freundschaft zwischen junge und mächen Islam?

eine super wichtige frage, die mir bis jetzt nie wirklich jemand auf direkte art und weise beantworten konnte. vorab: ja ich weiß man sollte nicht mit dem anderen geschlecht befreundet sein aber ich hab nicht wirklich eine chance, also klar, aber mir fällts extrem schwer. als 16 jähriger schüler an einer schule wo man fast niemanden hat außet seine 2 besten freundinnen, ich möchte auch nicht aus dem nichts kontakt abbruch mit denen machen weil sie einfach ein teil meines lebens geworden sind. und es heißt ja begehe kein zina, und da wir kein zina begehen sollte doch alles in ordnung sein, oder nicht? aus meiner klasse und aus meiner schule die jungs haben eh so ein komisches bild von mir, deswegeb jungsfreundschaften zu bilden wird schwer. und alleine in der schule zu sein will ich auch nicht… ich werde nach der 10. gehen, und die schule verlassen dafür wo anders mein abi machen. sollte ich dann in der neuen schule jubgsfreundschaften bilden und jetzt noch 1 jahr mit meinen mädchenfreunden bleiben? aber dann möchte ich auch nicht meine freundinnen vergessen weil sie einfach so in mein herz gewachsen sind. ich weiß nicht was ich machen soll um ehrlich zu sein. ich will nicht allah hintergehen, aber ich kann auch nicht jetzt plötzlich meine besten freundinnen im stich lassen. würde allah mir verzeihen wenn ich fürs erste noch bei ihnen bleibe und dann nach der 10. dann loslasse?

Islam, Freundschaft
Islam Einschränkend?

hallo, ich möchte sehr gerne zum islam konvertieren. allerdings habe ich da immer eine sorge im hinterkopf, die mir nicht aus dem sinn geht. ich bin generell ein mensch, der viel nachdenkt. ich habe ein wenig bedenken, dass wenn ich muslim bin, ich mir ständig ohne pause sorgen machen werde über meine sünden. ich weiß, dass es im islam normal ist, dass menschen sünden begehen. kein mensch macht nie fehler.

ich denke manchmal , dass mich das evtl zu sehr belasten wird, wenn ich eine sünde begehe. ich möchte mir nämlich keinen druck aufbauen. hab aber das gefühl, dass es ohne sich selbst druck zu machen (religiös zu sein) nicht geht? leider bin ich etwas perfektionistisch.. und in der religion bin ich bestimmt auch perfektionistisch.. das würde mir aber wahrscheinlich ziemlich druck machen.

dann denk ich manchmal, dass ich ja nicht konvertieren muss, wenn ich dann sowieso sünden begehen werde. entweder richtig machen (den glauben leben), oder gar nicht. versteht ihr?!

Trotzdem würde ich gerne den islam annehmen..

hat jemand, der vielleicht auch konvertiert ist, erfahrungen mit solchen gedanken? was meint ihr dazu? wie kann man damit umgehen? zB mit der angst, sünden zu begehen. ich bin nunmal auch gottesfürchtig.

Islam, konvertieren, Konvertierung, Allah, Glaube, Gott, halal, Hijab, Jesus Christus, Koran, Mohammed, Moschee, Muslime, Sünde, islamische, Glaubensbekenntnis, glaubenswechsel, haram, Islamische Ehe, Shahada
Beamtinnen Kopftuchverbot?

Hi, es gibt ja seit längerem die Diskussion ob Beamtinnen Kopftücher tragen dürfen. Jetzt habe ich gerade mal nachgeschaut ob es dazu mittlerweile ein eindeutiges Urteil gibt, habe allerdings nur ältere Berichte von 2021 gefunden. Wie sieht es da aus?

Spricht das nicht total gegen die Religionsfreiheit? Ich meine, das ist ja im Endeffekt ein Kleidungsstück für uns außenstehende Menschen und mehr nicht. Oft wird das begründet mit 'Es soll niemanden beeinflussen', da frage ich mich dann allerdings, wie kann es sein dass manche Menschen Kopftücher bei Beamtinnen verbieten wollen, in Bayern aber in öffentlichen Einrichtungen Kreuze hängen müssen? Wiederspricht sich das nicht maßlos?

Es kommt mir generell etwas seltsam vor wenn man sich den momentanen Rechtsruck anguckt... Bin selber katholisch, aber es kommt mir etwas wie ein "Vorschiebegrund" vor, um irgendwie sein Problem mit dem Islam zu vertuschen... Das greift ja auch sehr in die Privatsphäre und eben, Religionsfreiheit, mancher Menschen ein (empfinde ich zumindest so). Oder gibt es dafür gute Argumente die ich einfach nicht kenne?

Meine Fragen zusammengefasst: Wie sieht die Rechtslage da genau aus im Moment und welche Begründungen gibt es für so ein Verbot?

PS. Bitte keine ideologischen Antworten, wenn ihr andere Religionen und Menschen die diese vertreten hasst, kann ich euch davon nicht abhalten, aber ich möchte hier ungerne so einen Hass lesen müssen. Danke und viele Grüße :)

Religion, Islam, Schule, Deutschland, Politik, Frauen, Recht, Glaube, Hass, Muslime
Ein paar Fragen zum Islam?

Hallo ich bin in letzter Zeit ziemlich überzeugt vom Islam und habe aich angefangen zu Beten habe allerdings ein paar Fragen da ich oft Dinge gestresst oder angespannt mache da ich nicht weiß was ich machen soll.

1: Wisst ihr vielleicht woran das liegen kann das ich weder meinen eltern noch meinen freunden NOCH meinem Muslimischen freund der sich wahnsinnig freut wenn jemand über den islam fragen stellt bzw darüber redet sagen kann das ich vielleicht moslem werden will. Vorallem mir ist es nicht peinlich oder sonst irgendwas, bin aber wiederum auch nicht wirklich stolz drauf. Ich weiß nicht ob ich zu 100% überzeugt bin und moslem werden will aber eigentlich auch schon vielleicht dann halt nur zu 95% also woran liegt das dass ich mich das nicht traue.

2: Da ich mich es ja für zumindest jetzt nicht traue weiß ich nicht wie ich Fajr beten soll. Ich will meine eltern während wudu nicht wach machem und beim gebet auch nicht. Ich habe gehört das man bei solchen Situationen auch im sitzen beten kann aber wie genau falls das stimmt und was ist wichtiger und richtiger ohne Wudu fajr zur richtigen zeite oder mit wudu nach der schule fajr dhuhr und asr hintereinander (darf ich das überhaupt). Oder lieber versuchen mit wudu fajr in der früh zu beten? Und wie ist das mit maghrib. Ich will nicht zu oft untertags wudu machen weil nicht will das meine Eltern irgendwann mich fragen was ich da treibe weil ich nicht wüsste was ich sagen soll. Oder kann ich auch vorm schlafen gehen maghrib und isha hintereinander beten mit wudu?

3: Ich will auch eingach generell wissen was wir schlimm ist auch abgesehen vom beten zb esse ich auch schweinefleisch da ich es mich noch nicht getraut habe irgendwem zu sagen und wie ich das mit Ramadan machen soll weiß ich auch nicht. Sollte ich mich lieber stressen und versuchen es so schnell wie möglich zu sagen (ich denke dann wären eigentlich eh sogut wie alle probleme weg) oder lieber geduldig warten bis ich mich traue.

Wie schlimm ist es gebete nicht zur richtigen zeit zu beten zb asr statt 15:00 uhr um 16:00 uhr.

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen ich mach mir die ganze zeit tausende gedanken wie ich was machen soll und wie ich das schnell hinkrieg und und und.

Lg

Islam, beten, fasten, Gebet, Muslime, Ramadan, Sünde, Gebetszeiten, haram, Wudu, Gebetswaschung
Ist das Rassismus?

Unsere Schule ist Multikulti und wir haben viele Menschen aus anderen Ländern mit Migrationshintergrund. Das sind auch viele Türken.

Die Türken sind in den Pausen oft im Flur oder auf dem Schulhof in Gruppen (meistens 3-4 Türken) und meine Freunde und ich (deutsche) laufen in den Pausen immer rum und reden.

Wir kommen manchmal an den Türken vorbei und die sagen sowas wie "die deutschen Kartoffeln, deutscher Lauch, geht zum Islam und werdet besser, lack lan Allah kommt zu euch heute Nacht, geh Mal Ukraine aufbauen du Deutscher, hochdeutscher alman"

Einmal hat der trainierteste von uns kein Bock mehr und gesagt (die Türken sind alle dünn und nicht trainiert) "Der Schwarzkopf soll still sein" und vor dem Unterricht haben wir alle richtig ärger bekommen wegen Rassismus. Die Lehrerin hat gedroht das es bis zur Polizei gehen

Wir haben auch gesagt das die uns beleidigen und das auch bei anderen machen aber die Lehrerin hat das nicht interessiert und gesagt das ist nicht wichtig.

Gibt es Rassismus und Mobbing aus Herkunft auch bei weißen und deutschen oder ist das immer nur wenn man eine andere Hautfarbe hat und nicht von hier kommt?

Können wir wirklich angezeigt werden?

Leben, Arbeit, Religion, Islam, Training, Mobbing, Schule, Familie, Geschichte, Polizei, Sprache, Menschen, Freunde, Deutschland, Politik, Frauen, Kultur, Recht, Psychologie, Ausländer, Beleidigung, Diskriminierung, Gesellschaft, Jura, Kurden, Migration, Nationalität, Rassismus, Russland, Streit
Glaubenswelten?

Da ich prinzipiell zu dem Menschen gehöre die gerne neues Wissen erwerben möchten, Dinge hinterfragen und das Warum und Wieso ergründen bin ich mal neugierig welche verschiedenen Glaubenswelten auf dieser Plattform unterwegs sind.

Da ich Niemanden bloss stellen möchte bitte NUR abstimmen und nicht begründen! Glauben ist grundsätzlich eine heikel Angelegenheit - ich möchte da keinen Sandkastenkrieg lostreten 🌸

Der "Einfachheit" halber würde ich versuchen Glaubensgemeinschaften grob zusammenzufassen - falls ich damit Jemanden verletzt oder vergesse ist keine böse Absicht dahinter!

Die Reihenfolge der Aufzählungen ist rein zufällig und hat keinerlei Bedeutung!

Variante 1

Zum Christentum: Katholiken, Evangelikalen, Orthodoxen, Täufer, Mennoniten, Hutterer, Adventisten...

Variante 2

Zum Islam: Charidschiten, Schiiten, Ismaeliten, Aleviten, Drusen, Bahaitum, Sunniten und Schiiten...

Variante 3

Zum Judentum: aschkenasischem, mizrachischem, sephardischem, konservativ und orthodox...

Variante 4

Zum Hinduismus: Vishnuismus, Shivaismus und Shaktismus

Zur Traditionelle chinesische Religion: Konfuzianer, Daoisten..

Zum Buddhismus: Theravada, ostasiatische Mahayana-Buddhismus tibetische Mahayana Buddhismus.

Der Shintōismus

Der Sikhismus

Variante 5

Zu Ethnische Religionen: Die jeweiligen "Urreligionen" der verschiedenen ursprünglichen Ureinwohner.

Variante 6

Zu Anderem: Wicca, Neuheiden, Satanisten, Spiritualisten, Prä - Astronautiker...usw.

Variante 7

Nicht genannte

Variante1 58%
Variante 7 21%
Variante 2 16%
Variante 4 5%
Variante 3 0%
Variante 5 0%
Variante 6 0%
Islam, Christentum, Atheismus, Buddhismus, Hinduismus, Judentum

Meistgelesene Fragen zum Thema Islam