Leben wir bald in der Zukunft?

Ich würde dieses Zeitalter ,,aufstrebendes Zeitalter'' nennen wo dann die Menschheit versucht die Grenze zwischen Mensch und Technologie zu hinterfragen und das mithilfe von neuen technologischen Fortschritten.

Da spielen Erfindungen wie Smartphones, Künstliche Intelligenz, Biotechnologie,Gentechnik,Nanotechnologie,Soziale Medien eine große Rolle.

Aber auch die besiedelung des Mars würde alles revolutionieren wie beispielsweise die Raumfahrt und das Marsterraforming.

Könnte man sagen dass dann wenn die Menschheit noch lebt im Jahr 2200 wir dann sozusagen im Zeitalter ,,Futuristic next level'' sind ? Sieht dann die Welt aus wie in Star Trek ? Oder anderen Science Fiction Filmen und Serien ?

Sozusagen Fliegende Autos, Laser und Plasmawaffen, Fahr und Flugzeuge mit dunklen materienantrieb, Kernfusionskraftwerke, Hologramcomputer, Unsterblichkeit, riesige Raumschiffe die das gesammte Universum und die Milchstraße erkunden und entdecken,Besiedelung neuer erdähnlicher Planeten in anderen Sonnensystemen oder Galaxien usw...

Oder denkt ihr eher das wäre eher unrealistisch?

Freue mich auf jede Antwort !

Liebe Grüße !

Leben, Erde, Schule, interessant, Zukunft, Mathematik, Technik, Geschichte, Wirtschaft, Menschen, Energie, Chemie, Krieg, Bildung, Politik, Talent, Regierung, denken, Klimawandel, Wissenschaft, Universum, Biologie, Welt, Atomphysik, Bevölkerung, Diskriminierung, Elektrizität, Entdecker, Entdeckung, Entwicklung, Erfinder, Erfindung, erforschen, Ethik, Filme und Serien, Forschung, Geschichte schreiben, Gesellschaft, Globalisierung, Hass, Ideen, Industrie, Interesse, Künstliche Intelligenz, Länder, Menschheit, Molekularbiologie, NASA, Neid, Physik, Planeten, Rassismus, Realität, Science Fiction, sonnensystem, Soziologie, Staat, Technologie, Unendlichkeit, Weltall, Zeitalter, Bildungssystem, menschheitsgeschichte, Erkunden, Fiktion, Elon Musk, SpaceX, Philosophie und Gesellschaft
20 Antworten
Ein paar Fragen bezüglich des Weltalls und der Raumfahrt, könnte mir die jemand beantworten?

Hallo an alle wissenschaftlich Begeisterten,

Ich hätte mal ein paar Fragen, die mir schon ständig im Kopf herumschwirren, beantwortet von Experten in diesen Bereichen, wäre echt nett.

Frage 1: Was ist kosmische Strahlung und wie kann man sich auf weiten Reisen (z.B zum Mars) schützen?

Frage 2: Wann darf ein stink normaler Bürger wie ich den Mars besuchen gehen? Werde ich das noch erleben dürfen in diesem Jahrhundert?

Frage 3: Muss ein Passagier eines Raumschiffs Sport machen? Auf der ISS sehe ich die Astronauten täglich 2 Stunden Sport machen, nur frage ich mich ob man das umgehen wird?

Frage 4: Wie lange dauert es mit aktueller Technik zum Mond und Mars?

Frage 5: Wie lange dauert es mit annähernder Lichtgeschwindigkeit zum Mond/ Mars?

andere zusammnehängende Frage(n): Ist das umsiedlungsprogramm der gesamten! Menschheit auf andere Planeten realitätsfern? Sollte man sich zuerst um  die weltlichen Probleme kümmern? Ist 2024 (SpaceX) realistisch für Menschen auf dem Mars? Welche Menschen werden vorgezogen?

Abschlussfrage: Würdet ihr zum Mars fliegen, auch unter der Bedingung ihr könntet nie mehr zurück?

LG

Zukunft, Technik, Menschen, Mond, Wissenschaft, Astronaut, Astronomie, Kosmologie, Luft und Raumfahrt, Mars, Physik, Science Fiction, sonnensystem, Weltall, Philosophie und Gesellschaft
11 Antworten
Teleskop + Zubehör Kaufberatung - Wie findet ihr dieses Setup?

Hey Leute,

ich möchte mir für den Sommer ein Teleskop kaufen und habe mir dieses Teleskop und das dazugehörige Zubehör zusammen gestellt. Was haltet ihr davon? Ich möchte mit diesem unser Sonnensystem beobachten und mir auch ein wenig die Galaxien anschauen. Mein Budget liegt dabei bei etwa 1500 Euro.

Das wäre mein Setup:

Teleskop: 200/1000 Newton mit EQ5 GOTO Montierung - 1055,00 EUR
https://teleskop-austria.at/SWN2001eq5GT#m

Okular für die Übersicht, Milchstrasse, Nebel, Galaxien: Lacerta 32mm Erfle Okular, 70° - 120,00 EURhttps://teleskop-austria.at/SWWA32#m

Ein Zoomokular für Mond und Planeten: 8-24mm Zoomokular 1,25" - 100,00 EUR
https://teleskop-austria.at/Zoom824#m

Eine Barlowlinse um die maximale Vergrösserung zu bekommen : 2x Barlow 1,25" - 35 EURhttps://teleskop-austria.at/B2x#m

Dann hier noch ein paar Filter:

Marsfilter: Mars-Farbfilter 21 Orange 1,25" - 16 EURhttps://teleskop-austria.at/F21#m

Jupiter/Saturn: Farbfilter 56 Grün 1,25" - 16 EUR https://teleskop-austria.at/F56#m

Kontrast allgemein für Deep Sky: Castell UHC Filter 2" - 70 EURhttps://teleskop-austria.at/Duhc2#m (fürs grosse Okular)

Speziell für zB Planetarische Nebel und Supernova Überreste:  Castell O-III Filter 2" - 76,00 EUR https://teleskop-austria.at/Doiii2#m (fürs grosse Okular)

Justierlaser zum justieren der Optik: Vollmetall Justierlaser mit schräg eingebauter Mattscheibe - 80,00 EUR https://teleskop-austria.at/JUS#m

Gesamt: 1568 Euro

Sollte ich noch zusätzlich Fotografieren wollen in Zukunft. Aber das würde ich mir zu einem späteren Zeitpunkt leisten, wenn ich schon etwas mehr Erfahrung mit der Materie habe:

Kamera: Lacerta 1,2 MPixel Planeten Kamera mit ST4 Autoguider Ausgang - COLOR Version (12bit, CMOS, 31.7mm) - 150 EURhttps://teleskop-austria.at/PGCam130c#m

Teleextender für Brennweitenanpassung für Fotografie: 3x Teleextender 1,25" 4-linsig - 146 EUR https://teleskop-austria.at/TeleexLa3#m

Summe Gesamt mit Kamer und Zubehör: 1864 Euro

Technik, Allgemeinfrage, Astronomie, Planeten, sonnensystem, Teleskop, allgemein
1 Antwort
Unser Bild vom Sonnensystem nur ein Sinnbild um das wenigste zu erklären?

Ist unser Bild vom Sonnensystem nur ein Sinnbild um das Wenigste zu erklären? Und stellt es sich gar wirklich so da wie es ist ?

Was in unserem Weltbild halt so auffällt ist, dass die Jahreszeiten immer mit der Umdrehung der Sonne gleichgesetzt wird und nicht über die Eclipse und der Kreiselbewegung unserer Erde erklärt wird. Ein Kreisel der einbißchen schräg läuft oder ein Gyroskop, könnte ja eigentlich sehr gut wenn nicht sogar besser die Jahreszeiten erklären.

Ich denke wirklich, dass unser Sonnensystem wie wir es in der Schulde lernen eigentlich nur als Schemazeichnung gedacht ist und auch einfach Unfug ist.

Ich würde die Behauptung aufstellen, dass 'das sich die Erde in 360 Tagen um die Sonnendreht' , einfach nur ausversehen geschluckt worden ist und es dafür überhaupt gar keine Gründe und Beweise gibt. Theoretisch könnte die Erde auch 26.000 Jahre für einen Umlauf benötigen und die Umdrehungszahlen der anderen Planeten nur relativ sein. Könnte es nicht sogar so sein, dass unser Sonnensystem z.B. einen 2. großen Schwerpunkt hat, um den wir als Erde auch noch kreisen. Z.B. Jupiter oder Saturn und wir kreisen quasi mandalartig mit Venus und Mars um diese und dann zusammen um die Sonne. Ich habe z.B. mal von jemanden gehört, dass er Uranus am Nachthimmel gar nicht gefunden hätte, obwohl er genau wußte wo er theoretisch sein müßte. Kann ja sein, dass sich manche Planeten ganz irre direkt um die Sonne drehen. Vielleicht funktioniert das mit der Sonenneinstrahlung un der Temperatur der Planeten ganz anders wie wir denken. Wenn das Licht z.B. durch Magnetismus entsteht, wäre ja nicht die Position zur Sonne ausschlaggebend für Helligkeit bzw. die Planetentemperatur, sondern das Magnetfeld. Theoretisch wäre ja auch so eine Vorstellung des Sonnensystems möglich .. aber es würde eben wahnsinnig kompliziert werden, sodass man es eben vereinfacht dargestellt hatte aber dann offentsichtliche Fehler übernommen hat .. z.B. dass das Jahr durch eine ganze Umdrehung um die Sonne entsteht ... die KatholischeKirche hatte sich damals wahrscheinlich als Behörde zu Recht darüberaufgeregt und das als falsch dargestellt ... das andere war halt auf der anderen Seite zu kompliziert und die Menschen wollten die Dinge halt "Wissen" und nicht als etwas haben, über das man nicht richtig sprechen konnte und nicht geklärt und konkretisiert war .. etwas nicht wissen zu können ist halt unpopulär heutzutage

Schule, Astronomie, sonnensystem
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sonnensystem