Ich bin glaube unzufrieden mit mir selbst weil ich nichts arbeite, wie überwinde ich den inneren schweinehund und mache auch dinge die mir nicht so gefallen?

Es stresst ja wenn man nie etwas macht

früher konnte ich die arbeiten auch machen die mir nicht so gefallen haben wie zb für die sghule zulernen ich habe es einfcah gemacht.. seit meinem abi mache ich nicht mehr sachen fürs studium zb oder kaum..

und langsam stört mich das glaube ich.

es stresst dass ich die arbeit immer liegenlasse und alles andere mache nur nicht lernen.. bin zwqr vlt auch mal mit anderen sachen produktiv aber eben selten..

chillen zocken.. andere ablenukungen und dinge die mir spaßmachen sind gerade die devise..

bin 20 und vlt lehn ich mich seit ichs abi hab zusehr zurück..

man sagt ja erst die arbeit dann das vergnügen, wäre eigentlich besser. vlt würd ich mich dann besser fühlen wenn ich die arbeit zuerst mache die mir am unangenehmsten ist und dann erst chille..

aber ich kann iwie nicht. gibt es burnout oderso? oder anderes psychisches oder es ist adhs oder gar depression aber glaub ich nich.. vlt muss ich aber ja zum psychologen? Oder weil ich soviel abwechslung habe und kein überblick mehr in mein leben und ganz viel verschiedenes mach und früher hatte ich mehr routinen, jetzt zb kein schlafrhythmus mehr.. vlt bin ich deswegen auch oft ausgepowert? kann grad netmal so sport machen weil schwimmbäder zusind..

ich weis auch dass ich sehr viele dinge zutun hätte, habe keinen Überblick mehr und schiebe zudem auch gerne bis aufs letzte hinaus.. gerade beim lernen fang ich erst ganz spät an.

Leben, Psychologie
3 Antworten
Wieso das leben so traurig und langweilig?

Hi du, der gerade diesen Beitrag liest. Falls du nich viel lesen willst ignoriere meine Frage.

Ich finde, das mein Leben sehr traurig und langweilig ist. Vorweg ich bin 16 Jahre alt (männlich).

Dann fange ich mal an, in der Primarschule (1-6 Klasse) hatte ich viele Freunde. Ich hatte einen besten Freund, wir haben alles zusammen gemacht, meine Lehrerin nannte uns sogar Zwillinge. Alles war Prima, ich hatte 2 Enge Freunde (Ein Mädchen) und (Mein bester Freund). In der 6 Klasse ist dieses Mädchen umgezogen undzwar sehr weit weg. Ich hatte damals kein Handy wodurch wir keinen Kontakt behalten konnten. Dann kam schon die Sekundarschule (7-9 Klasse) auf uns zu, ich war in einer anderen Klasse als mein bester Freund. In der 7 Klasse erfuhr ich auch, dass das Mädchen in mich verliebt war. (Durch ihre Freundinnen). Also Anfangs war mein bester Freund in den Pausen bei mir doch mit der Zeit verbrachte er die Zeit it seinen Klassenkameraden. Ich widmete mich auch meinen neuen Klassenkameraden zu. sie scheinen mir alle nett und wir freundeten uns alle an. Die Zeit verging da war ich schon in der 8 Klasse, ich hab das Mädchen auf Instagram gefunden (Ich hatte damals mein Handy bekommen) sie hat mich "erkannt" doch nach einer Woche hatte sie mich blockiert, was ich immrernoch nicht verstehe. Mein "bester Freund" redete immer weniger mit mir er schien mich langsam aber sicher auch zu ignorieren. (Ich kenne ihn schon seit er 2. Klasse). Naja zuerst störte es mich doch langsam interessiert es mich nicht mehr. Ich bemrekte ausserdem, dass meine "Klassenfreunde" sich immer mehr über mich lustig machen. {Über mein aussehen, Kleidung usw.} Ich lachte enfach mit ihnen mit. Nun die Zeit verging und ich war in der 9 Klasse. (Zur Info ich schreibe mit fast niemandem aus meiner Klasse und wenn dann nur über Hausaufgaben)

Wie dem auch sei in der 9 Klasse gegen Ende bemerkte ich, dass ich immer wieder aussgeschlossen wurde und wie sich viele Leute über mich lustig gemacht haben. Ich lachte immer über mich selbst. Naja ich hatte 3 etwas engere Freune in der Klasse doch das waren nur "Freunde". Wir mussten in der Klasse über jeweils einen Klassenkameraden einen Text schreiben, niemand wollt über mich schreiben nicht mal die engeren Klassenkameraden. Einer dieser engen Freunde sagte sogar "Ich will nicht über ihn schreiben voll langweilig" als der Lehrer meinte er soll es machen schrie er "Wieso immer ich alter". Zudem hat mir niemand an meinem Geburtsag gratulliert, der erste der es tat war mein Lehrer.

Mir wurde klar dass ich keine Echte Freunde hatte. Es wurde nur über mich gelacht und ich wurde als Witzfigur behandelt. Die Mädels aus meiner Klasse fanden mich wiederlich sie hassten mich beinahe.

Ich hatte nie eine Fruendin, nie Freunde und mir wurde klar, dass ds Leben keinen Sinn hat. Ich meine jeder Tag ist ein sich immer Wiederholender Tag. Man geht zur Arbeit, isst und schläft damit man überlebt. Ein Kreislauf bis man stirbt. Der endlose Einsame Weg.......

Leben, Langeweile, Schule, Familie, Freundschaft, Anime, Psychologie, Jungs und Mädchen, Liebe und Beziehung
19 Antworten
Komme mit dem Leben nicht klar?

Hallo zusammen.

Also folgendes.

Ich komm einfach mit dem Leben nicht klar. Mit meinem Leben.

Man lebt so vor sich hin, die Zeit vergeht wie im Flug. Man kann sich, also so ist es zumindest bei mir nicht wirklich was leisten, weil immer das Geld dazu fehlt, jeder lebt so vor sich hin, meine Familie meldet sich nicht wirklich bei mir, Freunde hab ich nicht mehr wirklich. Ich bin jetzt 23. Wenn ich sehe was andere so in meinem Alter schon alles erreicht haben, die fliegen ständig in den Urlaub, kaufen sich teure Klamotten, Unternehmen viel mit der Familie, mit Freunden. Das ist doch das Leben.

Also ich hab auch schon einiges gearbeitet in meinem Leben und bei mir war es immer so, dass ich mir gerade so meine Wohnung, mein Auto, meine Versicherungen und ab und zu Mal schöne Klamotten, aber nichts teueres leisten konnte.

Ich bin einfach so unzufrieden mit meinem Leben.

Ich will bis ich 30 bin ein eigenes Haus haben, einen Partner und ein Kind.

Meine Mama war auch so, das wollte sie auch und dann hat sie mit 32 einen tennisball großen Tumor in der Lunge gehabt und ist mit 38 gestorben. Das weiß ich, das hat mir meine Oma Mal erzählt.

Ich Frage mich oft so nach dem Sinn des Lebens. Der Sinn vom Leben besteht bei mir nicht aus arbeiten. Ich gehe auch nicht mehr arbeiten, weil ich mein Leben nicht mit arbeiten verbringen will.

Ich hab 3 Jahre eine Ausbildung gemacht im Einzelhandel und das war ein sehr großer Fehler. Ich verdiene gerade Mal 12€ die Stunde, das sind 2€ mehr, wie als Putzfrau für das man keinerlei Erfahrung braucht.

Ich weiß ja , so wie keiner von uns, wie viel Zeit mir noch bleibt.

Vielleicht bekomme ich auch Krebs und sterbe so früh.

Was meint ihr dazu?

Leben, ProblemFrage
6 Antworten
was Ist mit mir los und wie finde ich gute Freunde?

hallo. Ich bin 14 Jahre, weiblich, und irgendwas stimmt mit mir nicht. Ich hab keine Freunde. Eigentlich hab ich zweieinhalb Freunde aber mit denen rede ich nur manchmal in der Schule. Ich würde gerne besser mit ihnen befreundet sein, aber ich weiß nicht wie. Außerdem sind sie gar nicht so wie ich. Sie mögen alle Marvel, ich mag auch Marvel. Aber irgendwie weiß ich nicht, was mir das hilft. Außerdem ist die Art wie sie reden ganz anders als meine. Sie haben Humor den ich meistens nicht verstehe, und lachen. Ich verstehe das Lachen nicht. Bei den meisten Menschen finde ich es komisch wenn sie lachen oder weinen. Ich hätte gerne Freunde die so sind wie ich. Ich kenne niemanden auf der Welt, der so ist wie ich.

( ich meine, dass meine Freunde anders reden und lachen als ich, das ist natürlich nicht nur bei denen so. Die anderen in meiner Klasse sind noch seltsamer.)

Ich finde das Leben sehr kompliziert . Viele Sachen die andere nicht kompliziert finden, finde ich kompliziert. Und Sachen die andere kompliziert finden, finde ich nicht so kompliziert. (Eigentlich finde ich nichts nicht kompliziert aber ich kann eigentlich ganz gut Mathe und logische Sachen. So wie viele Leute sagen, finden Sie Mathe ganz blöd. Aber vielleicht sagen sie das nur aus Gruppenzwang und können Mathe in echt besser als ich. )

Zum Beispiel mag ich es nicht, mit dem Fahrrad zur Schule zu gehen weil ich die Straße nicht mag. Und ich traue mich nicht in Läden zu gehen. Der einzige Ort, an dem ich mich wohl fühle, ist mein Zuhause.

in der Schule melde ich mich nie und die Lehrer denken ich interessiere mich nicht für die Sachen.

Zuhause muss ich irgendwie immer Singen und Pfeifen und meine Mutter findet mich ganz nervig.

Manchmal finde ich es schön, dass ich so anders bin, weil ich es mag allein zu sein und mit mir selbst zu reden. Aber wenn ich alle Leute sehe, die viele Freunde haben und sich viel unterhalten, dann fühle ich mich einsam und wenn ich über meine Einsamkeit nachdenke, krieg ich eine Panik Attacke.

Ich träume immer, es würde jemand neues in meine Klasse kommen, der genauso ist wie ich und dann werden wir beste Freunde.

Ich weiß nicht was ich hier für antworten erwarte, aber ich hoffe es gibt jemand, der allwissend ist und mir das Leben erklärt.

also kann mir BITTE jemand sagen, was ich machen soll.

Was soll ich machen?

was ist mit mir los?

❓❓❓❓❓❓❓❓❓❓❓❓

Leben, Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Ist es moralisch verwerflich monatlich Geld in Aktien zu investieren?

Ist grundsätzlich Geldpapier sowie mittels jetzigen, vorhandenen Geldes in Altersvorsorge zu investieren unmoralisch?

Mit dem Geldpapier und Zahlengeld wurde/wird so viel grausames getan, dass selber schon als junger Mensch Angst haben muss, viel Geld zu gewinnen, weil dahinter einfach viel Dreck steckt. Viele sagen immer einfach entspannt nein aber glauben tue ich es nicht. Die handfeste Fakten fehlen mir und woher soll man alles mitverfolgen, keiner kann wird es im Diesseits jeweils herauskriegen können, was alles hinter unschönes den Kulissen geschieht.

Auch wenn man zu glauben scheint, dass das Geld was man sich verdient oder erarbeitet hat, sauber ist aber trotzdem scheint mir der Kreislauf und Investition mit Geldvermehrung einfach nicht ganz sauber zu sein.

Man investiert angenommen 3 tausend Euro und bekommt dafür in paar Monaten 10 tausend Euro zurück aber die 7 tausend gehörten doch mir nicht und demnach habe ich mir das Geld nicht verdient, sondern durch meine Privilegien und Vorteile nur vermehren können oder?

Wem gehörte also ursprünglich die 7 tausend Euro und was alles (gutes/schlechtes, meistens nur schlechtes) wurde damit vorher gemacht?

Findet Ihr das „euer“ Geld sauber ist und habt Ihr mal rational und zeitnehmend darüber nachgedacht, bevor Ihr das Geld jedesmal anbetet. Oder ist euch sowieso alles was außerhalb mit fremden Menschen und der Natur passiert egal?

Nein 78%
Ja 22%
Leben, Europa, Deutsch, Natur, Geld, Rente, Menschen, Politik, Aktien, Altersvorsorge, Börse, Ethik, Evolution, Gesellschaft, Menschheit, Moral, moralisch, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
14 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Leben