Wieso bedeutet mir Shiva einfach so viel?

Ich verstehe es nicht. Ich bin ein 18-jähriger Junge und hab unglaublich großes Interesse am Mysterium des Lebens. Ich war am Anfang eher suchend (okay, bin es irgendwie immer noch) , aber auf dieser spirituellen "Reise" bin ich auf Shiva gestoßen (Hindu Gottheit).

Und er ist seitdem ein Teil von mir und meinem Leben und hat mich nicht mehr losgelassen. Er hat sich so fest gebrannt in mein Leben, es ist der pure Wahnsinn, ich sag es euch.

Ich habe oft zu ihm meditiert und kommuniziere auch mit ihm (nicht verbal, sondern ich erfahre Gott/göttliche Botschaften und Antworten anderweitig durch subtile Zeichen)

Außerdem fühlt es sich wirklich so an, als ob er wirklich für mich ein Portal zum Göttlichen ist. Ja, Gott ist unendliche Energie, unendliche Liebe, jedoch hat der physische Verstand gerne etwas Greifbares. Deswegen nimmt diese göttliche Energie einfach diese Form von Shiva an, damit ich das Göttliche (GOTT) in dieser Inkarnation treffen kann!

Aber WARUM ausgerechnet Shiva ? Gut, seine Symbolik und die Bedeutung (z.B. von den Schlangen, der Asche etc) sind schon interessant und mindblowing...

ABER wieso ausgerechnet die Form von Shiva!?! Er hat mich seit über einem Jahr vollkommen in seine Bann gezogen. Wieso er? Wieso nicht Buddha oder Krishna oder Jesus oder so ?

Ich bin ihm einfach nur ergeben

Om namah shivaya ...

???

Wieso bedeutet mir Shiva einfach so viel?
Liebe, Religion, meditieren, Indien, Seele, Meditation, Spiritualität, Esoterik, Psychologie, beten, Buddhismus, Geist, Glaube, Gott, hinduismus, Mind, Mysterium, Mystery, Psyche, Spirit, gottheiten, shiva, Philosophie und Gesellschaft, Gesellschaft und Philosophie
Wer kennt Bands, Alben, Lieder über Tempelritter, Kreuzritter, Kreuzzüge?

❓ ➡️ — Wer kennt Bands, Alben, Lieder über Tempelritter, Kreuzritter, Kreuzzüge?

Hallo ihr Lieben! 🫂

Heute suche ich Lieder, Bands, Alben über Tempelritter, Kreuzritter, Kreuzzüge, vorzugsweise in deutsch, gern aber auch in englisch - naja, und wenn es so motivierend und vitalisierend wie Hosanna meus ist, auch in Latein - .. Dabei suche ich so etwas wie zb:

  1. Sabaton - "The Last Stand"
  2. Heimataerde - "Bruderschaft"
  3. das sogenannte "Palästina"-Lied
  4. Globus - "Preliator" (Hosanna meus)
  5. Saxon - "Crusader"
  6. Tiggy - "My Crusader" (not really pro, trotzdem good)

Keine Songs, die kritisch zu dem Thema stehen, sondern pro sind.

Ich brauche solche Songs zum einen wegen meines gläubigen Hintergrundes, zum anderen weil ich oft mit meinen eigenen inneren Sarazenen in Form von Depressionen zu kämpfen habe und solcherlei Songs das einzige ist, was mich erreicht, was mich von dem tiefen Punkt, an dem ich mich oft befinde, abholt .. das einzige, was mich aus dem Gewölk grauer Gedanken im tristen Einerlei unserer Tage herauszieht, auf die Beine stellt und freier atmen lässt.

Deshalb bin ich sehr dankbar für jeden guten Tipp, was da noch in diese Liste passen könnte.

Ach, und by the Way:

Alles Gute zu GuteFrage's 16.tem! 💜

Musik, Rock, Song, Englisch, Deutsch, Liedsuche, Religion, Lied, Jesus, Kirche, tempel, Spiritualität, spirituell, Christentum, beten, Akon, Band, Bibel, Christen, christlich, Christliche Musik, christlicher Glaube, Christus, Crusader, deutsche Lieder, Deutsche Musik, evangelisch, Evangelium, Gebet, Gemeinde, gläubiger, Glaube, Gott, Gottesdienst, Halleluja, Heilige Schrift, Heiliger Geist, Israel, Jahwe, Jerusalem, Jesus Christus, Katholiken, katholisch, Katholizismus, Kirchengeschichte, Kreuzzüge, Lateinisch, Lied gesucht, Liedersuche, Lobpreis, Messias, Mittelalter, Musikband, musikgeschmack, Musiktherapie, Musiktitel, Orient, Palästina, Papst, Pilgern, rockband, Rockmusik, Songsuche, suche-lied, Tempelritter, Templer, Teufel, Gläubig, Musikart, Pilgerweg, Bruderschaft, christliche lieder, Dogma, Gottessohn, Kreuzritter, Musikalben, Musikalbum, Musikempfehlung, musikfrage, Musikrecherche, Musikrichtung, Musikrichtung gesucht, musiktitel-gesucht, Musiktitelsuche, Nazareth, Pilgerfahrt, Pilgerort, Pilgerreise, protestanten, Song gesucht, spiritual, suche-song, 16Jahregutefrage
Wieso kommt erst alles beim beten?

Immer genau an den zeitpunkt, wo ich anfangen will zu beten, kommen alle meine emotionen raus. Ich fange an zu weinen, heulen und allah anzubetteln. Ich halte mich nicht mehr aus. Ich bin erst 15. Es ist fast 5 Uhr morgens, ich bin wach und ich hab gleich Schule. Ich kriege einfach keinen Schlaf, weil ich die ganze Zeit nachdenken muss.

Mein leben ist so armselig, weil ich einfach nichts auf die Reihe kriege. Ich hasse mich selbst, einfach alles an mir. Mein Aussehen, mein Charakter alles. Ich bin einfach zu unfähig irgendwas hinzukriegen. Meine noten sind komplett scheiss.e. Meine Abschlussprüfungen sind in weniger als 3 Wochen und ich hab einfach immer noch nicht angefangen zu lernen. Ich weiß nicht ob es an der Motivation oder der Faulheit liegt.

Wenn ich an Schule und alles denke, will ich einfach nur heulen und dass alles vorbei ist. Ich denke zu viel über alles nach aber auch genau das gegenteil. Alles ist mir egal, aber auch nicht. Ich versteh mich einfach nicht. Und alles kommt immer am meisten hoch, wenn ich anfange zu beten. Ich bitte allah um Hilfe und Vergebung. Ich bitte ihn einfach alles zu beenden. 

Helft mir bitte, was soll ich machen?

Ich schäme mich mit irgendjemandem über alles zu reden. Außerdem habe ich es mehrmals versucht zu zeigen, dass es mir schlecht geht aber niemand versteht mich und meckert direkt. Meine Eltern verstehen einfach nicht dass Schule mich einfach nur fertig macht sondern denken nur dass ich nicht lernen will und zu faul bin. Und freunde hab ich nicht mal. 

Religion, Islam, Gefühle, beten, Allah, Ethik, Gebet, Gesundheit und Medizin, Gott, Liebe und Beziehung
Will Gott etwas von mir [Christentum]?

Ich habe so ein komisches Gefühl das Gott etwas von mir will. Ich weiß nicht so genau warum.

In letzter Zeit habe ich das Gefühl das er mir viel geholfen hat. Ich habe jetzt aber Angst, daß wenn ich mich jetzt nicht mit dem Gefühl beschäftige, das mir diese Fortschritte wieder weggenommen werden.

Ich weiß das ist die falsche Herrangehensweise. Ich bin einfach komplett fertig mit den Nerven. Ich müsste eigentlich was lernen und würde dies gern tun. Doch ich bin einfach gerade komplett überfordert.

Ich weiß nicht was ich jetzt mit diesem Gefühl anfangen soll. Und irgendwie will ich mich gerade auch nicht drauf einlassen. Theoretisch könnte ich ja.

Beten ist auch schwer. Mir fallen die ganze Zeit Sachen in den Kopf die ich gar nicht sagen wollte. Wie ein Blitz.

Und gibt es eigentlich auch eine Antwort beim beten?

Weil ich traue mich nie, mich darauf einzulassen, denn ich habe Angst, dass ich mir die Antwort ausdenke oder so. Oder das sie mir nicht passt. Ka wahrscheinlich auch falsche Herrangehensweise.

Kann man sowas auf später verschieben oder nicht ?

Kann Gott auf einen böse sein und einen dann bestrafen?

Denke ich falsch ?

Nach dem Beten hab ich auch immer das Gefühl, das ich noch was vergessen habe, das was fehlt, das Gott etwas von mir will oder keine Ahnung. Ich kann das nicht so gut beschrieben.

Ich würde jetzt gerne was anderes machen, aber irgendwie weiß ich nicht, wie ich mit meinen Gefühlen umgehen soll.

Wäre Gott böse auf mich wenn ich es einfach ignoriere?

Oder denke ich vielleicht zu egoistisch?

Kann mir irgendwer einen Tipp geben wie ich mit so einer Situation am besten Umgehe?

Danke für die Antworten

Religion, Schule, Christentum, beten, Glaube, Gott, Liebe und Beziehung, Psyche
Soll ich aufgeben oder weiterhin für ihn beten(Nasip)?

In den letzten Tag, besser gesagt seit einigen Wochen, vermisse ich wieder meinen Ex. Ich dachte, dass ich eigentlich damit abgeschlossen habe, doch so wie es aussieht, wird das noch lange nicht der Fall sein. Er war zwar nicht der erste Mann in meinem Leben, doch der Erste den ich liebte. Das alles mit ihm war so besonders. Wir lernten uns durch einen gemeinsamen Freund kennen, was auch eine krasser Zufall war, denn ich war die erste Frau in seinem Leben, obwohl er eigentlich schon Mitte 20 ist und er hatte davor auch jedesmal abgelehnt, wenn ein Freund ihm eine Frau vorstellte, doch bei mir willigte er ohne zu zögern ein und den Freund, welcher mich ihm vorschlug, hatte er auch schon seit Jahren nicht mehr gesehen. Wir verstanden uns schon direkt von Anfang sehr gut und bereits nach einigen Wochen war er sich sicher, dass ich die Frau bin, die er heiraten will. Wir schrieben fast jeden Tag bis morgens und er vertraute mir Sachen an, von denen er nicht einmal seinen besten Freunden erzählt hatte. Er, und auch ich, waren uns sicher, dass wir füreinander geschrieben sind. Leider trennten sich unsere Wege aufgrund von anderen, weil der gemeinsame Freund, ihm dazu riet sich von mir zu trennen und ihm Sachen einredete und über mich erzählte, was nicht stimmte. Was wichtig zu erwähnen ist, der Freund ist der Freund einer Freundin von mir. Ein paar Tage nach der Trennung, blieb ich 1 Tag Zuhause und ging nicht zur Arbeit, weil es mir so schlecht ging. Ich bin Muslima und hatte zuvor noch nie gebetet. Er ist auch Moslem und sehr gläubig und er hatte mich immer versucht zu motivieren mit dem Gebet anzufangen, weil er meinte, dass er es schöne fände, wenn seine Frau später hinter ihm beten würde. An diesem Tag sagte etwas in mir, dass ich beten sollte. Das war dann das erste Mal, dass ich betete. Nach dem beten machte ich eine Dua indem ich sagte, dass er sich nach diesem Gebet wieder bei mir melden soll, wenn er mein Nasip ist. Danach wollte ich ihm eine Nachricht schreiben, doch genau in diesem Moment schrieb er mir zuerst. Wichtig zu erwähnen, ihm gehts psychisch nicht gut, was auch ein Grund für die Trennung war. Nach ein paar Tagen Funkstille kamen wir dann wieder zusammen. Doch er fing an sich anders zu verhalten und mir blieb nichts anderes übrig, als das Ganze zu beenden. Ich sagte ihm meine Meinung und dass ich ihn kaum wieder erkenne und er begann mich dann zu beleidigen. Ab diesem Punkt war es vorbei, er entfernte mich überall. Als ich ihm dann ein paar Monate später zum Geburtstag gratulierte, ignorierte er mich. Ich blieb trotz allem immer respektvoll und gut zu ihm, doch er hat es nicht geschätzt, aber trotzdem habe ich noch Hoffnung, dass er der Richtige zum falschen Zeitpunkt war. Mittlerweile bete ich dank ihm 5 Mal am Tag und ich habe wieder angefangen ihn in meinen Gebeten zu erwähnen. Ich weiss nicht ob es sich lohnt, denn wir sind bald seit einem halben Jahr getrennt. Sollte ich meine Hoffnung doch nicht aufgeben?

Liebe, Islam, Freundschaft, Beziehung, Trennung, beten, Gebet, Liebe und Beziehung, dua, Kader

Meistgelesene Fragen zum Thema Beten