Was würde die Regierung tun?

Hallo, ich wollte mal fragen wie die Regierung handeln würde wenn Harry Potter real wäre. Wir wissen ja, dass in der Harry Potter Reihe viele unrealistische und idiotischen Logikfehler auftreten und, dass sehr vieles, rein theoretisch, illegal ist und sogar den Gesetzen der Zauberwelt widerspricht.

Beispielsweise kommt im 1. Teil ein Troll frei und tötet fast 3 Schüler.


Im 2. Teil sucht der schlimmste Zauberer aller Zeiten Hogwarts heim und versteinert Schüler.

Im 3. Teil läuft ein Massenmörder frei herum und ein Werwolf ist Lehrer.

Im 4. Teil nehmen Schüler an einem lebensgefährlichen Turnier teil, ein hoher Regierungsmitarbeiter wird in Hogwarts ermordet, ein Lehrer gab sich als ein anderer aus und ein Schüler starb sogar.

Im 5. Teil werden Kinder gefoltert und es wird behauptet das Ministerium mischt sich in Hogwarts ein. (Ist ja nicht so, dass das, die Regierung logischerweise sowieso macht)

Im 6. Teil wird der Direktor in Hogwarts ermordet und ein Krieg bricht aus.

Im 7. Teil sterben dermaßen viele Menschen und Schüler kämpfen in einer Schule gegen eine ganze Armee und gewinnen natürlich. Klischee.

(Es ist aber zu bedenken, dass ab dem 6. Teil , das Ministerium infiltriert wurde.)

So lange Frage, kurzer Sinn. Was würde die Regierung denn jetzt tun wenn das alles beispielsweise real wäre oder die Reihe realistisch gewesen wäre? Ich bezweifle, dass sie so leicht davon kommen würden.

Harry Potter, Regierung, Hogwarts, Logik
Bei welchen Filmen oder Serien findet ihr die FSK unpassend?

Hallo,

Bei welchen Filmen oder Serien findet ihr die FSK unpassend? Mir ist bewusst, dass das nur eine Empfehlung ist.

Ich habe oft Filme und Serien gesehen, für die ich offiziell zu jung war. Man fand sowas als Kind und Teenager immer spannend.

  • Ich fand die ersten beiden "Harry Potter"-Filme als Kind mega gruselig. Ich hab die mit 6/7 geschaut. Ab Teil 3 war es plötzlich ab 12. So lange habe ich dann natürlich auch nicht gewartet und die Teile 3 und 4 vor 12 Jahren gesehen.
  • Auch einige Märchenfilme fand ich als Kind voll gruselig und schlimm. Die waren ab 0 oder ab 6 freigegeben.
  • The Green Mile habe ich letztes Jahr geschaut und fand die eine Szene mit dem elektrischen Stuhl echt heftig. Ich hab mich gewundert, warum der hier bereits ab 12 freigegeben ist. Ich hab definitiv mindestens ab 16 vermutet.
  • Umgekehrt hab ich natürlich auch schon Filme gesehen, die ab 16 oder sogar 18 waren, aber die nicht so schlimm waren. Da waren aufjedenfall viele ältere Filme dabei, zum Beispiel "Manche mögen heiß" und "Tarantula". Wahrscheinlich gab es zu der Zeit noch andere Regelungen.

LG!

DVD, Fernsehen, Film, Kino, Angst, Alter, Menschen, Harry Potter, Serie, Psychologie, Filme und Serien, FSK, Gesellschaft, Jugendschutz, Kinder und Erziehung, Kindheit, Meinung, Serien und Filme, Altersempfehlung, meinungsumfrage, Netflix, Gesellschaft und Philosophie, Umfrage
Welchen Harry Potter Charakter ist zu Unrecht beliebt?

Ihr alle kennt Harry Potter. Ihr alle kennt andere Harry Potter Fans.

Dann kennt ihr bestimmt auch alle diese Situation, wenn einer eurer Harry-Potter-Fan-Freunde sagt: "Ich mag diesen Charakter soooo gerne!" Und du denkst dir bloss: "Wiesooooo?! Dieser Charakter ist k*cke!"

Ich habe hier einige Charaktere zusammengetragen, von denen es gegenteilige Meinungen gibt. Einige Fans sagen, dass diese Charaktere super sind, andere sagen, dass diese Charaktere sche*sse sind.

Von welchem dieser Charaktere denkt ihr, dass er NICHT beliebt sein sollte, obwohl ihn so viele Fans mögen?

(Freue mich auch über Begründungen! ;P)

Wenn ihr euch für meine Meinung interessiert:

Regulus Black: Ich liebe Regulus! Aber er tut mir so leid. Seine Geschichte ist total traurig. Zuerst verlässt ihn sein Bruder, dann hasst ihn sein Bruder, dann merkt er, dass die Todesser nichts Gutes tun und dann wird er zum Helden, aber niemand weiss davon - besonders sein Bruder nicht, welcher ihn noch immer für einen Verräter hält.

Ron Weasley: Ich mag Film-Ron absolut nicht! Aber Buch-Ron ist super. Er ist ein loyaler Freund und er hat gute Strategien. Aber trotzdem ist er nicht mein Lieblingscharakter.

Draco Malfoy: Vielleicht habe ich zu viele FanFiktions gelesen, aber ich mag Draco eigentlich. Ich denke, wenn er etwas mehr Mut gehabt hätte und sich gegen seine Eltern zu wehren getraut hätte, dann wäre er ganz klar auf der guten Seite gewesen.

Severus Snape: Ich mag Severus Snape absolut nicht! Dieser Mann ist ein egoistisches, kindisches, ungerechtes A*schl*ch! Er mobbt Kinder - besonders Harry - weil sein Kindheitscrush - über den er nie hinweggekommen ist, auch wenn sie ganz klar nicht an ihm interessiert ist und glücklich mit einem andern verheiratet ist und er absolut keine Chance bei ihr hat, weil sie tot ist - ihm einen Korb gegeben hat. Dieser Mann ist einfach nur traurig.

Albus Dumbledore: Ich weiss ja nicht... vielleicht hat Social Media mich etwas geprägt bei dieser Meinung, aber ich denke, dass ohne Albus Dumbledore sehr viele Charaktere nicht hätten sterben müssen.

Fleur Delacour: Ich mag Fleur. Sie ist cool.

James Potter: James Potter ist einfach fantastisch! Ich liebe die Rumtreiber allgemein und wenn ihr mich fragt, dann ist er einer der mutigsten Charaktere aus Harry Potter. Egal, was andere behaupten. -> Ich finde es nicht okay, was er mit Severus Snape getan hat, aber damals waren die beiden Jugendliche. Das soll sein Verhalten nicht entschuldigen, aber trotzdem ist er hundertmal besser, als Snape, welcher unschuldige Schüler mobbt.

Draco Malfoy 38%
James Potter 31%
Ron Weasley 15%
Severus Snape 8%
Albus Dumbledore 8%
Regulus Black 0%
Fleur Delacour 0%
Buch, Freundschaft, Harry Potter, Filme und Serien, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Harry Potter