Brauche Antwort und einen Weg?

Hallo, bin Obdachlos, mir gehts Körperlich schlecht ich Arbeite trotzdem in Vollzeit .

Bin Unterwegs auf Montage, habe dann jede Woche eine neue Wohnung.

Das Problem ist....bin fast am druchdrehen und am Ende.

Ich bin so erschöpft....

Seit 2 Jahren versuche ich wieder Fuß zu fassen, nachdem ich meine Wohnung aufgegeben habe, um aus bestimmten Gründen wo anders hinzuziehen.

Ich war Anfangs Obdachlos lebte im Auto.

Bestimmte Gründe ließen michh wieder in die Alte Heimat zurückkehren.

Allerdings war ich nun Obdachlos......ich kam zwar wo unter, bei meiner Mutter, aber das war für mich immer unerträglich nach kurzer Zeit weil ihr Freund mich auch nicht da haben wollte........die haben alleridngs ein Haus mit großem Grundstück........

Ausserdem kam ich bei jemanden anderen unter....aber dort war es minderwertig und dreckig, kein guter Ausgangspunkt und komische Menschen.

Ich suchte ständig Wohnungen...........so viel das es mich mittlerweile fast verrückt macht und.....eben so unendlich erschöpft und Müde..........

Ich viel von der Leiter im ersten Jahr und brach mir schwer den Arm und das Handgelenk.

Das war kurz nachdem ich zurück in die Heimat ging, dort halb Obdachlos mit Auto.

Nun 2 Jahre später bin ich unendlich erschöpft und Körperlich so fertig.

Das viele sitzen und suchen im Auto.....das keinen richtigen Raum haben für mich......das immer gedulded sein von anderen, aber klar spüren lassen das sie mich nciht wirklich wollen oder Mittleid haben oder gar mich am Ende ausbeuten wollte. Schließlich zahlte ich auch Miete.

Ich nutzte viel das 4 G Handy.....als ich im Auto war, um Wohungen oder Jobs zu suchen, nach einiger Zeit konnte ich das Kribbeln in der Handy jedesmal nciht mehr ertragen, ich bin der meinung das dieses 4G hoch schädlich ist bei dauerhaften nutzen.

Ich fand keine Motivations meinen Körper zu Trainieren und meine sowieso schon fehlstellungen im Körper zu behandeln.

Ich hab jetzt Probleme...!!!!!

Da ist was schief gelaufen.............der Stress das ich keinen eigenen Ort hatte und die Psyche alles hat mich so fertig gemacht, ich hab so schmerzen im Nachken und Rücken. Und probleme mit dem Darm und eine Fehlstellung im Bauch , Hämorhoiden......und weitere Probleme, eine Krampfader......

Und das alles weil ich immer jeden Tag gehofft habe, dass ich bald raus bin, bzw. anstatt Sport zu machen, was ja auch einfach schwer war......vor allem ohne Dusche und allen,......anstatt sport immer suchen suchen suchen, genug Geld zusammen bekommen um irgendwie rauszukommen oder wohin zu kommen.,......ja vor allem das geld und alles machte mir nattürlich sorgen............

Das nciht runterfallen nach ganz unten und die erkenntnis das ich doch eigentlich viel kann, viel will, viel brauchte!!!! Ja eine Dusche in zimmer für mich!!!!

Aber es klappte nciht und klappt immer noch nicht.

Leben, Menschen, Welt, Gott
Ich bin bessesen vom teufel(habe meine seele verkauft??

ich kann mich nur noch ganz dunkel daran erinnern aber als Kind habe ich mit dem Teufel gesprochen. ich weiß absolut nicht was in mich damals als Kind gefahren ist aber ich hatte sogar die Möglichkeit mit Jesus zu sprechen und habe ihn beleidigt. das ich mich so ihm gegenüber verhalten hatte hatte nun mein Schicksal besiegelt und ich traf eine zeit später auf den Teufel dem mich für was auch immer und weswegen auch immer meine Seele verkauft habe. ich reichte ihm die Hand. ich weiß nur das ab dann immer wieder nur schlimme dinge in meinem leben passiert sind. ich bin mittlerweile 28 Jahre alt und ich habe bis zu diesem punkt hierhin sehr viele schlimme dinge getan. ich habe insgesamt 5 Frauen während sie noch angezogen waren zwischen den beinen angefasst und habe sie damit sehr stark traumatisiert. sie sagten immer wieder stopp und ich soll aufhören aber ich hörte nicht auf. es war als hätte ich einen drang und würde von jemandem kontrolliert werden. als dann aber jedes mal der punkt erreicht war als sie vor lauter angst die Hose aufmachen wollten hörte ich ruckartig auf und ich begriff selber kaum was geschehen ist. ich habe diese Frauen schwer traumatisiert und alle behaupten ich hätte sie vergewaltigt. mittlerweile war ich sogar bei der Polizei und heute wieder und habe erzählt dass ich sie angefasst habe. 2 von diesen wurden sogar angerufen und diese sagten beide aus ich hätte nichts getan. alles was ich getan habe.... ich bin schuldig und habe eingesehen dass ich sehr viele und große Fehler gemacht habe. ich weiß nicht mehr weiter.... ich habe letztens mit einer Pfarrerin telefoniert und ihr von meinem Problem erzählt dass ich angst habe in die Hölle zu kommen und im ewigen Feuer zu stehen. ich bereue alles zutiefst was ich getan habe und weiß einfach nicht mehr weiter... jetzt kommt die frage aller fragen... kann man obwohl man dem Teufel die Hand gereicht und in meinem falle Jesus beleidigt hat usw. überhaupt noch hoffen dass man gerettet wird? ich meine ja offensichtlich habe ich meine Seele an den Teufel verloren aber gibt es noch eine Chance gerettet zu werden? dass man doch noch in den Himmel kommt? ich bin total verzweifelt und bitte um rat. LG

Religion, Gott, Teufel
Lernen deutsche Kinder etwas über Gott?

Im Iran, einem muslimischen Land, lernen alle Schüler etwa 12 Jahre lang etwas über Gott, das ist ein Pflichtfach für alle. Was sie studieren, ist das, was Mullahs studieren, aber in einer einfacheren Sprache, damit sie es verstehen. Während sie aufwachsen, werden die "Theorien" zum Beweis der Existenz Gottes immer professioneller.

Dem schiitischen Islam zufolge hat Gott 124000 Propheten geschickt, um die Menschen vor dem Leben nach dem Tod zu warnen, und Muhammad war der letzte von ihnen. Es wird einfach gesagt, dass wir die Namen der meisten Propheten einfach nicht kennen... außer Jesus, Moses, Noah, Muhammad und ein paar anderen, kennt niemand die Namen dieser 124000 Propheten, aber sie haben trotzdem existiert. Aber eine "Theorie", um die Existenz Gottes zu beweisen, die die Mullahs sehr gut kennen, ist wie folgt:

Nehmen wir an, jemand, der normalerweise lügt, sagt, dass in dem Essen, das Sie essen werden, Gift ist. Es besteht die Möglichkeit, dass er nur zu 20% die Wahrheit sagt und das Gift im Essen ist, aber Sie weigern sich trotzdem, es zu essen. Nun haben uns 124000 Propheten vor dem Leben nach dem Tod und der Hölle und dem Zorn Gottes gewarnt, während alle von ihnen die wahrhaftigsten Menschen ihrer Zeit waren. Wie kann man also ihre Warnungen einfach nicht beherzigen? Und so ist die Existenz Gottes bewiesen.

Als Kind habe ich das geglaubt: Wer sagt, dass es 124000 Propheten gab? Wer sagt, dass sie wahrhaftige Menschen waren? Sehen Sie sich zum Beispiel Mohammed an...

Aber diese Fragen im Klassenzimmer zu stellen war gleichbedeutend damit, an einem Kran aufgehängt zu werden... es ist so unangebracht, solche Fragen zu stellen und stattdessen haben wir die Theorie akzeptiert...

Aber lernen deutsche Kinder auch über Gott?

Beweist die deutsche Regierung für die Schüler die Existenz von Gott?

Was ist mit europäischen Mullahs (aka Priester und Prediger.) studieren sie über Gott und "Theorien", um seine Existenz zu beweisen?

Religion, Schule, Psychologie, Gott, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Gott