"Reiche" Freundin wurde fertiggemacht?

Meine Freundin und Mitbewohnerin ist nun mal die in der Clique, die am meisten Geld hat. Wir wohnen im Haus ihrer verstorbenen Oma, sie zahlt die Nebenkosten und ich ihr eben eine Miete. Sie, 24, arbeitet und kriegt immer mal von den Eltern und der anderen Oma was. Sie ist aber nicht eingebildet oder so und hat auch immer gern was abgegeben.

Eine aus der Clique, alleinerziehende Mutter, die vom Amt lebt, hat öfter schon rumgestichelt, weil sie ja so reich wäre und so, das haben wir bislang aber immer ignoriert. Heute stand sie vor der Tür, als wir grad zu Hause waren (Kind ist bei ihren Eltern, und wir machen freitags beide früher Schluss. ). Ziemlich direkt sagte sie, sie wolle schauen, ob wir was zu saufen da hätten, sie möchte mal wieder einen "ballern". Meine Freundin so, wir haben eigentlich heute keinen Bock auf Saufen, und ihr gegenüber sei doch ein Geschäft, da hätte sie was holen können. Da sagte sie ganz dreist: ja, aber da muss ich bezahlen und bei euch kostet es nix.

Meine Mitbewohnerin fragte dann ganz entgeistert, ob sie etwa nur deshalb so oft kommt, ihr sei das schon länger aufgefallen dass sie immer alles umsonst wollte.da ist die andere ziemlich frech geworden, von wegen, sie könnte es sich doch leisten zu teilen, unter Freunden wäre das eben so, und es sei auch total mies, dass sie von mir Miete nähme und dran verdient (was für mich aber völlig ok ist, ich bezahle ausserdem immer noch weniger als woanders in einer WG). Habe ich gesagt, es ginge sie nix an wie wir das Regeln, Ber ich fände es ziemlich krank dass sie nur zum Saufen kommt. Sie meinte dann, sie käme ja auch wegen mir, und ich wäre auch der einzige Grund, warum "wir", also der Rest der Clique, ihr überhaupt erlauben würden dabei zu sein. Und das könnte sie "uns" ruhig bezahlen.

Wie haben sie dann rausgeworfen, und meine Freundin hat total verletzt die anderen angerufen, die sagten natürlich, dass es nicht stimmt. Aber sie hat jetzt Angst, dass jeder nur wegen mir kommt oder weil sie auch mal Döner für alle ausgibt. Sie ist total down; wie mache ich ihr klar, dass wir sie alle mögen und das auch täten, wenn sie halt "normal" Geld hätte?

Familie, Freundschaft, Dissen, Liebe und Beziehung
Teenager zickt immer Schwester an und ist total kleinlich?

Wie würdet ihr als Eltern reagieren? 2 Töchter, 15 und 13. Wenn die jüngere der älteren irgendwas an sich harmloses sagt (mach doch die Tür zu, wenn du reinkommst, ich bin heut dran mit Saugen, tu bitte deine Schuhe weg), antwortet sie grundsätzlich: du hast mir gar nichts zu sagen. Und macht es dann auch nicht.

Sie geht ungefragt ins Zimmer ihrer Schwester, kommt diese aber ohne Erlaubnis bei ihr rein, wirft sie irgendwas nach ihr, etwa einen Hausschuh. Nimmt sich also ein Recht, das die Jüngere nicht hat.

Neulich war die Mutter einkaufen, die zwei sollten dann das Auto ausräumen. Da es ein Großeinkauf war, mussten sie öfter gehen, und am Ende blieb eine Flasche Öl übrig. Sollte die Kleine holen. Sie sich aber endlich mal gewehrt und gesagt, geh du doch. Die Große ging auch, aber die Kleine musste mitgehen, damit sie nicht früher Freizeit hat (das Öl holen dauerte ca. 2 Minuten, und auf halber Strecke musste die Kleine es dannsuch noch tragen (als die sagte, stell dich nicht an, hat ihre Schwester das Öl einfach auf den Boden gestellt).

Sie greift in den Süsskram der Kleinen, wo diese daneben sitzt, aber wenn die Kleine das aus Rache bei ihr auch nur versucht, riskiert sie Schläge. So was passiert oft, wenn die Eltern nicht dabei sind, aber wenn zum Beispiel die an sich neutrale Mutter was mitkriegt und was sagt, schleicht die Große tödlich beleidigt in ihr Zimmer.

Habe selbst keine Kinder, und mein erster Impuls wäre es, dem Mädel mal so richtig die Meinung zu geigen und es auch zu bestrafen, etwa ein Tag Medienverbot für solche Aktionen, aber dann würde das nur noch passieren, wenn die zwei allein sind. Und sie sagt ja sowieso immer, das würde nicht stimmen, wenn etwa die Mutter fragt, was los ist und die kleine dann zb sagt, X hat mein noch volles Glas leer getrunken.

In der Pubertät waren wir alle mal, aber sich so auf Kosten einer anderen Person ausleben, das geht doch nicht. Die Kleine hat schon Phantasien, ihr ein Messer in den Hintern zu stechen, auch wenn sie das bestimmt nicht wirklich tun würde.

Erziehung, Teenager, geschwisterstreit