Hallo, wie könnte man diese Inhaltsangabe anders formulieren?

Während sich der jüdische Kaufmann Nathan und seine beiden Gehilfen Elijahu und Jakob auf einer Handelsreise befinden, bricht in Nathans Haus in Jerusalem ein Feuer aus. Ein Tempelritter rettet Nathans Tochter Recha vor den Flammen.

Nathan sucht den Tempelritter auf und erweist ihm seine Ehrerbietung für die Rettung seiner Tochter, doch dieser verhält sich zunächst aggressiv und ablehnend. Die Rettungstat sei nur aus ritterlicher Pflicht heraus geschehen, darüber hinaus wolle der Tempelritter, aufgrund der Tatsache, dass Nathan Jude ist, nichts mit ihm und seiner Familie zu tun haben. Doch schon bald erkennt der Tempelritter, dass es sich bei den Gründen für seinen Judenhass um bloße Vorurteile handelt und zwischen den beiden Männern entwickelt sich eine innige Freundschaft.

Kurze Zeit später befiehlt der Sultan Saladin Nathan in den Palast zu bringen. Er verlangt von Nathan, ihm die wahre Religion zu nennen: Christentum, Judentum oder Islam? Nathan beantwortet diese Frage des Sultans mit der Ringparabel, woraufhin Saladin, gerührt von der Weisheit Nathans, Freundschaft mit ihm schließt.

Einige Zeit später befinden sich Nathan und Elijahu nach einem erneuten Besuch im Palast auf dem Heimweg. Sie werden von fünf vermummten Männern angegriffen. Elijahu wird dabei schwer verletzt, Nathan wird getötet. Für alle beginnt eine schwere Trauerphase, in der auch Mutmaßungen über die Mörder ebenso wie Diskussionen über die Legitimität einer Rache im Vordergrund stehen.

Deutsch, Schule, Roman, Zusammenfassung
2 Antworten
Wie führt man tiefsinnige Gespräch ohne kitschig zu wirken?

Hallo,

neulich saßen ich und meine Freundin in einem schönen Wald und sahen den Sonnenuntergang zu. Der Himmel war dank der Wolken herrlich bunt! Rot, orange und ein Hauch von pink - wunderschön! Als meine Freundin anfang, von ihrer schweren Vergangenheit zu erzählen, sagte ich im Bezug zur Abenddämmerung Folgendes:

"Vielleicht ist es im Leben wie mit dem Sonnenuntergang: erst die Wolken ermöglichen es, die wahre Schönheit der Existenz zu erkennen. Vielleicht erschaffen erst diese Wolken ein vielschichtiges und interessantes Leben auf das wir später gerne zurückblicken - und machen uns zu dem tollen Menschen, der wir sind, zu den charismatischen Geschichtenerzählern, denen man gerne zuhört. Vielleicht wissen wir erst durch sie das Gute im Leben wirklich zu schätzen." Eventuell sollte wir also dankbar für schlechte Erfahrungen sein, vielleicht sollten wir dankbar für Wolken im Leben sein."

Sie meinte darauf, dass ich "peinlich kitschig" sei - und bitte aufhören solle.

Zuvor hatte mich meine Ex bereits verlassen, da ich ihr "zu wenig tiefsinnig" gewesen sei, zu eintönig. Nun versuche ich, aus mir herauszukommen und tiefsinnig Gespräche zu führen und dann heißt es, ich wäre "kitschig".

Meine Frage also: Wie führt man tiefsinnige Gespräche, ohne kitschig zu wirken?

Liebe, Freizeit, Leben, Deutsch, Geschichte, Sprache, Konversation, Frauen, Beziehung, Psychologie, Gesellschaft, Gespräch, Liebe und Beziehung, Linguistik, Literatur, Philosophie, Roman, Tiefsinnig
14 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Roman