Ich sehe keinen Sinn im Leben. Was soll ich nur tun?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r MiaZuni,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Marius vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Ich bin 16 jahre alt

und mit Deinen 16 Jahren bist Du dermaßen pessimistisch dem Leben gegenüber eingestellt um solch eine Feststellung schon treffen zu können?

Ok..keine Kinder, nicht heiraten wollen, aber..trotzdem ist doch das Leben lebenswert und sollte für Dich auch so einzurichten gehen, damit es Dir gut gehen kann und Du den Sinn des Lebens verstehen und erfahren kannst!!

Glaub mir..bin um einige Jahre älter als Du und glaub mir auch, daß mein Leben auch nicht immer in geraden Bahnen und ohne mal von einem Tief in ein anderes Tief gefallen zu sein an mir vorbei gegangen ist..wichtig ist es..sich zu besinnen wieder aufzustehen und aus dem Leben das zu machen, daß es eben einen Sinn ergibt.

Daran bist Du aber selbst entscheidend dran beteiligt denn nicht umsonst heißt es..jeder Mensch ist seines Glückes Schmied..habe ich schon mehrfach hier gepostet..und auch Du trägst dazu bei, aus Deinem Leben das machen zu können um es auch genießen zu können und ein glücklicher Mensch zu werden.

Dein Selbstmitleid ist absolut nicht angebracht, wenn Du Dich auf Deine eigenen Füße stellst und Dein Leben selbst in die Hand nimmst..tu es..in Deinem eigenen Interesse und viel Erfolg

Hi Mia,

Ich kenne nur zu gut, was du da beschreibst. Das, was ich dir jetzt sage, ist auf keinen Fall böse gemeint. ( Ich spreche da aus Erfahrung.) Ich habe diese Gedanken auch gehabt und gemerkt, wie es mich immer unglücklicher gemacht hat. Keinen Sinn im Leben zu haben, macht einen antriebslos und mit der Zeit auch einsam. Zu viele Gedanken auch. Und ich denke das ist dein Problem. Ich bin zu einem Arzt gegangen und dort hat sich rausgestellt, dass ich eine Krankheit habe, die sich Generalisierte Angststörung nennt!

Ich würde dir sehr empfehlen zum Arzt zugehen, denn solche Gedanken können im Affekt lebensgefährlich sein ( Auch wenn du momentan nicht daran denkst dich umzubringen, kann sowas in Krisen Situationen ganz schnell der Fall sein!) Geh einfach zum Hausarzt und erzähl ihm das. Der wird dir Medikamente verschreiben und dich an einen Spezialisten überweisen und du wirst merken, wie schnell alles besser wird.

ganz viel Glück

lg

Ich kann dich verstehen. Mir geht es exakt genau so. Ich bin jetzt 20 und bei mir zieht sich dieses Gefühl schon seit mehr als 8 Jahren so.

Ich denke der Sinn des Lebens ist das beste daraus zu machen. Glücklich zu werden und gar nicht mehr nach einem "technischen" oder "logischen" Sinn suchen zu müssen, da man ganz einfach so weiter machen will und dankbar für sein Leben ist.

Das allerdings ist bei uns beiden nicht der Fall. Bei mir liegt es an einer schweren Depression. Bei dir allerdings kann es tausend Gründe dafür geben. Vielleicht liegt es an der Pubertät, vielleicht denkst du zu viel nach, vielleicht warst du einfach zu lange nicht mehr glücklich...

Im Prinzip geht es im Moment wahrscheinlich einfach nur darum, genau das herauszufinden.

Vielleicht ist ein sehr gut bezahlter und anspruchsvoller Job das richtige für dich. Vielleicht ist viel Geld genau das, was dich glücklich macht.

Vielleicht ist es Familie.

Vielleicht Kultur. Oder Reisen. Oder die Menschheit verändern.

Egal was es auch sein mag. Die Suche danach kann dir keiner abnehmen.

Ich sehe die Welt so wie sie ist....Kaputt....dreckig.....Grau.....

Das habe ich auch gedacht aber du irrst dich. Die Welt ist nicht kaputt dreckig und grau.

Die Welt ist bunt. Die Welt ist Natur und Leben. Und diese drei Dinge zusammen schliessen die Richtigkeit deiner Aussage aus. Wo Natur ist, kann nichts dauerhaft kaputt gehen. Die Welt ist so vielschichtig und verschieden, dass sie nicht nur grau sein kann. Nichts im Leben ist einfarbig. Alles ist bunt. Und dreckig? Leben hinterlässt nunmal Spuren.

Ich glaube das du diese ansicht hast liegt daran das du zuviel darüber nachdenkst ich hatte das auch mal und ich bins losgeworden indem ich mich einfach den ganzen tag über beschäftige und das nicht mit nachdenken :)

Du machst du dir einfach nur viel zu viele gedanken. Klar es hat wirklich keinen richtigen sinn. Aber ich denke die aufgabe von jedem ist es einfach einen Sinn zu finden wie zb. seine Träume zu verfolgen oder dir einfach ein eigenes Lebensziel zu setzen.

Ich weiß auch nicht, vielleicht solltest du einfach etwas neues ausprobieren. Etwas das dir Spaß macht, vielleicht hast du dann auch wieder mehr Spaß am Leben.

Liebe Mia, deine Frage berührt mich sehr. Ich bin sehr beeindruckt, weil du mit deinen 16 Jahren bereits so einen tiefen, wachen Blick hast. Du hast Recht, die Welt ist kaputt und grau. Du hast auch Recht, die meisten Menschen leben ebenso wie deine Altersgenossen einfach so gedankenlos in den Tag hinein, fragen weder nach dem Woher und Wohin noch nach sonst einem tieferen Sinn. Der Marius vom gutefrage.net-support meint es sicherlich sehr gut mit dir, aber ich kann dir jetzt schon sagen, die Telefonseelsorge wird dir keinen Schritt weiter helfen können. Viele Menschen haben nur primäre Interessen, wenn sie sich ab und zu besaufen können und alberne Spielchen machen, Videos gucken (mit widerlichem Inhalt) oder volldröhnen sind sie einigermaßen zufrieden. Geistige Inhalte sind out - das ist ja gerade das schreckliche in dieser kalten, lieblosen Welt. Ich mache dir einen Freundschaftsantrag, wenn du ihn annehmen willst, könnten wir per private Nachricht uns austauschen, denn ich habe dir sehr viel an positiven Dingen zu sagen.

stine2412 31.03.2014, 18:22

Liebe Mia, nimm das Angegebot von Aaleglatt an!!! Ich weiß, sie wird dir vieles sagen können, wonach du das Leben ganz anders sehen wirst. Deine Argumente benötigen Antworten mit Tiefgang!

LG - stine

3

Hört sich nach einer recht vernünftigen und objektiven Lebenseinstellung an, da würde ich mir jetzt nicht so die sorgen machen. Leider wird das in den nächsten Jahren schnell verfliegen und du wirst dich für einige Dinge brennend interessieren. Sollte die Einstellung so bleiben, dann sei stolz drauf und mach das beste draus. Ist nämlich paradoxer Weise eigentlich eine gute Einstellung um ziemlich "yolo" zu leben, ist ja schließlich eh alles sinlos. Also hab Spaß :)

Du hast recht, es hat keinen Sinn, also sollten wir es nicht zu ernst nehmen und es uns auch nicht zu schwer machen.

So gesehen hat das leben keinen Sinn ...bloß setzt dir doch einfach ein Ziel wie zB :ich will mal ein bugatti fahren .und der Lebens Sinn ist dann die Erfüllung deiner Träume

Oh Gott. Wenn man kein Problem hat, dann sucht man sich welche! Schaue dich doch mal nach Asien und Afrika an. Die Leute dort essen Stein und schlafen mit den Ziegen, aber jammern sie da vielleicht. Die Leute dort haben nie richtig satt gegessen und frisches Wasser getrunken, sterben sie vielleicht daran? Die kennen keinen Aspirin und wissen nicht wie der Apfelkuchen schmeckt, und sie möchte trotzdem leben und lachen. Sei unbesorgt. Das Leben ist lebenswert und das Schönste ist, das das Leben mit dir oder ohne Dich weitergeht!!!

Es gibt eh keinen Sinn man muss es einfach nehmen wie es ist.

Was möchtest Du wissen?