Bin ich ein Therian?

Hallo erstmal!

Seit circa einem Jahr verfolge ich die Therian/ Alterhumancommunity auf Youtube und anderen Socialmedia Plattformen. Anfangs fand ich sie etwas komisch und fühlte mich getriggert, später mochte ich sie gerne. Vor einigen Wochen hat mir eine Freundin erzählt, dass sie ein Therian ist und sich als Tier den Fuchs ausgesucht hat. Ich hatte mir schon früher die Frage gestellt, ob ich vielleicht ein Therian sein könnte, da ich mich schon immer sehr zu Luchsen und Wölfen zugehörig gefühlt habe. Manchmal träume ich auch, wie ich als Wolf erwache oder in Tiergestalt vor ein Auto laufe.

Diese Freundin habe ich dann einfach mal gefragt, ob sie Tipps für mich hätte, es herauszufinden, aber sie meinte, alle Wolftherians wären fake. Das halten ich für eine Lüge, denn warum sollte das so sein? Sie meinte ich bräuchte erstmal eine Maske um einer zu werden und dass ich keine Ahnung hätte. Ich dachte immer, Therians brauchen keine Ausrüstung oder shifts, aber sie muss es ja wissen...

Zurück zur Frage. Ich fühle mich im Wald so geborgen und sicher, als würde eine Batterie in mir aufgeladen werden. Früher schon bin ich gerne auf allen vieren gelaufen und in der Theriancommunity fühle ich mich so sicher, obwohl ich vielleicht nichtmal dazugehöre... In der Grundschule wurde ich stark gemobbt und war ein Aussenseiter, blieb lieber für mich alleine und im Kindergarten habe ich andere gebissen und habe gefaucht, wenn sie mir zu nahe kamen. Bin ich ein Therian, auch wenn meine Therian- Freundin etwas anderes sagt?? Ich denke, man kann es sich nicht aussuchen, als alterhuman geboren zu werden. Bitte um Antworten, aber bitte keine Hater

Spiritualität, Therianthropie
Wann wurde Spiritualität zu Wahnsinn und Verschwörungs Geschwurbel?

Also ich war mein Leben lang spirituell. Nicht religiös aber ich war schon immer sehr intuitiv und hatte auch damals in sehr jungen Jahren eine fundamentale wunderschöne Erfahrung mit, ich sag jetzt mal Gott. Das hier zu erklären würde zu lange dauern.

Und ich hab echt so so oft in meinem Leben erkannt, dass da ein Schöpfer ist (ich meine nicht im religiösen sinne) und dass es mehr gibt als das hier.

Aber so sehr ich Spiritualität auch liebe,acht es mich wahnsinnig, was überhaupt daraus geworden ist.

Die meisten die sich damit befassen, besonders online sind einfach verrückt.

Ich sag mal so, wenn ich über Spiritualität rede, verstehe ich darunter unter anderem sowas wie Dankbarkeit, Demut, Liebe, versuchen ein guter Mensch zu sein, Achtsamkeit und Einflüsse aus dem Buddhismus, dem Hinduismus und Taoismus.

Aber heutzutage sehr ich "spirituelle" Leute im Internet dessen content aus verdammten Verschwörungstheorien besteht. Ich hab das während der Pandemie schon erlebt. Dass da unter anderem Leute waren die sagten, Corona sei nicht echt oder man soll sich bloß nicht impfen.

Da würden in diesen Gruppen Leute belächelt die sich impfen lassen haben und ausgelacht und es wurde sowas gesagt wie "die schwingen mit ihren Frequenzen so niedrig"

Ich meine was soll der Mist ? Wo ist da denn das ach so spirituelle Mitgefühl ? Oder die Toleranz.

Das geile ist auch, dass gerade solche Leute immer von Licht und Liebe sprechen, aber dann selbst die jenigen sind, die andere als minderwertig ansehen weil sie sich z.B. impfen lassen.

Ist euch das aufgefallen dass neumoderne Mainstream Esoterik viel mehr auf so Wahnsinn und Verschwörungstheorien rund im den Staat oder eine geheime Elite handeln, als um wirkliche Spiritualität ?

Was ist das bitte

Liebe, Magie, Religion, Menschen, Meditation, Spiritualität, Esoterik, spirituell, Psychologie, Elite, Glaube, Gott, Meinung, Mitgefühl, new age, Okkultismus, Philosophie, Verschwörungstheorie, Okkult, Verschwörungstheoretiker, Verschwörungsmythen
Ob man so etwas, wirklich, mitmachen sollte ?

Mein Bruder und ich leben in Hamburg. Dort habe ich mich an einen Schamanen gewandt der auf Google eine Bewertung von 5,0 Sternen hat bei 8 Bewertungen. Wir haben schon miteinander telefoniert und er hat mir einen Preis für das Glücksritual von 150 Euro für uns beide genannt. Ich habe Ihm, kurz nach unserem Telefonat, eine E-Mail geschickt, in welcher, ich geschrieben habe, das wir beide mein Bruder und ich eine psychische Erkrankung haben. Und habe Ihn gefragt ob das dem Ritual im Wege steht ?. Oder ob er sich weigert mit so welchen Personen wie uns zu arbeiten ?. Er hat mir geantwortet und meinte: Nein das steht dem nicht im Wege und das er unsere Verspannungen, Verklemmungen, Sperren vorallendingen psychischer Natur auch lösen möchte, es versuchen will, wenn wir es den wünschen. Nun ist es so, dies könnte den Preis erhöhen wegen Mehraufwand, ich will Ihm aber nichts unterstellen weil darüber haben wir nicht geredet. Wir wünschen uns von Ihm zudem noch zwei Glücksbringer. Auf der anderen Seite sollte man dort besser keine Mächte oder Dinge heraufbeschwören oder sich mit Mächten befassen die über uns Menschen stehen. Das ganze, wird nicht grade, billig, für uns werden und man muss, sollte, sich genau überlegen, ob es einem das Wert ist. Ich kann nur für mich sprechen. In meinem Leben, hatte ich bisher, auch Glück, ohne so ein Ritual. Es ist zwar nur kleines bis mittleres Glück gewesen, aber es hat gereicht und reicht auch aus nach meinem Geschmack. Der Mann, der Schamane, ist in meinem Alter und diese Möglichkeit, läuft uns ja nicht davon. So etwas, könnten wir, immer noch machen, so wir denn wollen. Man weiß auch nicht, was man, bei so einem Ritual, alles dunkles heraufbeschwört und möglicherweise unglückbringendes, schädliches usw..

Leben, Magie, Glück, Spiritualität, Esoterik, spirituell, Geister, Dämonen, Geschwister, Glaube, Pech, Rituale, Schaden, Schamane, Schamanismus, Übernatürliches, Unglück, Zauberei, Bruderschaft
Wie sind paranormale Aktivitäten zu erklären?

Quelle: https://www.allmystery.de/themen/mt70907-4#id5357792

Wie sind folgende paranormale Aktivitäten zu erklären:

  • „Schatten an der Wohnzimmerwand, gegenüber vom Fenster, der ein ekelhaftes keckerndes lachen von sich gab“
  • Verschwindende Sachen, die Wochen später wieder auftauchen.
  • Komplettes Geschirr bleibt verschwunden und taucht nicht mehr auf.
  • „über der linken Augenbraue zwei blutige Kratzer von unterschiedlicher länge“
  • Sich aufdrehende Wasserhähne
  • „starker Luftzug in der geschlossenen Wohnung“
  • „Heizung machte sich selbstständig“
  • Herd schaltet sich selber ein
  • „Licht brennt in der ganzen Wohnung während meiner Abwesenheit (Sicherungen waren alle off“
  • selbstgehende Toilettenspülung 
  • RC-Modellpanzer verselbstständigt sich, dreht dem Turm auf einen und man wird mit Plastikkügelchen beschossen.
  • „Morgens im Bad, er steht am Waschtisch und rasiert sich. Da tropfte plötzlich eine rote Flüssigkeit (????) von oben ins Waschbecken herab“

^ Wie ist es möglich, das sich solche Ereignisse sich auch in der nächsten Wohnung fortsetzen? Wie sind solche paranormalen Dinge zu erklären? Stecken da wirklich irgendwelche Schatten und Geister dahinter?

Was haltet Ihr davon?

Gibt es auch paranormale Aktivitäten, wo

  • Person XY mit unsichtbaren Gummibändern beschossen wird
  • Person XY beim jeden betreten des Badezimmers die Toilette mit Fäkalien beschmiert vorfindet

usw. und viele weitere Aktivitäten.

Wie kommen Menschen auf sowas?

Gibt es für alle paranormale Aktivitäten eine normale natürliche Erklärung?

Habt Ihr selber solche Aktivitäten gehabt und habt Ihr die genaue Ursache herausfinden können?

Leben, Menschen, Spiritualität, Wissenschaft, Geister, Ereignisse, Forschung, Mystery, paranormal, Paranormale Aktivitäten, paranormale phänomene, Parapsychologie, Schatten, Spuk, Parawissenschaft, übernatürliche Kräfte, übernatürliche Wesen, Erfahrungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Spiritualität