Kommt es mir nur so vor, oder spielt sogar in den meisten Fantasy Romanen der Kapitalismus eine tragende Rolle?

Ich frage deswegen weil ich mich selbst als Hobby Autorin versuche und eine Fantasy Geschichte schreibe (zumindest bin ich grad mitten drin).

Meine Geschichte spielt einerseits in meinem Heimatort (sozusagen in der Realen Welt von 2019) und das Hauptthema dreht sich bei mir um Hexen und Magier, welche in den meisten Fällen unerkannt unter den Sterblichen leben und ihren eigenen magischen Alltagstrott haben.

Was mir in vielen Fantasygeschichten mit dem Thema Hexen und Magier immer wieder aufgefallen ist, dass sich dieses magischen Wesen sehr oft wie die gewöhnlichen Sterblichen auf den gewöhnlichen sterblichen Kapitalismus stützen und damit den gleichen Einschränkungen unterlegen wie ein sterblicher.

Weil ich das einfach Unsinnig finde - denn wenn jemand schon über magische Hexenkräfte verfügt, braucht er meiner Meinung nach doch kein sterbliches Geld um sich seine Wünsche und Träume zu erfüllen.

Was meine Frage nun betrifft: Warum findet man von mir gefühlt so viele Autoren die scheinbar nicht willens sind ihren magischen Wesen mehr Freiraum ohne Geld und Mammon zu geben?

Mir an sich ist es ja wurscht: Ich bin Herrin über meine Geschichte und bestimme daher auch selbst welchen Gefahren und Wägbarkeiten meine Heldin zu bestehen hat.

Buch, Fantasy, Filme und Serien, hexen, Magier, Philosophie und Gesellschaft
1 Antwort
Traumdeutung an Holzsäulen brennende Frauen (Hexen?)?

Guten Abend allerseits,

ich bin diesen morgen mit einem großen Schrecken aufgewacht, und bis jetzt plagt mich dieses mulmige Gefühl. Heute Nacht hatte ich einen seltsamen Albtraum, den ich bisher noch nie hatte. Ich war an einem fremden Ort, und da war ein alter Mann im Hintergrund. Vor ihm waren ungefähr 4-5 große Holzsäulen im Kreis aufgestellt, und an ihnen waren brennende Frauen am hängen. Selbst im Traum lief es mir mein Rückenmark herunter. Ich stand vor den Frauen und bin kurz darauf aufgewacht. Erklärung die mir logisch erscheinen würde ist, dass ich einen Horrorfilm oder sonstiges gesehen habe und das Gehirn mir einen Streich im Schlaf spielen wollte. Aber das komische ist, dass ich die letzten Tage keinen Horrorfilm etc. gesehen habe. Auch nicht einen Film wo Frauen brennen. Bzw auch überhaupt nicht über sowas geredet habe. Ich mag etwas paranoid klingen, aber der Traum kam so echt rüber und ich konnte die Schmerzen von den brennenden Frauen spüren und hören wie diese um Hilfe riefen. Das war einfach schrecklich. Warum ich an Hexen eventuell denke? Damals im Mittelalter wurden ja unzählige Frauen gejagt und gefoltert, auch hingerichtet, wenn diese mit Magie in Verbindung gebracht wurden. Eine Freundin meinte, es könnte ein Bruchstück von meinem früheren Leben irgendwie gewesen sein. Ja, das klingt alles verrückt. Und auch die Vorstellung ist verrückt in unserem Zeitalter. Aber das Universum ist und bleibt geheimnisvoll. Es passieren sehr viele unerklärliche Dinge, die die Wissenschaft nicht erklären kann.

(Nein, ich nehme keine Drogen. Bin kein wirklicher Gruselhorrorfan. Oder hab sonstige psychische Grunderkrankungen die dafür eventuell sprechen könnten.)

Dennoch wenn einer hier vom Fachbereich Esoterik kommt, wäre ich echt dankbar für paar Antworten. Oder wenn jemand was über Traumdeutung, oder Okkultismus weiß.

Mit freundlichen Grüßen

A.K

Esoterik, Psychologie, hexen, Mittelalter, Okkultismus, Traumdeutung, Albtraum
1 Antwort
SPIRITUELL, GEISTER/DÄMONEN BESCHWÖREN?

Hallo liebe Community,
ich hab schon seit kleinkind den Glaube daran das es neben unserer Welt auch die Welt der Toten gibt, ich glaube an Geister so wie an Dämonen- an höhere Mächte.
Nun seit einiger zeit und unserer Neuen Wohnung Spielen sich merkwürdige sachen ab, ein Besern der angelehnt steht, fällt plötzlich um (er stand schräg angelehnt, ohne hilfe konnte er theoretisch gesehen garnicht umfallen), wir hören oft etwas, was nicht da ist, oder einer von uns beiden hört etwas und der andere wiederum nicht.
Oft fühlen wir uns sehr beobachtet, als würde jemand wirklich fast direkt vor uns stehen.. Ich hab zu dem kreislauf probleme, und kann unterscheiden ob mein Hirn mit etwas vortäuscht oder ob ich etwas sehe, manchmal sehe ich aus dem Augenwinkel eine schwarze "figur" und wenn ich hinschaue ist sie plötzlich weg.
Angst an sich hab ich keine, da ich seit ich ein kleiner Junge bin daran glaube und schon als Kind "merkwürdige" erfahrungen gemacht habe, die mich überhaupt erst daran glauben liesen..
Ich habe nun darüber nach gedacht Gläserrücken zu machen, allerdings weiss ich das es Böse so wie Gute Geister gibt, und man nicht bestimmen kann WAS man letztendlich herbeiruft
Da ich weiss es könnte etwas Böses kommen, möchte ich mich natürlich Schützen.. weiss nur nicht genau wie, da überall etwas anderes Steht... meist sogar 1:1 mit Supernatural vergleichbar.. aber das ist natürlich nur eine Serie

Ich würde gerne wissen, wie ich mich Schützen kann und mit was, was einen Geist verärgern könnte an z.B Fragen oder Aussagen, und wofür Geister in der Regel "offen" sind ... ich hab nicht vor zu Fragen wie er heisst oder wie er Starb, ich möchte einfach nur Kontakt zu einem Aufnehmen, und Fragen ob er Böse absichten mit sich bringt und ihm dazu sagen das er bei uns im guten herzlich willkommen ist

Ich bitte direkt darum, keine Möchtegern aussagen die ihr aus Filmen oder Serien kennt, ich hätte am liebsten eine Antwort von jemand der Erfahrung damit hat, selbst daran glaubt und wirklich AHNUNG von solchen sachen hat
Dazu wäre ich für vorschläge, welche Bücher gut sind etc dankbar

MfG

Religion, Schule, spirituell, Geister, Beschwörung, Dämonen, Gläserrücken, hexen, Mystery
13 Antworten
Ich weiß nicht was mit mir los ist oder was ich bin?

Ich weiß nicht genau was ich bin oder ob ich überhaupt etwas bin, aber mein ganzes Leben schon, waren bestimmte Sachen anders für mich.

Ich hatte schon immer eine komische Verbindung zur Natur und Hunden, ich mache kein Sport, bin aber unnormal schnell, manchmal, wenn ich es nicht erwarte, bin ich auch sehr stark(z.B. ich habe mehrmals aus versehen ein Schloss mit meinen Händen zerbrochen oder eine Tür kaputt gemacht), meine Nase ist sehr sehr gut(ich kann verschiedene Sachen wie Essen, Blumen oder manchmal Menschen von weit weg riechen und rieche immer Sachen, die sonst niemand riecht), doch meine Augen sind ziemlich schlecht, da ich in meinem linken Auge halb blind bin und in meinem rechten Auge nur 70% sehe.

Ich habe jeden Tag einen sehr starken Reiz, in den Wald zu gehen und mich dort auszutoben und ich habe durchgehend Hunger.

Bei einem Vollmond merke ich nur, dass ich mehr Energie habe, sonst nichts, doch bei einem Neumond, fühle ich mich immer sehr schwach und krank und habe überall Schmerzen.

Ich bin auch sehr emotional und habe sehr starke Aggressions Probleme und ich spüre liebe viel stärker als meine Freunde und Familie.

Bitte kann mir irgendjemand helfen, weil ich weiß nicht, ob ich einfach verrückt bin oder ob ich ein Werwolf bin oder was überhaupt mit mir los ist?

Ich brauche jemanden, der mich versteht.

Vielen Dank schon mal im voraus.

Vampire, Gesundheit und Medizin, hexen, Übernatürliches, Werwolf, Wesen
4 Antworten
Warum haben meine Freunde darauf so komisch reagiert?

Moin, liebe Community.

Kann mir jemand von euch sagen warum meine Freunde so komisch reagiert haben, als ich ihnen die verraten habe, warum ich ein Pentagramm als Anhänger trage?!

Hier in der Community bin ich ja zum Glück anonym und es kennt mich keiner persönlich. Zu meiner Selbst: Ich bin 16 Jahre alt und habe von meinem aufgezwungenen Glauben, dem Christentum aus mehreren Gründen die Nase so gestrichen voll, dass ich schon lange mit dem Gedanken gespielt hab´ den Hut buchstäblich drauf zu hauen und mich nach einer Alternative um zu sehen!

Was ich vor einem knappen halben Jahr dann auch tatsächlich gemacht hab! Erst ohne das Wissen meiner Eltern hab´ ich mich durch zu Hilfenahme des Internets umgesehen was es noch so gibt und bin dann auf die alte Naturreligion der Wicca gestoßen!

Hab´ mich gründlich darüber Informiert und versucht mit so jemanden in Kontakt zu kommen um mehr darüber zu erfahren; was mir glücklicherweise sogar gelang!

Kurz um: ich musste reichliche Diskussionen mit meinen Eltern führen, dass sie mir die Erlaubnis endlich gaben in einen Wicca Zirkel in unserer Nähe eintreten zu dürfen!

Kurz gesagt: ich fühle mich dort wohl, und das zählt, finde ich!

Aber um auf meine Frage zurückzukommen: meine Freunde bemerkten letztlich an mir einen kleinen Anhänger mit einem Pentagramm darauf und wollten natürlich wissen, warum ich so einen Anhänger trage? Ich sagte ihnen die Wahrheit! Die Reaktion war jedoch komisch, muss ich ehrlich sein!

Einer meiner Freunde sagte sogar offen: Lisa, kann es sein dass du neuerdings den Teufel anbetest?

Ich versuchte ihm zu erklären was Wicca in Wirklichkeit sind - er wollte aber nichts mehr hören und distanziert sich seitdem von mir!

Wie gesagt: Warum haben die Leute, die ich als meine Freunde bezeichne so komisch reagiert als sie erfuhren dass ich eine Hexe werden will?

Ich wäre für jede gute Antwort dankbar!

Danke an alle in der Community die meine Frage so ernst nehmen so wie sie ist!

hexen
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hexen

Phasmatos

1 Antwort

Symbol Kreis im Dreieck?

4 Antworten

Ähnliche Filme wie Twilight oder Vampire Diaries?

18 Antworten

Hat das Symbol "Triquetra" auch eine negative Bedeutung?

2 Antworten

Frauen mit Periode und Schlachten eines Schweins.....

9 Antworten

Gibt es heute in Deutschland noch Hexen?

30 Antworten

Gibt es Hexen wirklich?

29 Antworten

Gibt es Hexen in wirklichkeit?

12 Antworten

Witcher 3 Todesmarsch build?

2 Antworten

Hexen - Neue und gute Antworten