Was kann ich noch tun, wird meine Taubah verziehen?

As Salamu Alaikum.

Ich sage das nur ungern, aber vor einiger Zeit habe ich leider Shirk begangen, wobei auch eine andere Person betroffen wurde. Da habe ich danach nur ein Teil der Taubah gemacht (ich habe aufrichtig wirklich bereut und Allah swt um Vergebung gebeten und die Shahada neu ausgesprochen), habe aber mich bei der Person noch nicht gerechtfertigt und um Vergebung gebeten und ich habe die zwei Rakat noch nicht gebeten

...Vor einigen Tagen habe ich leider eine ähnliche Sünde begangen, die aber auch Shirk ist...und ich wollte und will das alles gar nicht tun, aber Shaytan flüstert mir die ganze Zeit Sachen zu, Astaghfirullah...

Deswegen weiß ich nicht, ob meine Taubah vom ersten Mal (nicht dieses Mal), wo ich Shirk begangen habe, überhaupt akzeptiert worden ist, weil ich die zwei Rakat nicht gebetet habe und ich mich noch nicht bei der Person entschuldigt habe. Ich habe nur bereut und Allah swt um Vergebung gebetet und die Shahada neu aufgesagt...

Ich weiß jetzt nicht, ob ich für das erste Mal und dieses Mal der Sünde jetzt noch Taubah (dieses Mal richtig mit 2 Rakat und es bei der Person wieder gutmachen und nach Vergebung bitten) aber machen kann, weil theoretisch gesehen, habe ich leider die Taubah beim ersten Mal anscheinend nicht richtig gemacht...

Ich bin leider abgesehen davon von schwarzer Magie betroffen, weswegen ich egal was ich tue, immer von Shaytan böse Sachen zugeflüstert bekomme, auch wenn ich das wirklich nicht will. Jeder kann sagen, was er denkt, aber nur Allah swt weiß, dass ich vom Herzen aus Liebe zu Allah swt verspüre und bekomme oft Tränen in den Augen, wenn ich an Allah swt denke oder rezitiere. Selbst wenn ich schlafe, träume ich, wie ich später mal anfangen möchte Hijab anzuziehen oder anfangen möchte zu beten. Oder bei Lalaytul Qadr hatte ich den Traum, wie meine Duas akzeptiert worden sind und sie wurden es tatsächlich, Alhamdulillah. Ich spüre einfach, dass mein Iman stärker ist als früher und ich wirklich meine Religion leben möchte, aber gleichzeitig werde ich gehindert und ich rutsche auf die schiefe Bahn wieder, obwohl das alles nicht will.

Ich möchte einfach ein reines Herz haben, aber ich kann das nicht so einfach, wenn ich von so vielen Jinns umgeben bin wegen dieser schwarzen Magie, die auf mir seit fast zwei Jahren liegt. Den ganzen Ramadan über hatte ich ein kleines Stück mehr Sicherheit vom Shaytan, aber jetzt ist die Sicherheit leider weg, weil der Ramadan vorbei ist. Deswegen weiß ich nicht, ob meine Shirk Sünde beim zweiten Mal verziehen wird, weil es ja unter anderem auch unter Einfluss von Jinns sind, die mich wieder zu dieser Sünde hingezogen haben. Ich habe auch meist Schwierigkeiten Schutz vor Shaytan zu suchen, da wenn ich anfangen will zu rezitieren, ich dann schläfrig werde oder keine Motivation finde. Es ist einfach leider ein Teufelskreis, wo ich nicht rauskommen kann...

Ich bitte um respektvolle Antworten

Vielen Dank

Islam, beten, Allah, Gebet, Koran, Moslem, Muslime, Sünde, Dua, haram, Shirk

Meistgelesene Fragen zum Thema Beten