Woran liegt es, das Menschen am Geister und mehrere Leben auf der Erde glauben?

Wenn man stirbt, läuft das komplette Leben in Schnelldurchlauf ab und man sieht auch Emotionen und Gefühle als Bilder.

Mal angenommen, man käme danach in eine andere Realität, wie folgt:

  • Beispielperson stirbt
  • er/sieht nun das komplette Leben in Schnelldurchlauf, er/sie sieht auch alle Emotionen und Gefühle als Bilder aus dem Leben
  • Nach dem Schnelldurchlauf gibt es 2 Möglichkeiten:

Möglichkeit A: Er/sie wird in einer anderen Realität mit gleichen Namen und Geburtsdatum geboren.

Möglichkeit B: Als Beispiel wacht er/sie als 3 bis 5jähriger im Bett auf.

In Verlauf des Lebens kommen ihn/ihr die betreffenden Emotionen/Gefühle bekannt vor, also hat er/sie Deja vu Erlebnisse.

Woran liegt es, das es in der Esoterik anders aussieht?

Beispiele:

  • Man hätte mehrere Leben auf der Erde gehabt (z.B. in einen Palast gelebt, in einer Burg gelebt, in einem Kloster gelebt usw.)
  • verstorbene sind als Geister unterwegs
  • Geister der verstorbenen verhindern bei der Beerdigung z.B. dem letzten Kuss.
  • Geister der verstorbenen teilen etwas in dem Träumen mit
  • Geister der verstorbenen spuken in der Wohnung (z.B. Bild fällt runter, Geräte gehen an, Lichter gehen an usw.)
  • Kinder können sich an frühere Leben erinnern
  • Bei Rückführungen kann man sehen was man in einen früheren Leben so alles erlebt hat
  • Man kann per Channeling mit höheren Wesen aufnehmen
  • Mit Gläserrücken,, Drudenfuß usw. kann man Geister herbeirufen

usw.

Ginge es nach dem Esoterikern, müsste es wie folgt sein:

Möglichkeit A:

  • Beispielperson hat in einen Palast in 14. Jahrhundert gelebt
  • er/sie stirbt
  • er/sie sieht nun das komplette Leben in Schnelldurchlauf, er/sie sieht auch alle Emotionen und Gefühle als Bilder aus dem Leben z.B. bestimmte Erlebnisse in Palast und außerhalb, die man sich sehr gut gemerkt hat.
  • 6 Jahrhunderte lang ist er/sie als Geist und in einer anderen Dimension unterwegs
  • nach 6 Jahrhunderten wird Beispielperson in 20. Jahrhundert wiedergeboren

In dem Beispiel kann er/sie gar keine Deja vus bekommen, da nichts bekannt vor kommt, woher denn auch.

Möglichkeit B:

  • Beispielperson hat in einer Burg in 16. Jahrhundert gelebt
  • er/sie stirbt
  • er/sie ist als Geist und in einer anderen Dimension unterwegs
  • er/sie plant für die nächste Inkarnation in 20. Jahrhundert
  • Der Schnelldurchlauf des nächsten Lebens beginnt, er/sie sieht Emotionen und Gefühle als Bilder, die er/sie in Laufe des nächsten Lebens erleben wird.
  • Beispielperson wird in 20. Jahrhundert wiedergeboren
  • In Laufe des Lebens hat er/sie auch Deja vu Erlebnisse, es sind die betreffenden Emotionen und Gefühle, die er/sie erlebt.

Wo sollen die Informationen in dem Beispiel aus der Zukunft herkommen? Wie soll sowas möglich sein?

Woran liegt es, das Menschen an sowas glauben und es auch Ernst nehmen? Wird es in Wirklichkeit nicht ganz anders aussehen, als die Esoteriker denken und glauben?

Was haltet Ihr davon? Esoteriker können eigentlich auch nicht wirklich wissen was vorgeburtlich/nach dem Tod ist und wie kommen sie auf Geister?

Leben, Religion, Menschen, Seele, Tod, Spiritualität, Esoterik, Gehirn, Psychologie, Geister, Aberglaube, Dimension, gespenster, Glaube, Mystery, paranormal, Philosophie, Reinkarnation, Spuk, Störung, Unterbewußtsein, Wahrnehmung, Wiedergeburt, Philosophie und Gesellschaft
8 Antworten
Geister böse oder gute was ist der Unterschied?

Seit ich in meiner neuen (altes Baujahr) Wohnung wohne, hatte ich zwei Spukerscheinung in zwei verschiedene Zimmer gehabt.

Meine 1. Erscheinung wahr am Anfang meines Einzuges in dem Wohnzimmer! Da ich noch kein Bett hatte schlief ich auf 2 aufeinander liegenden Matratzen.

In der 1. oder 3. Nacht legte sich was weißes durchsichtiges als wolle es nur schlafen auf meinen Körper (wohne nur mit mein Sohn zusammen), dabei bekam ich keine Luft mehr da der Kopf auf mein Gesicht lag und ich konnte mich nicht bewegen! Dieser Spuk dauert zum Glück nicht lange, da der Geist wieder aufgestanden ist und ich endlich wieder Atmen konnte. Habe danach kein Auge zugemacht und konnte auch nicht mehr schlafen.

Nachdem ich (2 Wochen später) ein Bett bekommen hatte für mein Schlafzimmer, habe ich mich gleich am Abend dort zum Schlafen hingelegt. Dann bemerkte ich irgendwie das mich was anschaut, machte sofort meine Augen auf und sah die durchsichtige Gestalt direkt über mich gebeugt und schaute mich an, ich wollte mein Sohn rufen konnte es aber nicht ich wahr nur froh wie sich der Geist (weiß aber nicht ob es der selbe Geist ist) von mir weg bewegte, danach wahr am Einschlafen nicht mehr zu denken.

Seit meinen Einzug knarrt und es gibt merkwürdige Geräusche (die mein Sohn auch hört und nein es kann kein Nachbar sein und Vulkane oder ähnliches haben wir hier nicht in der Gehend), obwohl ich manchmal eher glaube das es meine Katze ist, aber wenn ich meine Augen öffne liegt sie genau auf der Höhe meines Kopfes oder Bauches.

Wenn ich mit mein Sohn in sein Zimmer Fernsehabend mache, ist meine Katze auch immer dort und liegt zwischen uns, dann hebt sie ihren Kopf und schaut ängstlich mit weiten Pupillen in den Flur rein, wir schauen auch direkt dann dahin, sehen aber nichts und schauen die Katze an die immer noch zum Flur hinschaut.

Normalerweise glaube ich nicht an Geister oder ähnliches, habe sowas auch nie gehabt!

Aber langsam glaube ich es spukt bei mir! Was kann ich dagegen machen?

Geisterbeschwörungen (Kontakt mit ihm Aufnehmen) möchte ich nicht machen, Ausziehen ist auch keine Option (bin ja erst hier eingezogen) da ich mich sonst sehr gut hier fühle und mich sehr gut mit meine Nachbaren verstehe, ich möchte nur das es aufhört und ich mich endlich wohl fühle.

Bitte nur ernstgemeinte Ratvorschläge

Geister
1 Antwort
Ouija Brett Geist spricht unbekannte Sprache, bitte helft uns!?

Bis vor einpaar Tagen habe ich nicht an Geister oder anderen paranormalen Dingen geglaubt, doch nachdem mein Freund und ich mehrere Male mit dem selben Geist im Kontakt getreten sind, der vorübergehend in seinem Haus wohnen wird, bin ich zu 100% überzeugt dass es echt ist und meine Meinung kann niemand ändern. Also bitte erspart euch Komentare die dagegen sprechen. Ich versuche so wenig Information wie möglich über ihn zu geben, ich möchte natürlich nicht seine Privatsphäre verletzen, also nenne ich die wichtigsten Dinge über ihn. Er ist rein deutscher und war schonmal im Ausland und hat vor ca 80 Jahren gelebt. (Wie gesagt, ich möchte keine genauen Angaben geben) er meinte er ist sozusagen in einer zwichenwelt gefangen und kann nicht in den "himmel", aber woran es liegt wissen wir nicht. Aus dem Grund wechselt er seinen Wohnort, in den nächsten 20 bis 30 tagen wird er im Keller meines Freundes sein, meinte er. Es gibt nur zwei seltsame Dinge zu denen ich gerne eine Antwort hätte und zwar, ist er auf das ouija brett manchmal auf der Sonne und dem Mond gegangen oder hat den Zeiger um die Ränder gedreht, einmal ist er sogar vom Brett runter und hat den Zeiger außerhalb des brettes weiter benutzt. Er meinte das alles habe eine Bedeutung, aber ich weiß nicht was es heißen soll.

Die zweite Sache ist, dass er problemlos einfache deutsche Wörter bilden kann, aber manchmal sagt er Dinge die wir nicht verstehen, wie zum Beispiel "qcqn", "nmn" usw, habe mir sogar ein Wort aufgeschrieben als er das gesagt hat und zwar "cekhc". Leider kann ich im Internet nichts darüber finden. Ich kann mich auch erinnern, als ich fragte in welchem Ländern er schonmal war meinte er auch etwas mit "iqaba/iqamba/iqabo" (ich weiß leider nicht was genau es war. Ich fragte ihn auch welche Sprache das ist und dazu sagte er nur "r"

wir können auch problemlos jederzeit überall in seinem Haus Kontakt aufnehmen.

Es wäre sehr sehr lieb von euch wenn ihr mir irgendwie helfen würdet. Danke

Geister, paranormal, Zeichen, Ouija
3 Antworten
Möglicher Anfang einer Schlafparalyse - Was hilft dagegen?

Es ist schon einige Tage her wo mir das zuletzt passiert war, aber ich möchte endlich wissen was es damit auf sich hat und ob das irgendwie normal ist und ob sich dagegen was machen lässt?

Angefangen hat es damit das ich eines Abends mich dazu entschieden habe ausnahmsweise früher zu schlafen als sonst nämlich (20 Uhr) was für meine Verhältnisse sehr früh gewesen war als 19-Jähriger.

Als ich schlief hatte ich so einen seltsamen Traum das ich in meinem normalen Bett aufwachen würde (wo ich auch schlafen gegangen bin) wegen seltsamer Vorkommnisse, wie das mir etwas Unsichtbares die Bettdecke sanft wegziehen würde.

(Im Traum) bin ich darauf hin aufgestanden, um diese Situation meinen Eltern zu melden bzw. zu fragen was ich da machen soll. Dies ging allerdings im Traum nicht, weil es schon sehr spät war und meine Eltern ihr Schlafzimmer abgeschlossen hatten.

Darauf hin bin ich in echt aufgewacht um 22 Uhr und konnte in echt fühlen wie mir da etwas Unsichtbares über die Bettdecke gestrichen hatte (bei Kopfgegend), mit seiner unsichtbaren Hand oder sowas. Ich dachte mir natürlich nichts dabei und habe versucht weiter zu schlafen. Der Traum hatte sich darauf hin nochmals wiederholt nur etwas leicht aggressiver als zuvor und ich bin darauf hin um 24 Uhr aufgewacht nach wiedermals 2 Stunden schlaf. Dieses Mal bin ich wirklich aufgestanden und wollte dieses Thema bei meinen Eltern ansprechen die komischerweise immer noch um 24 Uhr wach in der Küche waren und Fernsehen geschaut hatten. Sie meinten allerdings das, dass nur eine Wahrnehmungsstörung sei und das alles nur Einbildung sei.

Danach ging das Schlafen bei mir einigermassen und ich wachte erst um 7 Uhr früh wieder auf.

Ein paar Tage später war wieder so etwas Seltsames nur dieses Mal anderst!

Ich hatte geträumt das ich in dem neuen Videospiel: Monstrum 2 wäre (Was es übrigens noch keine sichtbare Inhalte von Räume oder sowas enthält, weil es so neu ist)

In meinem Traum habe ich mich vor einem Monster was aussah wie "TheBrute" versteckt, nur das es in meinem Fall kein rotes Licht im Gesicht hatte.

Ich habe mich im Traum versucht in einer Wandkoje zu verstecken während das Monster aus dem Spiel in die Leere neben der Tür gestarrt hat. Dann auf einmal gab es eine Art Interaktion wie wenn etwas in Echt mit dir Interagiert und du die Interaktion im Traum überproduzierst. Es kam irgend eine Stimme aus dem Nichts die sich zu 65% weiblich angehört hatte und mir irgend etwas gesagt hatte, woran ich mich nicht mehr erinnern kann. Ich bin dann ruckartig aufgewacht und irgend etwas schweres unsichtbares lag auf meiner Bettdecke und hat sich zu meiner linken Seite rüberbewegt.

Das Gefühl war als, ob eine Unsichtbare 20Kg Person auf mir liegen würde.

Ich bin darauf hin aufgestanden und habe irgendwie versucht mich neu zu orientieren, weil ich nicht wusste, ob da jetzt wirklich etwas Unsichtbares war, oder ob ich langsam einfach nur verrückt werde.

Träume, schlafen, Geister, Geist, Gesundheit und Medizin, Schlafparalyse, Schlafstörung, Albtraum, Traeumerei, paralyse, Schlafparalysen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geister