Leseprobe. Wie findet ihr?

„komm nach vorne!“befahl Mr Banks mit einem Stock in der Hand.Die 11-jährige Mary ging zitternd zum Pult.Ihre Füße wurden schwer wie Blei.In der Klasse war es mucksmäuschenstill.Selbst Jackson hielt jetzt seine Luft an. Er war daran schuld gewesen, dass Mary jetzt nach vorne gerufen wurde.

In Marys Augen sah man Tränen glänzen.Jackson tat es jetzt leid, aber es war zu spät.Mr. Banks hatte Mary schon nach vorne gerufen und nun stand die kleine Mary Nalton vor dem Pult des strengen Lehrers. Am liebsten würde Jackson aufspringen und die Schuld auf sich nehmen, aber dann würde er nur noch mehr Probleme bekommen.

Voller Angst stand Mary jetzt vor dem Lehrer.Der Lehrer musterte sie mit einem bösen Blick.

„Schreib jetzt 30 mal an die Tafel:Ich werfe nicht mit essen im Unterricht rum!“

Mary fing an den Satz aufzuschreiben.

Mr Banks wollte gerade mit dem Unterricht weiter machen als die Schultür aufflog und Eliza Taylor keuchend in der Tür stand.Sie war das Dienstmädchen von Mr Banks.

„Mr Banks, Mr Banks! Ihre Frau...!“,sie holte wieder Luft.„Ihre Frau, sie ist auf einmal zusammen gebrochen.Ich habe sofort den Arzt gerufen und er hat gesagt...!“weiter kam Eliza nicht.Mr Banks war schon an ihr vorbei gerannt,doch dann blieb er plötzlich stehen und rief:„Ihr könnt alle nach hause gehen!“,und rannte dann weiter. Verwundert schauten ihm alle Schüler hinterher.Noch nie hatten sie Mr Banks so aufgeregt gesehen.

Mary war schon auf der Hälfte des Weges, als sie schnelle Schritte hinter sich hörte. Sie drehte sich um und erkannte Jackson.Sie bekam Angst, dass er sie wieder ärgern würde, also beschleunigte sie ihre Schritte.Hinter ihr kamen die Schritte immer näher und Mary fing an zu rennen.

„Mary, warte bitte!“

Mary hörte nicht auf ihn und rannte weiter.

„Es tut mir leid, dass ich mit deinem Apfel geworfen habe!“,Jacksons Stimme schien ein bisschen verzweifelt zu klingen,doch Mary ließ sich nicht abbringen weiter zurennen.

Jackson war aber schneller als Mary und schaffte es sie einzuholen.Er sprang so unerwartet vor sie,dass Mary genau in ihn hinein lief.

Beide purzelten den kleinen Abhang hinunter.

Mary und Jackson waren voller Staub.Mary rappelte sich sofort auf und klopfte schnell ihre Klamotten aus und wollte direkt weiter,doch Jackson hielt sie wieder auf.Mit seinem festen Griff hielt er Mary am Arm fest.Mary wollte sich losreißen.Jackson war ein Bauernjunge und arbeitete ziemlich hart.Er war ziemlich groß für seine 12 Jahre und hatte auch viel Kraft.Mary hätte keine Chance gegen ihn.

Buch, Bewertung, Abstimmung

Meistgelesene Fragen zum Thema Buch