Springreiten - was sind wichtige Turniere 2019?

Hab als "Amateur" mir mal Turniere ab Juni aufgelistet. Welche sind weniger wichtig? Welche hab ich ggf. vergessen?

07.06.2019 - 09.06.2019

Wiesbaden, CDI4, CDIYH, CDN, CSI4, CSIAmA, CSIAmB, CSIYH1, CSN, CCI4-S, CCI4-S ERM, CVI-Masterclass

20.06.2019 - 23.06.2019

HICKSTEAD / GBR, CSI4

20.06.2019 - 23.06.2019

LAUSANNE / SUI, CSI5, CSI2, CSIU25A, CSIAmA, CSIAmB, CSI1

27.06.2019 - 30.06.2019

MONTE CARLO / MON, CSIGlobal Championstour5, CSI2

03.07.2019 - 07.07.2019

ARNHEM / NED, CSI1, CSI3

04.07.2019 - 07.07.2019

PARIS / FRA, CSIGlobal Championstour5, CSI2

17.07.2019 - 21.07.2019

Aachen, CDIO-NC5, CDI4, CDIOU25, CAIO4-H4 WCupQ, CSIO5, CSIYH1* incl. 8yo, CCIO4-S

23.07.2019 - 28.07.2019

Münster-Handorf, CDN, CSN

25.07.2019 - 28.07.2019

HICKSTEAD / GBR, CDI2, CDI3, CDIJYP, CDIO-NC3, CDIU25, CSIO-NC5, CSIYH1

01.08.2019 - 04.08.2019

Münster, CDN, CSI4, CSIYH1 incl. 8yo

02.08.2019 - 04.08.2019

LONDON / GBR, CSIGlobal Championstour5, CSI2

07.08.2019 - 11.08.2019

DUBLIN / IRL, CSIO-NC5, CSIYH1 incl. 8yo

07.08.2019 - 11.08.2019

Verden, CDI3, CSI2, CSIAmA, CSIAmB, CSIYH1* incl. 8yo

09.08.2019 - 11.08.2019

VALKENSWAARD / NED, CSI1, CSI2, CSIGlobal Championstour5, CSIYH1

14.08.2019 - 18.08.2019

CRETE, IL / USA, CSI5

20.08.2019 - 25.08.2019

WIENER NEUSTADT / AUT, CSIYH1, CSI2, CSI3

21.08.2019 - 25.08.2019

VERBIER / SUI, CSI3, CSI1, CSIYH1

12.09.2019 - 15.09.2019

Paderborn, CSI3, CSIYH1 incl. 8yo, CSIAmA, CSIAmB, CSN

18.09.2019 - 21.09.2019

NEW YORK / USA, CSI5, CSIU25A

20.09.2019 - 22.09.2019

MONTREAL / CAN, CSIGlobal Championstour5, CSI1

25.09.2019 - 29.09.2019

NEW YORK / USA, CSIGlobal Championstour5, CSI2

26.09.2019 - 30.09.2019

WAREGEM / BEL, CSI5, CSI2, CSI1, CSIYH1

02.10.2019 - 06.10.2019

BIRMINGHAM / GBR, CSI3

03.10.2019 - 06.10.2019

BARCELONA / ESP, CSIO-NC Finale5

10.10.2019 - 13.10.2019

BRÜSSEL / BEL, CSI1, CSI2, CSI3, CSI5, CSIYH1

17.10.2019 - 20.10.2019

OSLO / NOR, CSI-W5, CSI2, CSIAmB

22.10.2019 - 27.10.2019

WASHINGTON / USA, CSI-W5

29.10.2019 - 03.11.2019

LEXINGTON / USA, CSI-W4

30.10.2019 - 03.11.2019

LYON / FRA, CDI-W, CAI-W, CSI-W5, CSI2, CSIAmB, CSIP

31.10.2019 - 03.11.2019

LIÈGE / BEL, CSI1, CSI4, CSIYH1

31.10.2019 - 03.11.2019

Oldenburg, CDI4, CDN, CSI3, CSI1, CSIAmA, CSIAmB, CSIYH1, CSN

31.10.2019 - 03.11.2019

WINDSOR / GBR, CAI1-H1, CAI1-H2, CAI1-H4, CAI1-P1, CAI1-P2, CAI1-P4, CAI2-H1, CAI2-H2, CAI2-H4, CAI2-P1, CAI2-P2, CAI2-P4, CSI5, CSI2

05.11.2019 - 10.11.2019

TORONTO / CAN, CSI-W4

26.11.2019 - 02.12.2019

WELLINGTON / USA, CSI4

28.11.2019 - 01.12.2019

MADRID / ESP, CDI-W, CSI-W5, CSI2, CVI-W

16.12.2019 - 22.12.2019

LONDON, OLYMPIA / GBR, CDI-W, CAI-W, CSI-W5

19.12.2019 - 22.12.2019

Frankfurt, CDI5, CDN, CSI3, CSIYH1, CSIAmA, CSIAmB, CSN

26.12.2019 - 30.12.2019

MECHELEN / BEL, CDI5, CAI-W, CSI-W5, CSIP, CSI2, CSIJYA

27.12.2019 - 31.12.2019

LIVERPOOL / GBR, CDI3, CSI4, CSIAmA, CSIAmB

aus;

https://www.pferd-aktuell.de/turniersport/veranstaltungen/veranstaltungen?p=12&submitted=1&type=Turniere&department=266&disciplins=7





Sport, Pferde, Springreiten
3 Antworten
Ist die Wirklichkeit nur unsere Wirklichkeit?

In einem bestimmten, jeweils vorgefundenen, Kontext der Realität(en)

werden Beweise, Argumente geboren, eingebaut.

Hier sind sie denn auch gültig und korrekt... gewiss-ermaßen

"wahr", gewissermassen "objektiv"....

In einem a n d e r e n Kontext (sprich Welt, SEIN, Realität) stimmen sie

mit an Sicherheit grenzender Wahrhscheinlichkeit nicht mehr.

Wahrscheinlich auch nicht einmal meine, d i e s e Aussagen hier.!

Ist das oder jenes "X" richtig/wahr oder falsch?

Es gibt KEIN objektives KRITERIUM, das ausserhalb liegt und den

Sachverhalt, Ding "X" endgültig und "universell" beweisen könnte, dass

es sei oder wie es sich verhält.

Alle Wahrheiten - und deren Wahrnehmungen - gelten nur in IHREM

zugrundeliegenden Kontext, Realität und der daraus heraus gewonnenen

Kriterien.

Natur und Vernunft fallen zusammen ....

Ein "wie man zu denken habe" ist Religion, Ideologie und

n i c h t Philosophie. Schon gar nicht, wenn man als Philosoph - qua

Definition - aufgefordert ist, zu fragen und zu reflektieren, zu

falsifizieren oder verifizieren.

Und wir haben die Möglichkeit dazu, Hegels

"absolte" Wahrheit/Wirklichkeit zu erfassen.

Es scheint (!), dass es Hegel gelungen ist, Kants These von der

Unerkennbarkeit zu widerlegen, besser: zu entkräften.

Nach Hegel - und den Erkenntnissen der Evolutionstheorie

- von der Hegel noch nichts wusste - ist es so, dass die

Wirklichkeit und die Vernunft/Denken e i n e s sind.

Besser formuliert:

Denken/Vernunft sind vollständig "begrenzt" durch die

Wirklichkeit/Natur. Oder anders:

Die Vernunft kann gar nicht über die Wirklichkeit

- strukturell - h i n a u s denken.

Also macht zum Bsp. der Gedanke an eine "Aussenwelt", ein

Paralleluniversum etc. etc. keinen vernünftigen Sinn.

Unser Bewusstsein und die Realität fallen zusammen.

Sie haben sich ja auch wechselseitig und gemeinsam entwickelt. Also

hat unser Hirn das Repräsentationsmuster

aller möglichen Dinge und Realitäten in sich.

Und wo es das nicht hat, ist auch nichts. Es "entzieht" sich dann

nicht nur unserer Kenntnis, sondern es ist nicht da, ganz vernünftig

betrachtet.

Es gibt keine Maßstäbe, Regeln, Kriterien "ausserhalb"

für den Beweis über etwas über uns hinaus.

Unsere Erkenntnis ist - im optimalen Fall - die der

"absoluten" Wahrheit/Wirklichkeit.

Fazit nochmal:

Die Strukturen der Wahrheit/Wirklichkeit

entsprechen denen unseres Bewusstseins.

Also auch den "Dingen an sich" (Kant) und allem was wir denken können.

Durchaus auch einen "Gott" (aber bitte nicht verwechseln mit christl.

oder anderer Religion). Doch es gilt: Ist es wahrnehmbar oder nicht?

Quasi Einbildung oder mehr.

Prüfen Prüfen Prüfen...

mit den von uns gegebenen Mitteln der Natur!

Zu Natur gehört der Mensch UND die Vernunft!

--------------------------------------------------

Nochmal:

Die Strukturen unserer Wirklichkeit

entsprechen denen unserer Vernunft/Bewusstsein/Denkvermögens.

Einwände?

Was wirklich wirklich ist - weiss mensch nun wirklich nicht ?

Philosophie
3 Antworten
Hat Schopenhauer recht oder nicht?

Gerhard Roth,Uni Bremen

Er studierte Philosophie, Musikwissenschaft, Germanistik und Biologie

und promovierte in Zoologie und Philosophie.

Hat Schopenhauer recht gehabt mit der Aussage:

"Der Mensch kann zwar tun, was er will.

Er kann aber nicht wollen, was er will."

Roth: Ja. Die Arbeit von Schopenhauer ist wohl die beste, die je über den freien Willen geschrieben wurde. Der Mensch hat zwar einen Willen, aber er kann diesen Willen nicht selbst willentlich beeinflussen.

Das ist auch logisch unmöglich:

Wenn wir unseren Willen beeinflussen könnten – wodurch würde der Wille, der unseren Willen treibt, beeinflusst? Wieder durch einen Willen, einen dritten, vierten, fünften? Schon seit dem Mittelalter haben kluge Menschen dieses Problem der willentlichen Willenssteuerung erkannt.

ZEIT Campus: Gibt es überhaupt Entscheidungen, die der Mensch völlig frei trifft? A oder B, Aufstehen oder Liegenbleiben?

Roth: Unser Strafrecht beruht auf der Annahme, dass das möglich sei und der Mensch die objektive Fähigkeit habe, sich für das Recht und gegen das Unrecht zu entscheiden, und selbst wenn jemanden alle seine Lebensmotive zur Tat trieben, gäbe es immer noch die Möglichkeit, Nein zu sagen.

Aber: Selbst dieses Neinsagen muss durch irgendetwas motiviert sein, sonst wäre es zufällig. Motivdeterminiertheit und das Gefühl der Freiheit schließen sich nicht aus: Meine Motive bilden ein so komplexes Netzwerk, dass es für mich undurchschaubar ist. Wenn kein innerer und äußerer Zwang erlebt wird und ich nicht zu viel und nicht zu wenig Auswahl habe, fühle ich mich also frei– obwohl ich determiniert bin.

https://www.zeit.de/campus/2008/02/interview-freier-wille/seite-5

Schule, freier wille, Philosophieren, Ausbildung und Studium, Philosophie und Gesellschaft
2 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.