Harry Potter, ein gravierender denkfehler?

Hallo allerseits,

Mir ist ein Fehler schon seit längerem aufgefallen, und im Internet lese ich nirgends sonst wo diesen Fehler, komisch dass sonst niemand diesen Fehler aufgefallen ist.

Und zwar betrifft es die Zeitreise.

Man möchte doch meinen, den Film den man dann sieht dass es in ihrer Gegenwart abläuft, die Geschehnisse zum ersten Mal passieren.

Ich meine, die Rede ist wo Harry, Ron, Hermine bei Hagrid im Haus sind, und sie heimlich abhauen müssen, weil Hagrid Besuch bekommt. Sie wurden deshalb aufmerksam das Hagrid besuch bekommt, weil eine Art Stein zuerst eine Vase getroffen wurde, und dann Harrys Kopf. In dieser Zeitebene wurde Seidenschnabel nicht gerettet,

Jedoch wurde Harry in letzter Sekunde vor dem Werwolf durch hermine's Ruf gerettet, und Harry rettete sich selbst und sein Onkel.

Dann frage ich mich, Dann war es also nicht zum ersten Mal passiert, denn wäre das die erste Realität gewesen, so wären vermutlich Harry, Ron, Hermine, snape durch den Angriff des werwolfes gestorben. Und wäre das alles zum ersten Mal passiert, dann hätte auch niemand diese zwei steine ins Fenster geworfen, Hermine hätte den Werwolf Ruf nicht gemacht, Harry hätte dann sich und sein Onkel nicht gerettet.

Wenn das alles somit schonmal passiert war, wenn also schonmal eine zeitreise gemacht wurde, frage ich mich erstens wieviel zeitreisen haben denn bisher stattgefunden?

Zweitens, wieso haben die Vorgänger denn überhaupt zeitreisen gemacht?

Wenn es dem so wäre, wer sagt denn, daß es nicht wieder und wieder passiert angenommen, wie do eine Art zeitschleife wo sie drinstecken?

Und überhaupt finde ich es mit dieser Zeitreise-Uhr totaler Quatsch, nach dem dritten Teil hat man niewieder etwas von dieser Uhr gehört.

Theoretisch könnte einer der bösen im letzten Teil bspw. Die Zeit zurückdrehen, und voldemort lebt.

Oder die Zeit soweit zurückdrehen das die Eltern von Harry wieder leben.

Oder das dumbledore selbst eine zeitreise zurück macht, um das Geheimnis der Hokruxe zu lüften.

Total dumm, widersprüchlich, und unlogisch das ganze.

Und auch so, finde ich das Voldemort theoretisch wieder auferstehen könnte, eben durch den Stein der Auferstehung, letzten Teil hatte Harry Potter ihn benutzt, und hatte ihn dann auf den Boden geworfen, es hieß ja nicht dass man ihn nur ein einziges Mal benutzen kann, was wäre wenn jemand diesen Stein findet und Voldemort wieder auferstehen lassen könntet?

Vor allem im Film auch wenn Voldemort gestorben war, trotzdem gab es immer noch so viele Anhänger von ihm, Wer sagt denn nicht, das es jemand gelingt diese Zeitreise Uhr zu klauen, die Zeit zurückzudrehen, das der Elderstab wieder repariert ist,

Ich meine somit, so hätte beispielsweise Voldemort die Zeitreise Uhr, der Stein der Auferstehung, und den Elderstab als Waffen.

Von der Logik wäre es denkbar und umsetzbar, und es wäre bestimmt möglich dass es irgendwann eine Fortsetzung gibt.

Buch, Harry Potter, Filme und Serien, Uhr, Voldemort, Zeitreise
Selbst erstellter Character aus HP Eltern?

Ich habe diesen Chara erstellt und dazu 6 Thesen der Eltern.Ich weiß zwar schon welche ich nehme aber es würde mich dennoch interessieren was ihr glaubt.Die die es wissen bitte nichts schreiben.

Name:Isra ...(Name den ich noch nicht sage)

Nachname:Riddle/Lestrange/Malfoy/Tonks/Carrow

Spitzname:-

Aussehen: (Bitte Link einfügen)https://www.alamy.de/portrait-von-vampir-madchen-mit-langen-haare-rote-augen-in-schwarzen-mantel-im-herbst-wald-image224250976.html Sie hat weiße bis graue Haut

Charakter:Sie ist ruhig und sagt nichts was ihr später schaden könnte.Sie findet es als Vorteil möglichst unterschätzt zu werden sodass sie so gut wie nie mehr als einmal den Cruciatus verstärkt,Eine schwache Okklumentik aufweißt(außer der oder die Legilimentiker/in droht zu viel zu erfahren),und sich von den Lestranges und anderen denen sie im Weg steht so gut wie nicht wehrt auch wenn sie es könnte(Mitlerweile ein Hobby der Familie Lestrange)Niemand versteht warum der dunkle Lord so große Stücke auf sie hällt und höher stellt als Bella wo die doch so schwach ist.sie sagt Voldemort ihre Meinung und dieser schätzt sie.Selten kommt es vor das sie deswegen gefoltert wird

Schüler/-in

Alter:16

Blutstatus:halbblut(verheimlicht das)

Haus:Slytherin

Seite:Todesser

Familie:Das ist ein ungeklärtes Mysterium

Fakt ist:sie ist mit Voldemort verwannt

These eins:Ihre Mutter ist Alecto Carrow und ihr Vater Voldemort.Carrow mag sie zwar behandelt sie aber nicht wie ihre Tochter

These 2:Ihre Mutter ist Bellatrix und ihr Vater Voldemort.bellatrix hasst sie

These 3:Ihre Mutter ist Narzissa und ihr Vater Voldemort.Narzissa allerdings behandelt sie wirklich als Tochter

These4(unwarscheinlich nicht unmögluch)Ihre Mutter ist andromedas umd ihr Vater voldemort:Es wurde ihr verboten Amdromeds zu sehen aber die beiden stehen in Briefkontakt

These6:Etwas ganz anderes

Freunde:weiß man nicht jedenfalls wenige Todesser

Erzfeind/-in:Familie Lestrange

Feinde:die meisten Todesser

Stärken:Wird oft unterschätzt,schlau,wird selten wütent

Schwächen:macht sich durch ihr Scheins unberechtigte Position viele Feinde,arrogant

Patronus-

Besondere magische Fähigkeiten:Achtung:sieht mehr aus als es ist:Okklumentik,Legilimentik,Besenloses Fliegen,Parsel(jedoch wie Dumbledore angelernt:Sie versteht es spricht es aber nicht.einzig mit Nagini kann sie sich wirklich unterjalten),Seht starke unverzeiliche wendet jedoch meist nur eine sehr schwache Variante

Sonstiges:Sie hat immer einen kalten,durchdringen Blick der so wirkt als würde sie durch einen hindurch schauen(was sie natürlich nicht kann).Sie wird vom dunklen Lord ebenso wert geschätzt wie Nagini und Teilt sich mit ihr (auch wenn es merkwürdig klingt)ihre Position.warum das versteht niemand außer Voldemort und ihr wirklich.Sie nennt Voldemort beim Namen und seltener kommt aber auch vor Tom.Auch vor Voldenort selbst.Der dunkle Lord oder du-weißt-schon-wer sagt sie so gut wie ni

Bitte schreiben warum und bei Tese 6 was ihr anstatt denkt

These 2 50%
These 1 17%
These 3 17%
These 6 17%
These 4 0%
These 5 0%
Harry Potter, Filme und Serien, Rollenspiele
Was denkt ihr über meine Theorie?

Ich denke, dass Gravity Falls in einem Paraleluniversum zu Harry Potter sein könnte:

1. Es gibt in beiden Geschichten 3 Objekte, die von einer Person abstammen. Diese verleihen einem schon als Einzelstücke große Macht, aber zusammen sind sie am gefährlichsten. In Gravity Falls sind es die Tagebücher, in denen viele Informationen stehen. Wenn man alle hat, dann hat man die Bauanleitung zu einem Portal in die Dimension von Bill Cipher. In Harry Potter besitzt jedes einzelne der Heiligtümer des Todes eine besondere Fähigkeit, doch wenn man alle hat wird man zum Gebieter des Todes. In einer Folge von Gravity Falls ist sogar für einen kurzen Moment das umgedrehte Zeichen der Heiligtümer des Todes zu sehen.

2. Sowohl Dipper, als auch Harry haben bestimmte Merkmale auf der Stirn. Bei Harry ist es die Narbe in Form eines Blitzes und bei Dipper ist es das Muttermal in Form des großen Wagens. Dies könnte darauf hindeuten, dass Harry in einem Paraleluniversum Dipper ist.

3. Sowohl Bill als auch Voldemort haben mehrere gescheiterte versuche, an die Macht zu kommen bevor sie es endlich Geschafft haben. Sie wurden beide von einer jüngeren und einer älteren Person aufgehalten. Trotzdem sind beide aber zeitweise an die Macht gekommen. In Gravity Falls versuchte Stanford es gemeinsam mit Dipper und in Harry Potter waren es Harry und Dumbledore. Am Ende wurden aber beide Antagonisten getötet.

4. In beiden Geschichten gibt es Gruppen, welche gegen den Antagonisten kämpfen, aber dieser hat auch viele Anhänger. In Gravity Falls kämpfen die Überlebenden gegen Bill und seine Freunde und in Harry Potter sind es die DA und der Orden des Phönix gegen die Todesser.

5. Am Ende von beiden Geschichten gibt es eine große Schlacht zwischen gut und Böse, bei der ein Ort völlig zerstört wird. In Harry Potter ist es Hogwards und in Gravity Falls ist es die Stadt.

6. Es gibt viele Ähnlichkeiten zwischen den Wesen aus Harry Potter und Gravity Falls. Zum Beispiel schleppt Dipper in der Folge, in der Mabel die Mistery Shack übernimmt ein Wesen an, dass den Menschen, die ihm in die Augen schauen seine schlimmsten Albträume zeigt. In Harry Potter gibt es ein ähnliches Wesen, welches Irrwicht heißt. Zudem kommen in beiden Geschichten Einhörner vor und es gibt sogar in Gravity Falls sowas ähnliches wie Minotauren (auch wenn die anders drauf sind, wie die aus Harry Potter).

7. In beiden Geschichten kommt es vor, dass sich ein Feind als Freund ausgibt. In Harry Potter ist es Tom Riddle, der Harry seine Erinnerung zeigt, in der er Hagrid als Bösewicht darstellt und in Gravity Falls ist es Bill, der sich anfangs als hilfsbereiter Freund ausgibt.

8. In beiden Reihen gibt es ein Kind, welches total reich und verwöhnt ist, aber am Ende eine halbwegs gute Beziehung zum Protagonisten hat. In Harry Potter ist es Draco Malfoy und in Gravity Falls ist es Pasifica.

Harry Potter, Filme und Serien, Theorie, Gravity Falls

Meistgelesene Fragen zum Thema Harry Potter