War das eine Schlafparalyse?

Ich komme grade aus dem Urlaub bin 17 Stunden mit dem Auto gefahren und komme so gegen halb fünf morgens zuhause an. Wollte mich dann gegen 5 Uhr hinlegen, bin nach einiger Zeit eingeschlafen. Als ich aufgewacht bin sah ich an meine Zimmerdecke, diese war aber leicht verändert. Ich bemerkte das ich nicht ganz wach bin und mit geschlossenen Augen mein Zimmer sehe. ich hab es geschafft für einen Moment meine Augen zu öffnen aber Sie sind mir direkt wieder zugefallen und ich sah wieder mein leicht verändertes Zimmer mit geschlossenen Augen. Ich habe die Autos gehört die vor meinem Fenster vorbei gefahren sind, konnte mich aber nicht bewegen als ich das versucht habe.

Meine Decke ging mir bis ungefähr zum Hals und auf einmal fühlte es sich so an als würde mich meine Decke erwürgen. Ich konnte mich nicht bewegen, Meine Schultern kribbelten. Ich habe weiterhin mit geschlossenen Augen mein Zimmer gesehen.

Auf einmal kam ein komisches Geräusch aus mir, wie als würde man in mir die Luft aus der Lunge saugen oder Luft hinein führen. Aus meiner Lunge kam ein Geräusch was ich schlecht erklären kann, s kam mir vor wie ein "Heiliges" Geräusch. Für einen kurzen Augenblick dacht ich das ich gleich wie ein Dämon anfange Loszubrüllen weil es sich echt so angefühlt hat als würde Jemand/ etwas durch meine Lung Atmen/ Die Kontrolle übernehmen.

Kann mir irgendjemand erklären was das für eine komische Erfahrung war?

Schlaf, Schlafparalyse, Übernatürliches, ernst gemeint, Kontrollverlust
Was kann ich machen, ich habe Angst?

Eine solche Frage habe ich schon mindestens einmal gestellt und keine hilfreiche Antwort erhalten. Aus purer Verzweiflung stelle ich diese Frage nochmal, weil es mir psychisch irgendwie gut tut, denn mir geht es nicht gut im Moment. Ich bin fest von der Wahrheit der Bibel und des fundamentalistischen Christentums überzeugt und habe gute Gründe dafür. Ich glaube, dass alle nicht zu 100% heilig lebenden Menschen nach dem Tod in die Hölle kommen und dort auf extremer grausame Weise bis in alle Ewigkeit leiden. Ich habe mich jahrelang mit paranormalen Phänomenen beschäftigt und bin von der Existenz von Dämonen überzeugt. Ich habe extreme Angst zu sterben, darum habe ich panische Angst vor einer Corona-Infektion und ebenso panische Angst vor einer Corona-Impfung. Am Montag habe ich den Termin für meine Erstimpfung, bislang bin ich nicht geimpft. Ich weiß nicht, ob ich mich es wirklich trauen werde, denn es sterben immer wieder gesunde Menschen an der Corona-Erstimpfung.

Ich wohne in einem Haus in dem ein Dämon mich belästigt und umbringen will. Ich habe extreme Attacken im Schlaf, sogenannte Schlafparalysen, aber extrem oft, intensiv und aggressiv und Albträume die mich fertig machen. Ich kann hier nicht weg. Es wird immer schlimmer, aber es gibt keinen Ausweg. Ich kann in dem Haus nicht mehr vernünftig schlafen. Gestern war die heftigste Schlafparalyse seit langem. Ich habe Angst. Ich weiß einfach nicht weiter. Ich sollte in die Psychiatrie gehen, aber ich habe Angst dort Corona zu kriegen und zu sterben und dann in der Hölle gequält zu werden. Ebenso habe ich aber Angst mich gegen Corona impfen zu lassen, weil ich Angst habe daran zu sterben und dann in der Hölle gequält zu werden. Ich sehe keinen Ausweg.

Religion, Angst, Spiritualität, Christentum, Psychologie, Geister, Bibel, Christen, Dämonen, Exorzismus, Gesundheit und Medizin, Glaube, Jesus Christus, paranormal, Psyche, Psychiatrie, Psychologe, Übernatürliches, Übersinnliches, Verzweiflung
Kinder im Alter von 2-5 können Dinge sehen, die man später nicht mehr sehen kann?

Hi...

Also das Hauptthema steht ja oben. Aber erstmal werde ich meine Erfahrung dazu Preis geben.

Also... Ich habe zwei jüngere Geschwister. Aber die kommen erst später.

Als wir einmal auf Mallorca waren, damals war ich glaube 2 oder 3, habe ich eine Frau gesehen. Sie war komplett in weiß gekleidet und hat mir freundlich zugewunken. Allerdings hat niemand sonst sie gesehen. So hat es mir meine Mutter erzählt.

Später, genauer gesagt, als meine eine Schwester ungefähr 4 war, haben wir meinen Opa besucht. Er wohnte in einem alte Haus. Vor ihm lebte dort ein, ebenfalls freundlicher Mann, der dann verstarb. Meine Schwester kam irgendwann ganz aufgeregt zu meiner Mutter und hat auf eine Ecke mache der Decke gezeigt und gesagt, das dort ein Mann sei. Sie hat ihn beschrieben. Später erzählte meine Oma dann, dass diese Beschreibung auf den Mann zutraf, der davor in dem Haus gelebt hatte.

Als letztes kam dann meine jüngste Schwester. Sie erzählte von einem sehr unfreundlichen Mann den sie gesehen hätte. Damals war sie glaube 1½... Zu dieser Geschichte kenne ich jedoch keine genaueren Details...

Ich habe vor kurzem dann einen Artikel gefunden, in dem es um eine Studie ging, die besagt, dass die Möglichkeit besteht, dass Kinder in einem bestimmten Alterszeitraum Dinge/Personen sehen, die ältere nicht sehen.

Was denkt ihr darüber?

LG

Kinder, Verhalten, Psychologie, Übernatürliches
Warum passieren mir so komische Dinge?

Hallo Leute ich habe ein Thema was mich schon seit geraumer Zeit beschäftigt und zwar jedes Mal wenn ich mit Freunden unterwegs bin passieren komische dinge die kein Zufall sein können. Es passiert mir auch alleine wenn ich zu Hause bin zum Beispiel ich denke über etwas nach und dann lese oder höre ich dies irgendwo. Zum Beispiel habe ich mal eine Dokumentation mit meinem Freund geschaut und da kamen einfach fünf Namen von unseren Freunden die nicht üblich waren! Dann noch ein Geburtsdatum von einer Person und der Name der gleich war.

Ein anderes Mal ist er in eine Stadt geflogen die weit weg ist als er ankam hat ein grosses Schild gesehen mit unseren Namen bzw. die genauen Spitznamen. Ein anderes Mal hatte ich mir neue Schuhe bestellt eines Abends gingen wir raus und tranken und wir öffneten als Spass ein Briefkasten da wir auch getrunken hatten und was war da drin? die gleichen Schuhe nur für Männer und sie passten ihm einfach!!! jedes Mal ist mir das so peinlich wenn solche Dinge passieren weil meine Freunde mich schon drauf ansprechen ich finde das gar nicht cool und auch nicht lustig es belastet mich sogar weil ich glaube nicht an übernatürliche Dinge aber all diese Dinge können doch kein Zufall sein….

Das sind nur kleine Beispiele, dass ist nur ein Bruchteil es gibt so viele Dinge die ich erzählen könnte aber man würde dann meinen ich wäre verrückt.. wisst ist ihr was ich tun soll oder was das ist? Glaubt ihr an übernatürliche Dinge oder Energie?

Leben, Energie, Geist, geisteswissenschaften, Übernatürliches, Manifestation
sind geister/ dämonen in mein zimmer wenn meine schwester nicht da ist?

!! die geschichte ist etwas gruselig und wenn ihr empfindlich bei so etwas seid , ließt das am besten nicht

normalerweise schlaf ich immer mit meiner schwester in mein zimmer , ich schlaf auch gerne manchmal alleine ( also ich hab kekne angst oder so ) aber wenn ich alleine in mein zimmer schlafe dann passieren nur gruselige sachen

:

meine schwester hat bei meiner cousine geschlafen also war ich wieder alleine , alles war gut ( ich hatte auch keine angst oder so ) und ich bin schlafen gegangen.

keine ahnung was das war aber mitten in der macht bin ich aufgewacht also ich hab meine augen zu gelassen aber mir wurde einfach bewusst das ich schlafe / geschlafen hab

und aufeinmal höre ich ein richtig lautes geräusch ( so wie wenn ein zug vorbeifährt, oder eie eine trompete) und mein körper fängt währenddessen an zu vebrieren ( dss war kein traum, icv habs zu 100% gespürt)

danach spüre ich wie ich anfange zu schweben und ich schwebe über mein bett und schwebe dann im raum herum

nach ner zeit liege ich wieder in mein bett und mach de augen so halb auf und schnell wieder zu

EIN MANN KNIET AUF MICH

ich hab keine luft mehr bekommen und hatte überall schmerzen, und ich hab alles flackernde lichter gesehen

und der mann sagt zu mir : „ so fühlt es sich an zu sterben“

und weiter kann ich mich nicht erinnern

was war das ? hattet ihr schonmal solche ehrfahrungen ?

Geister, Dämonen, Gesundheit und Medizin, gruselgeschichten, Traumdeutung, Übernatürliches, Schlafparalysen
WIe ist das mit dem Wecker und der Alexa zu erklären?

https://www.gutefrage.net/frage/kuemmern-sich-verstorbene-wirklich-noch-um-ihre-lebenden#comment-305414425

^ Ein User schrieb folgendes:" Der Wecker der Schwester meiner Oma klingelt manchmal obwohl keine Batterie mehr drinnen ist. Am Anfang war es für meine Cousins und Cousinen gruselig und sie wollten ihn wegschmeißen, bis ihnen auffiel, dass er immer klingelt wenn jemand das Haus verlassen möchte und etwas wichtiges vergessen hat.

Als mein Vater starb, gaben die ärzte ihm eigentlich noch ein paar Tage. Ich saß zu Hause und auf einmal spielten alle meine alexas seine lieblingsmusik, ohne das irgendjemand etwas gesagt hat. Ich schaute mein Mann an und sagte ich glaube es ist soweit. 10 Minuten später kam der Anruf das Papa es geschafft hat. Ich habe einen völlig anderen Muiskgeschmack und noch nie the Sound of silence gehört, bei mir läuft nur hip hop :D

... Das ist jetzt eines meiner lieblingslieder.

Es gibt Dinge die sind unerklärlich, das kann man nicht leugnen."

  • Wie ist es zu erklären das ein Wecker ohne Batterien klingelt?
  • Wie ist es möglich, das der Wecker immer klingelt wenn jemand das Haus verlassen möchte und etwas wichtiges vergessen hat?
  • Wenn man mehrere Alexas in Haus hat und ein Verwandter z.B. Vater stirbt, wie ist es möglich, das alle Alexas auf einmal die Lieblingsmusik des Verstorbenen spielen, ohne das irgendjemand etwas gesagt hat und 10 Minuten später kommt der Anruf, das in dem Beispiel der Vater gestorben ist?

^ Wie ist das alles zu erklären? Steckt da wirklich etwas übernatürliches hinter?

Ist es wirklich so, das es unerklärliche Dinge gibt, die man nicht leugnen kann?

Wenn alle Alexas auf einmal anfangen das Lieblingsmusik der Sterbenden Person spielen, ohne das jemand etwas gesagt hat und 10 Minuten später kommt der Anruf, das die betreffende Person gestorben ist, kann es wirklich etwas mit der verstorbenen Person zutun haben?

Technik, Menschen, Gehirn, Wissenschaft, Wecker, Forschung, Mystery, paranormale phänomene, Übernatürliches, Unterbewusstsein, Alexa, verstorben
Beängstigender Traum, welche Bedeutung?

Ich hatte gestern einen ganz beunruhigenden Traum. Ich war in einer düsteren Stadt und lebte dort als Einsiedler in einer alten gotischen Kirche. Es war Nacht und ich war vor der Kirche und in der Nähe war eine Eisenbahnstrecke und dort fuhr ein Zug mit Fracht vorbei und ich wollte nach der Lokomotive von dem Zug sehen und ging näher an die Bahnstrecke in einen finsteren Winkel des Kirchengeländes, bis mir irgendwann klar wurde, dass ich jetzt in einem Bereich bin, wo ein böser Geist sich aufhielt. Ich ging sofort zurück und nahm ein Rohr oder so(klingt seltsam) mit in mein höhlenartiges Lager in der Kirche und spürte aber, dass der böse Geist mir gefolgt war.

Der Geist versuchte mich in der Kirche einzusperren, die Kirche war mit fast schon bunkerartigen Türen versehen und der Geist wollte mich einschließen, ich hatte aber letztlich mehr Kraft und konnte die Türe aufdrücken. Dann sah ich außerhalb der Kirche mehrere Türen und Gänge dahinter, ich war in dermaßen Panik vor dem Geist, dass ich den nächstbesten nahm und dort war ein religiöser Raum, heruntergekommen und ein Bischof oder so lief herum, außerdem ging es einen Weg hoch und dort lag ein blinder Pfarrer am Boden, er war uralt und hatte weiße Haare und lag mir im Weg, ich wollte panisch voran gehen und kam dann aber irgendwie an dem Pfarrer vorbei und dann lief ich plötzlich durch einen leeren Eisenbahnwaggon und als ich zurücksah lief der Geist mir nach, als großer schwarzer Schatten. Und dann kam noch ein weiterer Eisenbahnwaggon ohne Menschen und vorne war das Cockpit und ich kam nicht weiter und der Geist holte mich ein. Dann erkannte ich, dass es ein Traum ist, wollte aber irgendwie noch sehen was jetzt passiert.

Der Geist biss mir den Kopf ab und spießte mich auf und zerbrach mir die Arme und Beine. Davon spürte ich jedoch nichts. Ich habe seitdem etwas Sorge. Ich habe schon seit fast einem Jahr aggressive und häufige Schlafparalysen und Albträume. In einer Nacht letzten September habe ich in meinem Zimmer im Traum einen Dämon gesehen, eine etwa zwei Meter große schwarze Gestalt. Ich habe Angst, dass ich in Gefahr bin.

Träume, Spiritualität, Traum, spirituell, Psychologie, Klartraum, paranormal, Parapsychologie, Traumdeutung, Übernatürliches
Das Gefühl früher zu sterben und für etwas bestimmt zu sein?

Naja wie gesagt, ich hab sowas. Das Ding ist, meine eltern haben während meiner Schwangerschaft geraucht und zwar massiv, es ist glück das ich überhaupt lebe. Meine mutter wäre auch fast bei der geburt gestorben. Die chance das ich lebe ist quasi noch weniger als null. Dann hab ich zufällig n mädchen woanders im land kennengelernt, 400km Entfernung. Ihre Eltern haben immer versucht Kinder zu kriegen aber es hat nie funktioniert, ihre mutter konnte nicht schwanger werden. Dann 2 Jahre später wurde sie unabsichtlich gezeugt. Ihre Familie hat sich wegen anderen Gründen zerstritten und sie ist dann wegen einer gewalttätigen Mutter und Mobbing depressiv geworden. Ist fast an einer Krankheit gestorben, wäre sie paar Stunden später ins Krankenhaus, wäre sie Wahrscheinlich tot, sie hat nh nieren Krankheit und hat sich mehrmals versucht umzubringen. Sie hatte nurnoch ihren Vater und der ist bei einem Unfall fast an seinem Genickbruch gestorben, er hat es mit einer Lähmung vor ca 2 Jahren überlebt. Dann wollte sie einfach kurzen Prozess machen, weil keiner in der Familie das verkraftet hat und alle nurnoch streiten und sich umbringen. In den Tagen finde ich sie (ich müsste ja eigentlich tot sein) und konnte sie abhalten. Bis jetzt hat sie ständig Selbstmordgedanken, kommt in Psychiatrien die nicht helfen und ohne mich würde sie nicht mehr leben. Das klingt nach aufmerksamkeit und Manipulation von ihr, aber das ist es nicht. Also wie gesagt, eigentlich wäre ich und gerade sie nicht am leben, ich hab zweifel ob das zufall ist.

Familie, Gefühle, sterben, Tod, Psychologie, Intuition, Liebe und Beziehung, Übernatürliches
Fiktionalen Charakter manifestiert?

Hey :) Ich habe mir Gedanken über die letzten Monate gemacht und ich wollte mir eure Meinung diesbezüglich anhören, da es für mich sehr unrealistisch klingt aber dennoch 100% der Realität entspricht.

Vor einem Jahr ging es mir mental sehr schlecht und ich habe mich im Internet verkrochen und mein soziales Umfeld so gut es geht vermieden. Ich hatte einen kleinen „Schwarm“ auf einen fiktionalen Charakter, der (wenn man das Buch kennt) relativ bekannt ist. Ihr erinnert euch bestimmt doch noch an den Tag, wo Instagram und WhatsApp ausfielen, genau da habe ich mir aus langweile Tinder runterladen und schon wurde ich von einem netten Kerl (heute meinem Freund) angeschrieben. Zu dem Zeitpunkt ging meine Obsession mit dem funktionalen Charakter aber stark zurück, sodass mir die äußerlichen Ähnlichkeiten nicht auffielen. Heute fällt mir nach 7 Monaten Beziehung auf, dass sie sich nicht nur ähnlich sehen, sondern auch die selbe Nationalität haben, den identischen (sehr sehr ähnlichen Nachnamen) und 1zu1 die selbe Familiengeschichte haben. Nachdem ich vorhin meine alten Accounts durchgecheckt habe, fielen mir durch fanfictions, die ich damals fleißig las nur noch mehr Ähnlichkeiten auf.

Natürlich hat jeder Mensch einen eigenen Typen aber die Anzahl an Parallelen ist surreal und für mich schwer zu realisieren. Glaubt ihr an die Kraft der Anziehung? An Law of attraction oder ähnliches?

Dating, Leben, Religion, Schwarm, Energie, Träume, Seele, Beziehung, Spiritualität, Traum, Sex, Esoterik, spirituell, Universum, Sexualität, Psychologie, Glaube, Liebe und Beziehung, Manifestieren, Medium, Psyche, Realität, Seelenverwandtschaft, Surrealismus, Übernatürliches, universe, verliebt, Wünsche, law-of-attraction, Manifestation, Witchcraft, Erfahrungen, Spirituelle Erfahrung

Meistgelesene Fragen zum Thema Übernatürliches