Mutter total sauer gerade?

Ich bin w13 und meine 2 Kommoden in meinem Zimmer sind nicht so ordentlich und meine Mutter hat auch schon gesagt ich soll die aufräumen was ich auch gemacht habe aber die gehen so schnell wieder dreckig und dort liegt halt immer alles rum (also nur die Kommoden aber sonst ist zB mein Bett oder Schreibtisch usw von außen ordentlich aber von innen manchmal nicht. Meine Mutter hat mir geschrieben das sie in meinem Zimmer war und total stinksauer gerade ist (ich bin bei einer Freundin deswegen hat sie es geschrieben und konnte es mir nicht sagen). Ich habe mich entschuldigt und sie hat gesagt „ein Entschuldigung bringt nichts es wird immer schlimmer bei dir und du nimmst es nicht ernst“. Doch ich nehme es erst und ich hab es auch aufgeräumt aber ich räume es halt nicht ganze Zeit auf und irgendwann ist es wieder unordentlich(es liegen manchmal zB eine Gabel in meinem Schrank oder sowas das ich dann aber auch danach aufräume aber ich bin halt jetzt weg, ich habe die Gabel da zB weil Besuch gekommen ist und ich die nicht einfach rumliegen lassen wollte) was soll ich jetzt machen (abgesehen von Zimmer aufräumen) meine Mutter ist total sauer was ich auch verstehen kann aber sie wird mir Handy wegnehmen und alles andere damit ich such nicht mal mehr mit Freunden Kontakt habe.

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, schreien, Streit, Zimmer
7 Antworten
Habe ich eine narzisstische Mutter?

Liebe Community!

Bis vor einigen Jahren wusste ich nicht, was mit meiner Mutter falsch ist, doch nun kam mir immer mehr vor, dass sie einfach eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung hat.

Ich bin 16 Jahre alt, habe Borderline, verletzte mich selbst und habe viele Suizidversuche und Klinikaufenthalte hinter mir

Zu meiner Kindheit mit meiner Mutter:

Seit ich klein war, bläute mir meine Mutter immer ein, wir müssen nach außen perfekt wirken. Sie und mein Vater haben oft gestritten, wobei sie oft Suizid androhte und einfach das Haus verließ, was ich immer mitbekam. Oder es kam auch vor, dass ich mich gegen meinen Vater stellen musste, damit mir meine Mutter das Leben nicht zur Hölle machte, obwohl ich den Grund des Streits bei ihr sah. Außerdem mussten wir große Teile der Hausarbeit erledigen, aber wenn wir uns beschwerten, hieß es nur, dass sie früher mehr machen musste und sie es so viel schwerer hatte. Meinen Vater belastete die Situation und er war Alkoholiker. Mein größerer Bruder hielt sich meistens raus. Nachdem meine Mutter merkte, dass mein Bruder nicht gut lernte, setzte sie alle Hoffnungen in mich, perfekt zu sein. Sollte ich eine Hausaufgabe vergessen, hieß es, sie hätte mein Spielzeug im Ofen verbrannt. Mit 7 die ersten Suizidgedanken. Ich kündigte an, aus dem Fenster zu springen, sie sagte nur, sie würde mir helfen. In der Hauptschule, die ich nur 1,5 Jahre besuchte, bekam ich das erste Handy, das jedoch stets von ihr durchsucht wurde. Sollte ich einer Freundin schreiben, dass es die Hölle zu Hause ist (Die Streitereien meiner Eltern gerieten oft außer Kontrolle) bekam ich eine Schelle. In der Schule wurde ich gemobbt. Meine Mutter erlaubte keine 2.

Schließlich wechselte ich aufs Gymnasium, dort wurde ich auch gemobbt, da ich keine Markenklamotten hatte, meine Noten wurden schlechter, der Druck von zu Hause stärker, genau wie meine Suizidgedanken. Ich begann mich selbst zu verletzen, zu klauen. Als meine Mutter sah, dass ich mich ritzte wurde ich angeschrien, dass sie sich mit mir schämt und ich Undankbar bin. Meine Mutter hat ein Magengeschwür entwickelt, durch ihren täglichen Konsum an Schmerztabletten, Rauchen, Schlafmangel, den sie selbst verursacht, um ja alle erpressen zu können, dass es ihr so schlecht geht und wir alles machen müssen.

Mutter, Schule, Familie, Eltern, Psychologie, Kindheit, Narzissmus, Persönlichkeitsstörung, Psyche
5 Antworten
Ich kann nicht alleine dahin aber ihr ist es egal?

Ich habe panikattacken und eine soziale Phobie. Ich war deshalb in Therapie was nicht viel gebracht hat und die Therapeutin hat dann die Therapie abgebrochen. Im Moment habe ich keine Therapie und versuche es selber in den Griff zu bekommen. Es wird jetzt schon besser. Wenn ich mit meiner Mutter oder Freunden weg gehe sind die Panikattacken recht harmlos und die soziale Phobie geht. Ich fühle mich zwar immernoch unwohl aber nehme dann einfach die Hand von meiner Mutter oder meiner besten Freundin und dann fühle ich mich stark. Ich merke ja dann das jemand für mich da ist und nix passiert.

Heute muss ich zum Friseur und meine Freunde haben keine Zeit und meine Mutter sagt ich kann da ja alleine hin aber das kann ich nicht. Ich habe schon seit 9 Uhr morgens Panik, habe nix gegessen weil mir das auf den Magen geschlagen ist und richtig Luft bekomme ich auch nicht (gehört wohl auch zur Panik Attacke). Ausserdem schlägt mein Herz die ganze Zeit schnell und ich würde am liebsten weg rennen. Alleine schaff ich das einfach noch nicht. Auch wenn nix passiert fühle ich mich alleine total unwohl unter Menschen und bekomme manchmal auch kein Wort raus wenn ich alleine bin. Ich habe bei meiner Mutter hinterher gebettelt das sie mit kommt aber sie sagt das ich 19 Jahre alt bin und das selber kann. Ausserdem hat sie ihre eigenen Probleme weil sie in einer Beziehung ist und die schlecht läuft...

Ich bin echt kurz davor wegzu rennen, mich irgendwo zu verstecken wo sowieso keiner hingeht (bei uns ist ein Spielplatz wo keiner hingeht und bei uns ist auch ein großes Feld) und mich da zu verstecken bis der Termin vorbei ist... Ich bin echt kurz davor... Ich brauche Unterstützung aber meine Mutter sagt nur das ich alt genug bin... Das hilft nicht wenn ich Panikattacken und ne soziale Phobie.

An die Leute die es interessiert: die panikattacken und die soziale Phobie liegt daran das ich seit der ersten Klasse an gemobbt wurde und das jedes Schuljahr so weiter ging... Sogar noch in der 10ten Klasse.

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Panikattacken, Soziales
7 Antworten
Hilfe - großer Streit - wie schlichte ich?

Mein Mann und meine Mutter haben sich heute richtig gestritten. Mein Schwiegervater wollte sein Auto verkaufen um uns Geld zu geben. Meine Mutter wollte das nicht, weil sie eine andere Idee hatte.

Sie hat dann zu meinem Mann gesagt, wenn das Auto verkauft wird werde ich dich (also meinen Mann, mich die Tochter und seine Familie) aus ihrem leben verbannen.

Mein Mann ist auf dieses Wortlaut ausgeflippt und hat zuhause einiges Kaputtgeschlagen aus Wut.

Die beiden verstehen sich normalerweise besser als ich. Sie waren vor mir beste Freunde. Meine Mutter war schon immer wie eine Mutter für ihn. Deswegen hat mein Mann diese Sätze nicht akzeptiert.

Es hat ihn sehr verletzt und stellt sich jetzt quer und sagt deine Mutter ist für mich nach diesen Sätzen gestorben.

Wie kann sie uns einfach alle aus ihrem Leben löschen. Jetzt lösche ich sie.

Meine Mutter sagt, das habe ich nicht verdient als Mutter. Ich rede mit ihm nicht mehr. Meine Absicht war nichts böses daraufhin löscht er mich aus seinem leben.

Dieser Streit nimmt mich mit. Das sind die einzigen Menschen die in meinem Leben wichtig sind. Ich würde sehr darunter leiden.

Habt ihr eine Idee wie ich diesen Streit schlichten kann?

Meine Mutter ist die ganze Zeit am weinen sie tut mir leid. Mein Mann ist sehr verletzbar. Ich denke er hat kein Selbstbewusstsein und übertreibt es deswegen.

Wie schlichte ich diesen Streit. Bitte helft mir beide sind mir so wichtig.

Vielen Dank.

Mutter, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Streit
4 Antworten
Ich habe aufersehen ein Baby-Küken getötet und muss ganze Zeit weinen und kann nicht aufhören ich glaube ich werde daran denken bis groß werde Hilfe😭😭.....?

Ich bin ein Junge und 14 jahre alt und ich jabe geradr ein Baby Küken aufersehen getötet, ich muss ganze zeit weinen ich liebe die Baby Küken und meine Eltern haben mich kurz nach unten ins garten gebracht um mal die anzuschauen wir haben eine Mutter Huhn und 4 Hähne die von der Mutter die Söhne sind glaube ich aber die sind groß. Und neulich hat die Mutter vier weitere Baby Küken geboren also vor 1 Woche ungefähr wir haben sie jeden Tag gefüttert und so habe die auch mal in mein Zimmer genommen. Dann gerade haben meine Eltern mich gerufen wir haben alle rausgebracht wollte ein Küken nehmen habe nicht aufgepasst habe aufersehen einen Getreten un er wurde... ja zer... 😭😭 Ich muss ganze zeit heulen ich glaube bis ich alt werde weil ich habe gerade ein Leben von jemanden genommen die haben ja auch Leben und wie ich nachdenke wie sie noch geleiden hat wie sie in inneren geweint hat und so weil es hat 10 sekunden oder 20 sekunden gebraucht bis die gestorben ist mann konnte auch seine Organe sehen wie sie rauskamen😭😭😭

Ich muss immer daran denken dass ich eine Küke das leben genommen habe die Mutter von der Küken ist glaub ich auch traurig und so und habe noch eine Frage denkt ihr die anderen Hühner sind sauer auf mich. ich weiß nicht genau aber ich brauche Hilfe die mich beruhigt ich bin so ein ars***och und ein bas***d hilfe

Tiere, Mutter, küken, Baby, tot, heulen, weinen
8 Antworten
Eigentum weggenommen mit 18?

Hey, meine mutter nimmt mir ständig bei jeder Kleinigkeit mein Handy, Laptop und Autoschlüssel weg. Mein Handy habe ich mir gekauft,mit erspartem vom Nebenjob. Laptop geschenkt bekommen. Das Auto gehört meine Vater und er hat mir den zweit Schlüssel gegeben.. Aber mein Handy ist einfach wichtiger alle meine Termine Abgabe Fristen, Kontakte alles ist darauf. Reden usw. Bringt nichts sie hört einfach nicht zu und macht weiter wie bisher. Wenn man mich wie eine 12 jährige behandelt kann man nicht erwarten, dass ich mich wie eine 18 jährige benehmen soll. Die nimmt mir alle meine Freiheiten... Und beschwert sich wieso ich nicht altersgemäß im Haushalt helfe. Sehr ich mich nicht verpflichtet wenn ich scheinbar noch so klein bin. Sehr ich auch nicht ein ständig um meine Sachen zu Betteln. Was soll ich jetzt machen ich ziehe zu meinem das aber meine Sachen gibt sie mir trotzdem nicht. So ein übel Streitsuchender Mensch.. eckelhaft.warum liebe ich so einen Mensch einfach trotzdem. Das macht alles so viel schwerer. Müsste schon meine ganze Jugend damit kämpfen und mit der Volljährigkeit dachte ich hört das endlich auf aber nö. Das muss ich mir immer ergehen lassen ... Es nervt extrem. Sie gibt mir das Zeichen heirate den nächst besten der dir über den Weg läuft und zieh aus. Das will sie voll nicht aber dahin drängt sie mich aber nein sie versteht es nicht habe es ihr schon gesagt

Mutter, Hilfestellung, Recht, Eltern, hilflos, Streit
5 Antworten
Echte Frage: Sexueller Kontakt zu 10-11 Jähriger?

Hallo,

Ein Freund der sich von seiner ex schieden ließ, hat mit dieser Frau einen Kind.

Nach der Scheidung hatte die Mutter das Sorgerecht bekommen und das Kind(Mädchen, damaliges Alter unbekannt für mich) war halt weg.

Die Mutter eine Drogensüchtige und Alkoholikerin. Jeden Tag Hangover halt. Facebook streams, sex sessions und Pepp(wenn Kohle stimmt El-Columbus Ich meine „Koks“ usw.

Da die Mutter schnell lebt wie oben beschrieben, bleibt wenig Zeit für ein Kindchen.

Die Tochter -derzeit 13- der beiden Subjekte soll wohl seit fast 1-2 Jahren rausgeschmissen worden sein und es gibt wohl Videoaufnahmen, da wo Sie ca. im Alter von 10/11 Jahren von Erwachsenen -mindestens 18- männlichen Wesen sehr sehr pervers behandelt wird. Es sah nicht nach Zwang aus; Sie hat es sogar gerne gemacht. Ein Video hat mir der Freund gezeigt: die Tochter war auf einem Jungen am „reiten“ und der Junge war ziemlich freizügig mit seiner Hand. War zwar kein Sex aber schon ziemlich ziemlich sexistisch.

Wie oben erwähnt, soll es wohl noch schlimmere geben und zitiere: „es gibt 1000 mal schlimmere Videos“.

Das hat die Cousine(15j.) der Missbrauchten gesagt, da man irgendwelche Leute kennt die sich wiederrum kennen und man kennt sich auf einmal alle vom hören...

Was passiert mit diesen perversen Männern? Wenn es den wirklich stimmen sollte? Mein Freund sagt, dass sie entjungfert worden ist...

Und darf die Mutter denn weiterhin das Kind behalten? Die kleine wird viel manupuliert und mag den Vater eigentlich sehr. Er hat Sie nie geschlagen und redet romantisch mit ihr aber die Mutter genau das Gegenteil.

FALLS ES EUCH INTERESSIERT: Der Vater war beim Jugendamt und die haben ein Paar mal bei der Mutter geklingelt und er wurde weitergeleitet an die Polizei. Da war er schon ebenfalls und die Beweise wurden halt verlangt.

Danke.

Mutter, Mädchen, Sex, Scheidung, Vater, Minderjährige, sexueller übergriff
4 Antworten
Was tun bei schwierigem Mutter-Tochter-Verhältnis?

Hey. Vielleicht gibt es hier ja einen guten Rat, Erfahrungsautausch o.ä. - ich habe nämlich das Gefühl, in einer Sackgasse zu stecken. Meine Psychologin hat mir bisher leider auch nicht helfen können. Meine Familie besteht nur aus meiner Mom und mir, sie ist nun 50, ich 28. Sie muss irgendwelche argen psychischen Probleme in ihrer Kindheit gehabt haben (wurde auch adoptiert). Sie lässt Menschen gar nicht an sich heran, verliert neu gewonnene Freunde spätestens nach zwei Jahren, hat seit Jahrzehnten keinen Partner usw. Mitleid zu empfinden fällt mir sehr schwer, da meine Kindheit von psychischer + physischer Gewalt geprägt war. Ich war sozusagen viele Jahre ihr Sündenbock. Ein richtiger Kontaktabbruch wäre aus heutiger Sicht meiner Meinung nach völlig legitim gewesen. Schwierig macht es das Ganze, dass sie seit meines Auszuges mit 18 nicht mehr „auf die Art" mit mir umgehen konnte, weil ich eben nicht mehr oft da war. Seitdem hat sie sich verändert, klammert, schreibt ständig Nachrichten und ist plötzlich ganz liebevoll. Ich möchte Berührungen aber so gut wie nie haben. Das macht einen jetzigen Kontaktabbruch schwieriger, obwohl ich den Gedanken daran manchmal ziemlich schön finde. Oft lese ich, dass Menschen mit ähnlichen Erfahrungen Verzeihen helfen würde. Ich glaube - auch wenn ich schon vieles geschafft habe - schaffe ich das einfach nicht.

Ich habe sie vor ca. 4 Jahren einmal mit allem konfrontiert, da hat sie nur geweint und ihr Verhalten mit ihren Traumata aus ihrer Kindheit begründet. Doch wie gesagt, Mitleid empfinde ich nicht viel, ich weiß einfach, dass ich mit meinem Kind nicht so umgehen werde. Auch wenn ich leider selbst keine schönen Erfahrungen in meiner Kindheit gesammelt habe.

Ich habe jetzt sozusagen meine eigene Familie. Einen Partner, erwarte ein Kind und habe das Studium beendet - und dennoch wird mir bewusst, dass sich bei meiner Mutter und mir nichts weiterentwickelt hat.

Dennoch scheint trotz ihrer mittlerweile wesentlich liebevolleren Art jeder Besuch bei ihr eine Herausforderung zu werden. Ich bin oft angespannt, sie begreift glaube ich vieles nicht. Man kann mit ihr kein normales Gespräch führen.Sie lebt in ihrer eigenen Welt, driftet sehr schnell ab, erzählt immer nur dasselbe, meist von der Arbeit und traut sich besonders jetzt wieder regelmäßig das Thema meiner Kindheit/Jugend aufzugreifen, in der sie sich natürlich nur die schönen Zeiten herauspickt. Es gibt 1000 Dinge, die mich bei Besuchen stören. Ich empfinde beinahe richtige Abneigung, weil sie einfach nichts zu erzählen hat. Ich wünsche mir wirklich oft eine Mutter, aber eben eine andere. Sie bräuchte dringend einen Psychologen, aber ich habe irgendwie auch keine Kraft, mich mit ihr auseinanderzusetzen...Kontaktabbruch oder was würdet ihr tun? Mein Partner meint, ich solle einen Brief schreiben. Er kann sie gut leiden, was das alles für mich natürlich auch etwas schwerer macht - vor allem bezüglich meines Kindes (wird es eine Oma haben, oder nicht).

Mutter, Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, Trauma
2 Antworten
Hilfe, ich kann nicht mehr mit meiner Mutter?

Hallo erstmal. Ich bin echt sauer mittlerweile und auch echt verletzt. Es geht darum: ich bin 15 Jahre alt werde Anfang nächstes Jahr 16 und darf einfach fast nichts. Der Grund wieso? Das weiß ich leider auch nicht.. ich erzähle mal wie es ist und wie das alles anfing. Das alles fing sehr früh an. Ich war damals erst 10 wo das ganze Drama angefangen hat. Damals bin ich in die weiterführende Schule gekommen, hab neue Menschen kennengelernt usw. ich habe dann ein Tagebuch geführt und dort hab ich eingetragen dass ich totAl für einen Jungen schwärme. Eines Abends hat sie das gelesen und am nächsten Tag war der erste richtige schlimme Streit mit meiner Mutter. Und wieso? Wegen eines Jungens. Sie hat mich angeschrien, geweint und seitdem nicht mehr aus den Augen gelassen. Seitdem fing das alles an. Sie hat mein Handy regelmäßig kontrolliert und ist einmal (da war ich 11) Ausgerastet weil ich einen Jungen der krank war gefragt hab ob er die Hausaufgaben hat. Sie vertraute mir immer weniger und weniger und kontrollierte mich immer mehr und mehr. Mit 13 musste ich vom gymi dann auf die Realschule wechseln wegen meiner Noten. Und wie man halt ist in dem Alter gibt es immer mal jemanden den man ganz niedlich findet. Ich fand damals 1 jungen total süß und wir haben dann such mit Herzen geschrieben. Meine Mutter hat dann mein Handy kontrolliert, das gesehen und dann haben sie und mein Vater mich geschlagen. Sie haben mich durch das Haus geschubst und auf mich eingeschlagen und getreten und mich dann schl**** genannt. Seitdem geht alles immer bergab immer mehr Und ich kann keinen von denen mehr vertrauen und fang immer mehr an mich zu entfernen.. mittlerweile bin ich 15 und ich werde immernoch behandelt wie 13. obwohl in den letzten Jahren nichts vorgefallen war, darf ich immernoch sehr vieles nicht. Ich darf nicht länger als 20 Uhr weg sein und sogar jetzt ohne Grund will sie mir auch noch verbieten bis 20 Uhr draußen zu bleiben. Ich wollte letztens mit meiner besten Freundin raus und durfte nur bis 18 Uhr draußen sein und wollte ich länger mit ihr sein musste sie zu mir kommen. Mich regt das Verhalten meiner Mutter übertrieben auf. Ich geb ihr keinen Grund mir gegenüber so zu sein und sie ist es. Der Grund wieso ich nicht raus darf: ich weiß ja nicht mit wem du dich triffst. Das ist so lächerlich alles. Ich hab wirklich alles versucht schon aber nichts hilft mit ihr. Sie droht mir immer mit Rausschmiss wenn ich mit ihr alles klären will und es nicht so ist wie sie will. Ich kann einfach nicht mehr. Mich macht meine Familie fertig jeden einzelnen Tag. Ich hab zu niemanden eine gute Bindung mehr nichts.. ich weiß nicht was ich tun soll. Mich verletzt es einfach zu sehen wie alle draußen sind und Spaß haben und ich nix darf weil sie mir nicht traut. Ich kann nicht mehr und brauche dringende Hilfe! Ich werde nicht mehr glücklich Sonst..

Mutter, Schule, Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Wo kann ich hingehen? Bin sehr unglücklich?

Hallo, ich komme aus einem sehr schwerwiegenden Elternhaus und leider ist meine Mutter schizophren und ich musste schon sehr früh Verantwortung tragen ich war noch ein Kind und musste auf meine Schwester aufpassen obwohl das eigentlich ihre Aufgabe ist, leider habe ich früher ihre Krankheit nie verstanden jetzt weiß ich allerdings dass sie nicht viel dafür kann ich bin zurzeit 20 Jahre alt und ich habe eine Freundin sie ist der einzige Grund wieso ich jeden Morgen aufstehe ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt verschiedene Jobs eine abgebrochene Ausbildung leider gab es nie etwas was mir wirklich Spaß gemacht hat außer 1 aber genau bei dem wurde ich gekündigt. Ich hab leider auch keine Freunde und ich möchte eigentlich auch hier weg und mein Vater zu ihm möchte ich nicht und habe ich auch keinen Kontakt da er nie wirklich für mich da war. Er war früher sehr gewalttätig gegenüber meiner Mutter und das ist natürlich hängengeblieben bei ihr und sie ist schon seit Jahren krank und muss Tabletten nehmen ihr Aussehen komplett verändert sieht aus wie ein anderer Mensch sie war so schön und jetzt diese Tabletten haben sie einfach kaputt gemacht , gestern hat sie mit ihrem Freund der bei uns wohnt einfach um 7 Uhr morgens getrunken und sie schreien rum und ich kann dann nicht schlafen ich würde so gern was aus meinem Leben machen allerdings machen diese Menschen hier es mir schwer ich liebe meine Mutter für alles aber sie konnte sich nie wirklich um mich kümmern ich musste mit sehr frühem Alter schon Verantwortung tragen und mir geht es mit dieser Situation gar nicht gut ... mit ihrem Freund habe ich mich auch noch nie verstanden weil er mich hasst und ich ihn. Ich will genau jetzt was ändern aber ich kann zu keinem Elternteil und ich hab leider auch kein Einkommen... ich bin allerdings dankbar dass ich wenigstens diesen einen Menschen habe der mir mehr liebe geben konnte als meine eigenen Eltern. Nur wegen ihr kann ich noch lachen.. ich würde gerne in ihre Nähe ziehen und dort eine arbeit suchen , wäre es denn möglich mir jetzt eine arbeit dort zu suchen also quasi mich zu bewerben und dann eine eigene Wohnung zu mieten? Das wäre mein Traum aber ich weiß nicht ob das möglich wäre ich will einfach nur weg hier und dort bei ihr eine arbeit haben ich wäre dankbar für tolle Antworten mit freundlichen Grüßen

Arbeit, Mutter, Familie, Angst, alleine, traurig, Alkohol, Depression, Liebe und Beziehung, Wohnortwechsel
4 Antworten
Mutter kümmert sich nicht um uns?

Hallo, und mal wieder ist ein Tag an dem ich verzweifelt und weinend im Bett sitze und mich frage mit was ich das alles verdient habe.
meine Mutter ein sogenannter nazist, diagnostiziert von einem Psychologen.
Ich bin 16 Jahre alt und habe 2 Geschwister, jeweils 6 Jahre alt und 12 Jahre alt.
Ich bringe gerade die Schule zu Ende & bin mehr als beschäftigt mit Home School (durch Corona)

Ich helfe mehr als genug im Haushalt, mehr als genug. Ich putze, ich koche ich halte die Wohnung auf dem laufenden, obwohl sie schon aussieht wie bei rtl2.
täglich versuche ich etwas gesundes zuzubereiten.

meine mam hingegen kennt das Wort putzen nicht, sie sitzt lieber an ihrem Handy, raucht oder redet mit den Nachbarn. Wenn sie nach Stunden dann mal auf die Idee kommt sich Zeit für ihre Kinder zu nehmen ist sie mit all ihrem eigentlichen Aufgaben als Mutter total überfordert. Heute ein gutes Beispiel. Kein Mittagessen. Nur Frühstück was es erst um 12 uhr gab. Da ich nicht jeden Tag Lust & Zeit habe meine Mutters Aufgaben zu erfüllen lasse ich kochen auch mal als Teenager aus. Gegen 19 Uhr, habe ich sie heute gefragt was mit dem Abendessen sei. Ihre Antwort ist wie immer : „gleich“

wir haben mittlerweile 23 Uhr. Sie steht draußen und redet mit den Nachbarn. Bis jetzt kein Abendessen, die Kinder sind nicht im Bett.
wenn ich rausgehe und sie darauf „auffordere“ kommen nur aggressive Blicke mit den Augen und eine ganz schnelle Antwort „gleich“ wie immer.

wenn sie endlich mal reinkommt und ich echt zurecht extrem angepisst bin und mit ihr diskutiere das es so nicht weitergeht bin ich der arsch. Ihre Aussagen sind immer das ich was kochen hätte können. Wenn sie aggressiv wird durch die Fakten die ich aufzähle werde ich nur von ihr beleidigt & fertig gemacht.

natürlivh hätte ich was kochen können, aber ist es so viel verlangt das sie mal selbst, als Mutter für uns kocht? Um eine angemessene Uhrzeit? Ich mache ja s von was der Haushalt angeht alles & koche auch wie gesagt so gut wie jeden Tag. Es tut mir leid für den extrem langen Text, aber ich bin ich verzweifelt. Update, halb 0 Uhr. Sie kocht einfallsreich nach der Diskussion Nudelsuppe. Mir ist der Hunger durch ihre Art gegenüber mir vergangen, obwohl sie ja eigentlich selbst dran schuld ist. Ihre Antwort darauf war. „Dann werde halt von deinem selbst Mitleid satt“.

ich bin verzweifelt, und Hilfe möchte ich nicht suchen. Davor hab ich zu sehr Angst.

kochen, Haushalt, Mutter, Fürsorge, Liebe und Beziehung, Kümmern
12 Antworten
Warum sind manche Mütter so (gemein?)?

Ich verstehe mich mit meiner Mutter oft nicht gut und habe auch langsam das Gefühl, dass sie mir meine Zukunft verbauen möchte..ständig unfaire Deals, womit sie doppelte Vorteile erhält. Außerdem dieses ständige Verlangen nach Macht..können Eltern und Kind nicht auf einer Ebene miteinander leben? Das macht mich langsam so fertig die ganze Zeit niedergezogen und schlechtgeredet zu werden..und ich habe mittlerweile echt extrem Angst davor auch so zu werden, wenn ich Kinder bekomme..ich möchte nicht das jemand sich wegen mir so fühlt.. Ich habe heute zum ersten Mal bei jemand anderen mitbekommen, dass es auch anderen so geht (habe ich davor nicht ausgeschlossen, aber dadurch habe ich die Mut bekommen das zu verfassen)

Ich bin in einem Monat 16 Jahre alt, deswegen kommt das Jugendamt für mich eigentlich nicht in Frage..es sind nur noch zwei Jahre die ich es aushalten muss..aber trotzdem besteht die Angst das ich so werde..´anfangs` (wenn es einen Anfang hatte) habe ich mir das als Vorteil genommen, weil ich meinte: mach einfach das Gegenteil von dem was sie tut...das hat eine zeitlang echt gut funktioniert und ich bin mit mir mehrals zufrieden..noch..weil langsam schwächelt dieses gute Verhalten und ich werde recht schnell aggressiv und ich habe mich auch schon 2x dabei erwischt, wie ich jemanden wegen seiner Meinung beleidigt habe..also naja nicht beleidigt, aber meine Meinung gut geredet habe..und das möchte ich einfach nicht sein... (wenn es eine Rolle spielt: ich habe keinen Kontakt zu meinem Vater)

Kinder, Mutter, Familie, Freundschaft, Erziehung, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Andauernd Streit mit Mutter?

Hey, also ich habe ein kleines Problem: Meine Mutter ist extrem dogmatisch und wir haben IMMER Streit deswegen. Sogar wegen ganz normalen Sachen. Zum Beispiel esse ich nicht so gerne Suppe und wenn ich ihr das sage, dann kommt direkt sowas wie:"Du bist so undankbar! Ich stehe den ganzen Tag in der Küche und koche für dich und das ist der Dank? Natürlich, alle Mütter kochen viel besser als ich. Geh doch zu deinen Freundinnen und iss da!" Wenn ich dann sage, dass Geschmäcker verschieden sind, rastet sie wieder komplett aus und behauptet, dass ich immer nur ungesunde Sachen esse! Sie ist auch total homophob und es kommen ständig Sprüche wie "Gott hat Mann und Frau erschaffen und nicht Mann und Mann!", obwohl sie nicht einmal religiös ist! Sie versucht einfach nie, die Meinung anderer zu verstehen oder zu akzeptieren und ist immer fest davon überzeugt, dass sie bei allem Recht hat und nie Fehler macht. Als ich meine Periode gekriegt habe und Tampons benutzen wollte und nicht Binden, war sie total dagegen und meinte das wäre ungesund und unhygienisch. Ich habe ihr dann im Internet irgendwelche Berichte gezeigt (von Ärzten) und sie kam mal wieder mit dem Argument um die Ecke, dass im Internet sich jeder als ein Arzt ausgeben könnte und das wahrscheinlich gar nicht stimmt. Ich brauche wirklich Hilfe mit ihr, ich war sogar schon mal beim Psychologen mit ihr, was aber rein gar nichts gebracht hat. Ich wurde einfach nur angemeckert, dass ich mich ja immer so verständnislos verhalte. Was soll ich tun?

Mutter, Stress, Erziehung, Eltern, Liebe und Beziehung, Streit, homophobie
3 Antworten
Mutter erwischt mich auf GF, was tun?

GF = Gute Frage

Ich weiss, dass diese Fragestellung absolut kindisch und hirnverbrannt klingt, aber bitte zeigt etwas Empathie. Ich bin nunmal in einer anderen Lebendslage, aufgrund meines Alters.

Wie ihr vielleicht wisst, antworte ich (m/fast 15) hier auf GF häufig auf Fragen, die etwas mit Liebe oder Sex zu tun haben. Und die letzten Personen, von denen ich dabei gesehen werden möchte, sind meine Eltern. Fast immer, wenn ich auf solche Fragen antworte, bin ich extrem wachsam, höre auf jedes Geräusch, drehe mich ab und zu um, um zu schauen, ob ich Licht durch die Tür scheint. Tja, und da war ich leider einmal unaufmerksam. Meine Mutter kam herein. Ich bekam merklich einen gewaltigen Schreck, und klickte sofort die Seite weg. Dann fragte sie sofort, warum ich denn die Seite weggeklickt hatte, und ob diese Seite illegal wäre. Ich gab keine Antwort und fragte stattdessen warum sie hereingekommen wäre. Tja, und anschließend fragte sie mich wieder und wieder. Jedenfalls sagte ich, dass diese Seite nicht illegal ist, nicht mehr und nicht weniger. Ich finde es natürlich richtig scheisse, wie perfide sie in meine Privatsphäre eindringt, aber jetzt habe ich etwas Angst, dass sie Misstrauen gegenüber mir entwickelt, und mich vielleicht öfter darauf anspricht. Auf für mich sind solche Situationen sehr unangenehm und belastend. Kann mir jemand sagen, was ich jetzt am besten tuhe. Das ist mir üprigends auch schon davor 1-2 mal auf anderen Seiten passiert. (keine Pornoseiten etc. ^^)

Hat vielleicht auch jemand Tipps, wie ich sie früher erkennen kann. (Die Tür ist nicht abschließbar)

Danke an alle Kommentare, die mir wirklich helfen wollen! ^^

Liebe, gutefrage.net, Mutter, Jugendliche, Eltern, erwischt, peinlich
11 Antworten
Meine Mutter will nicht das ich ausziehe, was soll ich tun?

Hey, ich werde am Ende dieses Jahres 20 Jahre alt. Ich habe vor einem Monat die Bestätigung für eine schulische Ausbildung als PTA bekommen. Als ich meine Mutter von meinem endgültigen Auszug berichtet habe weint sie jetzt seit Tagen und macht mir ständig Vorwürfe wie: warum möchtest du unbedingt in diese Branche? Kannst du nicht hier in die Nähe ziehen? Warum möchtest du unbedingt ausziehen? Warum lässt du mich im Stich? Usw ... Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll immer wenn ich mit meiner Mutter darüber rede fangen wir an unserem Ende zu streiten und uns anzuschreien. Ichv verstehe ihre Reaktion allerdings nicht, weil ich ihr bereits vor einem Jahr gesagt habe dass ich nach meinem schulabschluss ausziehen möchte. Zu diesem Zeitpunkt wollte ich eigentlich an einen Ort ziehen welches 100 km von uns entfernt ist und mit dieser Tatsache kam sie auch klar. Allerdings ist der Ort wohin ich jetzt hinziehen will näher dran als der eben genannte.

Meine Mutter sagt ständig das ich noch ein Jahr zu Hause warten soll und das sie angeblich mit der Tatsache dass ich ausziehe klarkommen wird als jetzt sofort. Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll, ich bin selber am weinen weil meine Mutter mich ständig davon abhält meine Zukunft aufzubauen. zudem möchte sie mich dazu zwingen dass ich unbedingt in einer Branche arbeite die hier bei uns ist damit ich zu Hause bleibe.ich hätte diesen psychoterror nicht aus und verstehe wirklich nicht warum sie so ist.. ich gehe schon teilweise wegen meinen Eltern zum Psychologen. Dazu kommt noch dass sie mich dazu zwingen möchte eine Schule in der nähe auszuwählen für die ich noch keine Bestätigung habe. Außerdem gibt sie meinem Freund die Schuld dass ich ja wegen ihm ausziehen möchte.

ich weiß dass das ein wenig kommt die sieht erklärt ist aber ich hoffe dennoch auf eine hilfreiche Antwort die mir helfen könnte...

Mutter, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mutter