Jugendbuch dringend gesucht! Fantasy-Reihe/Paris/Tunnelmenschen?

Hallo!

Ich suche ein Jugendbuch, das ich als Teenager um 2007, 2008, oder 2009 gelesen habe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Originalsprache französisch ist.

Leider kann ich mich nicht genau an die Handlung erinnern, aber hatte immer ein schauriges Gefühl beim Lesen. Vielleicht habe ich es einfach nur falsch in Erinnerung, jedoch wurden gewisse Themen angesprochen, die mich als Kind sehr überforderten/überwältigen.

Man kann sagen, dass es eine Fantasy-Reihe war (wahrscheinlich drei Bänder, habe nur den ersten gelesen), aber ich hatte immer das Gefühl, dass es keine übernatürlichen Elemente enthielt, sondern mehr Crime/Coming-of-age/Romance Vibes.

Woran ich mich noch erinnern kann, ist dass es sich um ein Mädchen (ca. 15-17 Jahre alt) handelt, die von einem "bösen Mann" (weiß nicht mehr, ob er Kräfte hatte) flieht. Das Mädchen hatte irgendwelche Fähigkeiten, entweder konnte sie die Zukunft sehen, Gedanken lesen oder war einfach nur sehr intuitiv.

Handlungsort war Paris, Banlieues und die Katakomben, in denen sie feindseligen Tunnelmenschen begegnet, die ihr helfen von jenem Mann zu fliehen.

Sie hatte auch einen besten Freund, in den sie sich verliebt??. Ich glaube, er war schwarz und lebte im pariser Banlieue. 

Ein Detail zum Klimax des 1.Band:

Der Antagonist bedroht das Mädchen in einem Art Garten (oder draußen), wobei er den Freund mit alten Erinnerungen foltert. Einer dieser Erinnerungen ist der Tod der kleinen Schwester des Freundes. Anscheinend passte er nicht genug auf seine Schwester auf und sie starb nachdem sie Frostschutzmittel trank. Leider weiß ich nicht mehr wie es endet. 

Ich kann mich nicht mehr an das Cover erinnern. Vielleicht war es braun, mit einer Straße oder Tunnel.

Ich suche schon zu lange nach diesem Buch! Vielen Dank im Voraus!

Buch, Fantasy, Buchtitel, Filme und Serien, Jugendbuch, Paris, suche buch, buchtitel-gesucht
1 Antwort
Weiß jemand den Namen dieses Pferdebuches?

Heyo,

Meine kleine Cousine hat bald Geburtstag und ich habe mal ein Buch gehabt, wo ich denke, dass es ihr gut gefallen könnte. Leider habe ich das Buch nicht mehr und weiß auch nicht mehr, von wem es geschrieben wurde, wo und wann es erschien und wie es heißt. Vielleicht kann einer von euch mir ja helfen. Es bestand aus zwei Bänden einer Reihe. Hier die Sachen, die ich noch weiß:

  • Im Titel des Doppelbandes kommt eventuell etwas mit Sommer oder Hufen vor. Bin nicht mehr ganz sicher. Es ist aus einer Reihe mit mehreren Bänden.
  • Es geht um ein paar Mädchen, die, soweit ich mich erinnere, in der Nähe der Nordsee leben und dort reiten. Sie haben eigene Pferde, ich meine, eines davon ist ein Friese, aber ich weiß es nicht mehr genau. Außerdem ist der Vater des einen Mädchens Tierarzt. Ein Mädchen hat einen Freund namens Nils, der bei der DLRG ist.
  • Im ersten Band, der in diesem Buch ist, finden sie eines Tages einen verwahrlosten Stall, in einer Box steht noch eine zurückgelassene Stute mit ihrem Fohlen. Die Stute überlebt nicht, das Fohlen können sie jedoch retten und es wird von einem (eigentlich eher mürrischen) Hengst angenommen. Dann kümmern sie sich um das Fohlen, und zwar zusammen mit einem Typen namens Tahiti, den sie im Wald treffen und der eigentlich Seemann ist. Das Fohlen wird am Ende auch Tahiti genannt.
  • Im Zweiten Band, der in dem Buch ist, findet ein Rennen im Watt statt. Die Mädchen nehmen daran teil, aber ein fremdes Pferd, dass ebenfalls dort teilnimmt, geht durch und rennt ins Watt (es heißt Speedy Boy). Die pferdeverrückten Mädchen wollen es natürlich retten und reiten hinterher, doch als sie umkehren wollen, ist der Priel, durch den sie auf dem Hinweg schon mussten, tiefer geworden, weil die Flut kommt und die Pferde trauen sich nicht zurück. Dann kommt ein Reiter auf einem Pferd namens Meerstern (der Reiter wohnt in einer Pension auf dem Hof der Eltern von einem der Mädchen und reitet eigentlcih nicht mehr, seit er bei einem Turnier einen Unfall hatte, bei dem sein Pferd eingeschläfert werden musste. jemand hatte die Bandagen sabotiert und das Pferd ist gestolpert und gestürzt). Der Reiter schafft es irgendwie, die Mädchen mit allen Pferden über den Priel zu holen.

Das ist alles, was ich noch weiß, wenn mir jemand den Namen von einem der beiden Bände oder dieses Doppelbands sagen könnte, wäre ich echt dankbar.

Lg

Buch, Pferde, Buchtitel, Jugendbuch, Kinderbuch, Literatur, Pferdebuch
2 Antworten
Wie heißt der Titel eines Jugendbuches aus der Schulzeit?

Hallo Leute,
ich habe ein kleines Problem und bin in Internet überhaupt nicht fündig geworden.
Da sich hier mit Sicherheit Mitglieder befinden, die noch zur Schule gehen, habe ich vielleicht Glück.

Mein Problem ist folgendes:
In der 4 oder 6. Klasse hatte ich vor sehr langer Zeit ein Jugendbuch gelesen, was ich zu "Drama" einordnen könnte.
Und zwar handelte es sich um einen Jungen (ich weiß nicht mal seinen Namen), den ich in Teenie - Alter schätze.
Sein Vater starb vor Jahren bei einem Unfall und der Junge lebte seitdem mit seiner Mutter alleine in eine Drei- Zimmer- Wohnung.
Die Mutter lernte einen neuen Kerl kennen und wurde durch ihm zur Alkoholikerin (auch das sie nie über den Tod ihres Mannes hinwegkam).
Nun war der Junge ganz auf sich alleine gestellt, schmiss die Schule, hatte keine Freunde und besuchte regelmäßig seinen „Onkel“.

Es gab noch eine Situation, wo der Junge aus lauter Hunger das Geld seiner Mutter klaute und sich davon Cola und Chips kaufte. Es wurde von D-Mark erwähnt. Daher vermute ich, dass das Buch entweder in der DDR oder nach der Wende veröffentlicht wurde.

Bevor die Geschichte richtig anfing, kam ein „Intro“, wo der Junge mit Eltern seinen Geburtstag feierte.
Zum Frühstück gab es Brötchen mit Orangenmarmelade und als Geschenk bekam er mal ein Taschenmesser, Kompass etc.
Bis sich bald herausstellte, dass das alles nur ein Traum aus seiner Kindheit war.
Leider haben wir viele Kapitel übersprungen, da es sich mehr um eine Lesekontrolle handelte. Grundschulzeit halt.

An das letzte woran ich mich noch erinnern kann ist, dass der Junge aus Einzelteile sein Fahrrad zusammenbastelte, da er sich kein neues leisten konnte und von einer Jugendgruppe wegen seiner Armut gepiesackt wurde.
in späteren Kapiteln lenkte er die Aufmerksamkeit eines Lehrer auf sich und wurde gebeten bei der Schule vorbeizuschauen, was der Junge dann auch tat.
In der Schule kam er an, wurde freundlich vom Lehrer begrüßt und sollte als kleinen Einstieg Aufgaben auf einen Arbeitsblatt erledigen.
Er bekam sogar einen Füller vom Lehrer ausgeliehen.
Aus unerfindlichen Gründen drehte der Junge durch und stach sich mit dem Füller zwischen Daumen und Zeigefinger und verließ fluchtartig die Schule.

Danach wurde das Buch nie wieder gelesen, weil ich auf eine Oberschule kam.
Ich finde es aus der heutigen Sicht sehr schade, da ich nicht weiß, was aus dem Jungen wurde.

An das Cover vom Buch kann ich mich wage erinnern: Im Hintergrund befinden sich viele alte Wohnblöcke und davor ist zur Hälfte das Gesicht des Jungen zu sehen.
Das Cover wurde Schwarz- Weiß oder grau gehalten.

Gibt es welche von euch, die dieses Buch in der Schule auch schon mal gelesen hatten bzw. mussten?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir den Titel nennen könntet :)

Buch, lesen, Schule, Jugendbuch, Literatur, Buchsuche
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Jugendbuch