Habt ihr muslimische Jungs im Freundeskreis/ welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Ich frage, weil wir bei meinem Bruder momentan leider sehr viele schlechte Erfahrungen machen müssen. Er hat sehr viele Muslime im Freundeskreis. Und diese benehmen sich oft sehr daneben, um nicht zu sagen asozial. Egal ob der übertriebene Materialismus, der übermäßige Alkoholkonsum (obwohl ich immer dachte, dass das im Islam tabu sei) und eine "Assi-Sprache".

Das alles bin ich so von meinen Freunden überhaupt nicht gewöhnt. Meine Freunde sind eigentlich alles Deutsche und kommen eher aus dem ländlichen Bereich. Und man kann sagen, wir sind richtige "Almans" - aber ich finde das eigentlich nicht negativ. Wir sind freundlich, an Kultur und Politik interessiert, machen aber meist auch ganz normalen Blödsinn, den man unter Freunden halt so macht. Wir fahren Fahrrad, gehen ins Kino, ins Schwimmbad, usw.

Die Freunde meines Bruders sind da doch nochmal eine ganz andere Welt. Hier dominiert die "Assi-Sprache", es wird sehr viel Wert auf teure Marken gelegt und nicht selten kommen asoziale oder judenfeindliche Witze. Mein Bruder hat mir da mal einen Chatverlauf gezeigt - der hatte es schon in sich. Man will unbedingt Gangster sein. Gelacht wird selten.

Nun möchte ich natürlich nicht alle muslimischen Jungs über einen Kamm scheren. Deswegen möchte ich gerne von euch wissen: Habt ihr muslimische Jungs in eurem Freundeskreis? Wenn ja, was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Islam, Freundschaft, Menschen, Freunde, Jugendliche, Pubertät, Gesellschaft, Jungs, Liebe und Beziehung, Muslime, Erfahrungen
13 Antworten
Kann mir das jemand erklären? Muslime überzeugen?

Also. Ich bin katholisch getauft worden. Mein Glaube ist so 50/50. Das zu erklären ist nochmal ne andere Sache und ist auch eigentlich sowas von egal. Fakt ist, ich bin Christ. So.

Jeder Muslime, den ich getroffen habe, versucht mir seinen Glauben wortwörtlich anzudrehen und mir zu vertickern, dass unser Gott nicht der richtige ist usw. Ständig erzählen die wie toll es ist und dass mein Glaube falsch ist. Manche sind da sehr direkt andere eher provokant indirekt.

Dazu werden die noch aggressiv und gemein, wenn man denen nicht zustimmt. Ich bekomme da echt Angst. Ich bin ein mega toleranter Mensch. Solange der Charakter eines Menschen stimmt ist mir ALLES andere sowas von egal und ich nehme ihn gerne in meinen Bekanntenkreis auf. Aber so etwas toleriere ich nicht. Das ist echt nicht okay, meiner Meinung nach.

Ich gehe ja auch nicht zu Leuten anderer Religion, rede ihnen diese aus und werde aggressiv, wenn sie nicht meiner Meinung sind.

Ich glaube ich bin aber auch nicht die einzige die das erlebt hat. Aber weiß jemand was das soll? Bis jetzt gab es nur Muslime die mir das vertickern wollen. Selbst unseren muslimischen Freunde versuchen es hintenrum immer und immer wieder. Ich rede auch gerne mit ihnen darüber und interessiere mich für ihre Religion aber alles andere ist mir zuviel und das möchte ich auch nicht. Was ich denen auch ausführlich erkläre. Die meisten sind dann beleidigt und total komisch danach.

Ich versteh es nicht. Weiß jemand was das soll und wieso die das machen? Ich möchte es einfach verstehen. Es regt irgendwo auch auf.

Religion, Islam, Christentum, Muslime, überreden
13 Antworten
Islam/Mädchen näher kommen/Heirat/Beziehung.?

Selamün aleyküm 

Zu mir: Ich bin 20 Jahre alt, gläubiger Muslime und Türke, beende mein Abitur und fange meine Ausbildung als KFZ-Mechatroniker an. Danach möchte ich studieren und eventuell einmal selbstständig werden. Meine eigentliche Frage hat aber mit etwas anderem zu tun.

Ich bin nun seit fünf Jahren mit meinem besten Freund unterwegs. Seine Familie kennt mich und ich bin immer willkommen. Mit seiner Schwester verstehe ich mich auch gut. Sie studiert momentan Medizin und möchte Ärztin werden. Wenn ich da bin bewitzeln wir uns immer, zum Beispiel leichtes kitzeln, oder ich habe ihr letztens die Brille abgenommen und noch einmal aufgezogen oder ihren Hijab zum Spaß mit einem Kamm abgekämmt. Wir haben beide auf jeden Fall Spaß. Ich habe auch ihre Nummer. Wir schreiben jetzt nicht 24/7, jedoch schreiben wir desöfteren. Die Familie ist allgemein auch eher offen und nicht konservativ, zum Beispiel haben nicht alle Geschwister Kopftuch an. (ist jetzt kein allgemeines Indiz, jedoch denke ich, dass du dir die Situation besser vorstellen kannst.) Die Familie ist arabisch (aus Jordanien). Ich hab meinen Freund auch mal aus Spaß gefragt, was er machen würde, wenn ich mit seiner Schwester verheiratet wäre. Er war zwar auch verwundert hat dann aber gelacht und gemeint, dass er sich natürlich freuen würde, weil seine Schwester in guten Händen wäre. 

Ich hatte in meinem Leben bisher eine „richtige Beziehung“. Diese war meine erste mit einem türkischen Mädchen und ging leider nur sechs Monate. Danach hatte ich nur zwei Ausreißer, welche eigentlich keine Beziehung waren mit einem deutschen und einem marokkanischen Mädchen. Es war eher ein näheres Kennenlernen, welches eine Woche ging. Ich versuche dennoch mein Leben ausgewogen zu leben. Mein eigentlicher Punkt ist, wie ich ohne eine Beziehung zu führen wissen kann, dass mich dieses Mädchen mehr mag, als sonst. Ich habe das noch nie gehabt. Ich möchte halt nicht diese altmodischen Methoden, wo die Eltern nach dem Mädchen fragen und man dann heiratet, denn ich möchte, dass sie mich so mag und nicht, weil es so ist. Nebenbei glaube ich auch, dass die Eltern sie nicht auf altmodische Weise verheiraten möchten. Ich meine, bei einer Beziehung kommt man sich immer näher, d.h., man hält Händchen, umarmt sich, küsst sich und entwickelt Gefühle füreinander. Wie soll ich das aber in dieser Situation machen, ich meine die allgemeine Berührung ist da. Ich möchte auf islamisch korrekte Weise ihr näher kommen und sie näher kennenlernen und mir sicher sein, dass sie auch mehr möchte bevor ich meine Gefühle offenbare.

Meine Fragen sind also:

  1. Was haltet ihr davon?
  2. Wie komme ich ihr islamisch näher?
  3. Wie mache ich das ohne meine Freundschaft zu gefährden?
  4. Wären die interkulturellen Probleme groß? Die Familien sind zwar beide muslimisch, jedoch sind wir Türken und sie Araber (Jordanier) - Beide Familien sind eher offen als konservativ, jedoch immer noch religiös. 

Ich würde mich auf eine zeitnahe Antwort freuen. 

Serdar

Liebe, Islam, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Heirat, Liebe und Beziehung, Muslime
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Muslime