Mit 33 Chance auf die erste Beziehung als unerfahrener Mann?

Hallo zusammen,

ich möchte euch eine bewegende Geschichte erzählen:

Leider hatte ich noch nie eine Freundin gehabt, weil ich mich für das Thema Liebe gar nicht interessiert habe, weil mein Vater mich und meine Geschwister mit Gewalt gedroht hatte (war damals 6 Jahre alt gewesen). Hinzu kommt dass ich paar Jahre an Epilepsie gelitten habe und 2014 total kaputt war (ich habe mir psychologische Hilfe geholt) und in den letzten 6 Jahren 4 mal die Stelle gewechselt habe. Da kann man meinen, dass ich nicht wusste was ich wollte. Mein Selbstbewusstsein und Einstellung war nicht positiv.

Nun aber:

2009 habe ich den Schritt ins Ausland gewagt (habe zwei Jahre in London gelebt) und es hat mein Leben verändert. Heute habe ich den richtigen Job gefunden (ich arbeite als Finanzbuchhalter und hole dieses Jahr den Titel nach) und mache viel Sport, da ich auf eine gesunde Ernährung in Zukunft achten möchte.

Ich habe sexuelle Erfahrung, sodass im Bett abgehe wie eine Rakete, worauf die Frauen schon stehen. :D

Ich bin viel selbstbewusster und humorvoller geworden und habe sehr viel an mir gearbeitet in den letzten Jahren und lasse mir von meinen Eltern nichts mehr sagen. Ich bin in den letzten knapp 5 Jahren durch 18 Länder in Europa durchgereist.

Um es zu Ende zu bringen: Ich bin mit mir ins Reine gekommen und merke, dass es mir deutlich besser steht und bin richtig stolz drauf. Ich habe letztes Jahr meine eigene Wohnung gefunden und wohne in der Nähe meiner Arbeitsstelle. Die Epilepsie habe ich 2014 besiegt.

Ich glaube, dass das eigentliche Hauptproblem ist dass ich keine Beziehungserfahrung habe und die Hypothek zu hoch ist.

Da ich im nächsten Monat 33 werde stelle ich euch die Frage ob ich als südländischer unerfahrener Mann (also beziehungstechnisch) eine Chance auf eine Beziehung habe?

Liebe, Männer, Mädchen, Single, Frauen, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung, Partnerschaft
5 Antworten
Wie kann ich sicherer Flirten, schnell unsicher (in WG)?

Hallo zusammen :)

Wie ihr meiner letzten Frage entnehmen könnt, bin ich (w26, etwas verknallt) beim Flirten unsicher und traue mich nicht so recht, mich zu öffnen und dem andern (natürlich ehrliche) Komplimente zu machen. Zumindest nicht ohne ausreichende Bestätigung, dass bei ihm auch echtes Interesse vorhanden ist und er möchte, dass ich mich öffne. Ausserdem lasse ich mich schnell von Umständen und dem Verhalten des anderen verunsichern. Vor allem wenn ich bereits verknallt bin (wie aktuell) und dadurch verletzlicher.

Selbst wenn ich (so wie heute wieder) ein absolut tolles, langes Gespräch mit ihm erlebt habe, mit definitiv intensivem Blickkontakt und etwas körperlicher "Annäherung" (keine Berührung, aber im Sinn von: etwas entgegen gehen, einander was zeigen; z.B. kam er zu mir hin und schaute, als ich etwas am Handy aufgerufen habe, worüber wir gesprochen hatten).

Ich lasse mich von einem einzigen Kommentar (eine Mitbewohnerin hat zu mir nebenbei erwähnt, dass er mit einer "Kollegin" einen Ausflug machen wolle und ich halte das direkt für ein Date ^^') komplett verunsichern und verabschiede mich emotional schon mal von ihm. Obwohl ich überhaupt nichts Konkretes weiss, was jetzt an dieser Kollegin dran ist.

Meint ihr, ich könnte ihn nach diesem "Ausflug fragen, obwohl ich das nicht direkt von ihm gehört habe?

Oder soll ich einfach möglichst locker und positiv bleiben und ihm endlich mal Komplimente machen, um zu signalisieren, wie er mir bisher gefällt? Vielleicht kommt er dann ja doch mehr auf mich zu. (Und ich schätze mal, "locker-positiv" wirkt attraktiver als naja bedürftig und "bitte nimm mich doch" XD)

Dating, Liebe, Freundschaft, Single, Selbstbewusstsein, Flirt, Liebe und Beziehung, Unsicherheit, mitbewohner
4 Antworten
Wieso bin ich 22 und immer noch Single?

Ein paar Jungs hatten schon Interesse, aber ich war einfach nicht zufrieden. Ich mag dieses Machoverhalten nicht. Ich will auch kein Spielchen. Letztes Jahr im August lerne ich jmd kennen. Viele meinten, er mag mich. Was er auch meinte, dass er mich süss findet. Ich habe dann gesagt, dass ich keine Beziehung mir vorstellen kann. 2 Monate später hatte ich schon irgendwelche Gefühle entwickelt und habe ihn gesagt, dass ich in ihn verliebt hatte. Hab ihm gesagt, aber wir blieben beide beim Freunde bleiben. Ab und zu unternehmen wir was. Er schreibt mir aber alle 2 Wochen... Also wirklich was wollen tut er nicht...ab und zu zeigt er Interesse. Und ich frage, mich, ob er einfach nur das eine wollte. Aber wieso unternimmt man dann Ausflüge. Wir hatten 2 Ausflüge und es hat Spass gemacht. Manchmal ruhig, aber die Stille war auch süss. Aufjedenfall wäre ich nicht heute noch single wenn er wirklich mich gewollt hätte. Und da ich ihn schon lange nicht mehr gesehen habe, aufgrund der jetzigen Lage, freue ich nicht mal ihn zu sehen. Aufjedenfall haben wir seit 2 Wochen wieder nichts geschrieben.

Ich glaube langsam, er ist nicht mehr mein Crush. Aber jetzt bin ich 22 Jahre und ich weiss nicht, ich habe echt das Gefühl, dass ich niemals jemals in eine Beziehung sein werde. Obwohl ich attraktiv bin, ziehe ich immer nicht die richtigen Leute an. Ich will nicht, dass er raucht oder shishat, oder er muss nicht religiös sein, aber die Glaube an Gott, weil dass der Sinn für mich ist. (ist meine Meinung) Und ich finde den einfach nicht....

Freundschaft, Single, Beziehung, Liebe und Beziehung
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Single