Ängste wegen Lebens-/Zukunftsentscheidung - HILFE?

Hallo

ich bin 22 und hoffe, jemand kann mir helfen.

Ich stecke momentan in einer Sackgasse und weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich bin mir einfach unsicher, was ich in meinem Leben machen möchte. Früher wollte ich immer Arzt werden und Menschen helfen (irgendwie will ich das ja auch immer noch), gleichzeitig lebe ich für die Filmwelt. Ich schreibe gerne Geschichten, habe eine große Fantasie und träume andauernd von eigenen Projekten, einem eigenen Kanon, ...Ich habe so viele Ideen. Ich kann stundenlang über Filme sprechen, ...

Auf der anderen Seite bin ich ein totaler Familienmensch und liebe es, Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Das wurde mir neulich wieder so klar. Ich hatte vor zwei Tagen Geburtstag un den feierte ich mit der Familie. Mein Vater sprach über seine Kindheit und später erzählte mir meine Mutter Geschichten über mich, meine Geburt,... Sie war immer für mich da und so will ich auch für meine Kinder dann auch da sein. Ich will Zeit mit ihnen verbringen, sowie dann auch mit meiner zukünftigen Frau, meinen Eltern, ...

Das ist das, was zählt. Gleichzeitig hat man aber auch kleine persönliche Träume. Ich will etwas im Leben "erreichen". Ich würde gerne etwas aufbauen, eine Familie gründen, meinen eigenen Film drehen, Sicherheit für jetzt und die Zukunft für meine Familie und mich haben (auch finanziell),...

Ich überlege schon sehr lange und schreibe mir alles in ein kleines Heft zusammen. Ich versuche meine Gedanken und mich zu sammeln / organisieren

Ich weiß momentan einfach nicht weiter. Ich spüre einfach so eine Art Erwartungshaltung / Druck, der mich belastet. Ich habe manchmal das Gefühl, dass man von mir erwartet, Arzt zu werden, weil ich das eigentlich auch immer sein wollte, gute Noten hatte (bzw der beste der Kinder war). Ich weiß, dass meine Familie mich bei allem unterstützt, es ist einfach nur eine zusätzliche Last.

Und diese letzte Last los zu werden, fällt mir momentan schwer. Meine gesamte Familie, insbesondere meine Mutter, hat auch Sorgen und Probleme. Meiner Großmutter geht es nicht so gut und meine Mutter kann ihr aktuell nicht helfen, weil sie im jetzigen Moment nicht die finanziellen Mittel hat, aber auch, weil sie im Ausland hilft. Und das ist nur eine der Sorgen meiner Mutter.

Und dann soll ich sie noch mehr belasten mit meinen Ängsten, meiner ungewissen Zukunft, ...

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben, mir helfen, ...

Danke jetzt schon mal im voraus!

Liebe, Freizeit, Leben, Arbeit, Beruf, Finanzen, Familie, Zukunft, Angst, Träume, Traum, helfen, Enttäuschung, last, Liebe und Beziehung, Panik, Planung, Sinn, Sinn des Lebens, Sorgen, stolz, Unsicherheit, Zeit, Wer bin ich, zukunftsplanung
8 Antworten
Was wenn leben kein Sinn hat?

Seit mehreren Jahren plagt mich die Frage was wohl der Sinn meiner Anwesenheit ist. Warum ich überhaupt am Leben bin. Ich möchte hiermit fragen ob das Symptome einer Depression sind. Anfangs fing es an ,dass ich keine jegliche Angst vor Horrorfilmen hatte da ich früher einfach rein menschlich Angst vor den Tod hatte. Doch jetzt ist es anders. „Wovor sollte ich Angst haben?“ „Ich will einfach nicht mehr da sein.“ Für meine Eltern bin ich nichts andere als eine Enttäuschung. Immer streiten sich meine Eltern und reden von Scheidung. Das einzige wo sie sich einig sind ist ,dass ich nichts im Kopf habe und ,dass sie mir nie wieder vertrauen könnten. Irgendwann hörten diese Gedanken auf. Dann als ich einmal eine schlechte Note hatte , waren sie so enttäuscht ,dass diese Gedanken wieder auftauchten. Es kamen immer neue Arbeiten . Für jede Arbeit hatte ich die ganze Nacht geübt in der Hoffnung meine Eltern nie wieder so zu enttäuschen doch diese Sorge machte mich während der Arbeit zu schaffen. Diese kalte Angst seine Eltern so fertig zu machen. Dies führte zu einem Blackout an jener Arbeit und immer wieder war ich die große Enttäuschung der man nie wieder mehr vertrauen konnte. Es fielen selbstverständlich mehre Worte von meinen Eltern die mich wiederhin „depressiv“ machten. Wie zum Beispiel „Wenn du 18 bist will ich dich nie wieder sehen.“ „Du bekommst alles und tust nichts.“ Ich gebe zu ,dass ich viele Sachen öfters neu bekomme ,doch das ist nicht mein eigener Wille . Sie behäufen mich mit Geschenken und sagen im Nachhinein ,dass ich alles will und nichts tue. Das einzige was ich je will ist einmal meine Eltern stolz zu machen doch nicht einmal das kann ich. Ich versteckte Diese arbeiten in der Hoffnung ,dass es aus der Welt wär ,aber sie fanden es heraus und Vertrauten mir nicht mehr . !Selber schuld! Manchmal stehe ich auf der Straße und denke mir was wohl passieren würde wenn ein Bus mich jetzt überfahren würde . Würde jemand für mich weinen würde meinen Eltern mich vermissen diejenige die nur Schmerz und Kummer bringt. Mir wurde immer gesagt,dass wenn ich einmal schlechte Laune hab es zu verbergen was ich auch tat . Jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht. Das einzige was ich kann ist lügen . „Sie lächelt immer ,ich will so glücklich wie sie sein!“ hörte ich öfters. Ich hätte schreien können. Niemand weiß ,dass ich eigentlich so fühle denn ich will normalerweise Niemanden mit meinem Problemen nerven doch ich kann nicht mehr! Meine arm mein ganzer Arm voller Schnitte die einen fehlgeschlagen mordversuch aussagen. Ich will nicht mehr. Ich möchte sterben und doch würde ich sehen wollen ob jemand traurig sein würde was wohl er nicht so wäre. Am liebsten würde ich mich auf der Stelle umbringen.

Schule, Familie, Freundschaft, Angst, Eltern, Gedanken, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung, Selbstverletzendes Verhalten, Sinn, Sinn des Lebens, SvV
4 Antworten
Für den Fall der Fälle?

Hey Leute,

Zu Beginn Mal, ich verfasse diesen Beitrag auch, weil es mir gut tut, meine Gedanken niederzuschreiben.

Ich (männlich) 21 Jahre alt habe mich schon vor langem mit dem Thema auseinandergesetzt, was passieren wird, wenn meine Mutter stirbt. Seit Jahren wurde mir bei jedem Gedanken daran übel. Allerdings wusste ich bereits da, dass sie das Wertvollste auf der Welt ist und alles andere auf der Welt für mich keine Rolle spielt. Ich würde für sie sterben, ich würde für sie töten, ich würde für sie die Hölle 10 Mal durchqueren ohne zögern.

Nun hat heute meine Mutter die Diagnose Brustkrebs erhalten, wobei sich die Frage Ihres Werdeganges in Frage stellt. Ich hatte mir seit ich klein war geschworen, dass wenn meine Mutter von dieser Erde geht, ich es aus Respekt ebenfalls tun werde. Ohne meine Mutter wäre ich ein Haufen Dreck, nichts, tot, schlecht, einfach alles Negative auf dieser Welt. Aus meiner Sicht hat diese Frau es verdient, dass ich mit ihr in den Himmel ziehe, wenn die Zeit dazu kommt. Ich würde ihr nie etwas davon erzählen, da ich sie nicht damit kränken will. Ich möchte sie im Himmel antreffen, ohne dass sie etwas davon weiss. Sie hat es verdient, jemand muss auf sie schauen. Sie hat ihr Leben lang nur Gutes getan und nun will ihr eine Zufallskrankheit was schlechtes antun?

Ich weiss nun nicht was ich tun soll, wenn der Fall eintrifft, dass meine Mutter stirbt. Meine einzige Lebensweisheit, das einzige Motto, Lebensstil nachdem ich seit 21 Jahren lebe, is Loyalität. Meine Mutter wäre die erste von unserer 5 Köpfigen Familien, die in den Tod zieht. Wenn ich sie allein dorthin ziehen lasse, nennt man das Loyalität? Mein Motto wofür ich eigentlich seit 21 Jahren lebe, nur dahin geheuchelt?

Ich habe kein Problem damit mich zu ergeben um meiner beizustehen im Himmel. Mein Leben hat für mich persönlich sehr viel wert, doch in Relation zum Wohlbefinden meiner Mutter ist es gleich Null. Sie hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin, jeden positiven und schönen Moment in diesem Leben hab ich ihr zu verdanken, und nun soll ich sie alleine in den Himmel gehen lassen? Wo bleibt da die Menschlichkeit? Kann mir irgendwer einen vernünftigen Grund nennen, weshalb ich ohne meine Mutter weiter machen soll?

Tod, Psychologie, Sinn
3 Antworten
Freundin (in Pause) hat mit anderem rumgemacht?

Hey,

meine Freundin und ich sind seit 10 Monaten zusammen.

Es lief die meiste Zeit eigentlich gut abgesehen davon das ich einen Monat lang mit ihrer besten Freundin auf WhatsApp eine Beziehung geführt habe (ohne jeglichen Kontakt) da sie mir gedroht hat und ich ein idiot bin. Das war der erste Monat unserer Beziehung ich hab ihre alles nachts in einem Telefonat gebeichtet.

Das war für sie ein großer Vertrauensbruch was ich auch nachvollziehen kann. Wir sind zusammen geblieben, aber durch dieses Vertrauensbruch entwickelte sie eine übertriebene Eifersucht und in dem letztem Monat unserer Beziehung hatten wir sehr oft Streit weil ich darauf bestand in einer Gruppe von Freunden in der 2 Mädchen waren zu lernen. Dadurch entstand sehr viel Streit bei uns und ich wurde als reaktion darauf kalt gegenüber ihr. Dann war ein - zwei Tage alles in Ordnung und es ging wieder von vorne los. Wir beschlossen am Freitag eine Pause zu machen da ich sowieso über Neujahr 2 wochen im urlaub war. Als ich einen Tag weg war lernte sie einen Jungen kennen. Sie meinte immer sie ist sich bei Gefühlen für ihn unklar. Sie trafen sich und er wollte sie küssen aber sie lehnte ab. Heute an Neujahr trafen sich die beiden durch zufall er ging mit zu ihr und die beiden haben heftig rumgemacht. Meine Freundin kam 30 Minuten vor dem Jahreswechsel nach Hause und berichtete mir das alles per WhatsApp. Ich meinte sie wäre untreu aber dann kam sie nur mit sinnlosem Gerede das wir doch getrennt seien. Sie hat Gefühle für mich und ich führ sie und ich kann es ihr verzeihen weil ich selber ein mal einebnen fehler gemacht habe jedoch war mein fehler nicht so... däftig. Es wäre für sie schwer wieder mit mir zusammen zu kommen aber ich könnte es wenn ich mich bemühe. Kontakt will die zu diesem Jungen trotzdem nicht abbrechen da sie ein freier Mensch ist wie sie sagt und ich ihr niemals solche rechte nehmen dürfte. Ich meinte ich würde mich für eine beziehung bemühen aber ich möchte mir sicher sein das sowas nicht mehr vorkommt sie meinte darauf nur das sie mir nichts garantieren kann. Ich möchte wirklich nicht nochmal so verletzt werden es hat mich schwer getroffen aber ich will sie auch wieder zurück. Ich bin leicht überfordert mit der Situation und hoffe auf Hilfe oder Ratschläge. Macht es Sinn sich für sie zu Bemühen weiterhin oder sollte ich gut sein lassen ?

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Fremdgehen, Liebe und Beziehung, lieben, Sinn, verzeihen, Rummel
6 Antworten
Mein Jahr 2018....?

Das Jahr 2018 war das erbärmlichste und traurigste Jahr meines Lebens.

Ich bin 25 Jahre alt und habe in den vergangenen 2 Jahren alle meine Freunde und sonstige sozialen Kontakte verloren. Selbst mit meiner Familie habe ich nur ein ziemlich eingeschränktes und komisches Verhältnis. Schon das ganze Jahr lang verbringe ich meine gesamte Freizeit Zuhause und verlasse nur noch die Wohnung um arbeiten zu gehen. Ich freue mich sogar zu arbeiten, da ich wenigstens dort Menschen habe mit denen ich zumindest bisschen Small Talk führen kann. Während ich letztes Jahr noch jeden Tag alleine im Zimmer gekifft habe - einfach nur damit die Zeit vergeht und ich vergesse wie erbärmlich ich bin und ich so schnell wie möglich einschlafe, damit der Tag vergeht, musste ich dieses Jahr darauf verzichten, da mein Körper den täglichen Konsum nicht mehr vertragen hat.

An arbeitsfreien Tagen schlafe ich 3 mal am Tag, insgesamt ca. 14 Stunden weil ich absolut nichts zu tun habe, theoretisch könnte ich auch einfach den ganzen Tag im Bett liegen bleiben.Ich habe das ganze Jahr lang auf der Arbeit kein Urlaub beantragt, da ich meinen Urlaub sowieso nur abgeschottet und alleine Zuhause verbringen würde Da das Unternehmen in dem ich arbeite über Weihnachten 2 Wochen geschlossen hat, bin ich jetzt seit einer Woche Zuhause und habe seit einer ganzen Woche mit keinem einzigen Menschen auch nur ein einziges Wort geredet. Ich bräuchte eigentlich auch gar nicht zu arbeiten, da ich außer für Verträge und für Nahrung gar kein Geld ausgebe, ich bin den ganzen Tag Zuhause. Aber ich glaube wenn ich nicht mal mehr die kleinen Gespräche auf der Arbeit hätte, wäre ich bereits vom Fenster gesprungen. Ich habe im Laufe der letzten zwölf Monate blaue Augenringe und Falten bekommen, mein Körper ist in sich wahrscheinlich nicht mal mehr sicher, ob ich noch am leben bin. Ich fühle mich so kaputt, als hätte ich bereits meine besten Jahre hinter mir und jedes weitere Jahr hat nur den Zweck, mich näher an mein Lebensende zu bringen. Ich habe mittlerweile gar keine Energie mehr irgendwas zu machen , ich habe gar keine Motivation oder Ziele im Leben, ich lebe vor mich hin. In letzter Zeit kommt es immer öfter vor, dass ich plötzlich ohne Grund anfange zu weinen wie ein stück Elend. In ein paar Tagen ist Silvester und ich werde den Tag alleine Zuhause verbringen, genauso wie meinen Geburtstag vor ein paar Monaten.

Als ich noch jünger war hätte ich niemals gedacht, das aus mir eines Tages so ein Haufen Dreck wird. Ich war ganz normal, hatte Freunde, war kontaktfreudig war glücklich und zufrieden. Ich weiß nicht wie das alles plötzlich passieren konnte. Mittlerweile schaue ich nicht mal mehr in den Spiegel, weil ich die armselige Person die ich im Spiegel sehe nicht mehr wiedererkennen kann.

Leben, Freundschaft, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Sinn
12 Antworten
Wieso habe ich den drang zum Selbstmord?

Ich finde das Leben recht langweilig und schmerzvoll ... Zudem ist diese Welt durch uns Menschen schlimm und hässlich geworden... Was bringt es also noch zu leben ? Ich würde sogar sagen das ein Selbstmord schlau wäre... So dumm es auch klingt. Ich würde sagen das man sein leben auskosten soll und tun soll was man will... GEHT ABER NICHT... Wieso ? Die mittel dazu sind nicht bei jedem vorhanden... In dieser Welt kommst du nur mit Geld und schmerz weiter... Man sollte solange leben wie man bock hat. Keiner weiß was nach dem Tod passiert. Viele ,die fast gestorben wären, sagten sogar das es schön ist und man sich frei fühlt. Mein leben ist langweilig und zudem bin ich sogar noch ,nach den aussagen von vielen, Psychisch nicht mehr ganz Korrekt wegen diesen Aussagen... Ich habe viele Ideen die man leider heutzutage nur noch mit geld erreichen könnte. Diese Welt wird immer grausamer und man kann sich nicht mehr ausleben. Der Selbstmord wäre also einer der besten Optionen. Diese Welt versinkt nach und nach in den Krieg. Immer mehr Menschen werden grausamer. Wenige zeigen Toleranz. Wenige Menschen schätzen die Umwelt und die Tiere. Entweder man wartet auf den Krieg und/oder auf den Tod oder man geht von sich aus in die Freiheit. Ich bin vielleicht noch etwas jung, aber ich denke schon jetzt daran mir das leben zu nehmen, da diese Welt Sinnlos ist. Ich sehe keinen Sinn hinter dem Leben. Ich werde mir früher oder später das leben nehmen. Aber vorher will ich noch ein paar sachen ausprobieren. Bis ich zufrieden bin mit dem was ich noch erreichen kann. Was bringt es zu Leben ?

Liebe ? Fühle ich nicht. Freunde ? Habe ich. Familie ? Habe ich. Schule ? Habe nur 2-3 auf dem Zeugnis.

Ich habe alles was notwendig scheint. Wieso denke ich aber dann daran mir das Leben zu nehmen ? Ich sehe keinen Sinn in dieser Welt ... Man arbeit bis zum Tode. Wir leben wie Maschinen mit Gefühlen. Es hätte mich auch schlimmer treffen können und anderen Menschen geht es schlechter als mir !? Wir sind dran Schuld.

Wieso denke ich so ?

DAS IST EINE ERNST GEMEINTE FRAGE.

Ps. Ich sollte mir mit meinen 14 Jahren mal lieber ein Hobby suchen, haha.

Leben, Langeweile, sinnlos, Tod, Psychologie, Glaube, Lebenssinn, Philosophie, Sinn, Sinn des Lebens
12 Antworten
Oft sehe ich keinen Sinn mehr in meinem Leben und möchte sterben. Dabei bin ich mir nichtmals sicher, ob ich das wirklich will...?

Hallo,

ich bin 17/w und gehe momentan noch zur Schule, da ich mein Abi mache. Ich habe oft mit meiner Mutter Streit und weine nicht nur wegen ihr, sondern weil ich auch finde, dass ich nichts mehr in meinem Leben gescheit hinkriege. Ich büffel und lerne sehr viel für die Schule und bin am Ende nur eine durchschnittliche Schülerin. Dass mich mein Bruder noch ständig mit seinen Beleidigungen runtermacht wie ,,Du bist ein Nichtsnutz." brennt in meiner Seele auch. Dann bin ich immer so demotiviert, lustlos, schlapp und rede nur mit meiner Mutter, wenn ich wirklich muss...

Ich bin froh, dass ich jetzt erstmal noch Ferien habe und möchte mich von der Schule ausruhen. Dann fängt aber der Stress auch hier zu Hause bei mir an. Meine Mutter streitet sich wieder mit mir, mein Bruder meint bei allem besserwisserisch zu sein, ich bin energielos und liege fast den ganzen Tag im Bett (anstatt Hobbies nachzugehen, rauszugehen) und denke mir die ganz Zeit, wie es wäre, wenn ich einfach nicht mehr leben würde.

Eine wichtige Sache muss noch hinzukommen: Ich will mich in Wahrheit nicht so fühlen, aber ich kann irgendwie nicht anders und denke ständig daran...

Dann denke ich noch viel an schlechte Sachen, die mir nicht gut tun, wie zum Beispiel die letzte Klausur, die schlecht lief, oder gehe auf Social Medias und schaue mir die Seiten der Klassenkameraden an (auch auf Whatsapp) und fühle mich irgendwie nutzlos und blöd. Ich weiß nicht... Einmal habe ich sogar mein Whatsapp Account gelöscht (Hatte nur noch Whatsapp. Insta schon lange gelöscht.) und habe mich gut gefühlt, dass ich nicht mehr ständig auf die Profilbild jede paar Minuten gehe...

Das wird mir momentan zu viel und ich denke, dass ich alles nicht wert bin. Kommt mir nicht mit Vertrauensperson an, denn meine Mutter als Vertrauensperson ist schon lange für mich gestorben und mit meinem Vater kann man genauso wenig sprechen. Lehrern in der Schule möchte ich sowas nicht erzählen und möchte mich einfach nur wieder wie früher gut und nicht "unnötig" in dieser Welt finden.

Wisst ihr, manchmal habe ich auch das Gefühl mich gut zu fühlen, wenn ich alleine bin und auch nicht zwingend in der Schule bei Freunden/Mitschülern sein zu müssen. Das kann ich aber nicht vermeiden, denn ich werde ja immee mit Menschen in Kontakt auftreten. Sei es in der Schule oder zu Hause.

Ich dachte mir mal einen Laptop für mich mit meinem gesparten Geld zu kaufen, weil ich es mag, wenn ich eine Sache besitze, die ich mit niemandem teilen muss. Ich habe lange Geld gespart und dachte mir, dass es mir gut tun würde, wenn ich mir meinen eigenen Laptop kaufen könnte.

Habt ihr Tipps, wie aufhören kann mich so nutzlos und sche zu fühlen?

Ich danke euch allen im Vorraus.

Leben, Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Sinn, Suizidgedanken, Nutzlos
9 Antworten
Ergibt das Leben einen Sinn? Was habe ich davon wenn ich jeden Tag gemobbt werde?

Ich bin 15jahre Dick fühle mich dumm und zu freundlich, aber es ist meine Art gutmütig zu sein, selbst zu Feinden. In der Schule lernt man Sachen die man braucht um später ein schönes Leben zu führen, für ein dickes haus, schöne Frau, und Kinder... Doch was hat man davon wenn die Frau einen irgendwann hasst, das Auto kann man sich nicht leisten, und mich niemand besucht in meinen dicken haus, und ich sterbe als Rentner allein? Man hat keine Freizeit, die wird einen mit 6 Jahren schon genommen und zwar mit der Einschulung, schule Ausbildung arbeit Rente und Sterben. ,,Leben,, Freunde habe und hatte ich nie welche. Ich habe in der Schule eins gelernt, und zwar ein looser zu sein für jeden, es geht um Geld.. hast du nichts bist du hier garnichts, dann lacht man über einen... Und die Menschen sind so Mainstream und folgen der Masse, Leute die nicht folgen sind nichts wert und werden nicht akzeptiert. Was hat das Leben für einen Sinn? Wenn ich die Gelegenheit habe würde ich mich auf der Stelle umbringen, ich wünsche ich wäre nie geboren, ich hasse Menschheit. Ich hasse Religionen, ich hasse mich und hasse falsche Freunde. Ich werde in der schule den ganzen Tag gemobbt und verprügelt, angespuckt weil ich anders bin und mit niemanden rede und einfach traurig und wütend bin... Ich bin ein Dummer verlierer, ich bin hässlich, dumm und Jung und jeder kann mich beleidigen, die Mädchen finden mich komisch und verarschen mich... Ich wohne in einen Heim und hasse meine Erzieher und kann wegen die nicht machen was ich will und muss immer ruhig sein.

Ich habe mich mal geritzt und sie haben die Narben gesehn und haben mich daraufhin fertig gemacht. Ich hasse mein Leben, ich hasse Mobber, und ich hasse meine Wohnsituation weil ich mich nicht so entfalten darf wie ich es will... Ich bin eine verlorene Seele... Was soll ich tun?

Leben, Mobbing, Psychologie, Sinn
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sinn

Denkt jemand an mich, wenn mein Ohr ab und zu mal piept?

10 Antworten

Erklärung des Films Arrival?

5 Antworten

95% Aller Haustüren öffnen nach innen, wieso? Einbruchsgefahr viel höher!

20 Antworten

Ich fühle mich so... komisch...

10 Antworten

rammstein-mutter bedeutung

7 Antworten

Bedeutung des Liedes "How to Save a Life" von The Fray

2 Antworten

Geburtstagsgeschenk - 5 Sinne

7 Antworten

Was bedeutet der Spruch together forever Never apart Maybe in distance but Never at Heart?

6 Antworten

Warum ist der Sinn des Lebens 42?

15 Antworten

Sinn - Neue und gute Antworten