Zweithund wieder abgeben wegen Eifersucht?

Wir haben eine Hündin, die seit dem Welpenalter bei uns lebt (3 Jahre). Nun wollten wir ihr eine Freude machen und ihr einen Spielkameraden, also einen Zweithund anschaffen. Im Tierheim fanden wir dann auch sogleich einen kastrierten Rüden, der uns sehr zusagte. Noch am selben Tag durften wir ihn besuchen und auch am nächsten Tag kamen wir nochmal und gingen wie schon am Vortag mit beiden Hunden spazieren. Sie verstanden sich super und auch wir waren begeistert, weshalb wir den Hund dann auch mitnahmen. Er war laut Tierheim bis vor kurzem schon in einer Familie, die ihn aber nicht mehr wollte. Beschrieben wurde er uns als kinderlieb, verträglich mit anderen Hunden, sich unterordnend und pflegeleicht. Auch bellen sollte er laut den Mitarbeitern kaum.Nun ist er seit ein paar Tagen hier. Anfangs war er sehr nervös, ängstlich und unterwürfig. Nun kommt er wohl doch langsam an und damit fangen die Probleme an. Er stößt unsere jüngste Tochter (2) immer um, sobald einer von uns sie auf dem Arm hatte. Unsere Hündin wird angebellt und geknurrt, sobald sie in unsere Nähe kommt. Einmal hat er sie fast gebissen, was wir zum Glück verhindern konnten. Scheinbar ist er entgegen der Angaben des Tierheims sehr eifersüchtig. Natürlich kann es sich dort anders abgespielt haben, ich möchte hier keine Vorwürfe machen. Bitte nicht falsch verstehen.Bewegt sich draußen etwas, bellt der Hund sofort und hört auch nicht auf, bis man ihm mehrmals deutlich gesagt hat, er soll es lassen. Unsere Hündin scheint leider auch unter diesem Verhalten zu leiden. Sie zieht sich sofort zurück, wenn er in den Raum kommt, sieht traurig zu, wenn wir ihn streicheln und wirkt ängstlich. Nun haben wir Angst, dass der Rüde im Laufe der Zeit trotz unserer Grenzen und Ansagen weiter dominiert und unsere Hündin leiden muss. Nur beim Gassi gehen verstehen sie sich.Natürlich ist er noch nicht lange hier, erst wenige Tage, aber ich mache mir doch große Sorgen um meine Hündin und auch um die Kinder, da er vielleicht auch sie irgendwann angehen könnte aus der Eifersucht heraus.Wie lange sollte man ihm noch Zeit geben und macht es vielleicht Sinn ihn doch lieber wieder zurückzugeben, bevor wir uns und beiden Hunden noch mehr wehtun? Was kann man tun, um ihm die Eifersucht vielleicht doch noch auszutreiben? Wir würden ihn doch ungern wieder abgeben müssen.Immerhin gewinnt er uns ja auch lieb und wir ihn trotz allem auch.

Bitte unterlasst dumme Sprüche und Vorwürfe, wir sind schon fertig genug durch die Situation.

Tiere, Hund, Verhalten, Haustiere, Angst, traurig, Beziehung, Tierheim, vertragen, beißen, Dominanz, Eifersucht, Leid, Verzweiflung, bellen, ersthund, Knurren, Rebell, Zweithund
5 Antworten
Ich bin so nostalgisch?

Ich weiß schon nicht mehr was ich tun soll. Immer werde ich aus irgendeinem Grund nostalgisch. Wenn ich mir beispielsweise sogar 10 Jahre alte Beiträge auf gutefrage.net ansehe, frage ich mich was wohl dieser Mensch wohl jetzt gerade macht. Damals hat er noch nach Tipps für seine Beziehung, Schule oder Beruf gefragt. Es interessiert mich einfach, was die Menschen jetzt machen. Wo sie jetzt stehen. Und was am Ende damals passiert ist, wo sie um Rat gebeten haben. Und wenn mir klar wird, dass ich das nie erfahren werde macht mich das immer sehr sehr traurig.
Bei alten (20 Jahre alten) Fotos usw. ist das bei mir genauso. Ich denke daran, dass diese Menschen diese Zeit, diese Höhen und Tiefen mittlerweile hinter sich haben. Vielleicht sind sie sogar schon Tod. Ich werde es niemals wissen. Es macht mich traurig, dass die Zeit so unbewusst vergeht.

Was kann ich gegen diese ständige Trauer tun? Eigentlich bin ich sogar ein ziemlich glücklicher Mensch, der auch nur nach vorne schaut. Aber wenn ich mir z.B. alte Bilder oder Beiträge im Internet ansehe überkommt es mich und ich fange fast an zu weinen. Weil eben diese Zeit vorbei ist und ich niemals wissen werde wie es ausgegangen ist. Hat er ihr Herz jetzt doch noch zurück erobern können? Hat er die Prüfung doch noch geschafft? Hat sie doch nicht abgetrieben, und wenn nein, was macht dann zur Zeit das Kind?

Wir werden es nie erfahren😢

Nostalgie, Freundschaft, traurig, Gefühle, Trauer, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Meine mutter sieht alles und jeden als schlechten Einfluss, was tun?

Meine Mutter und ich haben folgendes Problem:

seit ich für mich entschieden habe mit einem Mann (der IHR unglaublich gefallen hat) den Kontakt abzubrechen, weil ich momentan einfach gemerkt habe, dass mir das zu viel wird. Und ich dringend Zeit für mich brauche, dreht sie durch. Sie fand ihn so toll an meiner Seite und was weiß ich, dass sie sich komplett nach seinen Werten und Ansichten richtet. Ganz plötzlich. Davor hatte ich immer meinen Freiraum. Seit dem ich das dann jetzt beendet habe, weil sie mich auch wahnsinnig gemacht hat. Egal was egal wie alles musste erzählt werden, meine schlechte Laune aus anderen Gründen wurden ignoriert es gab nur noch das. Und das wurd mir dann auch zu viel. Seit dem hackt sie nur auf mir rum. Ich soll mich benehmen wie eine Dame. Dies und jenes soll ich nicht anziehen. Meine Freunde (über 7 Jahre Freundschaft) beeinflussen mich nur zum schlechten. Und sonst so ein Unfug den sie davor noch nie gesagt hat. Selbst wenn ich ein Kaffee trinken gehe, ist sie danach sehr wütend und meint das „gute Mädchen“ nicht so lange weg sind. Nach 21 Jahren kommt sie mal mit der Leier. Nur weil es Dinge sind die er für wichtig empfunden hat und wahrscheinlich auf ein Comeback hofft, weshalb ich in der Zwischenzeit gut auf mich aufpassen soll. Ich höre mir mittlerweile jeden Tag an, ich soll nicht spazieren gehen mit der und der Freundin. Obwohl für mich doch gerade so eine schöne Selbstfindungsphase angefangen hat. Ich hab endlich nur mich. Und kann hin und wieder meinen Ausgleich bei meinen Freunden finden. Die ich seit über 7 Jahren schon an meiner Seite habe. Und kann mich darauf konzentrieren aber diese negative Energie raubt mir alles. Sie gibt mir das Gefühl das diese Phase jetzt unglaublich schlimm ist, ich nur Fehler mache. Ihr wäre es am liebsten wäre ich nur zuhause und würde nach ihrer Pfeife tanzen. Und deshlab ist es dann auch schlussendlich eskaliert. Als sie der Meinung war mich von meiner Freundin vor der Haustür reinzuholen weil wir zu laut lachen. Weil sich so anständige Mädchen nicht benehmen. Das klingt gerade alles so mild. Dabei geht das langsam echt auf die Psyche. Ihr müsst euch einfach vorstellen. Meine Erziehung war immer ganz anders. Mein Leben lang, hatte ich einen gesunden Freiraum. Ich musste mich nie rechtfertigen weswegen ich mit meiner Freundin etwas trinken gehe. Oder sonstiges. Ich werde als so Naiv und blöd dargestellt als würden die mich ins Verderben stürzen. Dabei bin ich sowieso ein sehr vorsichtiger Mensch und das enttäuscht mich so ständig zu hören. Als wäre ich so blöd in ihren Augen. Ich habe ihr erklärt das die Zeit die gerade am laufen ist, mir unglaublich gut tut. Weil ich endlich mal Zeit für meine Gedanken habe und sie mich komplett ausgelaugt mit ihrem krankhaften Focus auf mich. Ich bin dieses Wochenende auch jetzt erstmal weg. Ich brauche Zeit für mich ohne diese negativität. Wie seht ihr das? Wie würdet ihr vorgehen in Zukunft ?

Familie 75%
Beeinflussen 25%
Mutter 0%
Freundschaft, traurig, Eltern, Psychologie, ex Freund, Liebe und Beziehung, Mama, Streit, Streit mit eltern, Freiraum, Lösungsweg
1 Antwort
Sehr unglücklich, was soll ich tun?

Ich weiß der Text ist sehr lang, aber ihr würdet mir einen sehr großen Gefallen tun, wenn ihr euch den Text durch lest und was kommentiert. Danke im Voraus

Die letzten Jahre waren bei mir nicht so schön. Eigentlich sollte ich mich nicht beschweren, da ich in guten Verhältnissen aufwachse und alles habe was man zum Leben braucht. Auch äußerlich bin ich nicht hässlich und auch in der Schule habe ich mit wenigen Leuten ein Problem. Dennoch bin ich seid fast einem Jahr einfach unglaublich unglücklich und weiß nicht, ob ich das alles hier durchhalte, denn ich fühle mich so gut wie jeden Tag alleine. Angefangen hat das letzten Sommer. Alle haben sich den ganzen Sommer über fast täglich getroffen, haben was unternommen, waren unterwegs, haben Leute kennen gelernt und ich saß legit den ganzen Sommer zuhause in meinem Zimmer und habe alleine gezockt. Ich hasse mich so unglaublich dafür, dass ich in dieser Zeint nichts unternommen habe, denn ich habe dadurch meine Freunde verloren. Momentan habe ich einen guten Freund mit dem ich öfters mal abends zocke und eine Freundin von mir, mit der ich mich alle 2-3 Wochen mal treffe. In der Schule werde ich irgendwie davon abgelenkt, dass es mir nicht gut geht, weil ich unter Leuten bin aber ich fange innerlich immer an zu heulen, wenn ich höre was andere machen im Gegensatz zu mir. Immer wenn ich andere frage, haben diese keine Zeit und ich habe es mittlerweile einfach aufgegeben sie zu fragen. Ich glaube wirklich nicht, dass sie mich nicht mögen, aber ich habe das Gefühl, das keiner mich als engen Freund haben möchte, sondern nur als Bekannter. Wenn ich nach hause komme liege ich entweder im Bett, denke nach, oder bin am Handy, oder ich geh an meinen PC. Ich bin auch bei einem Psychologen in Behandlung, aber dort rede ich mich nur aus. Deswegen würde ich gerne mal fragen, ob jemand weiß was ich tun soll. Lange halte ich das wirklich nicht mehr aus. Habe auch schon zwei mal einen Abschiedsbrief an meine Familie geschrieben und öfter drüber nach gedacht es zu beenden.

bin 15 Jahre alt

Freizeit, Leben, Schule, Freundschaft, traurig, Freunde, Jugendliche, Psychologie, Liebe und Beziehung, unglücklich
5 Antworten
Habe ich das erste Date total versaut 😪?

Hii:)

 Ich (w/17) hatte am Freitag mein erstes Date mit einer jungen Frau(20). Wir kennen uns über das Internet und schreiben seit etwas mehr als 2 Monaten. Wir sind beide Bisexuell und unerfahren mit Frauen.

Es war Alles so schön bis wir uns traffen.

Bei unserem ersten Date am Freitag hat sie eigentlich die meiste Zeit gesprochen und von sich erzählt. Ich bin ein ziemlich schüchterner Mensch und war vor Aufregung noch viel schüchterner und habe relativ wenig gesprochen. Wir haben aber mit einander viel gelacht und es war jetzt nicht so ein schlechtes Date.

Mein Problem jetzt ist aber das sie mir geschrieben hat als ich sie gefragt habe wie sie mich „in Echt“ fände, sie könne nicht viel sagen außer das ich extrem Schüchtern bin und nett und sie sich wünsche das ich lockerer werde und mehr aus mir raus kommen solle aber sie denke das würde mit der Zeit werden, man müsse sich ja zuerst richtig kennenlernen und es würde schon passen.

Jedoch ist es jetzt so,dass sie als ich sie gefragt habe ob sie Lust hätte diese Woche nochmals etwas zusammen zu machen gesagt hat, diese Woche wäre sehr schlecht sie müsse schauen. Zudem schreibt sie mir weniger öfter und braucht Stunden bis sie mir antwortet obwohl sie ständig online ist oder geht auf meine Nachricht nicht ein, was sie aber teils schon immer gemacht hat.

Ich muss sagen mir geht es ziemlich schlecht wegen dieser Situation, ich fühle mich als hätte ich versagt bei unserem ersten Date und als würde sie jetzt nichts mehr von mir wollen, weil ich so schüchtern war. Ich habe in dieser kurzen Zeit mich einfach in sie verliebt und kann die ganze Zeit an nichts anderes als an sie denken:( Ich habe das Gefühl sie traut es mir einfach nicht zu sagen, dass sie mich nicht gut gefunden hat in Echt, weil sie mich nicht verletzten will. 

Kann es sein das sie mich aufgrunde meiner Schüchternheit einfach scheisse gefunden hat?

Ich weiß einfach nicht was ich jetzt machen soll. Am liebsten würde ich ihr schreiben wie schlecht es mir geht aber ich habe Angst, dass ich ihr dann noch weniger gefalle.

Hat mir jemand Tipps oder wenigstens ein paar aufmunternde Worte? Ich bin echt traurig und fühle mich irgendwie minderwertig .

Lg Sarah

Liebe, Freundschaft, Date, traurig, Beziehung, Liebe und Beziehung, LGBT
2 Antworten
Warum sind Schulen etc Pflicht?

Meiner Meinung nach sollte jeder selbst entscheiden dürfen ob er zur Schule geht oder nicht.

Und es sollte Schulen geben wo sich jemand für etwas interessiert,

z.B. Musikschulen, Sportschulen, Technikschulen und nicht nur eine normale Grundschule.

Ausserdem kommt es mir so vor dass man keine Rechte hat wenn man von Geburt an zu etwas gezwungen wird. Warum ist das so?

Man wird in eine Welt, bzw. ein System reingeboren in dem man vielleicht gar nicht sein will und wenn man nicht rein passt, dann wird man aussortiert, z.B. also psychisch krank erklärt, oder ähnliches.

Normal wäre es für mich, wenn jeder sein eigenes Haus hätte + Land und seine Früchte etc selber anbauen würde und nicht dass es grosse Industrien gibt mit Massenherstellungs Verfahren.

Hat mal jemand darüber nachgedacht und wie findet ihr das?

Ausserdem muss z.B. ein Pfleger hart arbeiten für schlechten Lohn und z.B. ein Millionär chillt einfach und kann sich jede Reise leisten und ganz viel Spass haben und der Pfleger muss noch zusehen wie er das Ende des Monats mit Essen übersteht.

Und in der Schule lernt man jetzt auch nicht viele brauchbare Sachen für das Leben, z.B. über Steuerabgaben, wie man Formulare ausfüllt, was bestimmte Sachen bedeuten.

Man lernt meistens nur etwas unbrauchbares z.B. bei höherer Mathematik ist das so, was man im Leben nie brauchen wird, ausser man wird Mathematiker, oder man hat noch Chemie, Musik, Sport, Schwimmen, Geschichte oder andere Sachen die man nur lernen sollte wenn man interessiert daran ist, aber es wird einem einfach so vorgegeben.

Leben, Schule, traurig, Menschen, Deutschland, Politik, Wut, Ausbildung und Studium, Philosophie und Gesellschaft
17 Antworten
Findet er es etwa geil, angemacht zu werden?

Hi,

habe letztens einen Arzt auf Instagram abonniert und ihn angeschrieben und nach nem Treffen gefragt, woraufhin er antwortete, unter Umständen dann am Ende an was Anderem interessiert zu sein als ich und aktuell keine Zeit für Beziehungen usw. zu haben.

Schön und gut. Kein Problem. Also interpretiere ich das als: Nein, kein Interesse. Das Dumme ist, dass ich eine chronische Krankheit habe, weshalb ich immer wieder Überweisungen für die Klinik bekomme und er dann leider auch Dienst hat.

Anstatt mich zu ignorieren, muss er ständig grinsen, wenn er mich sieht. Aber nicht im Sinne von Auslachen, sondern so als würde er sich freuen, mich zu sehen. Aus dem Seitenblick nehme ich wahr, wie er mir auf den Arsch guckt, und denkt, ich merke das nicht. Wenn ich dann zu ihm gucke, dreht er sich schnell weg. Ein mal bin ich aus der Klinik gelaufen und er hat gerade sein Fahrrad abgeschlossen. Hat mir dann hinterher geguckt, bis ich nicht mehr sichtbar war bzw. meinen Blick gehalten, bis ich dann weggeguckt habe.

Mich nervt das mittlerweile ziemlich, muss ich zugeben. Weiß nicht, was ich dagegen machen soll und warum er das macht. Irgendwie verletzt mich das auch, dass er mich überhaupt angenommen hat (privater Account), anstatt einfach noch mal klarzustellen, dass er nicht will oder darf oder was auch immer. Keine Ahnung, wieso. Es wäre ja normal, wenn er mich einfach ignorieren würde...was würdet ihr denken und tun?

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, traurig, Arzt, Liebe und Beziehung
10 Antworten
Keinen Weg mit meinem Sohn Kontakt zu halten ?

Hallo,

Mein Sohn ist 9 und wohnt seit zwei Jahren bei seinem Papa. Da mein Sohn sehr schwer zu erziehen war und in der tagesklinik immer wieder betonte zu seinem Vater zu ziehen, hab ich dies erlaubt.. Mein Sohn war in der tagesklinik da er schon immer ein papa Kind war und mit Trennung nciht klar kam, obwohl diese bereits passierte als er 1 jahr alt war.

Wir haben dann 6 gemeinsame Jahre miteinander verbracht ( meine zwei Söhne und ich)

Seid er beim papa ist habe ich kaum mehr kontakt zu ihm, leider. Seit neusten werden mir sogar noch die Telefonate verwehrt. Mein Sohn blockiert mich und meine Nummer, ich kann weder ihn noch seinen Papa anrufen. Der Papa hasst mcih und lässt kein gutes Wort an mir.

Mein Sohn nannte mich vor kurzem F mein ex Mann drohte mie und sagte er würde unserem Sohn erzählen ich wäre eine nu* und würde mit Männern für Geld schlafen ( was absoluter Schwachsinn ist).

Ich bin sehr sehr traurig und habe auch das Gefühl das mich diese Distanz von meinem Sohn krank macht auf Dauer (also aufjedenfall psychisch).

Jetzt bin ich vor einem Monat weggezogen und als ich ging weinte mein Sohn und versprach mir mich in den Pfingstferien besuchen zu kommen, diese sind jetzt und auf Nachfrage ob er kommen mag hieß es nein und er legte auf. Jetzt bin cih mal wieder blockiert, wer weiss wie lange.

Ich will und muss stark sein weil ich noch zwei weitere Kinder habe, ich möchte nicht psychisch krank werden..

Ich weiss nicht wieso mein ex so ein ar** * ist und mir meinen Sohn so eiskalt nehmen möchte. Ich liebe ihn doch und ich bin mir sicher er mich auch, auch wenn er ziemlich unter Papas Einfluss steht und er es nicht zugeben mag)

Ich hab mir schon öfter überlegt ob ich ihn nicht einfach mitnehme und nicht mehr gehen lasse. Wir haben die gemeinsame Sorgerecht

Umgangsrecht, Familie, Freundschaft, traurig, Sorgerecht, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Sohn, Ex-Mann
3 Antworten
Social Anxiety loswerden?

Ich bin 18 & schon seit ich ein Kind bin, habe ich Probleme mich mit Menschen anzufreunden oder selbstbewusst zu sein. Ich war immer die Außenseiterin, egal wie hart ich versucht habe mich zu verstellen um wenigstens nicht Schüchtern zu wirken, aber es geling nicht. Ich war die „Ruhige“ Immer. Ich habe sogar 3 mal die Schule gewechselt mit der Hoffnung das ich neu anfange, mich selber Bestimme, es ist gescheitert. Ich hänge schon wieder in den Toiletten ab in den Pausen. Jedesmal. Ich habe 4 Geschwister,( neutrale Beziehung zu den mehr nicht) alle haben Freunde, gehen raus und Unternehmen was außer ich. Öfters werde ich sogar aufgezogen „Haha hast keinE Freunde, du bist nur Zuhause.“ Und sie haben recht, ich wurde nie zu einem Geburtstag eingeladen, habe mich nie mit Leuten getroffen oder Freunde die für einen da sind, die ich schreiben kann wenn es mir schlecht geht „Hey, kann ich zu dir? Hab Streit mit meiner Familie“ Oder wenn ich mich über etwas freue und ich kann es mit niemandem teilen. Es tut weh. Über die Jahre habe ich Selbsthass. entwickelt, aber ich bin nicht depressiv, das Leben an sich ist schön und Wundervoll, aber nicht meins. Wieso habe ich angst vor Menschen, wieso kann ich nicht normal sein? Wie soll ich Später Arbeiten gehen, wenn ich mich nicht mal traue zu sprechen und alles überdenke. Was muss ich tun damit Leute mich mögen?... Wie werde ich meine Soziale Angst los? Geht das überhaupt?

Freundschaft, traurig, Einsamkeit, Psychologie, keine-freunde, Liebe und Beziehung, Soziale Phobie, Schüchternheit überwinden
6 Antworten
Nach der Selbstbefriedigung weinen?

Hallo zusammen,

sehr intimes Thema, aber konnte bisher nichts wirklich Zufriedenstellendes an Antworten im Netz finden. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir sagen was mit mir falsch läuft. Seit meiner letzten Trennung (etwa 6 Monate her) muss ich immer nach der Selbstbefriedigung weinen. Ich kann es null kontrollieren, plötzlich werde ich total traurig und die Tränen laufen mir übers Gesicht. Das war früher nie so und kann auch nichts mit super überwältigenden guten Gefühlen, die man beim Sex hat zu tun haben. Bei der Selbstbefriedigung ist das ein weinen aus dem Nichts das mit der viel Traurigkeit verbunden ist. Ich traue mich schon gar nicht mehr intim mit mir zu werden, weil das Ganze kaum mehr etwas Positives für mich hat. Kann es nicht mehr wirklich genießen und denke dabei - ob ich will oder nicht - sehr häufig an den Sex mit meinem Ex, der wirklich sehr gut war. Wahrscheinlich der Beste den ich je hatte.... denkt ihr dass ich weine weil ich ihn oder den Sex mit ihm so sehr vermisse? Kann man Sex nach weinen? Das wäre die einzig logische Erklärung die ich irgendwie habe wobei ich das dann ja auch im Normalzustand machen müsste und nicht nur während der Befriedigung... es kommt immer nur dann, aber IMMER. Kein Mal, wo es nicht so ist. Ich hab Angst dass das nie wieder aufhört ehrlich! Hatte auch schon mit ein anderen Mann Sex seit der Trennung aber das hat mir gar nichts gegeben. War im Vergleich zu meinem Ex richtig schlecht und es hat mir keinen Spaß gemacht. Ich kann aber doch nicht ewig jetzt nur noch an meinen Ex denken!? Ich krieg den nicht aus dem Kopf.... also spätestens beim Thema Sex/Masturbation ist er wieder sehr präsent in meinem Kopf. Hilfe was kann ich nur tun.... :(( Das treibt mich echt noch in den Wahnsinn. Dazu muss ich noch sagen das wir abgesehen von dem Sex auch ein sehr gutes Team sind und bis heute hatten wir keine richtige Trennung, sondern waren einfach getrennt, er hat von heute auf morgen Schluss übers telefonieren gemacht und mit mir nichteinmal persönlich geredet. Und nein es lag nicht daran das er eine andere hat oder sonst was. An mir auch nicht wir haben immer sehr viel gelacht und hatte nie ein Problem, Streite konnten wir immer Normal klären und ja.

Ich hoffe ihr könnt mir da helfen.. :(

Freundschaft, traurig, Selbstbefriedigung, Sex, Psychologie, Ex, ex Freund, Liebe und Beziehung, SB, Traurigkeit, weinen
8 Antworten
Meine Eltern erlauben mir kein Auslandsjahr Meinung?

Heyyy,

also ich bin 13 Jahre und möchte unbedingt ein Auslandsjahr in ein englisch sprachiges Land machen, am besten nach Amerika :)) Meine Lehrer meinten das ich mit meinen 13 Jahren so gut englisch sprechen kann und deswegen mich weiter bilden sollte meine Lehrer wiederholen es auch sooo oft meinen Eltern das ich akzentfrei spreche und so gut bin und wirklich wirklich ein Auslandsjahr oder paar Wochen machen sollte aber meine Familie lässt sich nicht überreden. Ein Auslandsjahr nach Amerika ist sehr aufwendig und gefährlich deswegen verstehe ich es wenn sie mir dies nicht erlauben wollen. Aber ich habe mit meiner Mutter darüber geredet paar Wochen nach Amerika zu fliegen und mit einer Organisation eine Gruppen sprachreise zu unternehmen nach langer Zeit überreden meinte sie frag Papa ob wir uns das finanzieren können, meine Mutter und ich haben meinen Vater gefragt und er meinte ich kann es direkt vergessen nicht wegen den Kosten sondern denke einfach weil er mich Ned Glücklich sehen will oder so idk ich habe mir dabei nix gedacht weil wenn meine Mutter ja gesagt hat dann würde es einfach passen egal was die anderen sagen aber nachdem mein dad das mit dem vergessen gesagt hat habe ich meine Mutter darauf angesprochen und sie lacht mich entweder aus oder sagt nein. Um meinen Eltern zu zeigen das ich wirklich Interesse habe, habe ich mir paar Kataloge bestellt aber mal wieder wurde ich von meinen Eltern und Geschwistern ausgelacht die meinten ich kann sowieso kein Englisch und das ich mir keine Hoffnungen machen soll (in arroganter weise) paar Monate später habe ich mir wieder paar Broschüren bestellt und die kamen heute an mein Vater fragte was das ist und ich erzählte ihm das das eine Gruppen sprachreise nach verschiedenen Ländern ist um sein englisch weiter zu lernen. Er sagte ich brauchs garnicht mehr zu bestellen weil ich nirgendwo hingehe und das ich auch zuhause englisch üben kann . Ganz ehrlich, es verletzt mich schon sehr krass von jeden aus meiner Familie ausgelacht zu werden ( bin auch ein Außenseiter in der Familie). Meinen Eltern liegt es nicht wegen dem Geld oder ob es gefährlich ist, sie wollen mich eindeutig nicht glücklich sehen oder achten sehr auf die Meinung anderer. Wir sind Muslimen das heißt andere würden wahrscheinlich sagen ,,lasst eure muslimische Tochter nicht gehen etc” anscheinend darf ich nicht mal glücklich sein. Ich will doch nur etwas Freizeit haben und mein Leben leben, aber in so einer Familie ist sowas definitiv nicht möglich. ( ich darf auch so gut wie garnicht raus) ich bin den ganzen Tag zuhause bin depressiv und kaufe sogar selten sachen!! Und einmal wollte ich glücklich sein aber ne :(

Was haltet ihr davon und was kann oder soll ich tuen ?

(Bin übrigens als 13 Jahre sehr reif, viele schätzen mich sogar auf 16-18 also kommt mir bitte nicht mir bestimmt bist du sehr jung im Kopf oder sowas)

Englisch, Schule, traurig, Amerika, Eltern, Auslandsjahr
9 Antworten
Nähe u. Zärtlichkeit macht mich traurig?

Ich bin schon über 40 und verheiratet. Ich fühle mich aber wie ein ca. 5jähriges Kind. Meistens kann ich das verdrängen, weil ich mehr aus dem Verstand lebe als aus dem Gefühl. Mein Mann hat sich ca. 2Wochen nach Beginn des lock down räumlich von mir getrennt und kommt mich jetzt regelmäßig 3-4xpro Woche besuchen.

Wir verstehen uns gut, aber das beschränkt sich meist auf reden...vor zwei Tagen hat er dann bei seinem Besuch angefangen zärtlich zu mir zu sein. Er hat mich leidenschaftlich geküsst, umarmt, gestreichelt...das ging vielleicht eineinhalb Stunden. Ich hab mit gemacht und es hat mir auch gefallen, aber teilweise war es mir auch zu intensiv...das konnte ich aber nicht sagen.

Irgendwie hat es starke Gefühle bei mir ausgelöst. Ich hab sogar angefangen zu zittern...konnte dann in der Nacht gar nicht schlafen und war am nächsten Tag sehr daneben und auch sehr traurig. Es war auch so ein bisschen das Gefühl, ihm hilflos ausgeliefert zu sein...er macht mit mir was er gerade will. Wenn er monate-oder jahrelang keine Nähe will, kann ich nichts machen und wenn er dann auf einmal wieder Nähe will, kann ich auch nichts machen. So fühlt sich doch ein Kind oder?

Ich fühle mich hilflos und sehr allein. Ich bin irgendwie überfordert und weiß gar nicht ob ich ihn heute sehen will oder ob ich versuchen soll mich von Zärtlichkeiten abzugrenzen oder nicht. Ich hatte mich eigentlich dran gewöhnt keine körperliche Nähe mehr zu bekommen (außer kurze Umarmungen zum Begrüßen und Verabschieden). Jetzt bin ich ganz durcheinander und irgendwie völlig aus meinem emotionalen Gleichgewicht geraten....muss immer wieder heulen und bemitleide mich selbst...

Sollte ich die Nähe lieber vermeiden oder ist es normal, dass ich so traurig bin?

Freundschaft, traurig, Gefühle, Missbrauch, Psychologie, allein, Emotionen, Liebe und Beziehung, Nähe, Zärtlichkeit
2 Antworten
Ich schäme mich einfach ?

Ich habe hier ja etliche Fragen gestellt ...

und gerade habe ich begriffen wie bescheuert ich bin. Ich bin 18 geworden vor ner Woche und bin einfach so kindisch. Ich sollte mein Leben feiern. Nicht mal an meinem Geburtstag konnte ich lachen. Mittlerweile kann ich mehr machen aber Depression und Angst machen mich kaputt. Jetzt muss ich zur Therapie und das ist das was ich nie wollte, abhängig sein von einer Person weil ich es sonst nicht schaffe. Ich bin nicht das Kind was meine Eltern wollten. Ich bin faul, psychisch labil und meine schlechte Laune ( durch die Depression ) zerstört die Beziehung erst recht. Ich distanziere mich von Freunden und zerstöre alles was ich mir aufgebaut habe.
ich Wache morgens auf und weine... WARUM ? Weil ich den ganzen Tag Angst habe das mir was schlimmes passiert ( Herz etc ). Meine Lebensqualität gleich null.
ich kann nichts mehr genießen.

Ich schäme mich weil ich 18 bin. Ich schäme mich schwach zu sein. Ich hasse mich selbst. Aber meine Angst ist größer. Es geht in meinem Kopf nur noch um Angst ums Herz und Krankheiten und Probleme.
ich will das nicht!
ich hasse es

die sucht nach Befriedigung meiner Fragen und Gewissheit was nicht stimmt

ich seh mich nicht in 30 Jahren ... nicht in 2 nicht in 10

ich fühle mich so als Enttäuschung und meine Familie tut mir leid mich zu haben. Meine Eltern hatte ne arme Kindheit und jetzt so ein Kind. Meine schwester ist perfekt und ich mache immer alles kaputt. Ich war immer das Sorgenkind ( fast im Mutterleib gestorben, zu früh geboren etc. )

ich bin einfach dumm

und dann stelle ich hier fragen ... aber nur weil alle mich für bescheuert halten

Freundschaft, Angst, traurig, Beziehung, Psychologie, Angststörung, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsstörung, Psyche, Selbsthass
9 Antworten
Ich habe keine Freunde mehr und gehe langsam dran 'kaputt'?

Ich habe an sich schon Freunde, aber die sind alle nur am Zocken, wirklich die ganze Zeit. Egal wie gut das Wetter ist, sie kommen einfach nie raus. Und das war auch schon die Monate vor Corona so. Hat Mitte letzten Sommers angefangen, dass sie nicht mehr raus wollten. Wenn man in unsere Gruope schreibt, kommt nicht mal mehr eine Antwort.

Wie gesagt, es geht jetzt schon länger so und es macht mir langsam echt zu schaffen. Ich fühle mich einfach so leer, ich sehe wie andere Leute draussen sind und Spaß haben und ich hocke bei besten Wetter ebenfalls in der Bude weil ich einfach niemanden mehr wirklich habe. Mir ist klar dass ich auch alleine das Wetter genießen kann, das mache ich auch des öfteren aber das ist eben nicht das Selbe.

Ich versuche auch schon übers Internet neue Leute kennenzulernen, bin auch schon in 2-3 WhatsApp Gruppen mit Leuten die ebenfalls neue Leute kennenlernen möchten, aber bisher ist auch da nichts draus geworden. Bei Jodel könnte ich mich auch mit neuen Leuten treffen, da bin ich mir aber etwas unsicher weil man nie weiß wer es am Ende ist.

Wart ihr auch mal in so einer Phase? Wie habt ihr neue Leute kennengelernt? Für viele mag es nach einer absurden Frage klingen aber ich habe eigentlich schon 10 Jahre den selben Freundeskreis und wir haben selten neue Leute kennengelernt. Wenn sind mal welche mitgekommen, die man schon von irgendwoher kannte.

Freizeit, Spaß, trinken, Sonne, Freundschaft, Wetter, alleine, einsam, traurig, Gefühle, Einsamkeit, Menschen, feiern, Freunde, Beziehung, unterwegs, Psychologie, Freundeskreis, kennenlernen, Leute kennenlernen, Liebe und Beziehung, Phase, Unternehmungen, Wochenende, leeregefuehl, Neue Freunde, keine Freunde mehr
11 Antworten
Was würdet ihr Tun, ich verstehe IHN einfach NICHT! UMFRAGE?

(sind im voraus alle 16jahre alt)

Unzwar hat mich ein Kumpel angeschrieben von früher, (waren beste freunde) nun gab es aber noch einen guten freund, bzw wir waren halt zu dritt gute freunde vor einem Jahr

(nenne beispiel namen)

Theo hat mich blockiert, wieso auch immer...

Mit Tim komme ich gut klar, nun schreibt er Theo an, und meinte hey usw... Meinte dann "kennst du noch den anderen also mich" , etc

Theo sagt dann

  • Ne der nervt
  • Kb auf Freundschaft mit ihm
  • Hab derzeit genug stress

Tim schrieb dann zu Theo "entblock ihn mal bitte, lass ihn doch mal kurz alles erklären, Theo, er hat dich wirklich gern gehabt...

1tag später

Selbe meinung vom ihm... Nun frage ich mich was soll ich tun? Seine Nummer hab ich nicht mehr, und er hat mich wohl blockiert.

Ich hab ihn zwei Nachrichten geschrieben, und er is davon genervt? Kann ich mir nicht vorstellen.

Meine Vermutung:

Früher war ich 4monate nicht in der Schule weil meine Mutter schwer krank wurde und weiteres. Dann kam ich wieder zurück, er kam als erstes mit Willkommen zurück bro.

Ich hab mich aber nie bedankt, oder kam zu ihm, bzw hab ihn nicht angesprochen weil ich so schüchtern war. (war nicht mit Absicht)

Ansonsten weiß ich nicht, wenn ich andere Leute frage, geben die mir nicht einfach so die nummer, und er bleibt einfach STUR.

ich weiß zwar nicht wieso er so drauf ist, aber okey, so verliert man einen guten Freund im Leben, und das ist so annoying.

Was würdet ihr tun?

Bin irgendwie Ratlos... Anstatt er mir 5min zuhört.

Hat wohl alles vergessen von früher, und wieso er so drauf ist... Weiß ich nicht genau.



Sein lassen, bringt doch nichts so 44%
Es weiter versuchen 33%
Weiteres 22%
Freundschaft, traurig, Menschen, Jugendliche, Jungs, Liebe und Beziehung, Sturheit, Abstimmung, Umfrage
5 Antworten
Nervenzusammenbruch Hilfe (Schule Angstörung)?

Hallo, ich fehle seit 9 monate in meiner klasse,

am 25.5 haben wir klasse geteilt Unterricht. Da ist auch mein erster Tag, nur gibt es ein großes problem! wo der psychologe sehr sauer sein wird auf meiner schule und meine Eltern sind es auch.

Ich habe mit 3 mädchen geredet im November wegen meiner angstörung die es teils verstanden haben bin hochsensibel und spüre es. Die wissen davon auch einiges.

Jetzt bin ich mit mädchen in einer Gruppe. Die sogar über mich gelästert haben und keine gute Bindung habe. Bin mit kein der 3 mädchen in der gruppe mlt den ich geredet habe.

Die Lehrer meinem sie können daran nicht ändern und dürfen noch nicht mal ein Mädchen tauschen. In der andere Gruppe kann ich nicht wegen stören Friede und wegen meiner Ex beste freundin. Was auch zur ein großes problem dastellen würde.

Und wir haben extra gesagt das ich mit den Mädchen soll mit den ich geredet habe

der psychologe meint es würde nichts bringen wenn ich nur mit Mädels bin mit den ich mich nicht wohl fühle da ich panikattacken bekomme wenn ich mich unwohl fühle. Und habe auch Autophobie dolle Angst vor alleine sein. mit den Mädels mit den ich jetzt bin habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Nur leider können die kein mädchen mehr austauschen. Freunde habe ich nicht in der klasse wegen 9 monate gefehlt. Der psychologe meint unbedingt das es wichtig wäre das die Mädchen reinkommen mit den ich geredet habe und irgendwie war das ein Missverständnis und die wollen nichts dran ändern.

Bin deswegen schon ausgerastet und habe 30 Minuten rummgeschrien und geheult jetzt geht es wieder aber ich heule immer noch und Bin total aggressiv. Meine Eltern sind jetzt auch sauer auf die Lehrer die müssen ja meine Angtstörung und das berücksichtigen.

Weil da sind nur Mädels drinnen mit den ich schlechte Erfahrungen hatte, und ich habe ein gutes Menschen Gefühl da ich hochsensibel bin.

Ich habe da totale Angst vor und habe auch am Telefon schon geheult wo ich mit Lehrer telefoniert habe. Meine Mutter hat es auch nicht verstanden warum die Lehrer so hohl sind. Die können ja wohl ein Mädchen oder was tauschen. Wir wollen jetzt 4 mal deswegen noch telefonieren mit Lehrer und psychologe. Meine Mutter ruft morgen klassenlehrerin an und dann ruft noch der andere lehrer an und wir rufenPsychologen an, und ich dann die Schulsozialarbeiterin da mich ja ein begleiten muss. Daran habe diese A... Lehrer auch nicht dran gedacht. Die wissen auch in grobe vor was ich dolle Angst habe. Was jetzt tun 😭? Kann mir und helfen..

krank, Schule, Freundschaft, Angst, Mädchen, traurig, Teenager, Schüler, Pubertät, Psychologie, Angstzustände, Gesundheit und Medizin, heulen, Klasse, Lehrer, Liebe und Beziehung, Nerven, Panikattacken, Psyche, psychisch-krank, Psychologe, weinen, Coronavirus, Nervenzusammenbruch, schulsozialarbeiter, Ängste bekämpfen
7 Antworten
Wieso tut Liebeskummer so weh?

Hallo, ich (m) (16) habe seit 2015 Liebeskummer. Ich stehe auf ein Mädchen, das sehr schön und charakterlich auch gut ist.

Nur das Problem ist, dass sie mich hasst, weil ich damals so viele Fehler gemacht habe. Ich war ihr gegenüber voll aufdringlich und wollte möglichst schnell mit ihr zusammen sein.

Dies hat sich auch durch meine undurchdachten und falschen Handlungen wiedergespiegelt. Ich habe sie mehrfach nach einem Treffen gefragt und sie wollte das alles nicht. Ich habe dann trotzdem nicht aufgegeben und wollte weiterhin ihre Aufmerksamkeit (auch ein sehr großer Fehler).

Dann ging alles nur noch bergab. Wir hatten und haben gar keinen Kontakt mehr. Früher habe ich noch mit ihr gesnappt und haben miteinander gechattet (auch auf Whatsapp).

Dann habe ich erfahren, dass sie hinter meinem Rücken angeblich schlecht über mich redet, bsp. sagt sie, ich wäre scheiße, hässlich und voll der Stalker und ja, der war ich auch. Ich habe ihr dauernd Nachrichten gesendet und es wurde ihr alles zu viel.

Jetzt bereue ich es so sehr, diese Fehler begangen zu haben. Mir tut alles so verdammt leid. Ich wollte wirklich nicht wie ein Stalker wirken und habe mich dafür auch mehrmals bei ihr entschuldigt. Es war alles meine Schuld und ich will ihr überhaupt nicht die Schuld für irgendetwas geben, denn ich war es, der sich falsch verhalten hat und nicht sie.

Ich habe früher literweise geweint, weil ich realisiert habe, dass ich gar keine Chancen bei ihr habe (zurecht). Mein Herz ist bis heute gebrochen, weil ich sie unendlich liebe, aber sie mich hasst (auch zurecht).

Wie gesagt - die Schuld liegt allein bei mir und nicht bei ihr. Ich möchte ihr auch keine Vorwürfe machen. Auch, dass sie mich hasst, ist vollkommen verständlich, denn das würde ich auch tun, wenn ich sie wäre.

Bitte kommt jetzt nicht mit soetwas wie: "Hör auf mit deinem jämmerlichen Selbstmitleid!" Entweder wollt ihr mir helfen oder ihr lässt es bleiben! Auf solche frechen Antworten habe ich nämlich kein Bock und auch solche Standartsätze wie: "Vergiss sie!" helfen mir nicht, denn vergessen kann ich sie nicht. Ich habe es schon oft genug versucht. Ich habe sogar schon Gott darum gebeten, mir diesen Wunsch, mit ihr zusammen zu sein, zu nehmen, wenn das nicht sein Wille ist und es ist nichts passiert (ist länger her).

Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, traurig, Gefühle, Herz, Psychologie, beten, gebrochen, Gott, Liebe und Beziehung, verzweifelt
7 Antworten
Ich kriege keine Aufmerksamkeit😭😔😪?

Niemand aus meiner Familie Interessiert sich für mich😪😔

Ich fühle mich so einsam und alleine😭

Ich hab zum teil nur noch meine beste Freundin, aber auch nur zum teil, die sich für mich Interessiert, aber sonst niemand😔

Bin ich für die alle uninteressant?

Niemand schenkt mir aufmerksamkeit, alle anderen stehen bei meiner Familie immer im Mittelpunkt, und ich, ich sitze immer irgendwo alleine während die anderen etwas machen.

Hier etwas:(Ich habe mich in den letzten Monaten krass verändert, also mein aussehen,mein style, mein gesicht usw(das bilde ich mir auch nicht ein)., das hab ich zum teil gemacht dass ich aufmerksamkeit bekomme😔Aber...aber es hat mich einfach niemand angesprochen dass ich mich verändert habe, weil die mich nochnichmal(sorry!!)mit ihrem Ars** angucken, jemand der mich einfach mal angeckuckt hätte und mir aufmerksamkeit gibt hätte das gemerkt)

Ich kriege nur mal KURZ aufmerksamkeit wenn ich das sage dass ich von allen ausgeschlossen werde und das niemand mir aufmerksamkeit schenkt, aber nach 5 Minuten ist auch alles schon wieder vorbei mit der Aufmerksamkeit😔.Eigentlich bin ich ein süßes und ruhiges Mädchen dass immer nett zu allen ist, aber alle schließen mich nur aus

Ich hab mittlerweile etwas gelernt dass ich keine aufmerksamkeit kriege und dass die Leute kein Interesse an mir haben.Aber trotzdem verletzt es mich immer wieder sehr😔😪😭

Geht es jemandem genauso?

Kriegt jemand von euch auch nie aufmerksamkeit?

Sorry für die ganzen rechtschreibfehler aber ich bin schonwieder am Weinen deswegen...sorry😔

traurig, Aufmerksamkeit
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Traurig