Zeitreise; Technischer Fehler, Magie, oder habt ihr eine andere Erklärung dafür?

Heute war ich an einem abgelegenen Ort spazieren, und habe dabei ein paar Kräuter gesammelt. Jedenfalls war dort abgesehen von ein paar mittelalterlichen Ruinen, nur Natur und sonst keine anderen Leute.

Ich hatte nur eine Uhr dabei.

Die Uhr ging IMMER richtig. Nur heute ging sie komischerweise etwa 40 Minuten nach. Das stellte ich fest, als ich längst wieder in der Stadt an der Bushaltestelle war. Die Zeiten mit der Anzeigetafel haben nicht mit der Zeit meiner Uhr übereingestimmt.

Als ich mich dann in den Bus setzte, sah ich, dass meine Uhr nach ging. Im Bus stand auf der Anzeigetafel die richtige Uhrzeit. Ich habe die Uhr dann gleich wieder richtig eingestellt.

Nun geht die Uhr wieder richtig. An den Batterien liegt es definitiv nicht.

Jetzt suche ich eine logische Erklärung dafür!?

Zeitreise: Vielleicht vergeht an manchen Orten auf der Erde, die Zeit langsamer oder schneller, als an anderen Orten. Das hat man schon oft vom Untersberg gehört. Vielleicht verging die Zeit dort, wo ich spazieren ging, langsamer, als auf der restlichen Welt? Ich wäre somit also 40 Minuten in die Zukunft gereist.

Magie: Damit beziehe ich mich auf womöglich giftige Kräuter. Ich habe diese nämlich mit der Hand gepflückt und es kann auch schon durch bloßen Hautkontakt zu Vergiftungen kommen. Einige Gifte verändern das Zeitempfinden. Das erklärt aber nicht, dass die Uhr nach ging.

Technischer Fehler: Das kann ich mir nicht erklären, da die Uhr bis heute immer richtig ging, und jetzt auch wieder richtig geht.

Oder habt ihr eine andere Erklärung dafür?

Technischer Fehler 82%
Zeitreise 9%
Andere Erklärung 9%
Magie 0%
Magie, Technik, Zeitreise, Umfrage
Folgt Liebe dem Zufall oder einer Bestimmung?

Was glaubt Ihr? Wenn man sich verliebt, ist es reiner Zufall auf welche*n Partner*in das Los fällt? Ist es reines Glück (im Sinne von Lottoglück), wenn zwischen beiden der Funke überspringt?

Sind es nur die Hormone, die den Ausschlag geben; aber nicht der Menschentyp?

Oder folgt der Prozess, durch den zwei aufeinander aufmerksam werden, doch gewissen Gesetzen? Sind es (unbewusste) psychologische Gesetze, indem wir uns eine*n Partner*in ausgucken, der/die z.B. irgendwie unserer Mutter/unserem Vater ähnelt; oder der Eigenschaften hat, die uns fehlen, die wir bewundern und die uns ergänzen?

Wirkt dabei also ein psychologischer Magnetismus?

Oder sind es sogar spirituelle Gesetze, die mitspielen? Das heißt, ist die Begegnung vielleicht vorherbestimmt bzw. könnten wir die Person schon aus früheren Leben kennen?

Oder ist es eine Art von Erkennen, eine Seelenverwandschaft?

Wenn Ihr mehrere Antworten zutreffend findet, entscheidet Euch für die, die Euch persönlich am wichtigsten erscheint. Nur wenn Ihr Euch gar nicht entscheiden könnt, wählt "Mehrere Antworten treffen zu".

Ich bin sehr neugierig, für was Ihr abstimmt.

Liebe folgt den Hormonen (Romantik entsteht erst danach) 27%
Man erkennt einander durch die Seelenverwandtschaft 23%
Mehrere Antworten treffen zu 23%
Die große Liebe ist Vorhersehung (von "oben" geplant) 14%
Ein psychologischer Magnetismus bringt uns zusammen 9%
Es ist ein Glücksspiel (Zufall), wer sich in wen verliebt 5%
Ich habe eine andere Erklärung (bitte begründen) 0%
Liebe, Magie, Seele, Beziehung, Spiritualität, Psychologie, Biochemie, Hormone, Liebe und Beziehung, Romantik

Meistgelesene Fragen zum Thema Magie