AfD Politiker macht Scherze über Sex mit Minderjährigen, eure Meinung?

Erneut hat ein AfD Politiker anstößige Bemerkungen über Sex mit Minderjährigen gemacht.

Zitat Spiegel:

...Erneut soll ein AfD-Politiker über Sex mit Minderjährigen fantasiert haben....
.... Der saarländische AfD-Politiker Johannes Biesel hat offenbar auf Twitter über Sex mit Minderjährigen fantasiert....

Zitat Johannes Biesel :

"Das Problem an #Fasching ist, dass du nicht sagen kannst, ob sie 14 oder 18 ist. Wenn du dann Pech hast, kommste an die 18jährige."

Mal abgesehen von den geschmacklosen Äußerungen zu Vergewaltigungen, ist das jetzt kein Einzelfall das AfD Politiker anstößige Äußerungen über Sex mit Minderjährigen machen. Bzw. auch Parteimitglieder verteidigen, gegen die wegen Kinderpornografie ermittelt wird.

Ich finde das Pietätlos und absolut daneben. Über Sex mit Kindern sollte man keine Witze machen. Das ist ein ernstes Thema und sollte nicht durch Witze verharmlost oder gar positiv supportet werden.

Aber was ist eure Meinung dazu? Besonders die Meinung von AfD Wählern interessiert mich.

Steht ihr auch bei solchen Angelegenheiten hinter den AfD Politikern oder distanziert ihr euch davon und verurteilt das auch?

Liebe Grüße

Quelle: Spiegel

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/johannes-biesel-afd-tweet-zu-sex-mit-14-jaehrigen-sorgt-fuer-empoerung-a-1192838.html

Religion, Kinder, Deutschland, Politik, Psychologie, Gesellschaft, Minderjährige, Politiker, AfD, Philosophie und Gesellschaft, Gesellschaft und Philosophie
Warum haben rechts gesinnte Leute immer so eine teils aggressive Ablehnungshaltung gegenüber neuen Werten, wie gleichgeschlechtliche Familienbilder, LGBTQ etc?

Ich verstehe in der heutigen Zeit nicht, weshalb manche Leute immer noch so gegen neuere gesellschaftlich etablierte Normen und Werte, wie gleichgeschlechtliche Familienbilder also zwei Frauen oder zwei Männer, die LGBTQ Bewegung, Homosexualität, Homo- Ehe etc. eingestellt sein können.

Vor allem Menschen, die eine politisch konservative oder rechte Gesinnung vertreten stämmen sich mit einer zum Teil sehr aggressiven Haltung gegen diese neueren oben genannten Werte, wollen so etwas wie Homosexualität oder Transgender am liebsten nicht haben.

Da Frage ich mich, woher diese Haltung bei denen kommt?

Ich hatte mich vor einiger Zeit auch einmal mit einem bekennenden AfD Wähler über neuere Familienbilder aus gleichgeschlechtlichen Elternteilen unterhalten wollen, da ich diese sehr unterstütze und begrüße, doch dieser schrie mich mit einem sehr aggressiven Ton an und wollte mir seine Haltung und sein Weltbild, dass man das normale Familienbild nicht einfach ersetzen könnte, da es von Natur so gegeben ist, geradezu einbläuen, drückte mich dabei sogar fast gegen die Wand.

Also, was meint ihr, weshalb haben diese Menschen eine solche Abneigung gegen neuere Werte, was ist eure Meinung dazu?

Religion, Familie, Politik, Psychologie, Liebe und Beziehung, werte und normen, Politik und Gesellschaft, LGBTQ, Philosophie und Gesellschaft
Wie seht ihr die Einführung des Muezzinrufs in Köln/NRW/Deutschland?

Ob der Muezzinruf an Moscheen erlaubt werden soll ist eine Frage im aktuellen Wahl-O-Maten (zumindest bei uns in NRW). Ich habe mit Freunden darüber diskutiert, manche sind dafür und manche dagegen. Ich finde die Argumente beider Seiten nachvollziehbar, deshalb wollte ich hier noch mehr Meinungen dazu lesen.

Die erste Moschee in Köln will nun ihren Muezzin per Lautsprecher ausrufen lassen und hat bei der Stadt den entsprechenden Antrag gestellt - zehn weitere Moscheen haben Interesse bekundet. Damit könnte zukünftig und langfristig ganz Köln jeden Freitag mit dem islamischen Gebetsruf beschallt werden.
Joachim Paul, Mitglied des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland, kommentiert wie folgt:
"Der Ruf des Muezzins ist nicht mit Glockengeläut vergleichbar. Letzteres erfüllt mehrere Funktionen und transportiert keine dominante religiöse Botschaft. [...]
Tatsächlich enthält der muslimische Gebetsruf die Verneinung 'Es gibt keinen Gott außer Allah' und damit zugleich einen absoluten Wahrheitsanspruch, der im öffentlichen Raum fehl am Platze ist. Für den Großteil der weltlichen Muslime hängt die Ausübung ihrer Religion ohnehin gerade nicht vom Ruf des Muezzins ab, sie schätzen die religiöse Freiheit und Toleranz der deutschen Mehrheitsgesellschaft. Viele dürften angesichts dieses Projekts den Kopf schütteln." [...]
Der noch geschäftsführende Kanzleramtschef Braun sagte in der Bild-Zeitung: 'Der Muezzin-Ruf gehört zur freien Religionsausübung, und deshalb ist das etwas, was es selbstverständlich auch in Deutschland gibt.'

https://www-presseportal-de.cdn.ampproject.org/

Stimme zu (sollte erlaubt werden) 60%
Stimme dagegen (sollte nicht erlaubt werden) 36%
Neutral (enthalte mich/betrifft mich nicht/wäre mir egal) 4%
Religion, Islam, Köln, NRW, Deutschland, Politik, Gebet, Moschee, Nordrhein-Westfalen, Landtagswahl, wahlomat, Abstimmung, Umfrage
Bin ich letzte Nacht einem Dschinn/Dämon begegnet?

Ernsthaft gemeinte Frage:

Ich war Gestern Nacht unterwegs durch Dorf und stand an einem Hügel aus dem man Kilometerweit schauen konnte und konnte beobachten wie 30/40 Km weiter weg von uns es am Donnern war. Ich war ganz alleine. Es war drei Uhr Nachts. Links und Rechts neben mir standen zwei Häuser und hinter mir war nichts. Da war eine Leere Straße und um die Straße Leere Wiese. Es war einfach komplett tote Stille.

Auf einmal höre ich hinter mir so einen kraftvollen lauten Schrei, den ich in meinem ganzen Leben noch nie gehört habe. Es kam einfach aus dem Nichts, der Schrei kam genau aus der Stelle wo ein riesiges nichts ist und es war so Laut und Kraftvoll.

Ich habe mich erschrocken, hab aus Reflex den Namen Gottes Geschrien und bin genau auf die Stelle hingelaufen wo der Schrei her kam.

Dort war nichts, nur diese Leere Straße und die Wiese um die Straße herum. Aber der Schrei kam aus der Luft aus 6 bis 8 Meter Höhe wo einfach überhaupt nichts war und hörte einfach nicht auf. Dieser wuchtige Kraftvolle Schrei ging einfach weiter und ich hatte so ne Angst bin aber trotzdem langsam immer Nähe in Richtung des Schreies gelaufen. Es klang weder Menschlich noch Tierisch. Einfach wie der Schrei eines Dämons. Und hörte einfach nicht auf.

Als ich mich dem Ort an dem der Schrei herkam deutlich genähert hatte, fuhr dann ein LKW vorbei und der Schrei war weg.

Ich war hellwach und bei vollem Bewusstsein als das alles passierte.

Genau an dem Moment hab ich mich daran erinnert, dass es im Islam nicht empfohlen ist Nachts ganz alleine mitten im Nichts zu spazieren und dachte mir anscheinend genau wegen sowas.

Ich gehe es stark davon aus dass es ein Dschinn/Dämon war. Meine aller erste Begegnung in meinem ganzen Leben mit denen. Zumindest haben die mir nichts angetan.

Das wird mir kaum ein Mensch glauben was mir passiert ist. Was hätte ich in diesem Moment machen sollen ? Stand ich unter Gefahr ? Welche Suren aus dem Koran als Schutz am besten ?

Gefahr, Religion, Islam, Angst, Psychologie, Geister, Dämon, Dämonen, Dunkelheit, Finsternis, Gesellschaft, Koran, Nacht, Philosophie, Psyche, Teufel, Mitternacht, dschinn, Halluzinationen, Djinn, 3 Uhr nachts, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Religion