Ist fehlende Logik und Utopie in Fantasy Geschichten schlimm?

Guten Abend liebe Community.

Eines gleich vorweg: Ich liebe Fantasy Geschichten seitdem ich Lesen und Schreiben kann. Und beschäftige mich seit mindestens 2 Jahren selbst mit dem Schreiben von Fantasy Kurzgeschichten. Und frage mich folgendes schon länger: "Ist die fehlende Logik und Utopie schlimm wenn es sich um Fantasy Geschichten handelt?"

Denn in meinem Buchprojekt, welches zugegeben von Sabrina - Total Verhext inspiriert ist, geht es um folgendes: Ich habe mich selbst zum Vorbild genommen und meine Roman Heldin nach mir benannt. Meine Heldin feiert ihren 14. Geburtstag und erfährt an diesem Tag die ganze Wahrheit über ihre Familie und ihre wahre Abstammung und, dass es Magie und Hexen tatsächlich gibt und sie selbst eine ist.

Meine Romanheldin beginnt ihre Ausbildung zur Hexe und wird von ihren Eltern in der Kunst der Magie unterrichtet und kann es nicht erwarten endlich selbst die Magie zu Beherrschen, da sie es so manchen Mitschülern einmal richtig heimzahlen will, dass sie sie dauernd Giftzwerg und Streberin nennen und sie nach Strich und Faden in der Schule ärgern.

Kurz um gesagt: Findet ihr es schlimm, dass in Fantasy Geschichten oftmals die Logik beiseite geschoben wird?

Denn es betrifft vorrangig folgendes Problem, vor dem ich stehe mit dem Schreiben meiner Story: Meine Heldin erzählt ihrer Besten Freundin, trotz abraten der Eltern, dass sie eine Hexe mit Magischen Fähigkeiten ist.

Und weil ihre Beste Freundin es nicht gerade einfach in der Schule hat; sie hat so ihre Probleme mit Mobbing usw. will sie wissen ob es denn möglich ist als geborene Sterbliche eine Hexe mit magischen Fähigkeiten zu werden oder ob man es nur dann sein kann, wenn man als sowas geboren wird?

Kurz gesagt, meine Heldin findet eine Möglichkeit wie sie den Wunsch ihrer Freundin erfüllen kann, in dem sie einen langwierigen Trank braut, den sie in einem alten Hexenbuch ihrer Familie gefunden hat.

Mehr als widerwillig trinkt die Freundin dieses seltsam riechende und eklig schmeckende Gebräu schließlich und muss zu ihrem überschwänglichen Glück feststellen, dass ihr größter Wunsch in Erfüllung gegangen ist: eine Hexe mit magischen Fähigkeiten zu werden!

Ich weiß, mit Klugscheisser Augen betrachtet ist vieles in meiner Story einfach Humbug. Aber findet ihr, die ihr vielleicht genau so gern Fantasy Geschichten lest wie ich, dies so schlimm, dass die Logik in solchen Geschichten oftmals hinten angestellt wird?

Jedenfalls Danke fürs Antworten und noch eine angenehme Nachtruhe,

LisaTheTeenageWitch

Ps: Ich stelle diese Frage deswegen um diese Uhrzeit weil ich keinen Schlaf finde und mich dieses Thema nach wie vor beschäftigt!

Schreiben Fantasy Bücher
3 Antworten
Selbst erdachte Namen in Fantasyromanen; Automatisch geschützt? Wie ist da die rechtliche Lage?

Moin, moin in die Runde. Ich hätte eine Frage zur rechtlichen Lage bei "Fantasy"-Namen. Leider habe ich trotz intensiver Suche im Netz nicht hundertprozentig die Antwort gefunden, die ich suche.

Es geht um die rechtliche Lage bei der Verwendung von Namen, die vom Autor selbst erfunden, also augenscheinlich nicht aus einer anderen Sprache, Kultur, Sage etc. entnommen worden sind.

Konkreter gesagt: Ich arbeite seit langen Jahren an einem Werk und habe dort zahlreiche von mir erfundene Namen verwendet. Allerdings habe ich dann mal aus reiner Neugierde ein paar der Namen bei Google eingegeben mit dem unschönen Ergebnis, dass natürlich irgendwo auf der weiten Welt bereits eine Firma, eine Figur in einem Spiel bzw. einem Roman etc. mit identischem Namen existiert. Meine Frage ist nun, ob ich im Falle einer Veröffentlichung ernsthaft gezwungen bin, alle "eigenen" Namen zu ändern oder zu hoffen, dass nicht irgendwo in Amerika, Indien, Neuseeland oderweißichnichtwo schon mal ein Buch geschrieben worden ist, bei dem der Autor denselben Einfall hatte wie ich und das Recht hätte, mich hinsichtlich Urheberrecht o.Ä. zu verklagen? Gerade auch bei Onlinerollenspielen und solchen Dingen wird man ja ebenfalls mit erdachten Namen erschlagen…

Ich fände das tatsächlich ein bisschen arg heftig, zumal ich mir bei der Unmenge von Fantasy-/Sci-Fi-Büchern auch kaum vorstellen kann, dass noch nie zwei Autoren dieselben Ideen hatten. Ich als Autor kann aber sicherlich nicht jedes Buch oder Spiel auf dieser Welt kennen und garantieren, dass es nicht doch bereits einen Namenszwilling gibt.

Natürlich ist es sicherlich auch unwahrscheinlich, dass ein solcher "Rechtstreit" eintritt, wenn man nicht gerade Bestsellerautor ist und daher eher furchtbar unbedeutend ;D , aber es geht mir schlicht ums Prinzip. Ich möchte sichergehen, dass alles seine Richtigkeit hat und ich nicht am Ende dastehe und mich irgendwie unwohl fühle.

Danke vorweg für eure Hilfe! :)

P.S. Bitte nur ernst gemeinte Antworten, danke!

Urheberrecht Gesetz Autor Buch schreiben Fantasy Bücher Rechtslage
2 Antworten
Kann mir jemand bei einer Buchsuche helfe?

Vor einigen Jahren habe ich eine Trilogie gelesen. Leider weiss ich nicht mehr wie der Titel lautete oder wie der Autor hiess. Das einzige was ich weiss ist der Inhalt ungefähr und der Cover, wobei ich beim Cover nicht ganz sicher bin. Auf dem weissen (?) Cover ist ein Mädchen mit rotbraunen Haaren abgebildet.

Nun zu m Inhalt: Die Geschichte spielt in einer fiktiven Welt mit Magie. Hauptperson der Geschichte ist eine junge Thronerbin, die als Kind aus dem Schloss fliehen musste, da der König umgebracht worden war von seinem unehelichen Sohn. Die Königin hatte Angst, dass der Mörder ihres Mannes es auch auf ihre Tochter abgesehe hatte und deshal schickte sie das Mädchen mit einem Siegelring weg. Der Siegelring sollte als Wiedererkennung dienen, falls sie wieder zurückkehrensollte und den Thron beamspruchen will. Einige Jahre versteckt sie sich bei weit entfernten Verwandten, doch dann muss sie fort, da sie verraten wurde. Im weiteren Geschehen begleiten wir sie in ihren Abenteuern. Wir lernen mit der jungen Thronerbin ihr Volk, ihr Glauben und ihr Land besser kennen.Einmal war sie mit einem Wüstenvolk unterwegs und lernte deren Sprache und Traditionen. Auch lernte sie Magie zu verwenden.

Ich weiss noch, dass die Leute dort die alten Götter verehrten, aber diese wurden von einem anderen Gott verdrängt. (ACHTUNG SPOILER) So viel ich weiss, kommt am Schluss raus, dass die junge Thronerbin diese eine Göttin ist, die die anderen vertreibt. Bin mir bei diesem Punkt aber nicht ganz sicher.

Hoffentlich kann mir jemand helfen.

Buch Magie Fantasy Bücher Filme und Serien fiktive-welt Königreich
0 Antworten
Fantasy Buch über Jugendliche mit übernatürlichen Kräften gesucht?

Hallo Leute, also ich suche schon seit längerer Zeit ein Buch das ich einmal gelesen hab aber ich hab den Buchtitel leider vergessen. Also ich weiß noch das es um Teenager ging die übernatürliche Kräfte haben (also ein paar konnten zum Beispiel Gedanken lesen oder hatten telepathische Kräfte) diese konnten sie illegal mit irgendwelchen Sticks oder Chips auftunen. Die Teenager lebten in einer versteckten Stadt/Welt in der USA. Ich weiß noch das die Hauptfigur ein Mädchen war und das sie sich irgendwann im Buch eine Pinke Strähne ohne Erlaubnis ihrer Eltern färben lässt. Außerdem trennen sich ihre Eltern und ihr Vater muss/will in die normale Menschen Welt ziehen. Die Jungs spielen glaub ich alle Football aber das tun sie nicht nur in der übernatürlichen Welt sondern auch in normalen dort spielen sie dann glaub ich gegen normal Collage aber irgendwann findet die Hauptfigur heraus, dass sie unfair spielen weil sie ihre übernatürlichen Kräfte während des Spiels einsetzen. Irgendein Junge aus der Football Mannschaft der übernatürlichen ist der Freund von der Hauptfigur und dieser möchte auf ein Collage in der Normalen Welt gehen aber ich weiß nicht mehr wieso. Irgendwann darf das Mädchen dann zu seinem Vaterin die normale Welt in der sie sich aber wiederum in einen anderen Footballspieler verliebt. Ich glaube der Buch Titel war irgendwas mit Veilchen aber er kann auch ganz anders gewesen sein...

Welche Bücher ich von Anfang an ausschließen kann sind Harry Potter, Night Academy, die Insel der besonderern Kinder und die Göttlich Trilogie

Naja also das wahrs mehr weiß ich leider nicht mehr ich hoffe ihr könnt mit diesen Informationen etwas anfangen und mir weiter helfen. Ich freue mich über jede Antwort

Lieber Grüße Bonakl <3

Buch Teenager Amerika Jugendliche Fantasy Fantasy Bücher Filme und Serien Science Fiction Fantasy Buch namen
3 Antworten
Ist die Lektüre von Harry Potter gefährlich?

Ich habe versucht mich nach der ganzen Mobbingsache mit einer Mitschülerin anzufreunden. Sie ist genau wie ich eine Außenseiterin und geht seit letztem September in meine Parallelklasse. Ein paar Fächer haben wir gemeinsam. Im Kunstunterricht dürfen wir uns hinsetzen wie wir möchten. Ich habe mich also neben sie gesetzt. Sie hat sich darüber gefreut und wir haben dann auch angefangen die Pausen zusammen zu verbringen. Erst dachte ich auch sie sei ganz sympathisch.

Als ich ihr aber erzählt habe, dass ich gerade den siebten Band der Harry Potter Bücher lese war sie geschockt und meinte sie würde das niemals lesen. Sie ist Christin und ihr Glaube ist ihr sehr wichtig. Der christliche Gott möchte nicht, dass seine Anhänger Fantasy-Bücher lesen... und gerade HP sei besonders gefährlich. Die Menschen würden durch das Lesen von HP von gefährlichen Dämonen heimgesucht werden, verlernen "gut" von "böse" zu unterscheiden und sich vom christlichen Gott entfernen.

Sie hören dann auf zu Beten und in der Bibel zu lesen. Er erlöst diese Menschen dann nach dem Tod nicht mehr, weil sie sich von ihm abwenden. Ich hab ihr dann erklärt, dass sich bei mir nichts verändert hat. Sie meinte darauf, dass ich das selbst nicht merken würde, weil es wie ganz langsam meine Gedanken und Gefühle "vergiften" würde und ich zu einer Esoterikerin werde.

Sie hat mir heute ein Buch mit dem Titel "Harry Potter - Gut oder Böse" von Gabriele Kuby mitgebracht... ich habe die ersten Seiten mal überflogen und stellte fest, die Autorin hat Harry Potter definitiv nicht gründlich gelesen. Sie behauptet HP sei ein Halbblut (Mutter Hexe, Vater Muggel) was ja falsch ist. Des weiteren wird erwähnt, dass Harrys Patenonkel Sirius Black wegen Massenmord gesucht wird (aber mit keiner Silbe, dass er eigentlich unschuldig ist)...

Es wird außerdem behauptet die HP-Welt sei eine Welt der Rassenideologie... Ja einige halten sich für "reinrassig" und dadurch für was Besseres. Allerdings wird das in der HP-Welt als negativ dargestellt. Mich persönlich hat die "Schlammblutsache" ans Dritte Reich einnnert... Es nervt außerdem, dass die Autorin einfach nicht sachlich bleibt und andauernd irgendwelche abwertenden Kommentare zu Sachverhalten abgibt, die sie nicht wirklich verstanden hat oder verstehen will.

In einem Aufsatz zu einer Schullektüre würde ich mit solch groben Schnitzern was das Verständnis und den Inhalt angeht sicher eine ziemlich schlechte Note bekommen. Jetzt weiß ich wirklich nicht was ich machen soll. Das "fehlerhafte" Buch zu Ende lesen? Ihr sagen was ich davon halte? Ich habe sonst keine Freunde an der Schule und würde ungern den "Kontakt" zu ihr abbrechen auch wenn wir vermutlich nie beste Freundinnen werden.

Ist HP wirklich so schlimm? Bin ich vielleicht einfach nur geblendet vom Inhalt des Buches und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Ich bin ziemlich ratlos. Meine Eltern meinten: "Die ist bestimmt in einer Sekte und ich soll lieber nicht so viel Zeit mit ihr verbringen." ...

Buch Magie Religion lesen Mobbing Schule Freundschaft Harry Potter Freunde Esoterik Zauber Christentum Fantasy böse Christen Dämon Fantasy Bücher Glaube Gott Potter Rowling Sekte
28 Antworten
Ist diese Buchidee gut ( Arian Sabouri)?

Also ich bin noch relativ jung aber ich war schon immer von fantasy Romane und Bücher faziniert. Deswegen will ich anfangen selber ein Buch zu schreiben. Es geht um einen Jungen, der in einer einfachen Familie lebt. Eines tages kommen die Soldaten des Herzogs und verlangen Steuern die sein Vater nicht bezahlen kann da diese immer wieder wegen dem Krieg erhöht wurden. Als der Herzog das herauskriegt verlangt er Frau des Eisenschmieders ( Vater) als Bezahlung. Sie ist sehr Hubsch und deswegen wollte der Herzog sie schon seit Ewigkeiten als seine Frau haben aber hatte dazu keinen Anlass. Als die Soldaten sie entführen wollten setzt der junge seine Zauberkräfte ungewollt frei. Von dieser Kräfte wusste er jedoch nichts und es geschah alles als ein Reflex. Nachdem er die Eindrillinge abwehrt muss er mit seine Familie das Dorf verlassen und fliehen da Hexen und Hexer in Menschenreich verfolgt werden. Doch Kurz danach wird das Dorf,welches sehr nah an der Grenze liegt ,von Westen angegriffen und seine Familie wird getötet. Nach diesem Ereigniss trifft er einen Zauberer , der ihm die Zauberkünste beibringt und so fangen die Abenteuer an ( geschrieben von Arian Sabouri) .

Es geht in diesem Buch nicht in erster linie um Hexenverfolgung aber so fängt halt mein Buch an. Ich hab schon 100 Seiten geschrieben und möchte auch weitermachen weiss aber nicht ob es gut rüberkommt. Also hätte ich gern eure Meinung dazu.

Danke schon mal für eure Antwort und tut mir leid falls es Rechtschreibungsfehler drin gibt.

Fantasy Bücher Buchidee
2 Antworten
Ist meine Buchidee gut?

Ich bin nun 12 und schreibe seit ich 9 bin eine verdammt tiefgründige Fantasygeschichte. Mit anfang 11 oder so hatte ich den ersten Band fertig mit 129 Seiten. Ende 11 habe ich erneut angefangen, alles neu zu schreiben und interessanter zu schreiben. Es hat sich alles ein bisschen verändert.

Aber fang ich mal an mit der Beschreibung:

Es fängt damit an, wie Tyron (einfach nur ein Junge) mit seinen 4 Gefährten durch die Berge zieht. (Es regnet übrigens.) Die Situation wird beschrieben, dass sie losgezogen sind um "es" zu besiegen. (Der Leser wird gespannt weil er nicht weiß was "es" ist :D)

Zum schluss hört Tyron mit seinen Gefährten das "Todeslied", welches "es" immer singt, bevor jemand stirbt. Ich kann mich nicht entscheiden ob es endet mit 'Und der steinige Boden färbt sich rot wie die aufgehende Sonne' oder mit 'und Tyron wusste, dass sie den nächsten Tag nicht mehr mitbekommen würden'.

Das war der Prolog. Dann kommt das erste Kapitel wo Nina plötzlich in einem See aufwacht und sich an nichts mehr erinnern kann und dann finden sie zwei 'Einwohner' Lysterious' (So heißt der Ort) und nehmen sie freundlich mit ins Lager. :3

Dort bringen die Einwohner (Jaycro, miesgelaunter Kerl und Jill, seine liebliche Schülerin) Nina zur Hohen Cylia, so etwas wie eine Anführerin. Cylia ist so eine große Frau, ziemlich stark und klug und büchersüchtig. Und Cylia sagt, dass Ninas Ernennung am nächsten Tag stattfinden soll.

Jill zeigt Nina dann ganz Lysterious und joa... es geht noch sehr viel weiter aber so viel sag ich erstmal nicht. :3

Würdet ihr das lesen? Ich nehme SEHR SEHR gern harte Kritik an, vergesst die Bescheidenheit und sagt mir wirklich was ihr denkt und was ich verändern kann.

Freizeit Geschichte Schreiben Autor Fantasy Bücher Buchidee
12 Antworten
Suche richtig gute, romantische Fantasyromane für Erwachsene - habt Ihr Vorschläge?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin mal wieder auf der Suche nach neuem Lesestoff.

Im Moment suche ich so richtig gute Romantasy für Erwachsene. Einfach eine Geschichte zum dahinschmelzen, wobei es auch ruhig übers Händchenhalten hinaus gehen darf, allerdings nicht im Vordergrund stehen sollte.

Bisher habe ich sehr viele Fantasy-Jugendromane gelesen, da es sehr viele gute Bücher gibt, die ich auch mit 27 noch problemlos lesen kann. Beispielsweise Kerstin Gier kann mich unglaublich fesseln mit ihrem Witz und der Selbstironie in ihren Büchern. Die Silber - und die Edelstein - Reihe könnte ich mehrmals lesen. Auch die Bücher von Stephanie Meyer (Biss-Reihe und Seelen) mag ich sehr gerne.

Ich hätte allerdings wirklich gerne mal eine Protagonistin die etwas älter als 16 Jahre ist. Wie gesagt wäre es auch toll, wenns mal übers Händechenhalten und Küssen ausgeht, aber auch nicht, dass die sich dann auf jeder zweiten Seite im Bett rumwälzen :) Die ganzen Vampir und Werwolfgeschichten habe ich auch langsam ein Bisschen satt. Ich hätte gerne mal wieder etwas total Neues, eine unverbrauchte Idee, wie es bei Silber der Fall war.. Gerne auch Urban Fantasy :) Am liebsten lese ich ausserdem Buch-Trilogien oder auch mehrere Bände.

Nachdem ich die Silber-Reihe fertig gelesen habe, hat mich bisher leider kein Buch mehr so gepackt, dass ich nicht mehr aufhören kann zu lesen. Ihr kennt das bestimmt. Sowas suche ich wieder!!

Ich hoffe ich konnte halbwegs verständlich rüberbringen was ich suche, und freue mich auf Vorschläge von euch! Danke schon im Voraus!

Liebe Grüsse Caroline

Fantasy Bücher Romantasy
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fantasy Bücher

Namensfrage! Fantasyname für weibliche Kriegerin!

32 Antworten

Suche Übersicht über Magie Arten z.b. Elementarmagie, Telekinese....?

2 Antworten

WWann erscheint magnus chase 3 (the ship of dead) auf deutsch?

3 Antworten

Suche ähnliche Bücher wie "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss

5 Antworten

Hi! Ich suche gute Jugend-Fantasy Bücher.

31 Antworten

LICIA TROISI Bücher: In welcher Reihenfolge sollte ich sie lesen?

3 Antworten

Wisst ihr, ob es einen 4. Teil von Alea Aquarius gibt? Wenn ja, wann kommt er raus?

5 Antworten

Die Überlebenden-Farben

1 Antwort

Suche richtig gute, romantische Fantasyromane für Erwachsene - habt Ihr Vorschläge?

4 Antworten

Fantasy Bücher - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen