Ist es wirklich nervig, wenn man zum Essen geht und immer sagt, dass man abnehmen will? Ist das gerechtfertigt sauer zu werden?

Sorry etwas längerer Text. Ich bin ehrlich. Ich hatte Übergewicht. Eigentlich immer noch etwas. Ich habe mich auch nicht immer ganz gesund ernährt. Habe schon über 10 Kilo abgenommen. Durch Disziplin. Möchte nochmal mindestens 10 runter. Bin 180 groß. Wiege jetzt ungefähr 86. Ich weiß das ist zuviel. Hatte nämlich auch Gallensteine. Dadurch habe ich eine Bauchspeicheldrüsentzündung also eine akute Pankreatitis bekommen. Das sind wirklich ekelhafte Schmerzen. Die Gallenblase ist jetzt draußen. Das war der Hauptgrund warum ich unbedingt abnehmen wollte. Habe mich davor schon nicht wohl gefühlt.

Gestern war ich mit einem guten Kumpel essen. Da haben wir etwas gesündigt. Das erste Mal nach 2 Monaten. Habe die ganze Zeit gesagt ich möchte unbedingt weiter abnehmen. Ich hätte lieber nicht essen gehen sollen. Irgendwann ist er voll geworden. Er hat mich da auch angefahren. Er hat gesagt es ist richtig nervig wenn ich nur darüber spreche. Er hat gesagt es war das letzte Mal, dass ich mit dir essen gehe.

Ist das gerechtfertigt? Ist das wirklich nervig. Ich bin doch nicht mit ihm zusammen. Ich bin doch verheiratet und er auch. Wenn man in einer Beziehung oder Ehe das immer sagt ist es doch was anderes. Natürlich genieße ich gerne. Will aber auch auf meine Figur achten.

essen, abnehmen, Kalorien, Genuss, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Sport und Fitness
15 Antworten
Wurde von der Hochzeit von meinem Cousin ausgeladen. Bin stinksauer. Oder reagiere ich da über?

Als erstes. Sorry für den langen Text.

Mein Cousin heiratet nächstes Jahr im Mai. Er hat mich, mit meiner Frau, meiner Schwester und unseren gemeinsamen Kindern eingeladen. Vorgestern, also am 1. Weihnachtsfeiertag, als wir bei meinen Eltern zu Besuch waren, sagte auf einmal meine Mutter, dass es evtl nicht klappt, da angeblich die Halle zu klein ist und man nicht alle rein bekommt. Ich habe das natürlich nicht geglaubt, da ausladen ein Nogo ist. Mein Cousin war übrigens nicht da.

Habe heute morgen mit meiner Mutter telefoniert. Da hat sie gesagt, dass sie Hochzeit ins Wasser fällt.

Habe dann zu ihr gesagt, dass er bei mir jetzt unten durch ist. Ich kann doch nicht Einladungskarten verschicken und dann Monate später die Gäste einfach wieder ausladen. Er hatte doch davor genug Zeit das zu planen.

Meine Mutter meint ich würde übertreiben. Ich bin sogar noch weiter gegangen und gäbe gesagt das Geschenkt bekommt er auch nicht. Ich habe mir dafür extra Urlaub genommen.

Außerdem nehme ich es meinen Eltern richtig übel, dass sie hin gehen.

Ich würde nie auf die Idee kommen erst jemanden einzuladen und ihn danach wieder auszulassen. So geht man mit Freunden und Familie nicht um

Habe ich da recht, oder übertreibe ich. Bin 43. Da weiß ich schon was sich gehört und was nicht.

Vor allem ist mein Sohn enttäuscht. Er ist 10 und hatte sich schon richtig darauf gefreut. Dass es da keine Spielmöglichkeit ist ja nicht schlimm. Ein 10 jähriger kommt ja auch mal für ein paar Stunden damit aus

Habe am Telefon meiner Mutter auch Vorwürfe gemacht, dass meine Eltern hingehen. Jetzt ist sie smauch etwas mit mir sauer Zurecht?

Familie, Freundschaft, Hochzeit, Einladung, Liebe und Beziehung, Cousin
13 Antworten