Muss alles einen Sinn haben?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Nein 71%
Ja 28%

15 Antworten

Ja

Das ist eigentlich eine interessante Frage, weil man ja erstmal zunächst den Begriff Sinn definieren müsste. Das lasse ich aber, weil ich möchte nicht zu tief philosophieren, aber trotzdem eine konkrete Meinung dazuhaben. Viele Handlungen die wir machen und damit meine ich jede Art von Bewegung folgen erst einmal unterbewusst, d.h. wir überlegen uns in den meisten Fällen gar nicht wie wichtig jede bestimmte einzelne Bewegung ist. Dass heißt die Frage ob es sinnvoll ist was ich tue, stelle ich mir erst dann, wenn ich mir darüber Gedanken mache ob es wirklich sinnvoll ist was ich tue. Man handelt sehr oft instinktiv und wenn man großartig etwas tut dann kommt niemand und fragt mich, wie sinnvoll das wirklich ist was ich getan habe. Man lebt so vor sich hin und frisst alles in sich hinein was einem selber gut tut oder ein Vorteil bringt und wenn es ein Nachteil ist, dann kann ich wiederum daraus positive Aspekte ziehen. Alles was dazwischen ist , also jenseits von Gut und Böse, also alles normale dazwischen, das Grau von Schwarz und Weiß, wird verdrängt und die Frage ob es Sinn macht, stellt sich dann gar nicht mehr. Ganz theoretisch können wir sagen macht alles Sinn, wenn wir darin einen Sinn für uns selber sehen und erkennen. Wenn ich an den Fingernägeln kaue, dann weil es mich entspannt, wenn ich Urwaldgeräusche mache und blöd um die Gegend rumtanze, dann weil ich meine Albernheiten lustig finde und es mir gut tut. Ich tue mir mit vielen Handlungen selber gut, weil es alles zu mir gehört, ein Stück meiner Persönlichkeit ist. Viele Dinge passieren aber unbewusst. Den können wir gar kein Sinn oder Unsinn mehr zuschreiben, weil wir nicht mehr wissen, ob die unbewusste Handlung nur deswegen zu Stande kam, weil sie aus etwas Sinnvollem aus der Vergangenheit resultierte. Jeden Schritt den ich gehe macht Sinn, weil dann weiß ich ich komme an den Ort wo ich hinmöchte. Jede Handbewegung macht Sinn, denn dann weiß ich, dass ich damit alles in unmittelbarer Nähe ergreifen könnte. Nun ist die Frage ob auch alles Sinn macht was passiert eine ganz andere. Doch eine Frage, wenn etwas passiert, was für dich keinen Sinn macht, wie willst du beweisen, ob es nicht vielleicht für einen anderen einen Sinn macht?

Alle "tiefen" Fragen enden letztendlich in einem Dilemma/Trilemma/n-Lemma. ;)

0
Nein

Nein. Und wenn Du an anderer Stelle Spielen und Entspannen anführst, dann ist das das Horrorszenario, dem unsere Kleinsten ausgesetzt sind, weil sie zum angeblich "spielerischen" Lernen gezwungen werden. Absichtsloses Spiel, durch das man unbewusst lernt. Entspannung ohne darüber nachzudenken, dass ist die Kunst, die uns frei macht. Und manchmal etwas ganz Dummes, etwas ganz Sinnloses tun. Einfach so. Du wirst spüren, wie frei Du Dich dann fühlst.

Nein

Damit etwas einen Sinn bekommen kann, muss es einen Sinngeber geben.
Angenommen, die Erde existierte nicht und selbst die Gläubigen würden sich mal kurz vorstellen, dass Gott nicht existierte. Dann wäre alles weder sinnbehaftet noch sinnlos.

Jetzt denke dir irgend ein Staubpartikel in einem Sonnensystem zig Lichtjahre von uns entfernt. In dem Moment, in dem du ihn dir vorstellst, hat er natürlich einen Sinn (der gedachte Staubpartikel, einen echten kennst du gar nicht).

Somit ist davon auszugehen, dass es ganz viele Dinge gibt, die keinen Sinn machen oder bei denen es egal ist, ob sie Sinn ergeben und wenn es egal ist, dann sind sie weder sinnvoll noch sinnlos.

Etwas wirklich sinnloses zu finden, ist gar nicht so einfach. Denn sobald du darüber nachdenkst, ist es nicht mehr sinnlos. Es ergibt bestimmt sogar Sinn, dass manche Vorgänge chaotisch ablaufen. Das Chaos an sich wird auch seinen Sinn haben.

Siehe es positiv: Wenigstens solange, wie du lebst, gibt es einen Sinn auf der Welt. Ohne Sinngeber kein Sinn.

Der Sinn des Lebens hatten wir schon. Was aber ist der Sinn des Todes?

Bekanntlich müssen wir alle einmal sterben. Gibt denn der Tod dem Leben erst den Sinn?

Oder verliert das Leben den Sinn wenn man stirbt?

...zur Frage

Was passiert mit Psyche eines Menschen wenn der Tod ihm komischerweise einem "Schach" stellt, wobei aller Hinweise nach- es wie ein Matt aussah?

Der Mensch also überlebt und weiter lebt.

...zur Frage

Rational betrachtet hat die Existenz der Menschheit keinen Sinn, oder?

Der Sinn könnte jedoch sein, der Welt etwas gutes zu tun. Aber warum soll man der Welt etwas gutes tun und hinterlassen? Für andere Menschen? Wenn es gleichgültig ist, ob Menschen existieren oder nicht existieren, wäre es ja wieder sinnlos etwas gutes zu tun, denn die Menschen, denen man etwas gutes tut, können genauso gut nicht existieren. Was wäre also, wenn man der einzige Mensch/das einzige Lebewesen auf der Welt ist? Was wäre der Sinn? Hat das Leben dann einen Sinn? Ohne soziale Beziehungen zu anderen Lebewesen für der Mensch vereinsamen, unglücklich und depressiv werden. Möglicherweise an dessen Folgen sterben. Das Leben hat also gefühlt keinen Sinn ohne andere Lebewesen. Genauso in unserer Realität. Ein Mensch wird depressiv, wenn er keine Zuwendungen,Liebe, Anerkennung durch (enge) Mitmenschen bekommt. In einer Depression fragt der betroffene Mensch nach dem (für ihn nicht vorhandenen) Sinn des Lebens. Soziale Beziehungen geben dem Menschen also einen Lebenssinn. Das Gefühl von Glück. Ist der Sinn des Lebens also (grundlegend) der Austausch von Zuwendung, Liebe, Anerkennung? Was denkt ihr dazu?

Mfg

...zur Frage

Die Frage aller Fragen, was ist der Sinn des Lebens?

Die Überschrift sagt alles :-D

...zur Frage

Was passiert wenn man gegelte Haare lange nicht wäscht?

Was würde passieren, wenn man sich Gel in die Haare geben und das eine Woche nicht rauswaschen würde? LG, Betmann

...zur Frage

Ohr fällt zu - was tun?

In letzter Zeit fällt mi oft das Ohr zu, wie es im Flugzeug oft passiert. Was kann ich dagegen tun? LG, Betmann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?