Gibt es Theorien zur Wellenlänge dunkler Energie?

Hallo,

die Formulierung der Frage ist vielleicht nicht konkret genug. Ich will meinen Gedanken einmal erklären, möchte aber gleich vorweg nehmen, dass ich Laie bin und mich rein privat mit solchen Themen auseinander setze.

Mein Gedanke ist folgender:

Das Universum, also dessen Raum, breitet sich ja stetig schneller aus. Angetrieben von der dunklen Energie. Energie hat in den uns bekannten Dinensionen alle möglichen Wellenlängen. Wäre es dann nicht auch möglich, dass das Universum (wie wir es bisher kennen) sich in einem noch größeren Raum oder einer weiteren Dimension befindet, einer Energie ausgesetzt ist und sich hierdurch ausdehnt.

Es fällt mir schwer Worte für die genaue Beschreibung meines Gedanken zu finden. In meinem Gedankenspiel nehme ich an, dass die Raum-Zeit selbst diese Energie widerspiegelt. Sie sich also Wellenförmig auf das Universum auswirkt. In diesem Gedanken würden wir uns im Prinzip im Wiederaufstieg eines Wellentals befinden, da die Ausbreitungsgeschwindigkeit momentan zunimmt. Irgendwann würde Sie sich dann verlangsamen zum Stillstand kommen und der Raum würde sich beschleunigt wieder verkleinern, bis er sich wieder verlangsamt, es zu einer minimalen Ausbreitung kommt und alles wieder von vorn beginnt.

Sehr wahrscheinlich habe ich hierbei auch jede Menge physikslischer Hindernisse übersehen, für deren Aufklärung ich immer dankbar bin.

Ich würde aber vor allem gern wissen, gibt es eine ähnliche Theorie? Ich würde mich damit gern weiter beschäftigen und mich in entsprechendes Material einlesen.

Universum, Astrophysik, Dunkle Energie, Physik, raum-und-zeit, Relativität
1 Antwort
Ist nicht alles im Universum vorherbestimmt?

Wenn du man doch ganz streng an die Sache rangeht dann ist doch alles im Universum vorherbestimmt, jede Reaktion folgt einer Aktion. Bewusste Entscheidungen sind nichts weiter als Haufen von Reaktionen auf Aktionen bassierend auf Erinnerungen die im Gehirn oder DNA gespeichert werden. Macht es überhaupt Sinn sich einzubilden wir könnten wirklich was "entscheiden", wenn man theoretisch alles vorrausrechnen könnte indem man jedes einzelne Atom simuliert das durch Naturgesetze bewegt wird. Warum definieren wir eigentlich Leben wie es ist definiert wird? Woher wissen wir wann Bewusstsein aufhört und wieder anfängt und ist nicht komplexität Leben?

Ein Stein ist unkompliziert ein brocken Atome halt und Menschen sind übelst kompliziert, Milliarden über Milliarden Reaktionen verschiedener Sachen jede Sekunde. Heißt das nicht das kompliziert gleich Bewusstsein ist? Heißt das das nicht das der Mensch am meisten Leid empfinden kann der er das "größte" Bewusstsein hat und sein Leben am meisten Wert ist. Kann man somit Menschen über andere Lebensformen stellen?

Warum ist die Erde so komisch? Die Sachen auf der Erde sind komplizierter als alles andere im Universum zusammen, das kann doch nicht sein? Wer sagt eigentlich das die 3te Dimension das Endstadium ist und es nicht noch viel, viel weiter geht und wir mickrige unkomplizierte Sachen auf einer "flachen" Karte sind. Wie winzig sind Menschen eigentlich? Selbst wenn ich die Welt erobere und alle Menschen töte, ist es doch nichts im Vergleich zum Universum wert?

Das ist doch Absurd unsere Welt! In einem Universum wo sekündlich Astronomische Sachen passieren und Schwarze Löcher enstehen, gibt es nen winzigen 3 dimensionalen Punkt auf dem innerhalb kürzester Zeit das kompliziertes des Universums ensteht und wieder verschwindet :/ ?

Das macht doch absolut alles keinen Sinn

Geschichte, Universum, Psychologie, Astronomie, Liebe und Beziehung, Physik, Weltall, Spiele und Gaming, Philosophie und Gesellschaft
9 Antworten
Wie könnte meine Zukunft aussehen?

Hallo,

ich war lange Zeit ein sehr zurückhaltender Mensch und habe mir nie wirklich Gedanken um meine Zukunft gemacht, habe viel von meinem Vater regeln lassen, weswegen ich jetzt nach den Sommerferien eine Ausbildung als Industriekaufmann vor mir habe, worauf ich garkein bock habe, weil es mich nicht interessiert. Der Vorteil dabei ist, dass ich höchstwahrscheinlich jetzt mein Abitur bekomme und die Ausbildung verkürzen kann.

Ich habe seitdem ich sehr klein war mich schon immer für die Wissenschaft und vorallem für den Weltraum interessiert, ich habe auch zu einer Zeit an die ich mich nicht mehr erinnern kann gesagt, dass ich "Wissenschaftler" werden will. Jetzt hatte ich eine lange Vergangenheit mit Cannabis verbracht und habe dadurch wie jeder Kiffer wahrscheinlich das allgemeine Interesse am Leben selbst gefunden und mich immer mehr mit Philosophie und Theologie auseinander gesetzt.

Ich habe mir jetzt auch eigentlich als Plan gesetzt, dass ich mir während der Ausbildung Literatur zulege und alles zur Philosophie nachhole was ich bis jetzt noch nicht kenne, was eigentlich alles ist, weil ich Religion und nicht Philosophie gewählt habe.

Mir haben viele Menschen gesagt, dass man mit einem Studium in Theologie und Philosophie nicht wirklich einen Beruf in diesem Themenbereich haben kann, weswegen ich diese Entscheidung überdacht habe.

Durch das überdenken bin ich dann wieder zum Weltraum und zu den Sternen gekommen, die ich so gerne als Kind beobachtet habe und mich fasziniert haben, ich könnte stundenlang darüber reden wie schön das große universum ist und wie sehr es mich fasziniert wie viele unentdeckte Dinge es noch gibt.. Ich habe leider auch kein Physik gewählt, weil ich Physik in der Unterstufe langweilig fande, was ich im nachhinein bereut habe, als ich erfahren habe, dass man für den Projektkurs Astronomie Physik brauch, dann ist meine Welt quasi für mich eingestürzt und mein Traum Astronom zu werden bzw. dem Weltraum in eigentlich egal welchem Beruf näher zu kommen, geplatzt. Jetzt da ich das Philosophie und Theologie Studium überdacht habe bin ich am überlegen, was ich noch so studieren könnte wenn wenn mich die Geheimnisse des Universums so interessieren, ich habe als Lks Englisch und Geographie und Religion ist mein bestes Fach, aber ich werde wahrscheinlich nur ein 2.8et Abi haben. Ich weiß es ist ein langer Text, aber ich bin gerade ziemlich hilflos was mein Berufswunsch und meinen Studiengang angeht, weil als Interesse das Universum allgemein, anzugeben, ziemlich allgemein und nichts sagen ist für viele andere menschen. Würde mich über Ratschläge helfen. Danke.

Studium, Wissenschaft, Universum, Astronomie, Ethik, Philosophie, Theologie, Weltraum
3 Antworten
Leben wir bald in der Zukunft?

Ich würde dieses Zeitalter ,,aufstrebendes Zeitalter'' nennen wo dann die Menschheit versucht die Grenze zwischen Mensch und Technologie zu hinterfragen und das mithilfe von neuen technologischen Fortschritten.

Da spielen Erfindungen wie Smartphones, Künstliche Intelligenz, Biotechnologie,Gentechnik,Nanotechnologie,Soziale Medien eine große Rolle.

Aber auch die besiedelung des Mars würde alles revolutionieren wie beispielsweise die Raumfahrt und das Marsterraforming.

Könnte man sagen dass dann wenn die Menschheit noch lebt im Jahr 2200 wir dann sozusagen im Zeitalter ,,Futuristic next level'' sind ? Sieht dann die Welt aus wie in Star Trek ? Oder anderen Science Fiction Filmen und Serien ?

Sozusagen Fliegende Autos, Laser und Plasmawaffen, Fahr und Flugzeuge mit dunklen materienantrieb, Kernfusionskraftwerke, Hologramcomputer, Unsterblichkeit, riesige Raumschiffe die das gesammte Universum und die Milchstraße erkunden und entdecken,Besiedelung neuer erdähnlicher Planeten in anderen Sonnensystemen oder Galaxien usw...

Oder denkt ihr eher das wäre eher unrealistisch?

Freue mich auf jede Antwort !

Liebe Grüße !

Leben, Erde, Schule, interessant, Zukunft, Mathematik, Technik, Geschichte, Wirtschaft, Menschen, Energie, Chemie, Krieg, Bildung, Politik, Talent, Regierung, denken, Klimawandel, Wissenschaft, Universum, Biologie, Welt, Atomphysik, Bevölkerung, Elektrizität, Entdecker, Entdeckung, Entwicklung, Erfinder, Erfindung, erforschen, Ethik, Filme und Serien, Forschung, Geschichte schreiben, Gesellschaft, Globalisierung, Hass, Ideen, Industrie, Interesse, Künstliche Intelligenz, Länder, Menschheit, Molekularbiologie, NASA, Neid, Physik, Planeten, Rassismus, Realität, Science Fiction, sonnensystem, Soziologie, Staat, Technologie, Unendlichkeit, Weltall, Zeitalter, Bildungssystem, menschheitsgeschichte, Erkunden, Fiktion, Elon Musk, SpaceX, Philosophie und Gesellschaft
19 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Universum