweise sowieso wohl 4 Wochen weil die meisten Fahrer wohl aus der Ukraine kommen und, dass wegen der Lage es einfach so ist.

Verständlich ABER warum wird mir dann zwei Wochen gesagt? Hätten die mir beim ausfüllen des Vertrages gesagt,dass es 4 Wochen dauert hätte ich wahrscheinlich wo anders meinen Kauf getätigt. Ich habe gefragt, ob man mir etwas am Preis ermäßigen kann,da ich doppelt so lang auf meine Ware warte wie eigentlich vereinbart.

Darauf hat er auch ganz genervt reagiert und meinte das er sich später melden würde.

Ich hab völlig Verständnis dafür,dass wegen dem Krieg es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Aber ich finde so etwas sollte man beim kaufen auch erwähnen und nicht unwahrheitsgemäß sagen,dass es nur zwei Wochen dauert. Ich finde das ist ein Fehler seitens der Mitarbeiter den man auch finde ich entschädigen sollte. Immerhin konnte ich jetzt in den letzten Wochen meinen Garten nicht richtig nutzen da ich keine Sitzmöglichkeiten für das gute Wetter hatte. Ich hätte für den selben Preis auch Wo anders einkaufen können wo ich alles früher bekommen hätte !

Recht, Bauhaus, Streit
Nur Streit Familie?

Hallo und zwar ist es schon immer nicht leicht in meiner Familie . Mein Vater ist ein Mensch , der den ganzen Tag arbeitet und sonst keine Interesse an uns hat . Am Wochenende liegt er dann den ganzen Tag auf der Couch und macht nix . Meine Mutter muss quasi alles alleine machen im Haushalt , sich um die Probleme von mir kümmern . Alles bleibt an ihr hängen. Sie sagt zwar sie macht es gerne aber es ist trotzdem zu viel . Vor 3 Wochen gab es ein heftigen Streit mit vielen krassen Beleidigungen etc . Mein Vater lacht es quasi einfach weg die Probleme als ob nix wäre danach . Gestern gab es wieder ein Streit . Mein Vater denkt immer er wäre im Recht , denkt er wäre perfekt und alle anderen sind an allem schuld . Meine Mutter kann das nicht mehr . Meint ihr mit Taten könnte sich was bessern ? Also das man zeigt das es so nicht geht was er macht . Weil reden bringt nichts . Schon seit Jahren nicht . Und irgendwann muss sich mal was ändern . Er meinte auch wir sollen den in Ruhe lassen , meine Mutter soll nix mehr kochen für ihn . Wenn meine Mutter das durchzieht , vielleicht sieht er dann das genau das ihn fehlen wird . Er sagt auch meine Mutter erzieht uns falsch , macht nix für uns ( was überhaupt nicht stimmt ) und das sie nicht organisiert wäre , weil sie z.B um 22:30 die Wäsche noch aufhängen geht . Aber wenn sie von ihm keine Unterstützung bekommt dann geht nicht alles aufeinmal

Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Streit
Plötzlich zeigt Sie Interesse?

Ich habe ein Mädchen kennen gelernt (18) und ich bin (22). Ich habe sie angesprochen und kämpfte wortwörtlich um Sie. Daraufhin hat sie den Kontakt beendet, weil Sie net in der Lage sei Gefühle aufzubauen. Nach 3-4 Wochen Kontaktsperre kam eine Nachricht von ihr, wo Sie wieder Kontakt aufnehmen wollte. Erstmal wollte ich nicht mehr, aber dann ist es doch dazu gekommen, dass wir Kontakt wieder haben. Ich habe ihr das plötzliche verschwinden verziehen und alles war in Ordnung. Keine 24h später hat sie eine miese Aktion gebracht, worauf hin wir heftig diskutiert hatten. Es spielt eigt keine Rolle um was es ging, weil das sich nur in die Länge ziehen würde.

Allerdings hat’s mir gereicht so viel Energie und Aufmerksamkeit in Sie zu investieren um am Ende nicht das selbe zurückzubekommen.
ich habe ihr klar gemacht, dass wir befreundet sein können, aber ich nicht mit so ein Verhalten mit ihr in einer Beziehung kommen werde.

Naja jetzt nach einem Tag zeigt Interesse, da Sie mir immer wieder snaps sendet und versucht den Chat aufrichtig zu halten, obwohl ich es immer gemacht habe. Damals musste ich darum kämpfen, dass der Chat bei leben hält und sozusagen mich gefragt wo sie ist, mit wen sie ist usw… man kann davon halten was man will, aber ich bin ein Mensch, ich verhalte mich in der kennenlernphase genauso gut wie in einer Bzh, weil es für mich einfach so richtig ist, als zu sagen jeder macht worauf man Bock hat. Ich finde das ist irgendwie respektlos gegenüber den jenigen den man kennenlernt und das in einer ernsten Richtung.

jetzt aber habe ich die Strichpunkte durchgezogen und gemeint sowie wie sie sich verhält, verhalte ich mich auch. Also ich mache was ich will und nehme keine Rücksicht auf sie mehr. Ich tue ihr nicht mehr so schnell antworte bzw kälter/freundschaftlicher antworte. Ich finds Scheise, dass es dazu kommen musste, aber ich hatte die Schnauze voll.

Seitdem zeigt sie Interesse? Jetzt frage ich mich wieso so plötzlich

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Junge, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Streit
Ich hatte Sex mit jemand von meiner klasse und schäme mich?

Hey, ich w16 hab mich letzte woche von mein freund 18 getrennt. Wir hatten ziemlich stress über wochen und ich hab dann mit jemand anders rumgemacht und des ist alles blöd gelaufen… Am Wochenende war ich dann mit welchen von meiner klasse feiern. Ich seh halt ziemlich gut aus aber hab wegen vielen ons in der Vergangenheit bissl ruf als so eine. Da am Wochenende hat der eine typ, 15, von meiner klasse der eh schon bissl länger iwie auf mich steht dann die ganze zeit so mit mir geredet. Ich war eh depri wegen mein ex und der trennung und wollt nd allekn sein. Der von meiner klasse hat mich dann irgendwann im arm gehabt und irgendwann auch geküsst. Ich hab dann halt mit dem rumgemacht, war halt ziemlich deunk und hab dann halt bei ihm gepennt und wir hatten sex.das war iwie komisch weil er ist voll schnell gekommen. Wir hatten dann zwei mal. Ich hab dann da geschlafen. Ich bin vor ihm aufgewacht und dann gegangen. Eig mag ich ihn gar nicht wirklich, aber war halt drunk und depri wegen der Trennung von mein ex. Der typ will anscheinend mehr und hat mir heut paarmal geschrieben und mich angerufen. Ich bin nd ran und hab ihm nd geantwortet. Ich schäm mich auch voll und des is mir mega unangenehm. Vor allem weil ich ihn morgen in der schule wieder seh. Ich hab auch angst das er des jetz rumerzählt oder so.

Was denkt ihr will er von mir ind denkt ihr der erzählt des rum? Und was soll ich jetz und morgen am besten machen? Mit dem reden oder so oder eher ignorieren?

Liebe, Beziehung, Sex, Ärger, Beziehungsprobleme, Streit
Er möchte mehr Sex mit ihr, obwohl sie keine Lust hat und sie rächt sich an ihm. Ist ihr Verhalten gerechtfertigt?

Angenommen sowas ist passiert, wie könnte man dieses Problem so lösen, dass beide eine zufriedene Beziehung führen ?

Ein Paar, dass seit paar Monaten zusammen ist und zusammen wohnt, hat ein Problem.

Sie hatten anfangs viel Sex, der aber mit der Zeit schnell nachgelassen hat, den die Freundin des Mannes ist unzufrieden mit dem Sex, weil er zu schnell zum Orgasmus beim Sex kommt und der Sex meistens endet ohne das die Frau auf ihre Kosten kommt.

Das Problem an der Sache für den Mann ist, dass seine Freundin verdammt heiß aussieht und immer halbnackt in der Wohnung läuft und er, wenn es nach ihm ginge mit ihr am liebsten mindestens zweimal am Tag Sex hätte aber sie lässt ihn höchstens einmal die Woche ran.

Er beklagt sich darüber, dass er sich immer einen Runterholen muss, obwohl ständig vor seinen Augen seine perfekt aussehende Freundin rumläuft, auf die er so ein Verlangen hat aber fast nie ran darf.

Sie hatten schon oft Streit wegen diesem Thema aber trennen sich nicht, weil sie sich trotz allem lieben.

Sie stört es aber trotzdem sehr, wie er ständig Sex will und sein Verlangen nach ihr nicht in den Griff kriegt und sie provoziert ihn immer aus Wut indem sie absichtlich halbnackt rumläuft oder Nackt mit ihm schläft.

Als er nicht mehr aufhört sie um Sex zu betteln, weil er es am Ende garnicht nicht mehr ertragen kann mit ihr, zieht sie ihm überraschend die Hose runter und holt ihm einen Runter und hört absichtlich genau dann auf, wo er am lautesten stöhnt und zieht ihm die Hose wieder an ohne dass er zum Orgasmus kommt und sagt ihm, dass er akzeptieren müsse, dass sie keinen Sex will.

Ihr Freund schimpft, dass sie sehr gemein sei und dass er gerade noch viel mehr leidet, seit den Handjob und er nur noch mit einer Latte rumlaufen würde und sein Verlangen nach ihr nur noch weiter gestiegen ist und er sich noch mehr beherrschen müsse bei ihr.

Sie sagt, dass er lernen muss sich zu beherrschen, egal wie geil er ist und selbst wenn sie jetzt nackt vor ihm twerken würde, müsse er sich beherrschen können. Sie hat ihm extra den Handjob gegeben um ihn zu provozieren und ein Denkzettel zu verpassen.

Ist ihr Verhalten gerechtfertigt ?

Ja ( Bin Weiblich ) 38%
Nein ( Bin Weiblich ) 28%
Nein ( Bin Männlich ) 24%
Ja ( Bin Männlich ) 7%
Ja ( Bin Divers ) 3%
Nein ( Bin Divers ) 0%
Männer, Freundschaft, Frauen, Sex, Sexualität, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Erektion, Feminismus, handjob, Liebe und Beziehung, Notgeil, Rache, sexuell, Streit, Frauenlogik, Verlangen
Emotional bei einer Disskusion werden?

Hallo.

Ich bin Anna und bin 16.

Meine kleineren Geschwister (9 &13)

Haben gestern Ärger von meiner Mutter bekommen das sie Energy getrunken haben, es war mit Geschrei der Unterstellung das wir sie quälen und ähnlichen Sprüchen.

Heute am Frühstückstisch( nur ich und meine Mum)

Hatte ich versucht mit ihr darüber zu sprechen" ich würde es nicht so machen wie du gestern. Man kann es ruhig sagen und deutlich klarmachen wieso es falsch war"

Vorauf sie dann " soll ich die auf den kopf Streicheln oder wie. Ich hab schon so oft gesagt ihr sollt aufräumen, auf mich hören.. "

Es lief noch einige Zeit so. Ich habe ihr zum Beispiel meine Freundin gestellt die Raucht. Angefangen hat es das sie richtig Ärger bekommen hat und dann extra geraucht um ihre Eltern zu verletzen ( also Rache für das Ärger quasi)

Sie hat wieder damit angefangen " sie verletzt sich dadurch nur selber bla bla bla sie wird es später verstehen bla bla sie ist dumm"

Dann habe ich ihr versucht zu erklären das bei den beiden ( meinen Geschwistern) es auch möglich sei das sie z.B. Jetzt noch mehr Energy trinken, extra....

Meine mum unterbricht mich und "platzt", erhebt die Stimme " WAS SOLL DAS . HÖR AUF MICH ZU LEHREN ICH WERDE SEHEN WIE DU DEINE KINDER ERZIEHST"

Und ich, eh schon am Rande weil es sehr schwer ist meiner Mutter ein Wort zu sagen, breche in Tränen aus. Steh auf vom Tisch ohne fertiggegessen zu haben und geh in mein Zimmer.

Jetzt, nach 15 Minuten kann ich nicht runter kommen. Ich heuel wie ein verdammtes Baby obwohl ich 16 bin, ohne es kontrolieren zu können. Was soll ich in der Zukunf machen??? Ich kann nicht jedes Mal heueln wenn jemand der mir nah nahsteht die Stimme erhebt

Ist das überhaupt normal so auszubrechen?

Ich meine es hat mich nichtmal verletzt diese worte... Mir fällt das allgemein schwer mit meiner mum zu reden wenn mir etwas nicht passt, weil ich weiß womit es endet. Und heute ist noch ein Beweis

Ist es bei euch auch so?

Nein 50%
Nur wenn es verletzend ist was sie sagen. 50%
Ja 0%
Eltern, jugendlich, Streit, Emotionalität
Er schreibt mir nichtmehr nachdem er mich sauer gemacht hat?

Ich habe seit über einen Monat etwas mit einem Mann, jedoch sind wir offiziell noch nicht zusammen aber nach meinem Gefühl ging es definitiv in die Richtung.

Wir schreiben jeden Tag (er schreibt Morgens eigentlich immer zuerst, da ich die bin die Nachts zuletzt schreibt. Außerdem hält er die Gespräche immer aufrecht weshalb ich mit nicht vorstellen kann, dass er kein Interesse mehr hat mit mir zu schreiben. ) und gestern kamen wir in einen kleinen Streit, da er mir Nachts sehr spät (6 Stunden später um halb 4) geantwortet hat und als ich ihn nach einer Erklärung fragte kam nur ein "Ich habe ehrlich keine Antwort darauf" worauf ich dann sauer mit "Ok" antwortete.

Ich kann mir vorstellen, dass seine späte Antwort daran lag, dass er in jener Nacht keine Unterkunft hatte und wahrscheinlich mit Freunden draußen war. Aber er hat ja wohl eindeutig gemerkt, dass er mich sauer gemacht hat und hat sich jetzt heute den ganzen Tag nichtmehr gemeldet obwohl er natürlich online war.

Jetzt weiß ich wirklich nicht was ich machen soll. Pushe ich seinen Ego zu sehr wenn ICH zuerst schreibe und sage dass ich das mit ihm klären will oder interessiert es ihn vielleicht garnicht mehr???

Eigentlich finde ich die Person, die etwas falsch gemacht hat sollte sich zuerst melden und entschuldigen und nicht andersrum.... Aber vielleicht ist meine Denkweise auch doof...

Ich weiß wirklich nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich mag ihn doch so gerne. Aber ich weiß nicht, ob sein Verhalten einfach nur manipulativ ist oder was auch immer.

Bei der letzten Auseinandersetzung war ICH auch die Person die sich entschuldigt hat, obwohl ER etwas falsch gemacht hat. Aber damals haben wir uns am nächsten Tag persönlich gesehen und er hat wohl garnicht gemerkt, dass er mich soo sauer gemacht hat. (Aber wäre das gestern auch der Fall gewesen, hätte er sich, so wie ich ihn kenne, trotzdem gemeldet dann)

Ich weiß wirklich nicht weiter... Sollte ich die Erwachsenere Person sein und einfach nachgeben und ihn bitten sich mit mir zu treffen? Aber was wenn er aufeinmal kein Interesse mehr hat und es einfach ablehnt oder so... Das würde mich wirklich verletzten und ärgern, dass ich seinen sowieso schon hohen Ego so noch mehr pushe.

Oder sollte ich einfach warten und hoffen, dass er sich meldet....?

Danke im Vorraus.

Liebe, Männer, Freundschaft, Date, Beziehung, Liebe und Beziehung, Streit
Streit mit fester Freundin wegen bester Freundin? Was hättet ihr getan?

Hallo Leute, ich habe eine Frage die mich schon seit einigen Monaten belastet.
Ich bin seit etwa 6 Monaten in einer festen Beziehung mit einer Frau. Ich selbst bin auch eine Frau sowie meine beste Freundin auch.

nun ist meiner festen Freundin häufiger aufgefallen, dass meine beste Freundin komisch gegenüber ihr war.

Darauf hin gab es einen Großen streit, da meine freundin der Meinung war, dass ich nicht mit jemandem befreundet sein sollte der sie nicht mag und sich komisch ihr gegenüber verhält.

Ich hingegen, bin der Meinung dass ich selber entscheiden muss mit wem ich befreundet sein möchte und sie mich nicht vor ein Ultimatum stellen soll, nämlich meine beste, oder meine feste freundin.
Der Streit geht schon seit einigen Monaten.

meine beste Freundin kenne ich schon seit etwa 10 Jahren. Daher viel es mir schwer den Kontakt zu ihr abzubrechen.

wieder zurück zum thema:

Erst, wollte meine Freundin, dass ich mit meiner besten freundin Spreche, das tat ich. Davor hatte ich zu meiner Freundin gesagt, dass ich den Kontakt zu meiner Besten freundin abbrechen würde, tat es aber nicht, da ich es nicht übers Herz bringen konnte.

Meine Freundin sagte, dass sie von mir nicht verlangt dass ich den Kontakt abbreche, denn wenn ich so entscheiden würde, dann solle es aus eigenen stücken sein, und nicht weil sie es sagt.

Meine Beste Freundin, hat sich tatsächlich auffällig gegen über meiner Freundin verhalten und sich ständig mit ihr verglichen, dumme Kommentare gebracht und sich über sie lustig gemacht. Ich kam damit nicht klar, und brach aus eigenen stücken den Kontakt ab.

jedoch sind ich und meine Freundin immernoch am streiten, weil wir uns irgendwie nicht einig sind was richtig gewesen wäre.

sie sagt:

wenn du mich liebst, dann solltest du die Person die nicht gut zu mir ist nicht in deinem Leben haben weil es in einer Beziehung um Loyalität und zusammenhalt geht.

ich sagen:

Wenn du mich liebst, dann solltest du mir die Entscheidung selbst überlassen was ich als nächstes tun werde und mich nicht vor ein Ultimatum stellen.

darauf hin meinte sie dass sie es nicht ertragen hat das ich mit jemandem befreundet bin der zu ihr schlecht war und Ich sie nicht verstehen würde.

ich würde gerne wissen was ihr getan hättet!

wenn ihr fragen habt, scheut nicht zu fragen.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Trennung, beste Freundin, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ego, Eifersucht, feste freundin, Liebe und Beziehung, Streit, Kontaktabbruch, Ultimatum, LGBTQ, WLW
Bin ich unverschämt, weil ich nicht zu der Trauefeier will?

Im Dezember ist mein Onkel mit 44 Jahren an Covid gestorben. Er hat drei Kinder und seine Frau hinterlassen. Ein paar Tage später fand die Beerdigung statt inklusive einer familieninternen Trauerfeier.

Jetzt kommt meine Tante auf die Idee, sie muss noch eine Trauerfeier veranstalten, unzwar in etwa einer Woche. Das hat sie uns vorhin erst gesagt. Ich hatte nächstes Wochenende aber bereits verplant. Eigentlich wollte ich mit meiner Familie einen Tagesausflug machen. Es geht mir komplett gegen den Strich, dass das jetzt so kurzfristig sein muss.

Zudem hatte ich jetzt auch nicht das allerbeste Verhältnis zu meinem Onkel. Er hat mich ziemlich oft für jeden Mist einfach angemault und mich immer wie die Dumme dargestellt. Ich hab ihn zwar nicht gehasst und bei allem was mir lieb ist, hätte ich ihm auch nie den Tod gewünscht, aber ich sehe nicht ein, wieso ich jetzt NOCHMAL zu einer ZWEITEN Trauerfeier soll.

Ich meine, ja, meine Tante leidet schon noch darunter, aber ich finde nicht, dass ich deswegen jetzt mein Leben danach ausrichten sollte. Es ist ihre Sache, wenn sie bis jetzt immernoch nur Schwarz trägt, etc., aber das heisst nicht, daß ich springen muss, wenn sie es im Kopf kriegt.

Meine Mutter ist natürlich komplett sauer. Klar, es war ihr Bruder usw. Aber deswegen geht unser Leben doch weiter... Und wie gesagt hatten wir doch auch schon eine Trauerfeier. Findet ihr, das ich jetzt im Unrecht bin? Oder was soll ich jetzt machen? Ich sehe nicht ein, warum ich deswegen jetzt alles, was ich mir vorgenommen hatte umplanen soll...

Ausflug, Familie, Freundschaft, Geld, Menschen, Tod, Beerdigung, Familienplanung, familienprobleme, Familienstreit, Liebe und Beziehung, Meinung, Onkel, Ratschlag, Streit, Todesfall, trauerbewältigung, Trauerfeier, trauerkarte, Unternehmungen, meinungsumfrage
Findet ihr das Fair wie die Frau mit ihrem Freund umgegangen ist, weil er Sex mit ihr wollte und sie nicht?

folgendes Fiktives Szenario:

Ein Paar, dass seit 3 Monaten in einer Beziehung ist und sich zusammen eine Wohnung teilen. Der Mann arbeitet hart und hatte 5 Tage lang keine Zeit für Sex.

Jetzt kommt er von der Arbeit und hat endlich Zeit mit seiner Frau. Er fühlt sich extrem geil und hat ein gigantisches Verlangen nach Sex, weil er seit 5 Tagen nicht mehr Masturbiert oder Sex hatte und voller Energie ist aber seine Frau lehnt ab.

Er bettelt sie an zumindest von ihr ein Blowjob oder Handjob zu kriegen und sagt, dass es ihm so gut tun würde aber sie bleibt stur.

Er sagt, dass er täglich hart arbeiten geht für sie, damit sie beide gut leben können und es ihr an nichts fehlt und sie ist nicht mal bereit ihm bei sowas zu helfen.

Nach einer kurzen Diskussion gibt sie nach, zieht ihr BH aus und ihm die Hose runter und holt ihm einen Runter während sie gleichzeitig am motzen ist. Sie macht weiter bis er immer heftiger stöhnt und zieht ihm dann ohne Vorwarnung gleich die Hose wieder hoch, befestigt seinen Gurt noch bevor er zum Höhepunkt kommen konnte.

'' Hier jetzt siehst du was du davon hast ? Wenn ich nein sage, dann heißt das auch nein! Hast du verstanden ? Jetzt kannst du so richtig verrecken unter deiner Geilheit. Und wenn ich dich jetzt erwische, dass du dir heimlich einen Runterholst, werde ich komplett ausrasten, hast du gehört ! '' sagt sie darauf.

Der Mann sagt, dass er jetzt so richtig am leiden ist und das sie überhaupt nicht fair sei und er so viel für sie getan hat und jetzt ist sie nicht mal bereit ihm zumindest etwas Sex zu geben.

Hat die Frau Recht bei diesem Streit ?

Wie könnte man diesen Konflikt friedlich lösen, sodass sich beide vertragen und beide Glücklich sind

Ja, die Frau ist im Recht ( bin Weiblich ) 43%
Ja, die Frau ist im Recht ( bin Männlich ) 23%
Nein, der Mann ist im Recht ( bin Männlich ) 17%
Nein, der Mann ist im Recht ( bin Weiblich ) 17%
Beziehung, Sex, Scheidung, Trennung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, handjob, Liebe und Beziehung, Notgeil, Paar, Partner, Streit, Umfrage
Probleme mit kl Schwester, Warum verhält sie sich so?

Hallo,

ich habe ziemlich große Probleme mit meiner kleinen Schwester. Sie ist ein paar Jahre jünger (12J.) und momentan in der Pubertät. Wir hatten noch nie ein sehr gutes Verhältnis, aber momentan ist es wirklich sehr schlimm. Sie ist dauerhaft zickig zu mir, geht seit ca. 5 Jahren regelmäßig während meiner Abwesenheit in mein Zimmer und klaut alle möglichen Sachen die dort von mir sind. Teilweise geht es sogar soweit dass sie meine Schubladen nach Sachen durchwühlt die sie mitnehmen kann. Sie redet über alles mit ihren Freunden (meine Periode, meine Probleme, ect), manchmal habe ich das Gefühl ihre Freunde wissen mehr über mich, als meine eigenen, was auch daran liegen kann dass sie sehr viele Lügen über mich bei ihren Freunden und ihrer Klasse verbreitet. Ich muss nur an ihrer Zimmertür vorbei gehen und schon werde ich mit Schimpfwörtern beworfen. Sie macht mich, mein Aussehen, meinen Charakter, meine Leistung und meine Freunde schlecht. Lästert, in meinem beisein über meine Freunde und mich. Sie versucht bei jeder möglichkeit einen Streit zu provozieren. Wenn ich versuche es zu klären, hält sie sich die Ohren zu. Sie bezeichnet mich als B**ch, Hu***sohn und noch einigen anderen Wörtern, die ich nichteinmal wage auszusprechen. Sie sagt mir permanent wie Fett, hässlich, dumm, ect. ich wäre. Das ich ein Loser bin, nichts kann, scheiße aussehe, ect. sagt sie mir regelmäßig ins Gesicht. Sie versucht mit mir über alle meine überzeugungen zu reden. Wenn ich meine Meinung irgendwo außere macht sie diese schlecht. Sie erzählt überall herum, ich würde auf jemanden stehen, der mich nicht mag und den ich selbst nicht mag. Das ist sehr peinlich weil dass alle mitkriegen und ich einen Freund habe. Manchmal habe ich dass gefühl sie mobbt mich. Ich lasse mich nicht von ihr unterkriegen und lasse alles von mir abprallen, dennoch raubt es mir langsam die Nerven. Vorallem da alles was sie sagt nicht einmal stimmt. Ich will nicht eingebildet sein, aber mir wurde schon öfter gesagt dass ich hübscher als sie wäre und ich selbst weiß dass ich weder hässlich noch dick bin. Außerdem habe ich auch bessere Noten. Ich verstehe nur einfach nicht was ich noch machen soll und warum sie sich so verhält.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Geschwister, Liebe und Beziehung, Schwester, Streit
Wie können wir uns nach diesem Streit versöhnen?

Hallo liebe Community,

gestern haben sich die Nerven so zugespitzt, dass wir uns sehr heftig gestritten haben. Richtig schlimm und das obwohl die Tage gut verliefen und die Hochzeit immer näher rückt.

Er hatte gestern auch eine Aussprache mit seiner Mutter bzw. ihr die Grenzen aufgezogen.

Doch anscheinend ist die Anspannung geblieben. Anders kann ich mir diesen Druck und wie schnell alles eskaliert ist, nicht erklären.
An die gefallenen Worte kann ich mich nicht erinnern. Ich weiß nur noch, dass ich dermaßen verletzt und enttäuscht war, dass ich ihm vorwarf, dass man deutlich die Erziehung seiner Mutter spüren könne und er doch mit ihr glücklich werden solle.

Und an die Ohrfeige kann ich mich erinnern. Mir tut mein Gesicht immer noch weh. Er entschuldigte es, dass er am Ende seiner Kräfte sei und ich es rausprovoziert habe. Die Bilder im Kopf sind noch sehr präsent.

Den ganzen Tag herrschte heute Funkstille. Irgendwann konnte ich es nicht mehr aushalten und schrieb ihn. Wünschte ihm gut durch den Tag zu kommen.

Es hat mich Überwindung gekostet. Doch seine Antwort, welche lang auf sich warten ließ, stimmte mich besser.

Er erwiderte, dass er große Schwierigkeiten habe sich zu konzentrieren. Er hoffe, dass ich bald Feierabend habe. Mehr nicht.

Ich spüre die Enttäuschung und Wut in mir, doch möchte ich ihr keinen Raum geben. Doch weiß ich auch nicht, wie ich damit umgehen soll.

Auch habe ich Angst das falsche zu sagen oder zu tun und dann neue Vorwürfe und Schläge zu bekommen, oder gar mich selbst zu vergessen und auf ihn loszugehen. Bisher ist dies einmal vorgefallen, da schrie und weinte ich, dass er mich kaputt mache und haute da auf ihn ein.

Der Termin der nächsten Paarberatung steht, dauert noch etwas.

Wie könne wir uns versöhnen? Was kann ich dazu beitragen, dass es jetzt besser wird?

Danke

Liebe, Freundschaft, Beziehung, versöhnung, Psychologie, häusliche Gewalt, Liebe und Beziehung, Streit
Freund bezahlt alles für seine Schwestern?

Mein Freund (25) hat zwei ältere Schwestern, eine 27 J. die ander 30. Er hat seinen Schwestern das Studium finanziert. Die 27 jäjrige hat Wirtschaft studiert und 30 jährige ist vor kurzem Zahnärztin geworden und hat 2 Kinder ( 2 und 6 jährig). Damals war mein Freund sehr jung und hat alles aufgegeben, um ihren Schwestern zu helfen. Die jüngere Schwester (27) hatte noch vor 2 Jahren keine Arbeit und er musste ihr somit alles bezahlen (Essen, Coiffeur usw.) sie wohnte da bei den Eltern und er auch.

Danach bekam sie endlich eine Arbeit mit 25 und sie musste in eine andere Stadt. Die WG bezahlte er ihr dennoch für einige Monate.

Auch der Schwester mit den Kindern (obwohl sie einen Mann hat) half er ihr ab und zu.

Vor ein paar Wochen, musste der Vater dringend ins Spital. Als er wieder nach Hause durfte, nahm er sich ein Taxi. In diesem Land wo sie wohnen, waren die Taxikosten ein ganzer Arbeitstag Arbeit.

Was mich so nervt ist, dass er seinen Schwestern nie nach Geld bietet. Alle sollten für die Eltern schauen, auch finanziell. Er kann nicht alles alleine machen.

Er arbeitet von Montag bis Freitag (steht um 04:00 auf und kommt um 17:00 Uhr nach Hause, jeden Tag). Am Samstag von 04:00 bis ca. 16:00 Uhr, dann duscht er und isst etwas um nachher in einer Disco als Barman zu arbeiten von 21:00 bis 4 oder 6 Uhr morgens. Für 2 Euro die Stunde. Er wohnt in Serbien.

Sonntag ist sein einzig freier Tag und sogar dann muss er sich um den Vater kümmern (was verständlich ist) weil die Schwestern zu weit weg wohnen.

Er ist eine sehr guter und grosszügiger Mensch. Aber ich finde sowas nicht normal.

Er meint die Schwestern hätten kein Geld um zu helfen. Aber die jüngere will dieses Jahr in der Türkei Ferien machen.

Schlussendlich muss er selbst wissen aber ich habe ihm gesagt, er solle mal etwas studieren und sich von den Schwestern helfen lassen. Er meint, er könne sich dies nicht leisten.

Was meint ihr? Ändern kann ich ihn leider nicht. Aber ich will nicht, dass er sich das Leben vermasselt.

Familie, Geld, Streit
Wie hätte ich reagieren sollen bei der Chefin?

Bin in einem Handwerklichen Betrieb seit 2 Monaten. Wir haben 3 Chefs und 1 Chefin (Frau des Senior Chefs).

Ab und zu spazieren die Chefs und die Chefin auch mal rein und schauen sich an, was getan wird. Ich habe eine eigentlich simple Tätigkeit.

Nun war es so, dass erst der Chef mit den lockigen Haaren sagte, dass ich das "so und so" machen solle. Hab ich getan. Dann kam der Senior Chef und wollte es aber gar nicht so, sondern anders und zwar "so und so".

Hab natürlich dann auch getan, wie es verlangt war. Zwei-Drei Wochen hab ich gearbeitet. Der Bereichsleiter, der Senior Chef und mein Arbeitskollege vor Ort haben nichts angemerkt, nicht gemeckert, alles war top.

Nun zum Kern. Heute Morgen kam die Chefin rein. Sagt mir, dass ich es doch anders machen sollte. Von da an konnte ich das natürlich machen, aber die abgefertigte Arbeit kann ich ja nicht mehr ändern (Verschweißte Pakete).

Sie sieht diese und rastet von JETZT auf GLEICH komplett aus, schreit rum wie sonst was und fragt die ganze Zeit provokante Sachen. Hab da erst nicht geantwortet, aber direkt angefangen das was ich noch konnte zu ändern. Hab dann am Ende einmal normal geantwortet auf eine dieser Fragen und dann kam nur was mit "blabla Widerworte".

Wäre ich nicht aktuell auf diesen Job angewiesen und würde mein Vater dort nicht arbeiten (andere Abteilung) dann hätte ich die Alte von oben bis unten beleidigt und wäre samt Kündigung raus, aber so geht es halt nicht. Musste ich halt schlucken. Kein Geld, keine Möglichkeiten.

Ansonsten sind ALLE anderen sehr entspannt. Keiner hetzt, keiner Stresst. Es war nur dieser eine Vorfall heute. Keine Ahnung, ob Sie Ihre Tage hatte oder sonst was. 10 Leute sagen mir, dass ich es anders machen soll, Wochenlang sagt keiner etwas schlechtes und dann ohne Grund der Ausraster des Todes.

Was hättet Ihr getan? Wollte da eigentlich eine Ausbildung machen, hab die abgesagt, entscheide mich dann doch für die IT. Und dann wundert sich das Handwerk, warum man keine Leute findet.

Ich denke... 75%
Ich hätte mir das nicht gefallen lassen, weil... 25%
Ich hätte es geschluckt, weil... 0%
Arbeit, Finanzen, Geld, Stress, Wirtschaft, Mädchen, Frauen, Beziehung, Streit
Wie kann man mit Provokation von Eltern umgehen?

Hallo liebe Community,

seit ich klein bin verstehe ich mich nicht sonderlich gut mit meiner Mutter. Meistens fängt es mit Kleinigkeiten an, die sich über eine Zeit lang anstauen, bis meine Mutter ausrastet. Mit zunehmendem Alter sollte ich immer mehr Verantwortung übernehmen und ihr Aufgaben abnehmen, ist ja erstmal verständlich. Jetzt bin ich 23 und zu ihrer Assistentin geworden. Jede SMS und E-Mail soll ich für sie schreiben, für sie soll ich auch überall anrufen, ihre Kundenservice Probleme klären, sie jeden Tag zur und von der Arbeit fahren (und auch sonst überall wo sie hin will), natürlich die ganze Bürokratie...nicht mal die Uhrzeit will sie selbst ablesen. Versteht mich nicht falsch, man hilft seiner Mutter natürlich, aber sie ist doch auch ein eigenständiger Mensch, der auch mal selbst was auf die Reihe bekommen sollte? Dadurch, dass ich durch das Studium noch zu Hause wohne, ist das natürlich der perfekte Umstand für sie, um ihre Verpflichtungen auf mich abzuwälzen und das soll ich auch gefälligst schnell machen und ohne Fehler, denn die nächsten Aufgaben warten schon. Und das wichtigste: ich soll mir nicht anmerken lassen, dass mir das keine Freude bereitet...das macht sie richtig sauer. Letztens sollte ich ihre Steuererklärung machen, wo ich ihr direkt von Anfang an gesagt habe, dass ich das zu 0% kann und, dass es mega viel Arbeit ist. Aber sowas stößt immer auf taube Ohren. Zu einem Profi gehen, der das kann? Nein, sie ist von ihrem Steuerberater abgenervt, weil der angeblich eh nichts könnte. Bei Papierkram läuft das immer ziemlich ähnlich: ich versuche ihr das Formular zu erklären, sie findet die abgefragten Punkte "unnötig" oder fragt sich, was das ganze überhaupt soll. Diese Wut überträgt sie auf mich, obwohl ich nur das weiter vermittle, was da steht. Dann hat sie oft auch das Gefühl, besser zu wissen, was da abgefragt wird oder wo eine Information im Internet stehen könnte (obwohl ich diese eine Seite oder den Knopf schon 20x angeklickt habe). Wir verbringen also unnötig viel Zeit mit Aufgaben, die schneller zu lösen wären, während sie wütend auf meine Herangehensweise ist.

Da ist es doch verständlich, dass ich unglücklich oder ebenfalls wütend dabei bin, wenn ich diese Aufgaben für sie erledige. Doch wehe ich antworte mal in einem wütenden Ton oder ihr gefällt mein Ausdruck im Gesicht nicht: da geht das ganz große Theater los. Ich könne ihr ja nicht wie ein normaler Mensch helfen, wie könnte man nur so sein, Aufgaben für mich selbst würde ich ja gerne erledigen aber kaum ist es mal was für sie, schon werde ich zum Unmenschen...und noch mehr Anstacheleien. Versuche ich es ihr zu erklären, resultiert das ganze in einem stundenlangen Schrei-"Gespräch", das mit Weinen endet. Danach wird auch mal gerne eine Woche nicht mehr mit mir geredet und es werden Strafen angekündigt.

Ich will einfach nur noch raus, aber das geht wegen meiner finanziellen Situation noch nicht. Wie überlebe ich die Zeit bis dahin am besten?

Mutter, Eltern, Provokation, Streit, stress mit eltern, Tochter
Freund sagt er würde mich schlagen wenn ich kein Mädchen wär?

Hey ich w16 hab mega streit mit mein Freund 18. wir waren fast 5 Monate glücklich aber haben nur noch stress… Damals hab ich ihn in nem club kennengelernt und es war eig liebe auf den ersten blick. Aber vor paar wochen hats angefangen wo er mir Knutschflecken gemacht hat obwohl er weiß das ich des nd mag udn stress mit meiner mom krieg. Ich war dann halt alleine feiern ohne Bescheid zu sagen und hab ihn ignoriert. Er hat mir dann snaps mit nem mädchen geschickt, was aber nur nur ne Freundin war. Ich war deunk als ich des gesehen han und hab dann mit nem Typ rumgemacht. Wir haben uns noch paarmal getroffen und nur gestritten. Er meinte ich wär ne herrschsüchtige schl@mpe(wegen meiner verganmit vielen Beziehungen und über 20ons) und unehrlich. Ich meinte dann er ist dumm und nd mal gut im bett. Er meinte dann ich wüsste des nur weil ich so eine wäre und des gute aussehen verschwendet wär und ein nettes mädched und kein bösartiges des verdient hätte. Ich meinte dann das ich auch bei nur einem freund vorher wüsste das er nen kleinen hat. Dann hab ich gemeint ich mach schluss. Er meinte ich soll nicht weil er dich noch was empfindet und er will ne pause. Und er weiß nd wie er seinen eltern und Freunden des erzählen soll weil die mich alle mögen und uns als paar mögen und das seine eltern dann enttäuscht sind wenn er die Beziehung verkackt. Ich meinte er ist ein Versager und ich mach schluss. Er meinte wenn ich ein junge wär würde er mich zusammenschlagen. Ich glaub ihm des auch weil er schon öfter leute geboxt hat…

die Beziehung ist voll toxisch und wir machen auch nichts mehr zusammen, reden noch alle paar tage aber des eskaliert dann nur. Aber wir könenn beide nicht schluss machen weil wir iwie noch aneinander hängen…

Wer denkt ihr ist schuld an der sache? Udn was soll ich jetzt am besten machen?

Liebe, Familie, Freundschaft, Angst, Mädchen, Liebeskummer, Beziehung, Sex, Trennung, Eltern, Gewalt, Psychologie, Ärger, bedrohung, Beleidigung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ex, ex Freund, Fremdgehen, Jungs, Liebe und Beziehung, mädchenprobleme, Streit, verliebt, toxisch, Exfreund Trennung
Was soll ich tun? (Freunde, Streit)?

Hallo ihr lieben,

meine 2 Freundinnen haben mich über Monate angelogen und mir falsche Hoffnungen gemacht bei einer Planung.
Nun heißt es ich kann nicht mitkommen.

Die eine (Person 1) hat sich bei mir gemeldet und wollte es klären. Sie hat sich bei mir entschuldigt. Zusätzlich muss ich sagen, dass das alles nur über WhatsApp ging und nicht persönlich mit Person 1. Ich habe ihr auch gesagt das es sehr traurig ist, das man sowas nicht persönlich klären kann.

Aber die andere (Person 2) hat sich bei mir nicht gemeldet und auch nicht entschuldigt. Nach 2 Wochen warten habe ich die Gruppe verlassen. Dann hat Person 2 sich über mich bei Person 1 beschwert, und war sauer auf mich weil ICH „deshalb“ sauer auf sie bin.

Sie ist also sauer auf mich, weil ich auf ihr Verhalten reagiere.

Diese ganze Situation belastet mich, weil ich beide Freundinnen eigentlich sehr gern hatte. Trotzdem bin ich sehr enttäuscht, vor allem jetzt auf Person 2. Sie postet auch ständig Bilder mit Zitaten, in denen sie gegen mich schießt (fühle mich angesprochen). Ich habe sie aber auch nirgends auf Social Media gelöscht.

Ich möchte damit abschließen, trotzdem belastet es mich irgendwo. Aber ich denke mir, wenn ich mich melde um das zu klären, wird es irgendwie danach nicht mehr funktionieren. Weil ich jetzt weiß, das ich irgendwie nicht wichtig genug war, um das man sich bei mir entschuldigt oder es mit mir klärt. Irgendwo kratzt es auch an meinem Stolz. Ich würde ihr somit hinterherrennen, obwohl ich die verletzte Person bin.

Das alles ist jetzt über 1 Monat her und bis jetzt kam nichts. Was soll ich tun? Mache ich mich hier zu viel Kopf? Viele Freunde würden sowas nicht mit sich machen lassen und die Person einfach löschen. Manche sind da anders und wollen es klären. Ich bin hin und her gerissen. Ich weiß nur eins, ich bin sehr verletzt und traurig. Und das Vertrauen wird nicht mehr da sein. Ich werde mich nicht mehr auf diese Freunde verlassen können.

Habt ihr was ähnliches erlebt? Wie seid ihr damit umgegangen und was hat euch die Erfahrung gezeigt? Ich würde mich sooo sehr über eure Antworten freuen.

Liebe Grüße ❤️

Hoffnung, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Streit, verletzt, Vertrauen
Bester Freund oder mehr?

Ich habe diese Frage, weil es mich echt quält und sehr beschäftigt einfach alles andere gerade zurückstellt.

Ich habe einen sehr guten Freund mein bester mit dem quatsche ich über alles und ich verbringe mehr Zeit mit ihm beim Sport oder Laufen oder was trinken gehen . Wir sehen uns fasst täglich. Wirklich mehr Zeit als mit meiner Freundin.

Einige meiner anderen Kumpels mögen ihn nicht und ich verteidige ihn überall aber das ist ne andere Story.

Jedenfalls haben wir gestern wirklich viel gesoffen. Es waren noch andere dabei auch meine Freundin. Und ich bin in letzter Zeit irgendwie richtig eifersüchtig, wenn er sich mit anderen Kumpels trifft.

Gestern im Suff habe ich ihm dann wirklich verbal geohrfeigt in dem ich ihm dinge wie

er nutzt mich nur aus . Die Freundschaft ist einseitig, "was garnicht so ist er gibt mir auf seine Art viel".

Das ich die Freundschaft nicht will das ich mich nicht mehr mit ihm treffen will

Ein paar dinge haben ihn wirklich getroffen und traurig gemacht . Er hat mir das vorhin erzählt und ich war geschockt was ich alles zu ihm gesagt habe.

Ich habe sogar geweint. Und er war überrascht mich so zu sehen.

Ich schäme mich sehr das hab ich ihm auch gesagt. Auch das es mich selbst traurig macht. Wir haben uns eben getroffen und darüber geredet . Da wir beide sehr betrunken waren, ist es heute nochmal schlimmer das zu hören.

Und ich habe ihm und auch mir selbst versucht zu erklären das ich Angst habe ihn zu verlieren. Richtige Verlustangst . Er bedeutet mir so viel. Was ist da los mit mir?

Liebe, Freundschaft, Angst, Freunde, Sex, Sexualität, Psychologie, bester Freund, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Streit, Verlustangst, Beenden
Was soll ich tun, dass er es endlich versteht und damit aufhört?

Hey,

habe einen "Freund" (okay, ihn so zu bezeichnen, ist schon übertrieben), jedenfalls habe ich mich mit ihm früher ganz gut verstanden. Nun sind wir in einer neuen Klasse, und er wird derartig beeinflusst, sodass er ständig perverse Sachen rumbrüllt, alles versucht, um incrowd zu sein und er versucht immer, einen zu nerven. Er kennt keine Grenzen und macht immer weiter.

Beispielsweise nervt es mich sehr, dass er behauptet und darüber weint, ständig von den anderen gefrontet zu werden, obwohl er selbst viel schlimmer ist und mir wäre beispielsweise nur wegen seiner nervigen Art zumute.

Ich bin momentan krank und er ist dafür zuständing, dass er meine Sachen bringt (ich bereue es), nun bringt er sie nicht, weil er es vergessen hat oder er meint, kann ich ja morgen machen... Dann kommt er, wenn ich mich darüber beschwere mit: "Sorry, dass ich ein schlechter Freund und Hausaufgabenpartner bin" und fertig.

Auf jeden Fall will ich mit ihm lange nichts mehr zu tun haben, er jedoch will dann immerwieder "noch eine Chance" und die gebe ich ihm ständig.

Jetzt würde ich gerne wissen, wie ich ihm richtig klar machen soll, dass es mir reicht und dass er dann nicht mit irgendwelchen weitern Fronts etc. kommt???

Ok, sorry aber ich will echt NIX mehr mit ihm zu tun haben, aber er nimmt sowas nie ernst...

Könnt ihr mir helfen? Danke im Vorraus:/

Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit
Freundschaft/Feindschaft..soll ich sie ansprechen?

Hallo erstmal und Danke fürs durchlesen es könnte etwas länger werden. :)

Ich brauch dringend nen Rat.

vor 1 1/2 - 2 Jahren bin ich in eine andere Klasse gekommen also wir alle waren neu in der Klasse. Ich und eine Freundin, ich nenne sie einfach mal Anna, haben uns im Sommer mit 2 anderen, ich nenne sie Maria und Emma, etwas “angefreundet”. Anna war immer etwas aufdringlich bei denen weshalb ich mich nie wirklich so angefreundet habe. Irgendwann am Ende vom Sommer gab es Streit mit anderen Personen weshalb Anna angefangen hat Maria und Emma zu “hassen” und von da ging alles los. Ich natürlich, weil ich eine gute Freundin für Anna sein will, distanziere mich von Emma und Maria.

Aufeinmal, über den ganzen Herbst und Winter hinweg, fängt Anna an extremst über die beiden zu lästern, was für Arschlöcher sie doch sind und lästert jeden Tag über ihre Outfits. Ich muss zugeben, ich war nicht ganz unschuldig wenn es ums lästern geht, aber Anna wurde immer gemeiner und vorallem auffälliger, sie haben es IMMER mitgekriegt und Anna hat immer gelacht und sie angeschaut als wir an Ihnen vorbeigegangen sind. Mir wurde so unwohl, also hab ich einfach aufgehört ihr zu antworten wenn sie anfing zu lästern, habs Thema gewechselt oder gesagt ich find ihr Outfit garnicht so schlimm (was auch wahr is denn die beiden haben nen krassen Style)

Dann hat das ganze irgendwie aufgehört, zum glück. Jetzt irgendwie versuchen Emma und Maria auf irgendeine kranke Art Anna zu manipulieren oder sowas, machen ihr Komplimente etc

Letztens im Unterricht sollte ich und noch jmd mit Emma und Maria eine Gruppenarbeit machen, mir war das ganze nicht so wohl und meine Deutschlehrerin hat uns nur angeschaut. Ich hab mich umgedreht und sehe dass Emma und Maria lachen und frustriert aussehen, weil sie mit mir zusammenarbeiten müssen also haben wir danach Gruppe getauscht.

Gestern war dann ein Schulball, auf dem ich nicht war (private Gründe) und Anna meinte dann dass sie aufm Klo zu ihr so gesagt haben: “Omg du siehst so toll aus, Was war das eigentlich im Sommer zwischen uns, es is ja eigentlich kein böses Blut”

so wtf ich hab Ihnen nie was getan und die hassen mich aber machen Anna Komplimente?

Jetzt kommt meine Frage:

Soll ich sie mal ansprechen und fragen was ich ihnen getan hab oder so um herauszufinden ob’s nur ein Missverständnis is?

wenn ja, was soll ich sagen? bin nicht grad die sozialste haha

Danke fürs Durchlesen und ich freue mich auf eine antwort <3

Ansprechen und fragen was los ist 67%
nicht ansprechen 33%
ansprechen und ebenfalls fragen was im sommer war 0%
Schule, Freundschaft, Beziehung, Ausgrenzung, Eifersucht, Komplimente, Liebe und Beziehung, Streit
frühere Freundin hoffnungslose Schleimerin?

ich hab vor einem halben Jahr eine 3 jährige Schulfreundschaft beendet mit einer toxischen Freundin der ich als Mensch nichts bedeutet habe und die mich Manipuliert hat um mich als Ersatzfreundin zu haben. In der Schule sehe ich sie immer also kann ich ihr nur aus dem Weg gehen indem ich sie zu Tode ignoriere, was anfangs geklappt hat, um ihr halt klar zu machen, dass ichs ernst meine (hat meine Freundschaftbeendigung immer ignoriert und hat mich nicht ernst genommen).

Jetzt weiß sie bescheid, deshalb habe ich aufgehört sie zu ignorieren und sie wie eine normale Mitschülerin behandelt, weil mir Ignorieren generell als sensible Person auf Dauer schwer fällt. Trotzdem macht sie sich immer noch Hoffnungen meinchmal, fragt ob wir wieder zusammen laufen und NIMMT MICH HALT EINFACH NICHT ERNST?!

-> z.B. hab ich ihr grade von Mitschüler zu Mitschüler gesagt, dass sie, wenn sie nächste Sportstunde nicht kommt halt nh 6 kriegt, und weil ihre Gruppe ihr das halt nicht gesagt hat (die Anderen sind meine Freunde) hab ich ihr das halt gesagt und sie antwortet "okey, danke?" nachdem ich ihr gesagt hab das ich das von ihrer Gruppe scheiße fand und ihr es deshalb gesagt habe. (sie dachte halt ich hab das wegen ihr gemacht)

Kann man solche Personen wirklich KEINERLEI Gefallen mehr tuhen ohne das sie sich Hoffnungen machen? Also ich hab beschlossen diesen Freundschaftsabbruch für immer abzuschließen, also kann es mir ja auch egal sein, wenn sie mich nicht ernst nimmt, solange ich mich ernst nehmen, oder?

Wie geht man mit solchen hoffnungslosen Schleimerexfreunden um? Muss ich ihr wirklich durch und durch weiß machen das sie mir scheiß egal geworden is?

Liebe, Schule, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, Schulfreunde
Schluss machen oder kämpfen?

Hi ich brauch Hilfe. Ich W (18) bin jetzt schon 3 Jahre mit meinem Freund M (19) zusammen und ich hab das Gefühl es ist momentan alles am kaputt gehen.

schon damals hab es sehr viele Diskussionen und streitereien aber die haben wir alle immer sehr schnell geklärt

aber seit ein paar Monaten geht es echt garnicht mehr. Er verbietet mir ständig Dinge und verlang so viel aber zeigt kein bisschen Einsicht und überdenkt dein Verhalten selbst nicht.
ein paar „verbote“ von ihm waren/sind zb

nicht rauchen, nicht trinken, nicht länger als 20uhr raus gehen, Oder mit anderen jungs rausgehen schreiben oder geschweige denn nur ansprechen

nun ist es halt so das ich mit meiner besten Freundin (mit der ich schon seit mehr als 10 Jahren befreundet bin) natürlich auch Sachen erleben will und das passt ihm überhaupt nicht und er macht mir nahezu jeden schönen Tag mit ihr kaputt.
Ich war letzens nur mit ihr in einem Restaurant was essen und da hat er mich richtig angemotzt weil ich ihm nicht geschrieben hatte (weil ich kein Internet hatte KONNTE ich ihm aber nicht schreiben)

dann war ich letzens mit ihr schwimmen und wir waren halt bis um 22 Uhr dort weil die so eine Show dort hatten die ich mit bekommen wollte

da hat er dann auch wieder Streit angefangen

als ich ihm dann paar Tage später gesagt hab das ich mit meiner besten Freundin und ihren Freunden (die männlich sind) auf der Kerwe sind hat er mich auch Tage lang angemotzt weil ich ja bei jungs in der Nähe war🙄

ich hab ihm erklärt das ich halt auch gerne Sachen erleben will und ich geh ja nicht mit jungs raus um mich an die ran zu machen sondern infect mal so um neue Leute kennenzulernen da ich leider sehr wenige Freunde habe da ich alle damals verloren hab

und da er halt nie mit mir was unternimmt würd ich das gerne mit anderen halt machen

er macht nie was mit mir seit 3 Jahren hocken wir bei ihm daheim die waren wenn’s hin kommt vielleicht 5 mal Sachen unternehmen in den 3 Jahren mehr nicht

ok er versucht sich in dem Punkt „zu ändern“ aber trotzdem finde ich es schade das er mir in den anderen Sachen so viel verbietet und mir nicht vertraut im Thema neue Leute kennenlernen

wie seht ihr das? Reagiere ich über? Oder ist das wirklich ein bisschen arg bestimmerisch?

meine beste Freundin sagt mir ständig ich soll Schluss machen und das die dasselbe durch gemacht hat und es sich nicht lohnt zu „kämpfen“ aber nach 3 Jahren ist es schwer sowas einfach hinzuschmeißen

was sagt ihr??😫🫠

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, Schluss machen, Streit, kämpfen um liebe
Streit mit Freundin?

ich bin sehr schlecht so etwas zu beurteilen, deshalb bräuchte ich die Meinung von jemandem, der unvoreingenommen ist. Also an meinem Geburtstag vor drei Wochen wollte ich mit meinem Freund und meiner besten Freundin mit ihrem Freund in den Club. Als wir dort waren hatte sie was vergessen. Sie haben gesagt sie holen es schnell. Dann kam aber eine Stunde später die Nachricht sie sind in einen anderen Club gefahren. Das hat mich total verletzt, wären keine anderen netten Mädels dort gewesen wäre der Abend der absolute Reinfall geworden. Zudem sollte man wissen, wir hatten lange sehr hohe Standards in der Freundschaft. So wen du nicht magst mag ich auch nicht. Meine Liste solcher Leute ist kurz aber genau mit dem Mädchen dass lügen über mich erzählt hat sie sich angefreundet. Die Regel war eh unnötig, bis ich dann ein Mädchen nett fand, die ich immer zufällig getroffen habe. Als ich das aber auf Nachfrage an meinem Geburtstag gesagt habe war sie sauer und wir haben nicht mehr geredet bis wir dann beim Club waren und das schon gesagt passiert ist. An dem Abend wollten sie eigentlich bei mir schlafen, da wir außerdem rein gefeiert haben. An meinem Geburtstag sind sie dann nur gekommen zum Sachen holen und ohne weiteres gefahren. Vor ein paar Tagen hatte sie Geburtstag und egal wie sauer ich war, gratulieren finde ich macht man trotzdem. Aber als ich das gemacht hat, hat sie sich umgedreht und ist gegangen. Wir sind beide vor allem zusammen relativ bekannt also gehen paar Gerüchte rum die mich wirklich aufregen. Diese kommen aber auch noch angeblich von ihr. Zu allem übel hat sie auch noch meinen Freund ALLEINE zu ihrem Geburtstag eingeladen und mich nicht. Mich nervt die ganze Sache einfach, ich will mich auch nicht entschuldigen, weil mir nur gesagt wurde, das sie mal an der Reihe wäre. Ich würde ihr nur gerne irgendwas sagen oder schreiben, damit dieser Kindergarten aufhört. Hat jemand eine Idee?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Freundin, Liebe und Beziehung, Soziales, Streit
Was soll ich bloß mit mein Kumpel machen, er ist nur noch am heueln wegen seiner Freundin?

Sie ist 17 und er ist 17, also noch ein bisschen Jung.

Er hat ne Freundin seit 6 Monaten und er hat sich mal für 2 Tage nicht gemeltet, ode waren es Tage........keine Ahnung.

Auf jedenfalls, gestern hat er ihr geschrieben (hab dich lieb) und von ihr kam nichts zurück, er frage sie ob sie ihn noch liebt und sie sagte (ich weiß nicht)

Seit dem geht es ihm voll dreckig und startet immer gleich ein Angriff auf mich. gestern haben wir ein bisschen gesielt, ich verkack  bei was und er gleich (wie scheiße bist du, den hättest du locker haben können) dawai ist er nicht besser.

Es mach schon kein Spaß mehr mit ihm zu spiel weil er eh nur beleidigt und das seit bei seiner Freundin da was nicht ganz so sauber läuft.

Was soll ich machen, ich mein ich möchte ihn helfen aufheitern, erstens weiß ich nicht wie, zweitens, wenn er mich immer beim Zocken blöd anfährt, glaubt ihr ich hab noch Lust mit den zu spielen oder etwas zu machen????!

Er ist ja auch nicht der einfachste, wenn ich zu ihm sagen (lass ihr Zeit, lass sie ein bisschen in Ruhe, sie wird sich schon melden) dann kommt er mit sowas daher das sie ihn betrügt oder einfach null Interesse hat, weil wenn man streit hat redet man drüber usw.

Ich weiß nicht was ich machen/sagen soll.

Habt ihr ein Rad.

LG

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Freundin, Liebe und Beziehung, Streit
Mein Freund möchte nicht ausziehen?

Mein Freund (21) lebt bei seinen Eltern und arbiter Vollzeit und verdient damit eigentlich ganz gut Geld. Das Thema Zusammenziehen stellt unsere Beziehung immer wieder auf die Probe, weil ich möchte und er noch nicht. Er hat dafür auch Gründe die ich nachvollziehen kann, also haben wir uns darauf geeinigt, das Thema erstmal in 1-2 Jahren in Angriff zu nehmen. Trotzdem ist es etwas, das irgendwie immer zwischen uns steht.
Gestern möchte er mir verklickern, dass er sich zum Februar hin ein neues Auto Leasen MUSS, da der alte Vertrag ausläuft und er braucht das Auto für die Arbeit, zudem um in die Heimat nach Kroatien zu fahren etc.
In seinen Überschlagungen kommt er damit mtl auf 800€ mit Auto und Tank. Er meint, für eine Wohnung müsse er noch einen Nebenjob machen (?) bei seinem Verdienst mir jetzt nicht ganz einleuchtend.

So und deswegen, schließt er ein Zusammenziehen für die nächste Zeit wohl aus. Das hat er mir vorwurfsvoll gestern erklärt, und meinte ich hätte kein Verständnis dafür, dass er aufs Auto angewiesen ist.
Gebrauchtwagen würde sich derzeit nicht lohnen, da man nur Verluste macht und Finanzierung dasselbe. Auf meine Unverständis meint er nur, ich würde es nicht verstehen und man könne mit mir darüber nicht reden.
Ich war dann natürlich wieder mal mega gekränkt und in die Ecke getrieben und habe das wieder als Ausrede wahrgenommen, nicht mit mir zusammenzuziehen. Noch dazu nimmt er mir damit jegliche Perspektive.

Anschließend war ich beleidigt und habe ihn weggeschickt, er ist ohne Worte abgezischt und wieder heim zu seinen Eltern. Gemeldet hat er sich auch nicht mehr.
Ich leide aber extrem darunter und habe auf dieses Katz-Maus Spiel keine Lust. Ich würde mich eigentlich gerne melden aber ich weiß nicht mal, warum. Meiner Auffassung nach, bin ich nicht unbedingt am Zug.

Er weiß, dass mir das Thema Zusammenziehen wichtig ist, und dass dieses Autothema für mich ein rotes Tuch ist, das als Ausrede zu benutzen, nicht flüssig genug zu sein. Trotzdem stoße ich nur auf Unverständnis und fühle mich nicht wahrgenommen und gehört.

Wie seht ihr das & würdet ihr euch melden? Wenn ich im Detail darüber nachdenke, denke ich auch daran mich zu trennen, weil ich seine Prinzipien einfach so verschoben finde, aber ich mag ihn wirklich gerne…

Wohnung, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Autokauf, ausziehen, Leasing, Streit, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Streit