Wetter.de wieso dort immer sonniger/wärmer, als bei anderen Wetteranbieter?

Hallo,

wenn ich mal nach dem Wetter schaue, fällt mir auf, dass ich, wenn es schlechtes Wetter zurzeit ist, oft auf Wetter.de unterwegs bin. Normal hab ich Wetter.com auf meinem Startbildschirm. Wenn ich mich jedoch nach Sonne sehne, schaue ich bei Wetter.de, weil jetzt mal als Beispiel. Wetter.com zeigt mir für die nächsten 16 Tage 3 Tage an, an den es Sonne hat. Und nein, damit mein ich nicht 3 Sonnige Tage, sondern bewölkte mit Sonnenschein. Dazu geht es dann auch noch auf eine Maximaltemperatur von 3 Grad runter mit viel Regen. Schaue ich jetzt bei Wetter.de, gibt es in den nächsten 15 Tagen 12 Tage mit Sonne. Die niedrigste maximal Temperatur beträgt 8 Grad. Das ist nicht nur einmalig, sondern fällt mir echt oft auf. Wetter.com ist dennoch für mich im Zeitraum von 2 Tagen zumindest die beste Wahl. Jedoch fällt der Trend in den darauffolgenden Tagen bei Wetter.com irgendwie immer schlecht (Wetter) aus.

Ist das bei euch auch schon aufgefallen. Testet mal bei eurer Stadt, ob Wetter.de ebenso bessere Temperaturen und Verhältnisse anzeigt.

Weiß wer, wieso Wetter.de seine Prognosen immer sonniger und wärmer gestaltet als Wetter.com?

Vielen Dank

PS: Und ja ich weiß, dass alles was über 3 Tage hinausgeht "Quatsch" ist, aber wieso fällt dieser "Quatsch" bei Wetter.com immer so schlecht und bei Wetter.de immer so gut aus?

Sonne, Wetter, Gesundheit und Medizin, wettervorhersage, wetter.com
1 Antwort
Kann die Sonne nicht ertragen, macht mich noch depressiver?

Hallo, ich w/18 habe seit ein paar Jahren eine Depression und Angst, war 2 mal in der Klinik und werde jetzt seit 2 Monaten das 2te mal wieder mit Antidepressiva behandelt (fluoxetin 30 mg). Ich habe in letzter Zeit viel Stress, bin von der Schule in einem Vollzeit Praktikum für 2 Monate gelandet, das zwar auch Spaß macht, mich aber total auslaugt.

Seit ein paar Wochen schlafe ich total unerholsam, wache öfter auf und fühle mich morgens immer noch total ausgelaugt und kaputt. Teilweise gehe ich schon um 21 Uhr ins Bett und kann trotzdem morgens um 6, halb 7 nur schwer Aufstehen. Ich Träume oft auch, dass ich von Riesen und so weiter verfolgt werde. Spüre immer totale Angst. Dann habe ich noch einige Probleme zuhause, die mir ein wenig auf die Seele drücken.

Mir geht es generell schlechter wieder momentan und habe Angst, dass ich wieder in ein riesiges Loch Falle. Ich meine ich habe mir alles wieder aufgebaut und so hart gearbeitet, aber ich bin momentan total überfordert und weiß nicht mehr weiter. Suizidgedanken werden langsam wieder stärker. Seitdem die Sonne langsam wieder rauskommt und der Frühling bald wieder beginnt, kriege ich immer schlechte Laune, sobald ich die Sonne in meinem Zimmer oder auf mir spüre. Ich mache dann immer die schallousien so weit nach unten, das ich gerade noch etwas sehen kann.

Die Sonnenstrahlen sollen doch eigentlich wieder besser gelaunt machen? Ich fühle mich wie ein Vampir, ich will einfach nicht raus. Vielleicht morgens oder abends, wenn es wieder dunkler wird, aber der helle Tag depremiert mich richtig.

Warum ist das so? Was kann ich machen? Bitte ernsthafte Antworte, danke im voraus.

Sonne, Frühling, Psychologie, Antidepressiva, Depression, Gesundheit und Medizin, Traurigkeit, Helligkeit, Lichtempfindlichkeit
5 Antworten
Wäre es möglich das gleiche Situationen in kürzeren/längeren Abständen entstanden wären?

Wenn man im Leben bestimmte Situationen erlebt, also wie folgt:

Szenario A:

Mal angenommen unsere Erde würde um einem orangen Zwergstern kreisen, die Jahreslänge wäre nur 182 Tage lang (12 Monate) und die Tageslänge wäre kürzer.

  • Januar 2018: erlebe Situation A (z.B.Mandala malen)
  • Februar 2018: erlebe Situation B (z.B. Auftrag A in einer WfbM)
  • März 2018: erlebe Situation C (z.B. sehe ein rotes Rollo in Youtube Video)
  • April 2018: erlebe Situation D (z.B. Auftrag B in einer WfbM)
  • Mai 2018: erlebe Situation E (z.B. eine bestimmte Stelle in MMORPG Aura Kingdom)

Szenario B:

Unsere Erde kreist um unsere Sonne, also einem gelben Zwergstern, die Jahreslänge beträgt 365 Tage (12 Monate) und die Tageslänge beträgt 24 Stunden.

  • Februar 2018: erlebe Situation A (z.B.Mandala malen)
  • April 2018: erlebe Situation B (z.B. Auftrag A in einer WfbM)
  • Juni 2018: erlebe Situation C (z.B. sehe ein rotes Rollo in Youtube Video)
  • August 2018: erlebe Situation D (z.B. Auftrag B in einer WfbM)
  • Oktober 2018: erlebe Situation E (z.B. eine bestimmte Stelle in MMORPG Aura Kingdom)

^ Wäre es so möglich gewesen? Natürlich vorausgesetzt auf unserer Erde hätte sich ebenfalls unsere Menschheit entwickelt, während unser Erde um einem orangen Zwergstern kreisen würde.

Wenn viele Situationen wegfallen, würden trotzdem gleiche Situationen entstehen? Wenn dazwischen etwas weg fällt, wäre der Abstand zwischen 2 Situationen auch kürzer.

Bei einem orangen Zwergstern wären die Abstände zwischen bestimmten Situationen kürzer, da der Kalender kürzer wäre und auch vieles wegfallen würde.

Fußball EM/WM, Bundesliga usw. würden aufgrund eines kleineren Kalenders und kürzere Tageslänge ebenfalls wegfallen.

Leben, Erde, Sonne, Entwicklung, Erlebnis, Situation
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sonne

Sonne - Neue und gute Antworten