Hab gehört aus moringa kann man pro ha 20 000 liter Sprit machen?

Könnte Saudi Arabien oder Wüstenländer wie Marokko , 20 Prozent ihrer Flächen ohne ...?

Ohne dass Tieren oder pflanzen zu viel Lebensraum weggenommen wird , für den moringabaumanbau benutzen , als Nahrungsmittel als Tierfutter als Medizin und daraus Bioethanol bestellen , hab gehört moringa kann einen Ertrag von 700 Tonnen Biomasse pro Jahr bekommen und es ist eine pflanze die wenig braucht und viel gibt sie wächst 8 Meter pro Jahr und braucht 250 mm Regen pro Jahr , kann man sagen wenn die Idee gut wäre hätte mans schon gemacht ,ist moringa für tierfutter aus Wüstenländer. Wie Spanien .... am kommen und man holt kein Tierfutter mehr aus Brasilien , kann's mir vorstellen weil der Weg von Brasilien zb nach Deutschland viel länger ist und weil ich gehört hab moringa die Pflanze die die Welt retten kann oder so , wie sieht ihr es , sollte man in der Wüste moringa anbauen für tierfutter zum Essen als Superfood als Medizin oder oder dafür dass man draus Alkohol für zb Autos Nacht ? Glaubt ihr wenn man's an minesteriums schreibt zeigt es Wirkung ? Haken sind meiner Meinung nach dass moringa viele mineralien braucht dass Vögel nicht in nicht einheimischen Bäumen brüten und dass es da es ein Superfood ist vielleicht nicht gesund ist .übrigens moringa braucht keine Pestizide es ist resistent gegen fast alle oder alle Insekten und könnte vielleicht sogar in einer Monokultur gehalten werden.

Auto, Sprit
Wollt ihr dass Europa ein Wald mit voll mit baumrießen wird außer die Städte und Straßen?

Also mit baumrießen als Nutzpflanze deren Blätter die im Herbst runterfallen als Tierfutter benutzt werden oder der Früchte die runterfallen für den Menschen sind und auch neue und alte Urwälder ?Bäume die hoch sind haben mehr Blätter und haben mehr Ertrag an Blättern weil sie mehr Photosynthese betreiben und mehr Ertrag an Biomasse.

Die Photosyntheseleistung ist von vielen Faktoren abhängig.

Beeinflussung der Fotosyntheseleistung in Biologie | Schülerlexikon | Lernhelfer

Man nimmt an, dass unter günstigen Bedingungen ein Quadratmeter grüner Blattfläche zwischen 0,5 und 1,5 g Glucose pro Stunden herstellen kann. Dabei wird so viel Kohlendioxid verbraucht, wie in 3 m³ Luft enthalten ist.

Ein belaubter großer Baum hat natürlich eine sehr viel größere Blattfläche als ein belaubter kleiner Baum. Ein Hektar Wald speichert pro Jahre ca. 10 - 13 Tonnen CO2.

Krautige Pflanzen wie Raps haben meiner Einschätzung nach eine viel geringere Blattfläche pro Hektar als ein dichter Laubwald. Über die jährliche Photosyntheseleistung ist nur schwer eine Auskunft zu finden. Der Ertrag an Rapssaat beträgt aber ca. 3,5 Tonnen/Hektar.

Natürlich braucht das Zeit bis sie groß sind aber wie wäre es wenn Spanien bis die Bäume groß sind moringa anbaut und danach auch und uns mit moringa und bischen essen versorgt , moringa wächst sehr schnell braucht nicht viel Wasser wächst nicht wo es minus im Winter hat und Spanien ist so Halbwüste .

Europa, Umwelt, Wald