War hässlich zu Freundin?

Hallo,

ich wollte nicht mehr einsam und in Trauer sein nachdem ich meine Ex verlor, also lernte ich diese Frau kennen...sie war nicht perfekt für mich, aber liebevoll, süß, hilfsbereit, alles was ich brauchte. Ich ging eine Beziehung mit ihr ein, sehr vorsichtig, da ich nicht wusste ob sie die Richtige ist.

Ich dachte nach einer Zeit würde ich sowieso anfangen sie zu lieben. Und das war auch der Fall. Auch wenn ich wusste, sie ist nicht die Frau meines Lebens. Aber ich dachte mir, dass könnte sie vielleicht werden.

Wir sind seit 4 Monaten zusammen.

Vor 3 Wochen lernte ich dieses Mädchen kennen. Sie hat und ist alles was ich will. Ich will sie, hab mich verliebt in sie. Ich will alles an ihr, alles von ihr wissen.

Ich schreibe, tele etc. mit ihr hinter dem Rücken meiner Freundin. Ich lüge sie an, schreibe „ich liebe dich auch“ weil ich es nicht über‘s Herz bringe und es schmerzt mich so sehr. Alles daran. Ich bin ein Monster, ein Betrüger, ein...

Es zerfrisst mich innerlich. Ich weiß, ich verdiene es. Aber ich kann nicht mehr. Es tut mir so leid. Es tut mir so unfassbar leid, mein Gott, das war nicht meine Absicht.

Doch seitdem Mädchen merke ich wie viel mir in meiner Beziehung abgeht, wie wenig wir eigentlich zusammenpassen..

Ich weiss nicht wirklich ob das überhaupt eine Frage ist, aber..ist das normal? Komme ich in die Hölle, bin ich ein Verräter ein Versager? Ich denke mir ich hätte gar nicht erst mit ihr zusammen sein sollen, ich hätte es vorher wissen wollen bevor ich einer Frau das Herz stehle um es ihr nachher zu zerreissen.

Ich brauche Tipps von euch. Abgesehen davon ob ich ein Monster bin, ich kann ihr doch nie wieder in die Augen sehen, oder? Ist euch das auch einmal geschehen? Und ich muss Schluss machen, selbst wenn ich das mädl was ich jetzt date lasse, weil ich habe unverzeihliches angestellt, oder ?

Mit freundlichen Grüßen

Liebe, Männer, Freundschaft, Betrug, Frauen, Beziehung, Affäre, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Streit, Betrügen in Beziehung
7 Antworten
Schon seit 2 Jahren Streit mit Eltern und ausziehen?

Hallo zusammen,

Mir geht es seit einiger Zeit sehr schlecht seit etwa 2 Jahren ist das Verhältnis zu meinen Eltern nicht mehr besonders gut,ich weiss nicht wieso aber sie haben sich ziemlich verändert.

Es gibt fast jeden Tag Streit wegen unnötigen Dingen oder sie behaupten Sachen die ich nie gemacht hab.

Sie geben mir für alles die Schuld und es fallen Wörter die mich sehr verletzen.

Ich hab schon sehr oft mit ihnen darüber gesprochen,keinen Funken von Veränderung.

Auf meine Gefühle wird keine Rücksicht genommen.

Ich mache sehr viel und trotzdem wird mir immer gesagt ich würde ja nichts machen,dabei bin ich die einzige die überhaupt etwas tut.

Ich weine in letzter Zeit sehr viel,habe jeden Tag Kopfschmerzen und zerbreche mir den Kopf.

Mein Bruder macht garnichts und er bekommt nie Ärger.

Ich halte es wortwörtlich nicht mehr aus,sogar in meiner Prüfungszeit war die Aktuelle Situation die Hölle ich wurde jeden Tag angeschrien und fertig gemacht.

Ich kriege die Schuld für Sachen mit denen ich nichts zu tun hab.

Mein Freund meint ich soll nicht so übertreiben das würde sich ja wieder legen,aber er hat das ganze noch nie mitbekommen.

Ich beende in ein paar Wochen meine Ausbildung dannach mache ich mein Abi.

Ich bin 19 und verdiene kein eigenes Geld.

Ich weiss nicht ob es Möglichkeiten gibt auszuziehen ich halte es so wie es ist nicht mehr aus.

Ich weiss nicht ob es da Unterstützung von irgendwelchen Ämtern gibt

Ich weiss einfach nicht mehr weiter.

Vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich oder war in einer ähnlichen Situation

Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit
5 Antworten
Unzuverlässige Person reagiert, wenn man ihn enttäuscht auf vergessene Telefonate anspricht, sehr heftig und droht die Freundschaft zu beenden - wie reagieren?

Mein F+ und ich sehen uns alle paar Monate für ein langes Wochenende, was sehr harmonisch verläuft.

Erfand in mir eine Frau für devote Spiele. Aus Erotiktreffen hat sich eine 3 J. Freundschaft mit regelmäßigen Telefonatenund Treffen entwickelt.

Er sagte, daß er mich total lieb hat, die Freundschaft für immer dauern soll, er noch mehr Vertrauen schenken und sich weiter öffnen will. Das Austauschen sei, was ihn noch mehr an mich bindet, als Sex.

Leider kommt es immer wieder zu Streitigkeiten, da er Versprechungen macht, die er nicht einhält. Meist verspricht er, anzurufen, meldet sich dann nicht (Stress, eingeschlafen), sagt aber auch nicht ab. Der Ersatztermin wird angekündigt ("da werde ich mich definitiv melden") und auch oft verbaselt.

Wöchentliche Telefonate hält er zuverlässig ein.

Aufgrund der Jobs, usw müssen wir uns sehr arrangieren, um Termine für Treffen zu finden.

Durch Corona und seinen Job mit Außendienst (auch Ausland) ist die Terminfindung schwierig. Aber betont, daß er ein Treffen will.

Wir mieten immer ein Ferienhaus, das er favorisiert und fast ausgebucht ist. Buchung, Einkäufe, Herrichten übernehme ich immer. Er kann sich fallenlassen.

Problem: er sagt, "morgen sage ich, wann wir fahren können", meldet sich 3 Tage nicht und geht an Tag 4 gar nicht auf das Thema ein, weil er ein Projekt hat.

Wenn ich nachhake, erfahre ich, daß der AG ihn bis Ende Juli einplant. Dies sei aber nicht sicher. Er würde mir das morgen sagen.

Es kommt aber nichts, da er auf einer Feier ist. 2 Tage später verschläft er das Telefonat, da er tags zuvor lange arbeiten mußte.

Ich sagte, dass es dann eng wird mit Haus, da kaum Termine frei sind und ich auch noch 2 Wo. Urlaub mache.

Gestern meldete er sich und ging wieder nicht, auf das Treffen ein.

Ich äusserte daraufhin Enttäuschung und wurde richtig nieder gemacht als launisch, streitsüchtig.

Des Weiteren hätte ich als Einzige letzte Woche nicht nach seinem Projekt gefragt (von dem er gar nichts erzählt hat, nur, dass er länger arbeiten musste).

Er würde wegen meines Verhaltens und dem Druck jetzt kein Treffen mehr wollen. Ich hätte ihm den Tag versaut.

Ich habe Stellung bezogen und richtig gestellt, da ich diejenige bin, die auf ihn Rücksicht nimmt und sich um alles kümmert.

Wir telefonieren heute. Ich weiß, dass er keine Kritik hören will.

Mir geht es darum, er verspricht Dinge, von denen er im Vorfeld weiß, daß er sie nicht einhalten kann.

Zu seinem Charakter: er ist eigentlich ein lieber Mensch, hat aber Probleme mit Kritik. Er sagt, er glaubt, die Leute wollen ihm was und respektieren ihn nicht, deshalb igelt er sich dann ein.

Mir gegenüber wird er verbal aggressiv, behauptet, ich sei keine echte Freundin, wenn ich ihm Unzuverlässigkeit vorwerfe.

Gleichzeitig bringt er sich durch falsche Versprechungen in die Situation.

Männer, Freundschaft, Psychologie, Enttäuschung, Liebe und Beziehung, Narzissmus, Streit, Unzuverlässigkeit, Wut
4 Antworten
Nachbarlärm - wie vorgehen?

Guten Tag liebe Community,

ich bin langsam echt verzweifelt. Ich bin vor etwa einem Jahr in eine neue Wohnung umgezogen - Altbau, dementsprechend nicht sehr schallgedämmt. Seit etwa 6 Monaten machen sich also die Nachbarn über mir vermerkt bemerkbar, die mit zwei Erwachsenen und drei Kindern auf 90m² wohnen.

Dass ein Kind mal schreit oder spielen will, verstehe ich vollkommen, ich habe selber zwei jüngere Geschwister. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sich die Eltern nicht richtig um ihre Kinder kümmern, häufig schreit das selbe Kind mindestens zwei Stunden am Stück und auch eher so, als hätte man es gerade geschlagen.

Dazu kommt, dass wenn gerade mal keins der Kinder schreit, Sachen umgeworfen werden bzw. mit irgendwelchen Rädern durch die Wohnung gefahren wird. Es gibt eigentlich keine ruhigen 10 Minuten mehr, was auch dadurch kommen könnte, dass ich die Eltern noch nicht ein einziges Mal mit den Kindern draußen gesehen habe.

Als ich sie darauf angesprochen habe, meinten sie, ich solle mich noch ein paar Jahre gedulden, es sei normal, dass Kinder lauter sind.

Nun also meine Frage: Wie sollte man als Mieter da vorgehen?

Ich bin leider bereits am überlegen, auszuziehen, da ich mich tagsüber nicht konzentrieren und abends nicht wirklich abschalten kann - diese Kinder sind dermaßen laut.

Ich bedanke mich für eure Antworten - sorry fürs Ausheulen :-)

Kinder, Recht, Lärm, Nachbarn, Ruhestörung, Streit, Lautstärke
4 Antworten
Psychisch kranke Kollegin hat sich zurück ins Büro geklagt!?

Leute habt ihr irgendwelche Tipps wie wir damit umgehen sollen? Wir sind ein Team welches zu zehnt in einem Großraumbüro sitzt. Es ist das einzige Büro der Firma an diesem Standort. Wir hatten eine Kollegin die schwerbehindert ist; es bezieht sich auf ihre Gehbehinderung! Sie ist Mitte vierzig und benötigt einen Rollator aufgrund einer Muskelschwäche. Sie scheint auch psychische Probleme zu haben aber das spielt bei der Schwerbehinderung keine Rolle.

Jedenfalls arbeiten wir alle zehn als Sachbearbeiter_innen mit viel Kundenkontakt am Telefon. Besagte Kollegin hat seit einiger Zeit einen an der Waffel. Sie kommt grundsätzlich immer eine halbe Stunde zu spät aber unsere Chefin war so gutmütig und hat ihr niemals eine Abmahnung gegeben. Außerdem arbeitet sie bewusst langsam und hat auch schon oft am Arbeitsplatz Zeitung gelesen und diese dann immer weggepackt wenn die Chefin das Büro betrat. Oft druckt sie sich etwas aus und setzt sich dann stundenlang vor das leere Blatt und guckt nur. Sie geht auch nicht mehr ans Telefon bzw. legt manchmal einfach auf und sag der Kunde war weg. Komischerweise passiert das immer nur ihr! Als wir sie in einer Teambesprechung darauf angesprochen haben war sie uns allen Mobbing vor und drohte mit dem Anwalt. Sie hatte auch ein Gespräch mit der Chefin aus dem sie wütend heraus ging und die Tür zuschlug. Daraufhin war sie fünf Wochen krankgeschrieben. Das ganze läuft seit Mitte 2017 so sie ist immer wieder bis zu 3 - 6 Wochen krank dann kommt dann rein als wäre nichts gewesen. Seit fast drei Jahren hat sie praktisch gar nicht mehr gearbeitet und trotzdem Lohn bekommen.

Nun wurde es meiner Chefin auch im Zuge der Corona Krise/wegen Einsparungen zu bunt und sie hat sie gekündigt, jedoch bekam sie nie eine Abmahnung..

Besagte Kollegin klagte, bekam Recht und die Kündigung ist unwirksam.

Nun kommt sie nächsten Montag wieder!!

Wir haben keine Nerven mehr!! Was sollen wir tun?

Arbeit, Recht, Arbeitsrecht, Büro, Streit
9 Antworten
Freunde brechen Kontakt ab?Hilfe?

Ich M(15) kenne meine Kollegen seit der 4. Klasse. Seitdem unternahmen wir vier als "geschlossener Kreis" immer etwas.
In der 6. Klasse trennten sich unsere Wege. Ich ging ins (ich glaube in DE ist es das) Gymnasium und die anderen 3 in die Realschule. (Nicht in die gleiche Klasse aber gleiche Schule). Auch danach unternahmen wir oft etwas.

Ich versuche mal die Charaktere kurz zu erklären.
Person A war immer der "Coole" und Person B und C waren Mitläufer und liefen immer A nach. Ich eher nicht.

Person A unternahm öfter etwas mit B und C weil ich als einziger in eine andere Schule gehe.
Manchmal holten sie mich dazu und manchmal nicht.

Wir übernachteten sicher einmal alle 2 Wochen bei Person A. Wir schauten Filme oder Zockten etwas.

Das war bis vor kurzem immer so.

Dann plötzlich letzte Woche kapselte sich Person A von uns 3 ab und sagte immer "Ja ich habe noch was mit anderen vor" etc...

Dann unternahmen nur noch Person B C und Ich was. Wir dachten uns schon dass A irgendwie "kein Bock" mehr auf uns hatte, weil er plötzlich mit anderen was unternahm.
Person A war eigentlich immer so dass wenn wir z.B in einem Lager waren (Sommerlager etc.) er uns Links liegen lies. Weil dort "Coolere" waren. Glaube ich.

So war er halt.

Gestern, unternahm ich nur noch mit Person B etwas. Person A musste "lernen". Eigentlich wären wir dann Basketball spielen oder so.

Naja, heute erreiche ich keinen der 3 wirklich. Sie lehnen den Anruf ab wenn ich sie anrufe und ich weiss dass sie zusammen etwas machen. Person C hat abgenommen und als ich ihn fragte ob er raus kommt, sagte er, dass er mich gleich anruft.

Er geht seit dem nicht mehr ans Telefon.

Ich bin ziemlich Verletzt und Ich weiss nicht was ich machen soll. Wie kann ich den Kontakt wieder aufbauen? Wieso ignorieren sie mich plötzlich?

Ich bin am verzweifeln.

Es bringt nichts wenn jemand schreibt "Such dir neue Freunde." - um das gehts nicht.

Liebe, Freizeit, Freundschaft, Freunde, Liebe und Beziehung, Streit
1 Antwort
Strafanzeige/ -antrag stellen? Wie lange zieht sich das anschließende Verfahren?

Kurz: Eine Bekannte Person verbreitet mehrere gemeine Lügen über mich und versucht andere damit gegen mich aufzuhetzen, sodass diese auf mich losgehen. Durch diese Tat kam es auch schon dazu, dass ich von Personen körperlich angegriffen wurde, die ich so eigentlich gar nicht kenne :(

Da ich möchte, dass das endet und ich gerne wieder ohne Angst auf die Straße gehen möchte, überlege ich, ob ich rechtlich gegen ihre Verleumdungen, die sie schriftlich an meinen halben Wohnort versendete, vorgehen sollte. Ich kenne bisher nur einen Teil ihrer Behauptungen und alle lassen sich von mir recht schnell durch Chatverläufe mit der besagten Person widerlegen.

Mir geht es durch diesen Stress einfach nur dreckig und ich möchte nicht noch weitere Strapazen auf mich nehmen. Daher bin ich mir unschlüssig, wie ich zukünftig handeln sollte...

Vielleicht kann mir hier jemand einen guten Rat geben? Und gibt es möglicherweise die Möglichkeit, wenn es zu einem Prozess kommen sollte, mich dort vertreten zu lassen?

PS: Die besagte Person hatte vor etwa 3 Jahren schwere psychische Probleme. Ich befürchte nun, dass diese zu ihrem Gunsten ausgelegt werden könnten und ich mich unnötiger Weise zusätzlichem Stress aussetze... :(

Mobbing, Polizei, Recht, Anwalt, Antrag, Anzeige, Beleidigung, Jura, Körperverletzung, Strafanzeige, Strafe, Streit, Verleumdung, ueble-nachrede
6 Antworten
Ist mit mir alles eigentlich in Ordnung?(auch wenn ihr es nicht genau sagen könnt)?

Ich bin w13 und bin immer so krank unmotiviert für alles, rede mir selbst ein das das Leben perfekt ist obwohl es nicht so ist, total sensibel und heule sehr sehr oft, habe Angst das ich meine Freunde wegen irgendwas verlieren werde, das mich kein Mensch mag, das ich einfach nur dumm bin, ich vermisse einfach die Zeit mit meiner Katze die verstorben ist und muss seit 2 Monaten immernoch jeden Abend weinen, ich finde mich selbst einfach hässlich, denke über alles schlecht nach, kann einfach den ganzen Tag im Bett liegen bleiben, ich bin einfach nicht glücklich es ist sowas wie innere leere, ich fühle mich nur glücklich wenn ich mit meinen Freunden bin aber wenn die weg sind geht es mir wieder total scheiße und frage mich selber was mein Leben jetzt noch für ein Sinn ergibt, meine Eltern schreien mich an weil sie sagen das aus mir nie etwas wird und ich nicht so unmotiviert sein soll und mal etwas machen soll, ich manchmal einfach nur von zuhause verschwinden will für eine Woche und dort meine Ruhe genießen kann. Kommt mir jetzt n ihr irgendwie mit „da Skat die Pupertät“ denn so geht es meinen Freunden nicht und gib es ihnen noch nie auch wenn es bei jedem anders ist. Gerade sitze ich auch einfach nur auf meinem Stuhl und denke nach und schreibe meine Gefühle hier gerade auf. Denkt ihr es geht mir nicht gut psychisch?

Du bist glaube ich nicht okay 100%
Dir gehts gut 0%
Schule, Familie, Freundschaft, Gefühle, Trauer, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, weinen, Corona
2 Antworten
Partner weigert sich bitte zu sagen/erteilt mir Befehle?

Also, kurze Hintergrundinfo: Ich bin männlich/Mitte zwanzig, mein Partner ist um die 30. Wir sind schon ein paar Jahre in einer Beziehung und wohnen auch zusammen.

Ich weiß nicht ob das schon immer so war, aber in letzter Zeit ist mir aufgefallen dass er sehr selten "bitte" sagt, wenn er etwas von mir will. Sondern einfach nur "mach dies, macht das."
Irgendwie kommt es mir dabei so vor, als würde er wirklich versuchen mir einen Befehl zu erteilen. Und das finde ich in einer Beziehung einfach nur falsch. Wir sollten auf einer Ebene stehen, obwohl er älter ist. Es gibt manche Dinge, da hat man immer das Recht zu befehlen (bei sehr persönlichen Themen zb wenn einem jemand zu nah tritt oder so), aber nicht wenn es um den Haushalt geht, der auch sein Haushalt ist oder um unser Alltagsleben.

Also... eigentlich ist mir das mit dem "bitte" an sich nicht so wichtig, sondern seine Haltung dabei. Und wenn mir auf der Arbeit ein Vorgesetzter eine Anweisung gibt, dann befolge ich die auch, egal ob sie mit "wärst du mal so lieb und würdest..." oder mit "Beifuss" anfängt. Aber mit meinem Chef habe ich auch einen Arbeitsvertrag unterschrieben...
Manchmal, wenn mein Freund etwas verlangt, dann sage ich (freundlich) "Wenn du mich lieb drum bittest, mach ich's gerne." und dann wird er immer wütend. Sagt ich soll nicht so ein Theater machen und einfach machen was er sagt. Das zeigt mir wie gesagt, dass er wirklich glaubt er könnte mir einfach Befehle erteilen und meistens mache ich das was er wollte dann nicht. Wenn er es nicht mal schafft bitte zu sagen, nicht weil er es vergisst sondern weil er zu stolz ist, dann kann er seinen Mist auch allein machen.
Ich habe übrigens auch mal ausprobiert, was passiert wenn ich ihm etwas befehle. Dann bekomme ich meistens ein gereiztes "definitiv nicht!"

Was ich von Euch wissen will... was denkt ihr dazu? Versteht ihr, dass ich mir das nicht gefallen lasse? Oder gebt ihr meinem Freund recht, dass ich ein unnötiges Theater mache? Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen?

Es ist dein Recht dir das nicht gefallen zu lassen 94%
andere Antwort 6%
Du machst ein unnötiges Theater 0%
Freundschaft, schwul, Beziehung, Liebe und Beziehung, Streit
5 Antworten
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll? Ich will mich nicht in ihn verlieben?

Hey Leute,

vor einem halben Jahr war ein Junge aus meiner Freundeskreis ( nennen wir in Mario ) in mich verliebt. Er ist gerade neu zu uns dazu gekommen, deswegen kannte ich ihn kaum.

Er hat mir dann per WhatsApp gesagt das er sich in mich verliebt hat, ich habe ihm gesagt das ich ihn nicht wirklich kenne usw... weshalb ich natürlich nicht mit ihm zusammen sein kann?

Mario war daraufhin sauer hat den Kontakt zu mir abgebrochen und hat gesagt das er nicht mit mir befreundet sein will.

Das war alles sehr schwer da er ja noch in meinem Freundeskreis ist. Allerdings habe ich mich deswegen auch von allen entfernt.

Nun verbringen wir seid 3/4 Wochen jedes Wochenende zusammen ( der ganze Freundeskreis ) und ich finde Mario wirklich cool vom Charakter.

Ich habe ihn angeschrieben und gefragt ob alles gut zwischen uns ist, da ich manchmal einfach nicht wusste wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Er meinte darauf hin das alles gut ist.

Es kommt aber nicht so rüber ! Er schaut mich bei den Treffen ( wir gehen in einen Park und spielen Basketball/Fußball ) gefühlt nie an, wir haben kaum geredet außer hallo und Schtüss.

Wenn ich beim Basketball spielen bin, spielt er Fußball. Sobald ich zum Fußball spielen gehe, wechselt er direkt.

Heute haben wir Mädchen Fußball „gespielt“ haben uns halt den Ball zugepasst. Die Jungs saßen rum, als dann noch ein Freund neu dazu kam bin ich halt kurz hin um hallo zu sagen und er ist direkt aufgestanden und Fußball spielen gegangen und so ist das immer!

das Problem ist das ich jetzt irgendwie so oft an ihn denke. Ich weiß nicht woher sein Hass kommt, ich weiß nicht wie ich mich ihm gegenüber ihm verhalten soll.

ich hab Angst das ich mich in ihn verliebe weil ich die ganze Zeit an ihn denken muss!

wie würdet ihr in dieser Situation reagieren?

Würdet ihr ihn einfach manchmal anschreiben?

( wir sind beide 17 )

Freundschaft, Liebeskummer, Jungsprobleme, Liebe und Beziehung, Streit, unglücklich verliebt
1 Antwort
WG Mitbewohner dreht durch?

Mein Problem ist folgendes.

Ich lebe seit 7 Monaten in einer WG, wir sind zu zweit (beide Hauptmieter).
Mietvertrag läuft für 4 Jahre und es passt zwischenmenschlich mittlerweile so gut wie überhaupt nicht mehr.

Mehrere große Streitereien führten dazu das wir beide nun unser eigenes Ding machen. Mein Mitbewohner hat vor paar Monaten das dealen angefangen und er interessiert sich wirklich nur noch für Drogen und seinen Rausch alles andere blendet er aus.
Wohnung putzen tut er überhaupt nicht mehr, wenn er von draußen kommt zieht er sich Oftmals nicht mal mehr die Schuhe aus, rennt so durch die ganze Wohnung und verursacht somit nichts anderes außer Dreck. 
Ich habe keinen Nerv mehr dafür für ihn seinen Dreck nachzuräumen und es macht mir auch keinen Spaß mehr.
Mit reden habe ich es auch schon oftmals probiert jedoch lässt er mittlerweile nicht mal mehr mit sich reden bzw. kommt er mir nur mit aggressiven Verhalten welches oftmals auch schon bedrohlich ist.
Es hat einfach keinerlei Sinn mit der Person das zu klären da er nur Kontra ist.

Meine frage ist jetzt die, ob ich rechtlich etwas machen könnte um aus der Wohnung rauß zu kommen?
Den Vermietern habe ich schon Bescheid gegeben, die machen den Eindruck das es nicht deren Problem sei und ich das zwischenmenschlich klären müsste.
Soweit ich weiß, müsste ich einen Nachmieter finden um ausziehen zu können ohne für die Wohnung weiter aufkommen zu müssen. 
Damit hätte mein Mitbewohner kein Problem jedoch solle ich mich um den Nachmieter selber kümmern da er kein Finger krumm macht.

Nur ich bezweifle das ich einen Nachmieter finden werde der mit so einer Person freiwillig für 3 1/2 Jahre in die Bude ziehen würde und zeitgleich legt er mir dabei nur Steine im Weg welches das ganze nur schwieriger macht.
Denn schließlich verwüstet er die ganze Wohnung und das meiner Meinung nach schon mit voller Absicht.

Was er damit erreichen möchte darauf bin ich aber bisher noch immer nicht gekommen.

Vielleicht hat ja jemand einen Plan..



Wohnung, Stress, Mietrecht, Rechte, Streit, WG
3 Antworten
Videos, Erpressung?

Es gibt von mir 2-3 peinliche Videos von vor 3 Jahren, auf denen ich sehr betrunken war, eine Freundin sehr beleidigt habe und ihr gesagt habe das ich Geschlechtsverkehr mit ihr haben möchte. Diese Videos hat ein Kumpel und noch ein Anderer. Nun will ich auf keinen Fall, dass diese Videos eines Tages mal verbreitet werden, da sie sehr peinlich sind und mir schaden könnten. Ich denke jeder hat ein Recht darauf, dass andere Personen diese Videos löschen. Das Problem ist nur, mit dem einen Kumpel habe ich wegen einem Streit keinen Kontakt mehr, und ich weiß nicht, wie ich das nun machen soll. Wenn ich ihn einfach anschreibe, und frage, ob er die Videos löschen kann, weiß ich nie ob er das auch wirklich macht. Wenn ich zur Polizei oder einem Anwalt gehe, ist das aus dem nichts vielleicht einfach übertrieben, da die Person möglicherweise nicht mal mehr weiß, dass diese Videos existieren. Der andere Kumpel mit dem ich befreundet bin, habe ich schon mehrmals gesagt, dass ich nicht will, dass er die Videos weiter hat, er will sie aber behalten weil er sie „lustig“ findet, und er meinte schon, er wird sie nicht löschen. Was könnte ich nun bei ihm machen, ohne eine zu „heftige“ Reaktion oder einen eigenen Freund über die Polizei oder Anwalt zu „verfolgen“?

Was ist die beste und sicherste Art, dass diese Videos gelöscht, und auch nicht weiter verbreitet werden?

Bitte um so viele Antworten wie möglich.

Handy, Video, lustig, Youtube, Technik, Erpressung, Kumpel, Streit
7 Antworten
Ich bin sehr verzweifelt, wie soll ich mich verhalten?

Repost: habe ihr das mal geschrieben. Danke Leute für eure tollen, hilfreichen und mutmachenden Antworten. Ihr seid der Hammer. Vielen lieben Dank!

Hallo liebe Leute,

Es geht um folgendes ich bin vor 3 Monaten mit meiner ehemaligen Klassenkameradin. (Damals Realschule vor 4 Jahren) zusammen gekommen Wir sind beide 20. Sie ist ein sehr schüchterner und introvertierter Mensch. Ich bin das genaue Gegenteil. Mein Problem ist, dass ich tierisch eifersüchtig und misstrauisch bin. Ich habe sie in diesen 3 Monaten schon einige male mit meiner Eifersucht konfrontiert. Obwohl sie mir nicht mal Gründe dafür gab. Sie hat sogar die Lovoo App gelöscht als sie mich kennenlernte. Bin auch hier und da mal laut geworden. Letztes Wochenende hatte ich wieder so einen Ausflipp. Am nächsten Tag meinte sie, sie kann das so nicht mehr. Und sie hat seit 2 Wochen weniger Gefühle für mich. Nicht ganz weg meinte sie, aber weniger. Seitdem hab ich es auch sein lassen mit meiner Eifersucht und habe mich im Griff ich arbeite jeden Tag an mir und es wird immer besser. Nur das Problem ist, dass ich ein sehr verkopfter Mensch bin und mir jetzt Permanent Gedanken darüber mache, sie zu verlieren und um ehrlich zu sagen macht mich die ganze Sache mit dem ,weniger Gefühle‘ noch misstrauischer. Ich weiß nicht mehr weiter. Sie ist zwar immer noch bei mir, aber ich habe Angst mache mir andauernd Gedanken und weiss nicht wie ich mich verhalten soll. Ich liebe sie doch so sehr. 😔 Bitte helft mir. Es zerreißt mir mein Herz.....

Ich bin sehr verzweifelt, wie soll ich mich verhalten?
Liebe, Verhalten, Freundschaft, Mädchen, verliebt sein, Frauen, Beziehung, Psychologie, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Streit, streiten, Liebe und Beziehungen, beziehungen und gefühle
13 Antworten
Fernbeziehung: Freund ist kalt zu mir?

Hallo ich führe seit ca 1 Jahr eine Fernbeziehung mit einem jungen den ich davor schon Jahre lang kannte, der ist dann aber weggezogen (wir sind 18/19 Jahre alt. )Auf jedenfall können wir uns jetzt 3 Monate wegen Corona nicht sehen, was für uns Alles schwieriger macht. Mein Freund ist immer der, der mich besuchen kommt und vieles macht. Ich versuche mich sonst immer Mühe zu geben und eine gute Beziehung zu führen, aber in den letzten Monaten ist er sehr kalt zu mir. Er schreibt kalt, will nicht mal telefonieren weil er meint das wir dann keine Gesprächsthemen haben und verhält sich abwesend. Irgendwann hat er dann gemeint das er mir nicht richtig vertraut, obwohl ich sehr treu zu ihm bin, hat alle Jungs aus Instagram gelöscht, sogar 2-3 Bilder von mir. Davor Hat er fremden Mädels gefolgt und ich habe gesagt das es mich stört, trotzdem hat er weiter gemacht bis ich richtig diskutiert hab. Letztens meinte er er hat Sex entzug und muss jemanden bumsen, was ich sehrrrr frech fande. Er hat sich dafür auch entschuldigt und meinte er war da aggro und meint das nicht ernst und das er mich liebt. Er sagt mir nicht oft das er mich liebt oder vermisst (ich mach’s öfters). Ich denke das er mit der Situation das wir jz getrennt sind nicht so gut klarkommt. Ich habe ihm oft gesagt das mich alles stört, trotzdem ist er so abwendend. Dass er mir fremdgeht oder so denke ich nicht. Was kann ich nochmal sagen?

was kann ich tun dass er es wirklich versteht , dass mich das alles auch verletzt. Ich denke sehr viel über alles nach und mir geht’s dadurch schlecht.

soll ich ihn ignorieren ? Ich habe das versucht, da hat er mir die ganze Zeit geschrieben.

Leider müssen wir noch ca 1 Monat warten bis wir uns sehen können. Er meinte wir sollen uns einfach darauf freuen . Ich möchte NICHT mit ihm Schluss machen weil ich ihn liebe. Möchte es gerade biegen.

Freundschaft, Psychologie, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Streit
3 Antworten
Soll ich mich melden - Streit mit eigener Mama?

Tja wie der Titel schon sagt - ich habe "Streit" mit meiner Mutter.

Es fing eigentlich harmlos an, total unsinnig also. Hin und her geschrieben bei WhatsApp, beide nicht so super drauf haben uns seit Monaten nicht gesehen aufgrund dieses Corona Krams. Irgendwann gab ein Wort das andere über totalen Nonsense und ich meinte dann abends nur per Whatsapp sie solle ihre Laune nicht an mir aus lassen, am nächsten Morgen kam dann das

"Wollte dir nur einen schönen und erfolgreichen Tag wünschen. Danke auch für deinen Morgengruß, tat mir gut." ironische und blöde Nachricht in meinen Augen, ich bin wirklich selbstreflektiert und würde mir Fehler eingestehen aber sie ließ am Tag vorher wirklich lediglich ihre Laune an mir aus und dann noch so eine Nachricht da auf entgegnete ich nur dass ich mich des öfteren frage wer die Mutter und wer die Tochter ist, darauf antwortet sie einen Lachsmiley und mehr nicht.

Ich weiß sowas ist total schwachsinnig und kindisch aber ich bin hin und her gerissen so eine Situation gab es noch nie, dass wir über eine Woche keinen Kontakt hatten (es war letzten Samstag dass letzte Mal das wir schrieben, ich wohne natürlich nicht mehr bei ihr) und so langsam vermiss ich sie wirklich mache mir (worüber auch immer sie wird wohlauf sein) sorgen und finde dass man für so einen Kindergarten zu wenig Zeit auf Erden hat aber andererseits sehe ich es wirklich nicht ein mich zu melden da ich diesmal wirklich nicht der Auslöser war und mich wirklich frage wer hier die Mutter ist :-(

Ich kenne meine Mama so auch gar nicht normalerweise hätte sie schon längst eingelenkt und mir geschrieben, sie ist normalerweise eine wirklich harmoniebedürftige und freundliche Person, dieses Benehmen kenn ich nicht..

Wie würdet ihr handeln? Aufs "Ego" und "Recht" scheien und sich melden(wenn ja, wie?) oder warten..

Danke im voraus

Melden, und zwar... 71%
Warten, sie ist die Mutter und sollte einlenken 29%
Freundschaft, familienprobleme, Liebe und Beziehung, Streit, Mutter-Tochter-Beziehung, Streit mit Mutter
6 Antworten
Meine Familie zerbröckelt immer mehr?

Guten Abend liebe Community, wie ihr im Titel liest, habe ich das Gefühl dass meine Familie immer mehr zerbricht.

Eben hat mein Vater mir und meiner Schwester eine Standpauke gehalten, da wir nie unsere benutzen Teller wegräumen, die Spülmaschine ausräumen, etc. Ich meine, ja, wir achten nur wenig darauf, zumindest versuche ich immer darauf zu achten, aber meine Schwester zum Beispiel achtet nicht darauf. Mein Vater hat dann eben gemeint, dass er nicht unsere Putzfee ist und dass wir das langsam mal machen sollen, sonst gibt es Strafen, wenn wir es nicht machen. Ich habe nur genickt und meine Schwester hat pampig gemeint, dass wir das nicht mehr machen werden, dass unser Vater keine Putzfee ist,usw. Dann aber ist mein Vater ausgerastet und hat noch normal aber provoziert gemeint, dass meine Schwester jetzt zu ihrem Freund fahren sollte. Und dann hat er richtig losgelegt. Er meinte, dass meine Schwester alles egal ist, dass sie ihren Arsch hochheben soll und dass es ihm auf den Sack geht, dass sie so mit ihm redet und ihn so behandelt. Dort habe ich schon angefangen zu weinen, da ich meistens schon bei den meisten kleinen Sachen anfange zu weine. Er hat weiter geschrien, dass meine Schwester nicht mit draußen hilft im Garten und stattdessen nur ihr Zimmer aufräumt und für die Schule lernt. Daraufhin meinte meine Schwester, dass er doch immer sage, dass sie mehr für die Schule machen soll und dass das wichtig ist. Mein Vater ist daraufhin nochmals explodiert und ich wollte eigentlich einschreiten und schreien: „Jetzt hört doch mal auf, ihr könnt doch ganz normal wie erwachsene Menschen reden.“ aber ich habe mich nicht getraut, da ich dachte, dass ich dann noch mehr anschiss an sich bekomme, obwohl dieser gerecht ist. Ich kann meinen Vater da auch verstehen, aber dass er so explodieren musste und meinte, dass die Zündschnur so kurz vorm Anbrennen steht bei meiner Schwester, kann ich nicht beziehungsweise nur teilweise verstehen. Er ist dann raus aus dem Zimmer, ich bin hinterher und in mein Zimmer, um loszuweinen, wobei mein Vater dann nochmal gekommen ist und nochmal losgelegt hat. Nachdem er dann endgültig fertig war, ist er raus und meine Schwester saß weinend am Schreibtisch, ich habe auch geweint und jetzt noch ein bisschen.

Ich kann ihn voll und ganz nachvollziehen, aber ich verstehe nicht, warum er meine Schwester so anschreit. Ich meine, sie 19, sie können doch ganz normal reden. Mittlerweile denke ich nur noch, dass unsere Familie Stück für Stück zerbröckelt, weil es in letzter Zeit immer wieder zu Streit zwischen meinem Vater und meiner Schwester kommt.

Habt ihr vielleicht eine Idee, was man dagegen tun könnte? Entschuldigt für den längeren Text, aber ich war gerade etwas verzweifelt. Ich würde mich über eure Antworten freuen. Danke im Vorraus.

Familie, Psychologie, Streit
4 Antworten
Was kann ich tun das meine Mutter mich so nimmt wie ich bin?

Seit Jahren haben ich und meine Mutter extremen Streit... Sie hat vor Jahren angefangen bei einer Firma zu arbeiten die halt sehr genau sind und man bekommt da halt viel geld... Also reich sind wir jetzt leider nicht aber wir haben in 4 zimmern einen teuren Fernseher und wie haben 2 teure Autos. Seitdem sie aber da arbeitet ist sie total komisch geworden. Sie ist die einzige die ich habe also macht es mich traurig und es zieht mich runter... Ich bin auch sehr emotional also heul ich deswegen

1. Sie fordert das ich alles was sie mir erzählt sofort verstehe und dann auch so mache. Ich arbeite aber in einer Werkstatt für behinderte und es wurde ärztlich festgestellt das ich geistig zurückgeblieben bin und nicht altersgerecht bin. Sie muss mir manches mehrmals erklären und ich bekomme vieles halt nicht hin... Sie wird aber dann schnell laut und schreit mich an oder schüttelt mit den Kopf. Ich bin ausserdem 18 Jahre alt

2. Ich rede sehr viel und versuche das abzustellen aber es ist halt schwer... Sie ist aber genervt davon und sagt dann immer ,,halt die fresse und laber nicht so viel,, oder sie hält mir sogar ganz frech den Mund zu. Ich erkläre auch leider alles ausführlich aber ich kann da nix für... Ich war schon immer so

3. Ich rede sehr laut und schreie beim reden. Ich versuche das auch unter Kontrolle zu bringen aber da arbeite ich schon Jahre dran aber nix hat sich gebessert... Deshalb schämen sich auch Leute mit mir in die Öffentlichkeit zu gehen weil alle dann immer gucken wenn ich rum schreie. Meine Mutter hält mir dann auch immer ganz frech den Mund

4. Ein Gespräch zwischen ihr und mir ist nicht möglich. Sie interessiert sich für Gott, für den zweiten Weltkrieg, für Sachen von früher und was halt im Moment so los ist. Ich interessiere mich für anime, Serien und zocken. Leider bin ich ein Mensch der nur über meins reden kann und wenn nicht langweile ich mich... Bin halt so geboren aber sie verbietet mir über meine dinge zu reden...also mit anderen Worten redet nur sie und ich sage nur,, aha,, weil ich nicht weiss was ich dazu sagen soll. Sie redet auch nur über ihre Probleme... Wenn ich über meine rede will. Sie das nicht wissen

Mutter, Familie, Eltern, Liebe und Beziehung, Streit
6 Antworten
Ist er ein schlechter Umgang für mich?

Ich(w/18) habe vor einiger Zeit einen Typ(m/18) kennengelernt. Er war zu mir immer super nett und wirkte so, als könnte er keiner Fliege was zu leide tun. Da ich seinen Freundeskreis kenne, der sich mit meinem auch ein wenig überschneidet, wusste ich schon, dass er jetzt kein Schoßhündchen ist, aber er hat bei mir immer das Muttersöhnchen raushängen lassen.

Dann ist irgendwann der Kontakt abgebrochen, aber das ist eine andere Geschichte. Jetzt haben wir durch Zufall wieder etwas miteinander zutun gehabt.

Da habe ich mitbekommen, wie er anscheinend wirklich tickt. Es gab irgendwie Stress, weil ihn jemand über denTisch gezogen haben soll. Darüber hab ich erst mitbekommen, dass er zum Teil mit härteren Drogen dealt und offensichtlich gegenüber anderen Typen ein ganz schon großes Aggressionspotenzial hat. Zu mir war er die ganze Zeit super nett und auch nie aggressiv mir gegenüber, obwohl ich eigentlich eher zur "gegnerischen" Gruppe gehöre und hat immer versucht seine Position in der Situation immer als harmols darzustellen.

Jetzt bin ich total überfordert. Ich hatte eigentlich das Gefühl über ihn hinweg zu sein und deswegen war es mir eigentlich egal, was ich so über ihn gehört habe (auch dass er mal scheisse zu Mädchen war). Nachdem ich wieder mit ihm geschrieben habe, kamen die Gefühle dovh wieder hoch.

Offensichtlich ist er jetzt nicht der beste Umgang und ich hab auch irgendwie Sorgen, zwischen die Fronten zu geraten.

Was soll oder kann ich machen?

Warum ist er so nett zu mir und versucht sich als so brav zu verkaufen?

Finger weg! 75%
Er ist anders zu dir. Versuch es einfach. 19%
Was anderes... 4%
Das hat nichts zu bedeuten! 2%
Freundschaft, Sex, Gewalt, Drogen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, rummachen
17 Antworten
Meine Mutter gibt mir die Schuld an allem?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und lebe seit meinem 7. Lebensjahr alleine mit meiner Mutter zusammen. Meine Eltern haben sich scheiden lassen. Wir beide haben dadurch eigentlich eine sehr starke Bindung zueinander und wenn alles gut läuft dann haben wir es auch wirklich sehr oft lustig miteinander und sind auch locker im Umgang. Natürlich bleibe ich aber immer respektvoll.

Leider streiten wir trotzdem jeden Tag weil sie mir die Schuld an allem gibt. Sie hat, seitdem ich denken kann, noch nie ihre eigene Schuld eingestanden. Es ist frustrierend. Was auch immer passiert auch wenn es genau nichts mit mir zu tun hat ist es irgendwie meine schuld! Ein ganz absurdes Beispiel hat sich vor einer Woche ereignet. weil ich für eine Schulaufgabe auf meinem Computer ein Referat aufnehmen musste, habe ich sie gebeten leise zu sein. Ich hatte ihr zuvor ein Video über whatsapp geschickt welches sie abgespielt hat. Ihre Handy Lautstärke war sehr hoch. Ich habe sie darauf hingewiesen es leiser zu stellen aber sie musste sogar dann mir die Schuld geben. Weil ich ihr ja anscheinend das Video geschickt habe und deswegen sei es meine Schuld. Ist ja nicht so das mein Video genau nichts mit ihrer Lautstärke Regelung zu tun hat😒

oder sie verliert komplett die Fassung wegen einem winzig kleinen Fehler von mir. z.B. Habe ich gestern Nacht ausversehen unseren Wohnzimmertisch mit meinen Beinen gerammt sodass einwenig heisser Tee vom Glas runter auf den Tisch gesickert ist. Ich habe das aber nicht bemerkt:/ Als meine Mutter das gesehen hat ist sie komplett ausgerastet und hat mir vorwürfe gemacht dass ich ein bastard wäre und dass unsere Kaninchen sich hätten stark verbrennen können wäre der heisse Tee auf sie gespritzt. Ich verstehe ja dass es die Tiere hätte verletzen können und ich habe mich auch entschuldigt aber ich bin ja auch nur ein Mensch und das kann mal passieren. Das hat sie aber keineswegs betuhigt und sie hat mir auf den Rücken geschlagen und mich 2 mal mit dem Bein gekickt. Das is doch nicht nötig! Wegen 2 kleinen Flecken auf dem Tisch. Es ist ja nichts passiert!

sie überreagiert immer und ich halte das nicht mehr aus. Dann schreit sie mich auch noch die nächste ganze Stunde an und macht mir vorwürfe. Ich versuche immer ruhig zu bleiben aber wenn ich mit ner Flasche an den Kopf geschlagen werde dann fällts mir schwer die Ruhe zu bewahren. wenn ich mich nicht vor Ihr verbeuge und sie anbete mich in frieden zu lassen, sondern sie ignoriere, macht sie dass nur noch wütender. Also gehe ich in mein Zimmer weil ich Ruhe brauche aber entweder schreit sie dann doppelt so laut durch die Wohnung oder folgt mir überall hin. Ich darf auch kein Schloss an meiner Zimmertür haben weil sie jederzeit rein kommen möchte. Privatsphäre ist ihr ein Fremdwort.

habt ihr irgendwelche tipps? Jugendamt ist für mich keine Option weil hier in der Schweiz würden sie mich direkt von ihr trennen und das möchte ich auf garkeinenfall weil wir es ja die meiste Zeit gut haben miteinander😕

Mutter, Familie, Eltern, Streit
2 Antworten
Stress mit Eltern Schule?

Also,

Während den Coronazeiten ist es ja für uns alle nicht sonderlich einfach, vorallem, die, die zur Schule gehen, wissen, was ich meine. Meine Eltern haben mich bis zu 6. Klasse auf dem Gymnasium immer begleitet und über die Schulter geguckt, dass hatte mir keinen Spaß gemacht. Schule war total ätzend für mich und ich habe sie gehasst wie die Pest, weil ich genau weiß, sobald in einer Aufgabe steht, unterstreiche zudem die Präpostionen blau und ich eins vergesse, sagt sie mir dort ist ein Fehler drin. Dann fängt es an. So macht mir die Schule keinen Spaß, weshalb wir beschlossen haben, dass ich es alleine mache und falls es nicht klappen sollte, wird es so wir früher gemacht. Ich habe jetzt 2 Wochen Schulaufgaben vernachlässigt und nun möchte sie in jedem Fach, jede Aufgabe, jeden Satz lesen und kontrollieren. Zudem meint sie, dass sie mich morgen Vokabeln abfragen wird, obwohl unsere Lehrerin gesagt hat, wir müssen die Vokabeln nicht von D auf E direkt können, sondern auf beiden Sprachen den Zusammenhang verstehen sollen. Meine Mutter meint aber, ich rede Unsinn und will nun jeden Tag in Französisch und Englisch die Vokabeln de Klasse 5-8 kontrollieren und stumpf abfragen. Ich weine täglich weil mir so jede Aufgabe keinen Spaß macht und mich einfach nur stumpf nervt. Ich will das wieder alleine machen! Habt ihr Tipps wie ich sie davon wegkriegen kann?

Schule, Jugendliche, Eltern, Streit
5 Antworten
Hat er noch Interesse an mir?Wir sind Nachbarn und immer wenn wir uns streiten, dann blockiert er mich?

Hallo ihr Lieben,

es geht darum, dass ich vor drei Jahren einen Mann kennengelernt habe und er auch gleichzeitig mein Nachbar ist. Er ist am Anfang immer auf mich zugekommen und wir haben bzw. hatten was miteinander. Wenn wir alleine sind dann macht er Andeutungen von einer Beziehung und sagte auch schon mal, dass wir irgendwann eine Beziehung führen werden und zusammenziehen. Sobald wir uns streiten bzw ihm was nicht passt, dann sagt er wir sind Freunde und Nachbarn mehr nicht. Vor einigen Wochen war ich sehr enttäuscht von ihm, da er zu Freunden meinte er möchte mit mir einen schönen Abend machen. Daraus wurde dann nichts, da er lieber Zocken wollte. Ich war sehr traurig und das hat mir mein Gefühl bestätigt, dass ich nur in sein Leben reinpasse, wenn es ihn in den Kram passt. Er meinte ich soll alles sagen was mich stört und nichts weg lassen. Das hab ich dann auch getan. Ein Tag später sind wir spazieren gegangen und da fragte er mich, warum ich hinter seinen Rücken reden würde und da meinte ich, dass mich sein Verhalten stört und ich das auch alles sein lassen kann. Wir sind dann an einer Kreuzung angekommen und er meinte dann, dass wir das denn an dieser Stelle belassen sollten. Er hat mich dann stehen gelassen und ist gegangen und mich gleich auf WhatsApp blockiert. Auf das Thema Beziehung bin ich nie eingegangen, da es immer ein hin und her ist was seine Aussagen angeht. Ich habe ihm dann einen sehr persönlichen Brief geschrieben zwei Wochen später, den hat er auch gelesen und mich danach entblockiert. Er schrieb mir dann, dass er erstmal denkt nichts mit mir machen zu wollen, weil er erstmal Spaß mit anderen Frauen haben möchte und ich da nicht reinpasse. Und dann bin ich nach dieser Nachricht zu ihm gegangen und habe kurz mit ihm gesprochen. Auf die Frage wieviel Abstand er braucht, meinte er 5 Wochen vielleicht auch 6 Monate.. Wenn ich draußen sitze und die anderen Nachbarn auch da sind, dann kommt er raus und hatte mich gestern gefragt, ob ich einen Garten haben möchte. Da eine Freundin und ich vom Garten gesprochen habe. Ich habe hier zu Hause keinen Garten. Warum fragt er mich, wenn er Abstand möchte? Ich verstehe sein Verhalten nicht. Im Moment möchte er einfach Ruhe haben und sein Spaß mit anderen Frauen haben. Seiner Meinung nach bin ich eifersüchtig und würde ihn lieben. Dabei ist er mir nur wichtig als Freund.

Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben und sagen was ich machen soll, ich bin auch selber von seinen Aussagen enttäuscht, da er Sachen sagt, wie ich habe in seinen Augen nicht die perfekte Figur etc..

Was soll ich nur machen? Wir hatten schon mal 5 Monate keinen Kontakt mehr und dann nun 14 Monate wieder.

Bin ich ihm so egal und wird er wieder auf mich zukommen?

Lg

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Streit
5 Antworten
Selbstmordgedanken wegen Familie und Schule - was dagegen tun?

Hallo liebe Leute,

ich (m, 12) hab mich noch nie geritzt oder sowas, aber ich hab seit einiger Zeit richtige Selbstmordgedanken, da ich zurzeit die ganze Zeit Stress und Streit mit meiner Familie habe. Also Familienprobleme. Ich hab in der Schule soviel zu tun, das ich wirklich zu nichts Zeit habe... Meine Familie ist wirklich ziemlich hart zu mir. Mein Bruder ist eine richtige Heulsuse, z.B. vor ein paar Minuten hab ich versehentlich etwas Wasser auf das unbemalte Blatt Papier meines Bruders getropft. Er ist voller Tränen in den Augen zur „Mami 🥺“ gelaufen und sie hat mich sofort auf‘s Zimmer geschickt! 😑🙄🤐🤔🤯

Oder ein anderes krasseres Beispiel: Vor ein paar Tagen hatte ich einen Fahrradunfall, ich hab richtig krass aus‘m Kopf geblutet. Sie sagte: „Ach, ja eh net so schlimm..“ Am nächsten Tag war ich in der Schule. Es hat immer noch bisschen geblutet. Schulärztin ist gekommen, und ich musst ins Krankenhaus. Dann genäht, und fertig. Die Ärzte haben gesagt, das es sehr schlecht gewesen war, das „wir“ so spät ins Krankenhaus gefahren sind. Meine Mutter so: „Ach, das hab ich ja alles nicht gewusst, das muss heute morgen passiert sein...“. Ich wollte niemandem sagen, das sie das wusste, aber den Weg ins Krankenhaus sparen wollte, da ich sie NoCh liebte. Aber jetzt halt wirklich ÜBERHAUPT NICHT MEHR!!! Also nicht nur meine Mutter, sondern auch die anderen. In meinem Leben hab ich noch nie Liebe gespürt. Ich würde dauernd wegen den kleinsten Kleinigkeiten geschimpft. Ich merke, das ich einfach nur noch heule, den ganzen Tag über. Ich möchte auch mit niemandem persönlich darüber reden. Ich hab manchmal auch einfach nur noch riesige Angst vor ihnen. Sie haben mich auch nie wirklich geschlagen (also nur manchmal mein Papa, aber nicht oft). Für mich sind sie einfach keine Familie - einfach nur Monster. Was kann ich tun?

Ich hab versucht mich kurz zu halten... hat nicht ganz geklappt...

Danke an alle, die sich das hier wenigstens durchgelesen haben!

GLG und bleibt’s gesund, LoveAnimal2o

Schule, Psychologie, familienprobleme, family, Liebe und Beziehung, Mord, Selbstmord, Streit, Suizid
8 Antworten
Sohn wieder an Medien heranführen/welche Zeit ist angemessen?

Hallo,

mein Sohn (14) hatte Anfang des Jahres massive Probleme, die Nutzung der Medien in den Griff zu bekommen. Als es dann Mitte/Ende März gar nicht lief, gerade nachdem die Schule wegfiel habe ich erst einmal alles einkassiert und nur noch Telefonieren/Chatten zu schulischen zwecken und so kurzzeitigen Small-Talk gestattet. Am Anfang lief das gar nicht, aber seit etwa zwei Wochen scheint er wieder den Blick für die Sachen außerhalb der Technik hatte. Die Motivation für Schule und das reale (Familien)leben ist wieder stark gestiegen. Die logische Konsequenz wäre, dass ich ihn jetzt wieder in die Welt der Medien "entlassen" würde, allerdings vorerst noch unter Aufsicht. Die ersten Tage habe ich 1h pro Tag zugelassen, seit heute 90 min. Das hat er akzeptiert.

Jetzt wollen wir einen "Fahrplan" erstellen, wie es weitergehen soll? Habt ihr da Empfehlungen? Mein Ziel/die Höchstegrenze wären ja langfristig so ca. 60-70, evtl85 h pro Monat, in den Ferien auch evtl etwas mehr Ich würde zur Sicherheit auch, gerade um zu verhindern, dass es sofort wieder zu viel wird, erst einmal per Software die zeitlimits durchsetzen lassen, aber so, dass es jederzeit transparent ist, warum der Computer wann nicht benutzt werden kann. Von ihm kam der Vorschlag bei ca 100 h zu sein, aber er scheint zunächst kompromissbereit.

Wie hoch seht ihr die Gefahr eines Zurückfallens in alte Verhaltensweisen und das erneute Hervorkommen der exzessiven Nutzung . Bis jetzt scheint es noch nicht so weit zu sein, er ist auch wesentlich entspannter als vorher.

strenge Kontrolle und langsames Vorgehen 42%
ohne Einschränkungen 31%
nach Gefühl 23%
doch noch warten 4%
Computer, Handy, Kinder, Erziehung, Jugendliche, Sucht, Eltern, Gesundheit und Medizin, Medien, Streit, Abstimmung, Umfrage
59 Antworten
Zurzeit so oft Streit mit Freund?

Hallo,

mein Freund und ich sind seit fast 1 Jahr zusammen, er wohnt ne Stunde von mir weg und da er kein Führerschein hat fahre ich immer zu ihm. In 2 Monaten ziehe ich zu ihm und seine Eltern da ich eine Arbeitsstelle bei ihm gefunden hab.

zurzeit streiten wir uns echt arg und oft, wegen Kleinigkeiten, er Kotzt mich im Streit echt immer so an weil ich mich echt von ihm abschrecke da er aggressiv wird und alles.
jetzt haben wir uns gestritten da er innerhalb von 2-3 Tagen 400€ ausgegeben hat und Ich gesagt hab bestimmt an Drogen und darauf hin ist er komplett ausgerastet, der so interessiere ich mich auch für dein Geld usw dann meinte er ja ich hab kein Bock mehr auf den ganzen Streit immer und auf deine Art und weise. Und das ich immer im Streit so arrogant und scheiss egal Stellung hab. Da hat er recht beim Streit ist mit mittlerweile echt alles egal, und ich zeige es auch, aber wegen sein Verhalten ist das alles Instand gekommen.
jetzt meint er ich soll mich ändern und zeigen das ich mich für die Beziehung interessiere und soll keine scheiss egal Stellung haben.
aber er merkt auch nicht warum das so geworden ist, klar bin ich mit dran schuld, was soll ich machen?? Reden bringt nichts

er will das ich heute zu ihm komme aber ich sehe Schon das wir uns streiten, aber wenn ich nicht komme kommt er irgendwie her ich weiß es

Familie, Zukunft, Freundschaft, Beziehung, Hilfestellung, Liebe und Beziehung, Streit, Zukunftsangst
7 Antworten
Ist meine Reaktion verständlich??

Hallo Freunde, bin w20 und bitte um ernst gemeinten Rat.

Ich schildere mal folgende Situation :

Vor etwa 6-8 Monaten hatte ich eine Trennung hinter mir. Ich habe mich von meinem narzisstischen Ex getrennt, der mir dauernd das Gefühl gab, dass ich unattraktiv sei und eine Freundin von mir attraktiver sei als ich. Und mir immer die Freiheit verbieten wollte, was ich anziehe tue etc und immer Kontrolle. Nach der Trennung habe ich sehr viel gelitten. Mein Ex schrieb meine Freundin an, paar Tage nach unserer Trennungsphase und wollte sie klären. Ich stellte ihn zur Rede, und er meinte ja eigentlich wollte ich dich nur wegen deinem Charakter, du bist ja dermaßen hässlich und ich dachte mir, wenn da ein Mädchen ist die ein tollen Charakter hat, aber ein hässliches Aussehen wird sie mir eher nicht fremdgehen und meine Liebe schätzen. Aber deine Freundin hat ja beides, geiles Aussehen uns Charakter.

Das sitzt bis heute noch so tief, dass ich mit starken Komplexen zu kämpfen habe.

Zur jetzigen Situation, ich lernte vor 1-2 Monaten einen Mann kennen, in den ich mich unglaublich verliebt habe. Er gab mir das Gefühl ich sei was besonderes und hat mich vergöttert. Wir kamen zusammen. Nun war folgende Situation, dass wir uns ab und zu mal gerne ärgern, in dem ich ihm aus Spaß sage, dass ich ihm Sexverbot erteile. Von meiner Freundin Chanette habe ich ihm mal ganz grob erzählt. Er meinte, gut dann nehme ich halt Chanette, die ist bestimmt ganz wild im Herzen. Daraufhin habe ich total emotional reagiert, er hat sich sofort entschuldigt. Ich habe dann, erzählt was mit meinem Ex war und ihn gebeten Rücksicht zu nehmen.
Er meinte sofort, dass es in Ordnung sei und er das tun wird und hat sich nochmals entschuldigt. Heute war wieder dieselbe Situation, ich meinte aus Spaß pff, dann darfste mein Po nicht berühren wenn du mich ärgerst. Dann kam sowas wie, dann fasse ich halt den Po deiner Freundin an der ist knackiger bestimmt. Daraufhin bin ich so explodiert, habe ihn auf Whatsapp blockiert und vorher noch geschrieben, dass ich ihn nicht mehr will. Er meinte es wäre nur ein Spaß und er hätte das total vergessen. Und sich entschuldigt, aber ich habe trotzdem eine krasse Wut in mir und liebe ihn nicht mehr, glaub ich.. übertreibe ich ? :/

Freundschaft, Trennung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit
5 Antworten
Klärendes Gespräch mit Ex Bester Freundin?

Hallo zusammen...

Kurzes Hintergrundwissen: Wir waren Beste Freunde für ca. 4 Jahre. Irgendwie haben wir uns Anfang des Jahres aber voneinander entfernt. Sie verhielt sich wie ein neuer Mensch, war egoistisch und arrogant, hat immer nur über sich geredet. Sie meinte einmal nebenbei, dass ich wohl gar nicht ihre Beste Freundin sei. Das hat mich verletzt und verwirrt, habe ich ihr aber nicht gesagt. Sie wollte mich auch immer eifersüchtigt damit machen, dass sie lieber und mehr Zeit mit anderen Freunden verbringt.

Daraufhin habe ich dann langsam den Kontakt abgebrochen, damit es mir besser geht und mich nicht ständig schlecht wegen ihrer Gegenwart fühle. Geredet haben wir nie, aber ich habe mitbekommen, wie sie bei Bekannten von mir über mich fragte. Ich glaube sie hat auch gemerkt, dass es an ihrem Verhalten liegen könnte, hat mich aber nie persönlich angesprochen.

Sie wünscht sich also vielleicht genauso so wie ich wieder Kontakt, oder ein Gespräch? Aber was wenn nicht? Ist ihr Leben ohne mich besser, ist sie glücklich? Denn ich bin es nicht, ich vermisse sie so sehr :( Jeden Tag denke ich an sie, jeden Abend beim Einschlafen und ich weine oft.

Inzwischen nervt es einfach nur, weil ich das eigentlich gar nicht mehr will. Ich frage mich dann immer, ob es mir besser geht, wenn ich versuche mit ihr über alles zu reden. Aber ich habe Angst, noch mehr verletzt zu werden, zu erfahren, dass ich ihr eigentlich egal bin.

Ich möchte eigentlich gar keine neue Freundschaft mehr mit ihr aufbauen. Wir haben uns zu weit entfernt, inzwischen ist sie für mich eine Fremde. Es ist einfach schade, dass es so gekommen ist. Ein einziges Mal habe ich mit ihr sogar mal geschrieben und da hat es sich wieder angefühlt wie früher und wir haben sofort miteinander "connected". Das war schön.

Ich möchte einfach diese Last von den Schultern haben und einfach ein neutrales Verhältnis mit ihr. Ich weiß nur nicht, wie ich das Gespräch einleiten soll. Worüber sollen wir überhaupt reden, alles ist schon länger her jetzt. WIr hatten fast 4 Monate kein wirklichen Kontakt, ist das nicht ein bisschen komisch, dann wieder anzukommen? Soll ichs einfach vergessen und darauf hoffen, dass es mich irgendwann nicht mehr beschäftigt?

Sorry für den langen Text und danke an die Leute, die ihn trotzdem gelesen haben. Was denkt ihr zu der Sache?

Freundschaft, Freunde, Psychologie, Gespräch, Liebe und Beziehung, Streit, vermissen
4 Antworten
Wie kann ich mit dieser Situation umgehen (Freundschaft)?

Ich fahre nach Rumänien seit dem ich paar Jahre alt bin und mit 14 habe ich angefangen dort auch raus zu gehen und hab viele Leute kennengelernt. Darunter war ein Mädchen mit dem ich mich richtig gut angefreundet habe und es sind immer mehr Leute dazu gekommen und wir hatten dann eine Gruppe.

Vor paar Tagen hat diese Freundin mit einer anderen gestritten und aus dem nichts wurde ausgerechnet ich mit rein gezogen. Nennen wir mal die erste Freundin die ich seit dem ich 14 kenne Anna und die andere mit der sie Streit hat Jasmin. Es ging um was richtig blödes und Anna ist Jasmin voll angegangen in einer Gruppe wo wir alle drinnen sind. Jasmin hat die Gruppe verlassen, eine neue erstellt und alle aus der anderen Gruppe hineingefügt, bis auf Anna.

Vor paar Tagen meinte Anna zu mir das Jasmin voll über mich gelästert hat und auch Wörter wie schl*mpe etc. gefallen sind. Es war nicht das erste mal das Jasmin sowas zu jemanden mal gesagt hat (zumindest hat mir das Anna schon vor einem Jahr gesagt). Ich habe die Gruppe verlassen. Und Anna hatte wieder Streit mit Jasmin und hat Jasmin auch gesagt warum ich aus der Gruppe raus bin.

Dann entstand eine Diskussion das Anna über mich nur schlecht redet und auch andere aus der Gruppe meinten das. Ich weiß nicht wem ich glauben soll, da es für beides keine Beweise gibt. Wie kann ich mit dem ganzen umgehen.

Jasmin will jetzt nichts mehr von mir wissen, da ich ihr keinen Glauben geschenkt habe, jedoch weiß ich nicht wie ich mit der Situation mit Anna umgehen soll. Sie wird mir nichts sagen. Was kann ich tun?

Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Streit
1 Antwort
Plötzlicher Streit mit Arbeitgeber?

Hallo,

ich bin irgendwie immer noch geschockt. Ich arbeite seit ca. 10 Jahren bei einer kleinen Versicherungsmaklerkanzlei. Außer mir gibt es noch einen weiteren Mitarbeiter (dauerhaft im HomeOffice) und zwei Chefs(Ehepaar).

Mein Verhältnis zu den Chefs war in den 10 Jahren wirklich gut. Wir haben uns gegenseitig (und unseren Kindern) an besonderen Feiertagen Geschenke geschenkt und hatten eigentlich immer einen guten Draht.

Nun war es so, dass ich vor ca. 4 Wochen schlimm an dem neuen Coronavirus erkrankt war und daher 3 Wochen nicht in die Arbeit konnte. Mein Chef (75 Jahre) + Chefin (54) hatten es ebenfalls und meinten, ich hätte Sie angesteckt da ich es ja schon gehabt haben könnte wie ich noch in der Arbeit war.

Das war der ausschlaggebende Grund für das heutige Gespräch. Mir wurde plötzlich vorgeworfen, dass ich in den letzten Jahren mich nur um die einfache Arbeit gekümmert habe, Überstunden verweigert habe, viel am Handy war und gelogen habe dass ich aufgrund des Virus im Krankenhaus war(nicht gelogen). Außerdem wurde mir auch vorgeworfen wieso ich denn genau eine OP an meiner Schulter während einer Fortbildungsprüfung meiner Chefin durchführen lasse.
Zudem wurde mir auch vorgeworfen, dass ich egoistisch bin und z.B nicht nachgefragt hätte wie es denn meinen Chefs mit dem Virus geht.

Sie haben auch ein bisschen ausfallend über meine Kinder geredet und meinten, bei mir spielt nur die Familie eine Rolle.

Ich bin wirklich geschockt und spiele mit dem Gedanken, meinen Job zu wechseln. Bloß weiß ich nicht, ob ich mit fast 57 noch irgendwo neu angestellt werde.

Nun haben sie mir meine Arbeitszeit einfach verkürzt und daher bekomme ich nun weniger Geld. Kann man dagegen rechtlich vorgehen?

Arbeit, Rechtsanwalt, Arbeitsrecht, Arbeitgeber, Streit, Arbeitgeberwechsel
2 Antworten
Freund hat sich getrennt, Probleme mit der Vergangengeit ?

Hallo, mein (Ex)freund hat sich vor ein paar Wochen von mir getrennt und das nach 2 Jahren Beziehung. Es fällt mir noch sehr schwer und es tut sehr weh, weil ich ihn auch sehr oft sehen muss. Er trinkt jetzt, raucht und kifft und nimmt andere Sachen. Er meinte auch zu mir er will einfach keine Freundin mehr und das alles nicht mehr funktioniert.

Mein größeres Problem ist allerdings ein anderes. Während der Beziehung gab es viele unschöne Momente. Er hat mich oft beleidigt und wir haben uns oft gestritten. Er hat mich Mäusetittchen, dumme Nue, hässliche Schmpe und so genannt, oft war es Spaß. Trotzdem war es nicht schön. Er hat mich auch öfter vor seinen Freunden angeschrien. Wenn ich dann mit ihm über unsere Probleme reden wollte hat er immer dicht gemacht. IMMEREinmal als wir Sex hatten, habe ich gesagt, dass ich nicht mehr möchte und er aufhören soll. Er hat allerdings weitergemacht bis er gekommen ist. Er hat sich dann auch irgendwann entschuldigt, aber direkt danach hat er mich allein mit Tränen in den Augen liegen lassen. Ein anderes Mal habe ich ihm gesagt, dass ich nicht will, dass er in mir kommt und er hat sich dann nicht ganz daran gehalten, sondern hat ihn erst rausgezogen als er schon kam.

Es fällt mich schwer darüber zu reden, weil ich mich für unsere Beziehung geschämt habe, weil ich mich für mich schäme. Wir haben uns so oft gestritten und ich habe das Gefühl, dass ich das nicht auf die Reihe bekommen habe. Ich habe auch nie viel darüber geredet, weil ich mich dafür geschämt habe, dass wir das nicht hinbekommen haben.Ich schäme mich selbst dafür, dass er mich z.B Mäusetittchen genannt hat, dass er anderen auf den Po geschaut hat, er mich angeschrien hat und dass ich zu doll geklammert habe.Er hat mich auch öfter angelogen oder mir etwas verheimlicht (rauchen, kiffen und vieles anderes), das wollte ich dann nie jemanden erzählen, weil ich mich halt dafür schäme.Ich weiß nicht wie ich es anders erklären soll. Ich bin ja auch nicht unschuldig, das ist ja niemand. Ich schäme mich halt einfach, dass unsere Beziehung so gelaufen ist und ich hatte halt immer das Gefühl bzw. habe es immer noch versagt zu haben.

Familie, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Trennung, Psychologie, Ex, Liebe und Beziehung, Streit, Trennungsschmerz
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Streit