Ab wann kann man sich verloben ?

Einen schönen guten tag,

Ich komme gleich zum Punkt Ich und mein Freund haben viele Hürden durch besonders was unsere Familie angeht ich besitze noch keine eigene Wohnung und bin psychisch gesehen auch nicht ganz aber ich arbeite stark an mir und habe mich in einigen Hinsichten auch gebessert mein Freund liebt mich so wie ich bin allerdings hasst ihn meine familie aber sie mochten ihn noch nie sie gaben ihn auch nie wirklich eine richtige chance sie warteten quasi auf fehler bei ihm wir haben auch ein gemeinsames kind was sich super entwickelt nur leider müssen wir aufgrund mancher sachen die ich hier nicht erwähnen möchte da diese nix zur sache tun unsere beziehung noch geheim halten und warten auf den richtigen moment zu veröffentlichen das wir wieder zusammen kamen allerdings bin ich mir so sicher mit ihn da er mich in allem unterstützt und mir den rückenhalt gibt den ich brauche er ist immer da und macht mein leben bunter auch bei unserem Sohn sind wir ein eingespieltes Team deswegen schwanke ich mit dem Gedanken mich mit ihm zu verloben er weiß davon aber noch nix und ich warte auf den richtigen Moment allerdings habe ich gleichzeitig auch meine Zweifel da es eine Zeit gab wo er sein Handy abends unters Kopfkissen packte und sich komisch verhielt laut meinen vater sah er ihn wohl auch mal mit nem mädchen was mit ihm Händchen hielt aber er war sich nicht sicher und es ist schwer es nicht zu glauben da er hinter meinen Rücken schlecht über mich redete bei seiner Mutter und Schwester und mich deswegen belogen hatte wir haben zwar über alles deswegen geredet aber ich bekomme es nicht aus dem kopf jetzt ist meine frage gerade weil wir ja schon einiges durchmachten würde es sich dann lohnen sich zu verloben? (Info wir sind ab Juli den 27ten 4jahre zusammen und ich bin 22jahre)

Liebe, Familie, Partnerschaft, Verlobung
Hallo möchte gerne fragen, unter Freunden und Geschwister miteinander Toben und Spaßraufei spielen?

Hallo, eine Frage mögt ihr unter Freunden und Geschwister, Spielereiches raufen beim Toben miteinander so unter Jungs oder unter Mädchen, ein Mix.

Ich bin ein Junge M12.

Ich und meine Freunde, und meine Brüder spielen einfach noch sehr gerne Spaßraufen, wenn wir dann darf Lust haben.

Das wir, auch viel Sport machen, beim Fußball und Brasiliens Jiu Jitsu gemeinsam machen im Verein, sind wir auch etwas geübt und passen auf einander auf,. Wir sind Freunde seit der Kita und Grundschulzeit und Kameraden im Sportverein.

Wenn wir uns treffen, nach der Schule, oder privat in unsere Freizeit in den Ferien, spielen wir oft miteinander, wir spielen Fußball auf dem Bolzplatz, Trainingsplatz oder toben einfach miteinander, auf der Wiese.

Da bekommt man wieder Lust, Beispiel beim fangen spielen mit seinen Freund oder mit seinen Bruder, um sich zu befreien kommt es zum kleinen Ringkampf, bitte nicht verkehrt verstehen dass wir uns prügeln, nein wir Ringen unter Jungs auf Spaß, nicht schlimmes, wir haben uns wieder die Hand so unter Kumpels.

Wir ziehen uns die Schuhe aus, das nichts passiert.

Zuhause, manchmal im Stall auf dem Heuboden im frischen Heu wälzen oder im Zimmer auf dem weichen Bett, so unter besten Freund oder mit meinen Bruder.

Es geht bei uns lustig zu, weil wir uns gut verstehen mal unsere Kräfte zu messen.

Was denkt ihr darüber, kennt ihr das wilde toben und wass sagen die Eltern dazu, dürft ihr euch mal mit Freunden oder so unter Geschwister, spielerische Ringkämpfe machen.

Mein Papa sagt, es sei gesund, wenn es keine Gewalt ist, sondern ein Spaßiges Rangelei ist unter Freunden.

Sport, Männer, Schule, Familie, Freundschaft, Kampfsport, Mädchen, Wrestling, Beziehung, Soziale Netzwerke, Bindung, Freunde finden, Freundin, Grappling, Jiu-Jitsu, Jungs, Kindheit, Toben, ringkampf
Angst, Menschen, Errinerung und ähnliches zu verlieren - halte alles so fest?

Hallöchen,

Mir ist aufgefallen, dass ich von den zuffälligsten und für andere oft unverständlichen Dingen Fotos mache. Aber der Grund dafür ist eigentlich einfach - ich habe Angst im Alter errinerungen zu verlieren. Es gibt so viele Personen die ich mehr liebe als sie sich es vorstellen können. Sehr hängen tue ich an meiner Oma. Ich habe Angst, sie zu verlieren.

Hier Beispiele: diese eine Uhr, die bei meiner Oma an die Decke gestrahlt wird...ich weiß nicht seit wie vielen Jahren ich sie an Wochenenden betrachte. Sie ist so nostalgisch. Ich habe so Angst davor diese Errinerung zu verlieren, dadurch mache ich Fotos.

Oder dieses eine mal, mit meiner Schwester, beim Minecraft spielen auf der Ps4. Ich leibe sie so sehr, wir haben so viel gelacht - erstmal Foto gemacht.

Es gibt so viele Personen und Errinerungen hinter diesen Fotos, ich habe so unglaubliche Angst dass diese verfallen, dass ich jetzt bisschen weinen muss.

Vorab- es ist nicht, lange nicht, so stark wie eine Störung oder psychische Erkrankung. Einfach eine komische Angewohnheit die viele nicht nachvollziehen. Ich suche nur Klarheit und Menschen die mir erzählen welche Erfahrungen sie etwa so gemacht haben.

Ich weiß nichtmal warum ich diese Frage stelle, es ist nichtmal eine richtige Frage. Gibt wa irgendwen da draußen der genau so fühlt wie ich manchmal? Ist es normal dass ich so traurig bin? Ja ich weiß ich mache mir zu viele Sorgen

Bild zu Frage
Liebe, Foto, Nostalgie, Familie, Angst, Menschen, Freunde, Tod, Beziehung, Erinnerung
Familieddiwoex?

Also ich schreibe das jetzt hier einfach alles runter wer antworten will kann das ruhig tuen. Es ist so meine Eltern sind schon sehr lange getrennt also seit ich 3 bin und es war auch alles gut ich bin halt immer zwischen den beiden gewechselt so wie jetzt auch noch. Mein Vater hat dann nach einer Weile eine neue Frau kennengelernt und wir wohnen jetzt auch seit ungefähr 3 Jahren alle zusammen auch mit meinem Stiefbruder. Und ich habe gemerkt wie sehr ich mich verändert habe ich traue mich zum Beispiel nicht mehr meinem Vater wirklich zu umarmen oder mit ihm irgendwelche typischen Dinge für Vater und Tochter zu machne wenn sie dabei ist. Ich hatte immer das Gefühl sie ist eifersüchtig geworden und seit dem mache ich es auch nicht mehr. Ich sehe meinen Vater auch ganz wenig meistens abends wenn er kurz in mein Zimmer kommt udn fragt wie mein Tag so war aber das dauert höchstens 5 Minuten weil es dann irgendwie unterbrochen wird oder er halt das Gespräch abschließt und geht. Abends bin ich oft am weinen weil ich mich so alleine fühle und doch nur etwas mit meinem Vater machen möchte so wie andere. Es gibt Dinge die nicht mit meinem Vater machne könnte einerseits weil er einfach nie Zeit dafür hätte aber ich mich auch so entfremdet von ihm fühle das es für mich unangenehm wäre mit ihm ins Kino zu gehen oder shoppen zu gehen. Ich fühl mich einfach so alleine und kann nicht so sein wie ich möchte. Wenn es mir nicht gut gehen kann ich nicht einfach zu ihm gehen abends zum Beispiel weil er immer mit der Freundin ist oder weil ich einfach so lange nicht mehr vor ihm geweint habe oder so. Wenn ich dann alleine abends im Zimmer weine merkt es niemand weil niemand nach mir schaut oder ich nicht zu ihm gehen kann.

Familie, Vater
Euer Partner, der eure Kinder schlägt, wird getötet, an Satan geopfert und dann zu einem Brotaufstrich verarbeitet. Wie reagiert ihr (Gedankenexperiment)?

Nehmen wir mal an, ihr seid schon seit 5 Jahren mit einem neuem Partner zusammen, der sehr authoritär und aggressiv ist ist und eure Kinder schlägt, wenn sie seiner Meinung nach respektlos sind. Die Kinder leben bei dem anderem Elternteil und sind nur alle 2 Wochen da und schlagen euren Partner immer zurück und nachdem er zum ersten Mal die kleine Schwester (3) angegriffen hat haben die älteren Geschwister ihn verprügelt. Das ganze landerte auch vor Gericht und er musste eine fette Geldstrafe zahlen und euch wurde das Sorgerecht entzogen, da ihr immer an der Seite des Partners wart.

Eines Tages wird euer Partner von Freunden von einem Freund von eurem ältesten Kind getötet und an Satan geopfert. Da Magie im Spiel ist, werden sie nie erwischt und können auch gar nicht erwischt werden. Einer von ihnen sammelt auch gerne Knochen und er entfleischt den Skelett von eurem Partner und hängt ihn auf eine Wand in seinem Zimmer. Den Rest verarbeiten sie zusammen mit eurem ältestem Kind und seiner Freundegruppe zu einem Brotaufstrich und verkaufen ihn mit Toast in ihrer Schule in der Pause.

Was wäre eure Reaktion? Und wenn ihr niemals mit so einem ekelhaftem Partner zusamnenkommen oder ihn unterstützen würdet, versetzt euch in eine Person, die das machen würde.

Das Ganze basiert auf einem Traum, den ich neulich hatte, hier könnt ihr genauer nachlesen: https://www.gutefrage.net/frage/was-bedeutet-dieser-traum-gewalttaetigen-mann-von-mum-an-satan-geopfert-und-seine-leiche-zum-brotaufstrich-verarbeitet.

LG Zane

Ich weiß gar nicht, was ich denken soll 68%
Ich gehe in die Schule meines Kindes und kaufe mir auch nen Toast 21%
Ich sehe ein, wie schlimm der Partner war 5%
Ich bin extrem wütend und bleibe suf der Seite meines Partners 5%
Familie, Tod, Satanismus, Gedankenexperiment

Meistgelesene Fragen zum Thema Familie