Was kann ich tun ( Freunde)?

Hallo. Ich hab momentan ein riesiges Problem. Ich hab seit August eine Tochter und damit ändert sich natürlich vieles. Es haben sich seitdem 3 Freunde distanziert. Mir nicht mehr bescheid gesagt wenn sie was vorhatten und mich ausgeschlossen. Ich habe sie oft zu mir eingeladen aber keiner konnte kommen.

Letztes Jahr ist ein sehr guter Freund von mir gestorben. Und ich hatte Streit mit dem Vater meiner Tochter ( mit dem jetzt aber wieder rzusammen bin) wie auch immer. Ich hatte lange Zeiten wo ich wirklich allein war von Freunden her gesehen. Und meine Eltern waren natürlich auch nicht immer da.

Und jetzt bin ich immer noch relativ allein was mich aber selbst aufregt. Die Mutter die ich treffe sind alle viel älter als ich und meinem Dorf sind da die politischen Interessen auch sehr naja....

Ich Beginn im August eine schulische Ausbildung und hoffe dort auf neue Leute....aber zum eigentlichen Thema. Mein Freund hat jetzt immer alle 2 Wochen Schule . Die Woche könnte er schon Mittwoch heim. Ist aber erstmal zu seinen Eltern und ich fahr heute hin. Und er hat mir halt erzählt dass er Männertag und auch gestern die ganze Zeit wild gefeiert hat und so viel Spaß hatte.....

Und ich weiß nicht wieso. Aber ich hatte ein Gefühl der Ausgeschlossenheit. Und musste wirklich auf einmal weinen. Ich weiß nicht was ich dagegen machen soll. Ich weiß nicht wieso das so schlimm für mich ist. Weil ich mich eigentlich für ihn freue und alles. Ob es einfach daran liegt dass ich zurzeit keinen habe....oder wegen meinem verstorbenen Freund. Weil ich halt abends immer allein bin wenn meine kleine schläft.....und dann der Gedanke daß mein Freund Grad mit seinen Kumpels einen drauf macht.....gefällt mir nicht....

Habt ihr irgendwelche Tipps? Oder Ratschläge?

Kinder, Familie, Freundschaft, Gefühle, Freunde, allein, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Nähe u. Zärtlichkeit macht mich traurig?

Ich bin schon über 40 und verheiratet. Ich fühle mich aber wie ein ca. 5jähriges Kind. Meistens kann ich das verdrängen, weil ich mehr aus dem Verstand lebe als aus dem Gefühl. Mein Mann hat sich ca. 2Wochen nach Beginn des lock down räumlich von mir getrennt und kommt mich jetzt regelmäßig 3-4xpro Woche besuchen.

Wir verstehen uns gut, aber das beschränkt sich meist auf reden...vor zwei Tagen hat er dann bei seinem Besuch angefangen zärtlich zu mir zu sein. Er hat mich leidenschaftlich geküsst, umarmt, gestreichelt...das ging vielleicht eineinhalb Stunden. Ich hab mit gemacht und es hat mir auch gefallen, aber teilweise war es mir auch zu intensiv...das konnte ich aber nicht sagen.

Irgendwie hat es starke Gefühle bei mir ausgelöst. Ich hab sogar angefangen zu zittern...konnte dann in der Nacht gar nicht schlafen und war am nächsten Tag sehr daneben und auch sehr traurig. Es war auch so ein bisschen das Gefühl, ihm hilflos ausgeliefert zu sein...er macht mit mir was er gerade will. Wenn er monate-oder jahrelang keine Nähe will, kann ich nichts machen und wenn er dann auf einmal wieder Nähe will, kann ich auch nichts machen. So fühlt sich doch ein Kind oder?

Ich fühle mich hilflos und sehr allein. Ich bin irgendwie überfordert und weiß gar nicht ob ich ihn heute sehen will oder ob ich versuchen soll mich von Zärtlichkeiten abzugrenzen oder nicht. Ich hatte mich eigentlich dran gewöhnt keine körperliche Nähe mehr zu bekommen (außer kurze Umarmungen zum Begrüßen und Verabschieden). Jetzt bin ich ganz durcheinander und irgendwie völlig aus meinem emotionalen Gleichgewicht geraten....muss immer wieder heulen und bemitleide mich selbst...

Sollte ich die Nähe lieber vermeiden oder ist es normal, dass ich so traurig bin?

Freundschaft, traurig, Gefühle, Missbrauch, Psychologie, allein, Emotionen, Liebe und Beziehung, Nähe, Zärtlichkeit
2 Antworten
Can someone help me out.....please?

Bevor ich weiter schreibe will ich Nur sagen das Mein Thema Sehr Komplex ist und viele meine Frage nicht verstehen werden da ich es selber nicht wirklich genau verstehe Trotzdem danke im voraus für jeden der es sich durch gelesen hat

Hey ich bin w14 (werde 15) und hab Etwas am Herzen was schwer zu erklären ist. Ich gebe mein bestes Um es So gut wie möglich zu erklären.Es hat alles angefangen seid meiner ersten "Beziehung" bzw nach der Trennung ich fiel in ein Loch voller lügen,schmerz,Hass,Angst Attacken,und Einsamkeit Ich hab nicht viele Freunde (2 oder so) und sie verstehen mich auch nicht so wirklich man muss wissen ich bin ein Mensch der viel lacht und Spaß am Leben hat und anderen immer hilft aber Ich Hab angefangen mich selber zu hassen und mich nicht wieder zu erkennen ich hab auf Zwang versucht jemand zu sein der Ich nicht bin ich hab die Sachen getragen die alle getragen haben und so gesprochen wie alle anderen ich war nicht mehr individuell und ich war auch nicht mehr ich selbst aber das ist auch garnicht das Problem mein Problem ist das Ich oft Dinge sage,Tuhe,denke die ich persönlich niemals Sagen,Tuhen,denken würde. Es macht jetzt kein Sinn aber ich versuch es zu erklären, wenn ich mit Freunden spreche und sowas sage wie "Hey wie geht es dir" ist etwas in meinem Kopf das mir sagt "was labberst d wieder für eine scheiße du hättest nur Hey sagen sollen" es ist wie ein Kampf gegen mich selber und das ist auch bei Taten so oder wenn ich allein nur denke kämpfe ich gegen mich selber ich weiß Die Pubertät ist schwer und man geht durch viel shit aber ich finde es zu einfach nur zu behauptet "es liegt an der Pubertät" ich hatte Oft Panik attacken und hab starke stimmungsschwanken Ich bin im einen Moment sehe happy und im nächsten fast wieder depressiv und das ändert sich wirklich jede 10-15 min ob ich alleine oder draußen bin Ich lache über Dinge und mein kopf sagt mir "Hör auf zu lachen es ist nicht witzig" ich weiß nicht wer ich bin oder wer ich sein soll und ich hab das gefühl das schreckt jeden ab Ich seh meine Freunde die auf Insta und snapchat mit Jungs schreiben und bei mir will kein junge was mit mir zu tun haben weshalb ich jetzt auch noch körperlich an mir Zweifel Ich kann nicht in Worte fassen wie es mir geht und ich will nicht um Hilfe bitten aber es ist schwer alleine zu sein und dazu noch sich selber zu hassen ich war lange nicht mehr glücklich und ich vermisse es wieder geliebt zu werden

Danke fürs Lesen

Freundschaft, Psychologie, allein, Liebe und Beziehung, psychisch
1 Antwort
Beste Freundin lässt mich für Freund hängen?

Hey, ich wollte mal fragen, wie ihr damit umgehen würdet:

Meine beste Freundin (26) hat seit ca. 3 Monaten einen Freund und es ist das erste mal, dass ich sie so verknallt erlebe und ich freue mich für sie, da sie sonst immer viel Pech hatte was Männer angeht.

Er wohnt allerdings so 25 km weiter weg, in dem letzten Kuhkaff überhaupt und sie ist vom ersten Tag an so gut wie bei ihm eingezogen. Eigentlich wohnt sie bei ihrer Mutter und die teilen sich sonst ein Auto. Aber das geht durch die Distanz nicht und damit ist sie auf das Auto ihres Freundes angewiesen und total abhängig von ihm. Das Problem ist, dass wir so gut wie nichts mehr machen. Am Anfang waren wir mal zu dritt unterwegs, was mal ok ist, aber auf dauer anstrengend. Zumal sie ihn oft mitgebracht hat ohne es zu sagen. Aber mittlerweile sehen wir uns wenn es gut läuft einmal die Woche für ne Zigarette. Vorhin sagte sie "so muss auch los, mein Freund hat nachtschicht und ich will noch was von ihm haben". Das war um 15 Uhr.. das fühlt sich einfach so mies an, dass sie nicht länger als 5 Minuten mal Zeit hat. Erzählen Brauch ich ihr auch nichts mehr, da sie eh kaum zuhört. Ich selbst hab mich erst vor ein paar Wochen von meinem Freund getrennt, das hab ich erzählt und es kam nichtmal die Frage wie es mir geht...sie hat zwar gefragt was passiert ist und das hab ich ihr in einer kurzen Sprachnachricht erzählt und die hat sie sich 24 Stunden später angehört, weil "sie es vergessen hat". Ja, Autsch.

Andere Freunde von uns sehen das auch so und sind echt enttäuscht, weil gar nichts mehr kommt von ihr. Sie muss ja 24/7 mit ihrem schatzi zusammen sein. Und wenn er arbeitet (sie ist momentanl änger krankgeschrieben für die schulische Ausbildung), wartet sie halt bei ihm Zuhause. Ich find das echt nicht normal und fast krankhaft dieses Verhalten. Mein Ex und ich waren da, auch nicht am Anfang, so schlimm und ich hab sie nie hinten angestellt. Aber ich hab das Gefühl, ich existiere gar nicht mehr für sie und das tut echt weh. Ich weiß nicht wirklich, was ich machen soll, ich war nie der Typ der über sowas gut reden kann. Ich merke aber, wie ich mich von ihr abwende. Ich antworte ihr immer nur sehr knapp. Ehrlich gesagt, hab ich auch keine Lust sie aufzufangen, sollten die sich mal trennen. Sie war für mich nicht da meiner Trennung, warum sollte ich das dann für sie sein? Vorallem wenn man so links liegen gelassen wird...was würdet ihr tun?

Liebe, Freundschaft, allein, beste Freundin, Liebe und Beziehung, Partner, gleichgültig
8 Antworten
Warum habe ich so viele Nachteile, wenn ich anders bin?

Hi ,

Ich habe seit vielen Jahren ein Problem ... Ich werde einfach nicht akzeptiert wie ich bin und nur ausgenutzt . "Freunde" ist für mich ein Fremdwort geworden und ich bin ein extremer Außenseiter geworden. Die wirklichen Freunde die ich mal hatte sind alle weggezogen , alle nacheinander und ich stand im Endeffekt ganz allein da , mit lauter Leuten die mich merkwürdig und dumm fanden .

Ich muss auch dazu sagen , dass ich schon immer speziell war . Meine Interessen liegen heute noch auf einer ganz anderen Ebene als bei anderen . Ich bin 19 Jahre alt , aber irgendwie mit dem Kopf bei gefühlt 12 stehen geblieben . Ich habe viel mehr Spaß an der Natur und finde Quatsch machen sehr lustig . Ich bin gerne an Teichen , im Wald , am Fluss ... alles was es hier so gibt . Wir haben sogar Klippen bei uns (mitten im Wald) bei denen ich sehr gerne Zeit verbringe , zum Teil Stunden.

Mein Problem ist ... Es will niemand etwas mit mir unternehmen . Mir wurde ständig nur abgesagt und dann bin ich eben allein unterwegs gewesen . Viele sind sich auch schon zu fein schmutzige Finger zu bekommen . Das mag jetzt kindisch klingen , aber ich finde "Action" in der Natur viel cooler als Shoppen oder eine Stadt besichtigen . Ich bin einfach kein typisches Mädchen . Ich mag Schminke nicht , hasse Shoppen , brauche nicht die besten Markenklamotten , mag den "Boah ist der Typ heiß" Quatsch überhaupt nicht ...

Ich habe irgendwann aufgehört zu fragen , ob jemand Zeit hat , weil ich eh immer nur Absagen bekommen habe . Zudem war ich ja so wie so der Außenseiter . Ich habe mich extrem von Menschen distanziert , als die Sache mit Kiffen , Drogen ,die Kante geben und Partys bis zum geht nicht mehr ...etc anfing. Das war einfach überhaupt nicht meins und meine Mutter hat sich schon gewundert was mit mir los ist und ich solle doch mal unter Menschen gehen .

Aber ich passe da einfach nicht dazu und bin mit meiner Generation extrem unglücklich . Ich weiß nicht ob es traurig ist , dass ich lieber etwas mit alten Leuten unternehme als mit meinem Alter (Ich mache die meisten damit übrigens sehr glücklich). Mein Alter ist einfach total respektlos , egoistisch und sie denken alle sie wären so toll .

Ich wurde damals in der Schule seit der 5. Klasse bis zur 11. Klasse durchweg beleidigt , gemobbt und ausgenutzt . Mein Vertrauen in Menschen ist eh so gut wie gestorben . Das bereitet mir enorm Probleme und ich bin sehr traurig. Ich sitze sehr oft zu Hause und überlege was ich falsch gemacht habe , weil mich einfach niemand haben will . Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll , denn ich finde einfach keine Freunde . ~Grüße~

Freundschaft, Einsamkeit, Psychologie, allein, Jugend, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Freundschaft~eure meinung?

Ich hoffe man sieht alles, bei mir irgendwie nicht.

brauche mal eure Meinung ✌🏻 Nimmt euch bitte kurz die zeit, wäre euch sehr dankbar 🙃

Folgendes ist passiert: 

ich bin in einer jugend theater gruppe, und am Valentinstag (lol) war die Premiere von unserem stück (war mein erstes stück in dieser gruppe und habe nur ne kleine rolle)

trotzdem war es mir halt wichtig , verdammdt wichtig. 

Voher war ich halt in der kinder gruppe noch und da wollte ich das auf gar keinen fall das wer kommt den ich kenne, hier jetzt aber halt schon.

Da ich nicht das beste Verhältnis zu meiner Familie habe wollte ich nicht das wer von denen kommt, dafür aber das meine "freunde" kommen.

Die meisten konnten nicht (weil krank oder keine zeit) aber eine (ich nenne sie jetzt mal Mia) hatte gesagt sie würde kommen. 

Da das 8€ kostest hab ich auch mit ihrer mutter geschrieben ob das soweit ok ist und so. Als ich dann noch weiteres mit Mia besprechen wollte kam von ihr das: (siehe bild) wie ihr seht hab ich auch erst gar nicht drauf reagiert, aber hab halt ihrer mutter dann noch kurz Bescheid gegeben 

die meinte dann ,,doch mia geht" und ich war so ahja 

und daraufhin wollte mia sich dann ernsthaft über ihre mutter bei mir aufregen worauf ich ja schon genervt geantwortet habe. 

Auf jedenfall war sie halt doch nicht da und somit niemand! Niemand war an diesem Abend der mir so wichtig war da.

(shit ich merk gerade schon wieder wie depri mich das macht) 

Es hat sich übrigens auch keiner von mein anderen "freunden" gemeldet und gefragt wie es war.

am montag darauf hab ich dann mit keinen mehr von denen geredet und die haben wirklich absolut keine Ahnung warum. (kommt anscheinend keiner auf die idee das sie mich verletzt haben...)

Mia hatte mich dann auch noch mal angeschrieben (siehe bild zwei) und tut jetzt so als wäre ich die böse und sie ist die traurige weil ich ja nicht mit ihre rede und sie ALLEIN lasse... (siehe rot unterstrichen)

die haben wie gesagt alle kein plan weshalb ich nicht mit ihnen rede ...

Freundschaft~eure meinung?
Freundschaft, Freunde, allein
6 Antworten
Gibt es eigentlich auch seriöse online Dating Portale?

Moinsen zusammen,

ich M27 wollt euch mal fragen ob es auch seriöse Online Dating Portale gibt. Denn dauernd wenn ich mich anmelde egal wo , ob Paarship, Treffpunkt 18, Jappy, Tinder, lovecaout 24 etc. bekomme ich zwar dauernd Nachrichten, Freundschaftsanzeigen und Küsse, aber das sind definitiv immer nur diese nervigen Fakeprofile, mit der die Dating Plattform Geld verdienen will. Auch wenn ich auf Suche gehe werden mir nur immer wieder Fake Profile angezeigt... das nervt ganz schön. Dann bin ich mal auf die Idee gekommen mir son Premiumaccount anzulegen wo man dann eben 29,99€ im Monat zahlen soll.... auch alles nur Fake. Dauernd wird Werbung über Paarship etc. gemacht dass alle 11 minuten sich jemand verlieben soll... einfach nur schwachsinn und Betrug, nur um umsonst geld damit zu verdienen und Gläubige ihr Geld aus den Taschen zu ziehen.... Ich Suche bereits seit ich 12 bin online nach Kontakten auch via Facebook. Dort heißt es denn meld dich doch im Dating Portal an und nicht bei Facebook. Ich wohne nämlich in einem kleinen Dörfchen in schleswig holstein, wo man einfach nicht viele nette Mädchen kennen lernen kann. Dementsprechend bin ich natürlich auch etwas schüchtern weil ich nicht weiß wie ich mich Mädchen gegenüber verhalten soll, da keine Erfahrung. Auf die Idee auch mal in Großstädten das Wochenende zu verbringen bin ich auch schon gekommen, aber alle Mädels die ich sehe haben entweder bereits jemanden oder sind nicht interressiert, bzw. sieht man ja wenn man angelächelt wird oder öfters zu einem rübergeschaut wird, was bei mir nicht so passiert.

Daher frag ich mal euch... habt ihr ein Paar Tipps für mich? bzw. wisst ihr ob es auch seriöse kostenlose online portale gibt ohne Fakeprofile, wo sich auch Mädels mal darüber freunen, wenn man sie anschreibt?

Dating, Liebe, Beziehung, Sex, allein, Liebe und Beziehung, kennenlernen frauen
7 Antworten
Abitur nachholen per fernstudium mit kind?

Hi ich überlege seit längerem mein Abi nachzuholen. Ich bin 19 und im August endet mein Mutterschaftsjahr. Ich hab keine Ausbildung ich musste die 11. Klasse ( kurz vor den Sommerferien) aufgrund einer Krankheit abbrechen. Meine Tochter ist jetzt 5 Monate.

Ich würde auch gern eine Ausbildung machen doch leider ist in meinem Umkreis keine Ausbildung in diesem Bereich zu finden. Aber ich wohne eher in einer dörflichen Umgebung und in der nächstgelegenen Stadt gibt es großteils nur Ausbildungen zum Verkäufer....

Da in meiner Umgebung auch das Nachholen des Abiturs nur abends möglich ist wollte ich es per fernstudium machen. Da bin ich flexibler mit meiner Tochter. Ich habe dazu auch schon Geld gespart weil ich das schon lange geplant hatte.

Ich möchte nämlich gern Kommunikationsdesign studieren. Das ist mein Traumstudiengang und damit will ich später meine Zeit verbringen und mein Geld verdienen.

Und ich hab überlegt vielleicht im Rewe das Abiturientenprogramm zu machen nebenbei. Denn abends möchte ich bei meinem Kind sein und da sie von vormittags bis nachmittags schon nicht bei mir ist oder ich sie wenig sehe möchte ich es gern sehen.

Ich hab auch diese Woche noch einen Termin bei einem Berufsberater. Aber ich denke dass ich es so machen möchte.

Ich weiß dass ich es will , ich hab den Ehrgeiz dazu. Und da meine Schulzeit auch nicht allzulange her ist. Denke ich auch dass es Recht gut laufen kann.

Was haltet ihr davon? Habt ihr Tipps? Oder Anregungen?

Kinder, Studium, Mutter, Schule, Ausbildung, Abitur, Abitur nachholen, allein, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Freunde haben mich ausgeschlossen und beleidigt?

Hey,

Also ich gehe noch zur Schule (10. Klasse) und muss echt sagen in meinem Umkreis gibt es gefühlt nur Zicken. Natürlich bin ich das auch noch irgendwo, aber ich versuche mich wenigstens zusammen zu reißen. Also heute hat meine Freundesgruppe aus drei anderen Mädchen nach dem Unterricht mit mir geredet, weil wir eigentlich eine Pause zusammen machen wollten, ich mich aber mit einem anderen Mädchen getroffen habe aus einer anderen Klasse. Dann ging der Stress los. A hat mich fast schon angeschrien und würde behaupten ich lästere über sie (stimmt überhaupt nicht) und ich habe natürlich alles abgestritten. B hat dann angefangen richtig beleidigend zu werden. Ich sei so hinterhältig und sie findet es trau was ein erbärmlicher Mensch ich doch sei. Dann hieß sie hätte mir nie vertraut (hab ich schon gemerkt, in der Gruppe hat B immer geschrieben: A, ich muss dir morgen was voll krasses erzählen) und dann hieß es am Schluss noch sie hätte mich doch eh nie gemocht. Das tat echt weh. C stand die ganze Zeit nur stumm daneben. Ich bin dann gegangen und weiß einfach nicht wie ich morgen auf die drei reagieren soll. Ich hab nur eine andere Freundin und der haben sie auch erzählt ich würde über sie lästern (tu ich aber nicht!!!) und Lügengeschichtem erzählt.

Von B will ich nun wirklich nichts mehr wissen, mit C habe ich eigentlich kein Problem und bei A bin ich mir unsicher, ob ich es nochmal mit ihr versuchen sollte. Es war so unfair 3 gegen 1. Ich hab danach richtig krass geweint..

Mobbing, Schule, Freundschaft, traurig, Freunde, allein, Außenseiter, Liebe und Beziehung, Fake-friends
5 Antworten
Partyeinladung obwohl ich fast niemanden kenne - was tun?

Heyy erstmal,

also ich bin auf einer Geburtstagsfeier eingeladen zu der genau 22 Leute kommen werden, einschließlich die Gastgeberin.
Das Problem ist, dass ich von allen Leuten nur 4 Leute kenne, darunter die Gastgeberin und ihre 3 besten Freundinnen. Mit einer davon bin ich wirklich sehr gut und die Gastgeberin kenne ich auch sehr gut, denn sie ist meine beste Freundin.

So nun zu meinem Problem, denn alle 22 Leute kennen sich untereinander wirklich sehr gut, sind miteinander befreundet, gehen zusammen feiern und sind eine Gemeinschaft. Das sind auch nur die coolsten aus unserer Stufe und die feiern natürlich auch die heftigsten Partys wo jeder dabei sein möchte, wie dieser 18. Geburtstag.

Nun zu mir, ich bin eher etwas zurückhaltend bzw. introvertiert und rede nicht direkt auf Menschen zu. Außerdem wird auf der Party wirklich gut Alkohol getrunken und da ich die Erfahrung gemacht hab, dass ich mich nicht ganz unter Kontrolle hab dann und auch wegen meines Sportes zurzeit nichts trinke wird es für wohl mega langweilig und ich werde stark auffallen.

Habt ihr vielleicht Tipps wie man nicht alkoholisiert offen mit Menschen reden kann, ihnen erklärt warum man zurzeit nichts trinkt und vor allem wie ich unter den „coolen/beliebten“ ganz normal wirke und nicht wie ein Außenseiter dastehe?...zur Info ich bin ein Junge und 17, alle anderen sind auch ca 17/18/19/20 :)

danke schon mal

Freundschaft, Party, Kommunikation, allein, Kein Alkohol, Liebe und Beziehung, 18 Geburtstag, Neue Freunde
4 Antworten
Trau mich nicht mehr raus. Was soll ich tun?

Ich bin jetzt ungefähr seid einem halben Jahr Zuhause ohne, dass ich rausgegangen bin außer bis zum Auto, wieder zurück und vielleicht manchmal kurz in den Garten, um von den Hühnern die Eier zu holen. Allerdings habe ich da immer das Gefühl beobachtet zu werden und hab Angst, dass irgendwer auftaucht. Ich bin bei der Psychologin, doch mache kaum Fortschritte, weil ich bei vielen Antworten Angst habe zu antworten. Ich bin den ganzen Tag zuhause und frag mich warum ausgerechnet ich so sein muss. Wäre ich nicht so feige, wäre ich schon lange tot. Ich hab riesige Angst vor dem Jugendamt und vor der Klinik, in die sie mich sicherlich stecken werden, wenn sich nicht bald was bessert. In den Spiegel schaue ich schon lange nicht mehr, weil ich einfach nur noch hässlich bin. Ich habe meinen Tieren weh getan und sie gequält und habe mir die Magersucht gewünscht, woran andere sterben. Ich bin böse und gemein zu meinen Eltern, provoziere Streit zwischen ihnen und mir. Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die einfach nicht gut sein können. Ehrlich gesagt erzähle ich es nur wieder, damit man mich hasst, denn meine Psychologin versucht mich irgendwie immer als guten Menschen abzustempeln oder, dass nichts meine Schuld wäre. Würde sie mich wirklich kennen würde sie sich das vllt nochmal überlegen..

Also was soll ich bitte tuen, um wieder rausgehen zu können? Ein guter Mensch zu sein, den anderen mögen? Wie kann man bitte seinen Charakter unterdrücken?

Freundschaft, Angst, Psychologie, allein, Depression, Liebe und Beziehung, anxiety
7 Antworten
Frustriert, verzweifelt, wofür lohnt es sich zu leben?

Ich bin männlich 29 Jahre alt habe keine Freunde und meine Familie (die zum Glück weit entfernt ist) ist in den letzten Jahren ziemlich zerbröckelt und wir sehen uns nur an Weihnachten. Ich hatte nie eine Beziehung nur eine kurze ''Liebelei'' mit einer Frau als ich 19 war.

Ich bin seit ca. 10 Jahren ganz alleine, ohne Rückhalt, ohne irgendjemanden. Zurzeit studiere ich noch und arbeite nebenbei. Auch wenn ich alles auf die Reihe bekomme, weiß ich nicht wofür. Das Leben besteht nur aus Stress man muss jeden Tag den selben Sch* machen. Ich mache auch 3-5 Tage in der Woche Sport und bin auch trainiert. Damals habe ich den Sport geliebt, seit den letzten Jahren ist das einfach nur eine Qual, jedoch denke ich mir ich kann nicht all die Jahre so wegwerfen. Ich habe dann Online mich auf einigen speziellen Foren angemeldet, um Menschen zu finden, denen es ähnlich geht. Ich habe mit gefühlt 100 geschrieben, allerdings löschen alle ihren Account nach kurzer Zeit sofort wieder.

Vor 2 Jahren war es dann eines Morgens so schlimm, dass ich mich unter eine verlassene Brücke an einem Waldstück gesetzt habe und mir die Pulsadern aufgeschnitten habe. Wie es der Zufall so wollte kam dann ein Mann mit seinem Hund vorbei. Er hat mich zwar gesehen, ich war aber schnell genug alle Spuren zu beseitigen und bin dann einfach weggegangen. Seitdem schneide ich mir öfter meine Venen auf und blute meine Badewanne voll. Mein ganzer Körper ist übersäht mit den Narben. Auch wenn es komisch klingt, ist es das was mich am Leben hält. Aber mittlerweile ist da auch bald die Luft raus.Ich habe bei vielen Therapeuten/Psychologen angerufen und gefragt wie es mit Therapien aussieht, allerdings nehmen die meisten keine Patienten, die (wie ich) gesetzlich versichert sind, oder keinen Patienten, die (wie ich) bei der AOK sind. Zum anderen sind meine Studiengebühren so hoch, dass ich nebenbei arbeiten muss und keine Zeit habe, da ich mir das sonst nicht finanzieren könnte.

Sportvereine oder im Studium helfen mir nicht Menschen kennen zu lernen. Ich bin sehr introvertiert, aber auch wenn ich mal ein paar aus meinem Studium anspreche, ob sie noch welche für ihre Projekte brauchen, kommt da auch nichts bei rum.

Ich weiß nicht mehr weiter ...

Einsamkeit, Psychologie, allein, Depression, Frustration, Verzweiflung
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Allein