Was denkt ihr über Weltraumerkundung und evtl. -besiedelung?

Theoretisch und in ein paar hundert bis tausend Jahren vielleicht auch praktisch ist es möglich, andere Planeten zu nutzen, zu besiedeln und zu Formen (Terraforming). Schon heute machen wir immer wieder "Ausflüge" ins All, meist zu Forschungszwecken. Es ist gut möglich, dass sich das in Zukunft ändert, und wir öfter ins nach da oben fliegen, auch zu anderen Zwecken. Was haltet ihr davon, andere Planeten zu nutzen, z.B. Edelmetalle dort abzubauen, sie umzuformen und so zu verändern, dass evtl. Leben dort oben möglich ist? Auch wenn das alles Spekulationen sind, mit seinem Größenwahn/Wissensdurst hat der Mensch schon viel geschafft.

Wir zerstören unseren Planeten gerade, vielleicht sollten wir ersteinmal hier alles geradebiegen, bevor wir mit anderen Planeten weitermachen und vor unseren Problemen Zuhause davonlaufen. Außerdem könnte der Wert von Edelmetallen eine drastische Inflation erleben, wenn wir uns noch mehr davon holen. Schon heute haben wir den Weltraum verschmutzt, mit unserem Schrott de über unseren Köpfen fliegt.

Andererseits könnten wir, wenn wir auf anderen Planeten landen, unser Problem mit der Überbevölkerung kurzfristig lösen. Und die Erde hätte ein wenig Zeit, sich von uns zu erholen. Außderem würden wir reicher werden, wenn wir uns auch noch die Edelmetalle von anderen Planeten holen. Außerdem gibt es dort vielleicht Fossile Energiequellen, die man noch ein bisschen nutzen kann. Und es wäre ein großer Schritt in der Geschichte der Menschheit.

Was denkt ihr so? Fallen euch noch ein paar Pro's oder Contra's ein?

P.-S.: ist natürlich nur ein Gedankenspiel

Technik, Entwicklung, Ethik, Forschung, Menschheit, Moral, Planeten, Raketen, Raumfahrt, Weltraum, Weltraumforschung

Meistgelesene Fragen zum Thema Raumfahrt