Echtes Alien oder doch eine leichte Schlafparalyze?

Hey ihr Lieben, es klingt jetzt etwas bescheuert aber wo ich etwas kleiner war glaub so 12, 13 oder darunter da hatte ich noch im Zimmer meiner Mutter noch gepennt, aber eines Nachts bin ich aufgestanden da war es glaub gegen 3 Uhr glaub ich, keine Ahnung an dem Zeitpunkt wo es passiert ist hatte ich noch kein Handy gehabt.

Also ich bin eines Nachts aufgestanden da war zwei Kreaturen gesehen ich habe deren Gesichter gesehen und es waren glaub Zwei Personen gewesen einer hat sich vor mich gekniet und dann paar Minuten war dann ein anderer da der so aussah wie slenderman, ihr müsst wissen ich hatte als kleines Kind voll schiss vor horror gehabt und ich kannte die creppypasta so den Zeitpunkt nicht.

Also die sahen voll aus wie Alien's und einer von den der kleinere hatte einen Polizei Uniform gehabt mit Mütze und der Größere sah auch aus wie ein Alien aber er hatte was Schwarzes angehabt, ich habe dann gegoogelt was das sein könnte und es kam heraus das es eine Paralyze sein sollte wenn man sich nicht bewegen kann und nur die Augen auf hat, aber ich hatte so den Zeitpunkt keine gehabt.

Ich lag da seitlich und hatte zweimal meine Augen aufgemacht und habe dann die Kreaturen gesehen dann habe ich geweint und habe meine Mutter geweckt aber da waren wie Kreaturen weg gewesen bis heute verleit es mir noch etwas Gänsehaut und ich möchte gerne wissen ob es wirklich eine Paralyze war oder nicht.

Wisst ihr mehr davon?

Ich hatte ja dann letztes Jahr dann insgesamt drei Schatten Figuren gesehen die im Schlafzimmer waren obwohl fast keiner da war, das erste mal sah der Schatten figur wie mein Bruder aus obwohl er an der Ps4 mit seinen Freunden gespielt hat und die anderen zwei Male war einer am Spiegel gewesen aber keiner war auf dem Bett gewesen oder unter dem Bett, und den anderen habe ich hinter den Wäscheständer gesehen wie er sich hingekniet hatte sich irgendwie so verstecken und beide sahen so aus wie ein Onkel obwohl der andere am PC war und der andere auch auf der Ps4 und beide haben einen eigenen Zimmer und schlafen in verschiedenen Räume also viel weiter vom Schlafzimmer entfernt

Aliens
Wer hat sich eingehend mit dem Thema außerirdisches Leben und UFO-Sichtungen befasst? Wie seriös findet ihr diese Doku?

Hi zusammen,

ich bin auf Welt.de auf diese Doku gestoßen. Da ich mich noch nicht intensiv befasst hab mit dem Thema, interessieren mich Fakten basierte Meinungen zu der Qualität der Doku, und generell eure Gedanken über die Machart.

Was denkt ihr, wie wird das Thema hier angegangen? Ich finde, es kommen viele Interessante Menschen zu Wort. Und es wirkt so, als ob man das ganze halbwegs sachlich angeht. Kenne allerdings die Hintergründe nicht, und Filme bieten kleine Ausschnitte, die schnell durch Art der Darstellung manipulieren können.

https://www.welt.de/mediathek/dokumentation/mystery/sendung155731151/Die-geheimen-UFO-Akten-Besuch-aus-dem-All-1.html

Hier auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=x-qIDqNJFso

Das Thema der Frage ist die Doku, bitte denkt daran beim Antworten.

UFO als Thema wird oft aus der Richtung Weltverschwörungsideen und Glaubensfragen angegangen, das interessiert mich nicht.

Kommentare im Stile von: "Ich glaube an den ganzen UFO-Quatsch nicht", sind nicht willkommen, es geht um die Doku und wie das Thema dort aufgearbeitet wurde! Glaubensfragen haben nichts mit der sachlichen Darstellung dessen zu tun, was bisher es an Sichtungen gab und wie das ganze von Wissenschaft und Politik angegangen wird.

Aliens, Astronomie, Ausserirdisches Leben, Filme und Serien, UFO, Weltraumforschung
Würdet ihr euch für die Menschheit opfern?

Im Fernsehen laufen doch manchmal diese Mysterieserien wie X-Factor oder Twilight Zone, kennt ihr das?

Oder Outer Limits, in der Serie war diese Episode.

Da gab es mal eine Folge, in der haben Aliens in einer Stadt auf der Erde mehrere Straßen mitsamt Bewohnern auf ihren Planeten gebeamt, um zu testen, ob die Menschen sich als Sklaven für ihren Planeten eigneten.

Alle Wesen von anderen Planeten, die sie bisher entführt hatten, waren gestorben, weil sie das Klima auf dem Planeten der Aliens nicht vertrugen.

Die Menschen die entführt worden waren, blieben aber gesund, sie vertrugen die Lebensbedingungen auf dem Planeten der Aliens, so dass diese beschlossen, die gesamte Erde auf ihren Planeten zu beamen und die ganze Menschheit zu versklaven.

Daraufhin beschlossen die Menschen, es waren etwa 100 Leute, sich absichtlich zu infizieren, damit sie sterben und die Aliens denken, sie wären als Sklaven nicht geeignet, und sie taten das, indem sie die toten Lebewesen anderer Planeten, die auf dem Planet der Aliens nicht überlebt hatten, anfassten, so dass sie krank wurden und alle starben, wie alle anderen Wesen, die auf den Planeten der Aliens entführt wurden, starben sie so alle.

Sie taten das, weil sie die Menschheit vor der Versklavung durch Aliens bewahren wollten, opferten dafür ihr Leben.

Würdet ihr das auch machen?

Ich würde es nicht machen, denn auch wenn die Menschheit gerettet werden würde, wäre ich ja dann tot.

Ich würde eher darauf hoffen, dass die Menschheit sich, wenn sie alle zu den Aliens gebeamt werden, die ganze Erde, gegen die Aliens verbünden und kämpfen. Mein Lebensdrang wäre viel zu stark um mich zu opfern.

Was würdet ihr tun?

würde Leben opfern, damit die Menschen keine Aliensklaven werden 50%
würde Leben nicht opfern, weil ich so gerne lebe 50%
Aliens, Filme und Serien, Menschheit, Philosophie und Gesellschaft
Sind Menschen Hochmoderne Roboter?

Mir ist eben ein Interessanter Gedanke gekommen, stellt euch vor, in einer Weit entfernten Galaxie gibt es eine Inteligente Lebensform die auf eine ganz andere Art und Weise existieren, also zb eine andere Atomverbindungen besitzen, nicht wie wir, Kohlenstoff sondern zb aus Silizium, sie sind so Hochentwickelt, daß sie Roboter bauen können die nicht mehr Mechanisch Funktionieren sondern Organischen Ursprungs sind.

Stellt euch einfach mal vor, es wurden vor vielen Tausenden Jahren ein paar Hochentwickelte Roboter (also Menschen) von dieser noch höher entwickelten Lebensform entworfen und ihnen Bauteile (Hirn, Herz, Knochen, etc) gegeben um selbständig zu leben und um sich selbstständig zu vermähren, die Bauteile sind aber so hochentwickelte das sie ein sehr reales wirkliches Wesen aus sich machen und diese Bauteile sind so Hochentwickelt das sie kein Festes Objekt mehr sind sondern eine Organische Eigenheit aufweisen, im Grunde sind wir nur Roboter die so enorm Weiterentwickelt sind, das wir aussehen wie echtes Leben und uns aber auch so Fühlen, weil wir eben so Hochentwickelt sind.

Ist jetzt nur ein Gedankengang von mir, also nicht ernst nehmen.

Bin darauf gekommen weil ich Blut geschmeckt habe, hat nach Eisen Geschmeckt😬

Was denkt ihr so?

Bin gespannt!

Computer, Technik, Aliens, Menschen, Roboter, Künstliche Intelligenz, organische Chemie, organische Stoffe, Philosophie und Gesellschaft
Grundlage des Bewustseins?

Also: was genau das Bewustsein ist, wissen wir ja nicht wirklich, aber es ist etwas, dass auf gewissen automatischen Grundlagen basiert, denn sobalt ein Mensch entsteht, hatt dieses ein Bewustsein.

Aber auch Tiere haben ein Bewustsein, auch kleinere, Insekten wohl auch in irgend einer Form. Das könnte dann aber auch auf Zellen, Bakterien zutreffen, trifft es dann aber auch auf Moleküle, Atome und Elementarteilchen zu? Ist das was wir in einem Doppelspaltexperiment sehen quasi eine art Entscheidung des Teilchens?

Auf Menschen angewendet: Wir können vor Entscheidungen stehen, die eine Option kann uns leichter fallen als die andere, wie genau wird diese Entscheidung getroffen? Meistens fallen uns die Entscheidungen unterschiedlich leicht oder schwer, aber das kann man auch auf Teilchen anwenden, auch die haben Aufentaltswarscheinlichkeiten. Eventuell, das ist jetzt ein sehr starkes eventuell, alles hoch spekulativ! Eventuell passiert in uns ja etwas ähnliches.

Ein Impuls hat eine gewisse Warscheinlichkeit einen vorgefertgten Pfad in unserem Gehirn zu gehen, unser Bewustsein ist dieser Impuls und es fällt uns einfach leichter den Weg der höheren Warscheinlichkeit zu gehen, als den der geringeren. Aber wie hatte sich dann dieses Prinzip zu einem Bewustsein geformt?

Aber könnten wir überhaubt ein anderes Bewustsein erkennen? Als beispiel: nehmen wir an die Sonne hätte eines und die Sonnenwinde sind ihr Versuch mit uns zu reden, wir verstehen das aber einfach nur nicht. Ja, das Sonnenverhalten unterliegt gewissen Regeln, das tut menschliches Verhalten aber auch. Eventuell würden Ausserirdische die ganz anders als wir existieren uns erst garnicht als Lebensform mit Bewustsein verstehen, denn man kann ja auch menschliches Verhalten vorraus berechnen, Aliens die uns beobachten könnten, könnten das noch viel besser.

Könnte das aber dann nicht auch bedeuten, dass alles an sich lebt, Sternensysteme, Galaxien, das Universum und alles und würde man das ganze dann Gott nennen?

Was denkt ihr dazu, schreibt es gerne rein, ich binn immer auf andere Ansichten gespannt.

Aliens, Universum, Psychologie, Bewusstsein, Metaphysik, Philosophie und Gesellschaft
Einbildung im Halbschlaf Sichtung?

Ich bin leider nicht informiert genug um beurteilen zu können, ob man objektiv gesehen so etwas als Einbildung bzw Schlafparalyse einstufen würde.

Ich habe schon mehrmals eine Schlafparalyse gehabt und ich weiß auch was das ist. Da kam es auch schon vor dass ich eine Schattengestalt vorm Bett gesehen habe (höchstwahrscheinlich natürlich Einbildung)..worauf ich hinaus will ist, dass sich die Dinge die ich aufgrund meines Halbschlafes "sehe" immer fest dastehen ohne mit dem physischen raum zu interagieren...das sind meine Erfahrungen von Schlafparalyse..bis jetzt?

Ich bin vor einer halben Stunde aufgewacht und hatte ein sehr unwohles gefühl. Ich habe zu der Tür geschaut und da stand ein sehr kleines Alien. (Klingt verrückt aber wir sprechen warscheinlich von Halbschlaf usw)..jedenfalls es war sehr klein wie ein Kleinkind, hatte einen sehr großen Kopf der Horizontal Ovalförmig schien. Beschreibung kleine Greys passt sehr gut aber er war nicht grau sondern Beige bzw braun. Er hat sich schnell erschreckt weil ich wach geworden bin und ist mit dem Bauch auf den Boden gesprungen (Bauchklatscher) und war direkt weg...

Meine Schlafparalyse und Halbschlaferfahrungen waren bis jetzt immer so, dass sich die Dinge die ich "gesehen" haben meist als Schatten dargestellt haben und sich nicht bewegten...das jetzt jedoch war ganz klar. Und ich frage mich kann mein Verstand in einer solchen Situation mir vorgaukeln dass da ein Alien ist (das vielleicht ja), welches direkt erschreckt und flieht? Und das als Verstand der doch im Ruhezustand ist?

Jedenfalls ich war danach direkt wach musste kurz darüber nachdenken und ich glaube ich konnte mich in diesem kurzen Zeitfenster wo das "passiert" ist (2 sekunden?) halb aufrichten also vielleicht schonmal keine schlafparalyse?

was meint ihr? Und keine kommentare bitte von wegen ich sei verrückt denn Wie gesagt Schlafparalyse und Halbschlaf mit Traum schließe ich da sowieso nicht aus.

Aliens, Schlaf, Psychologie, Gesundheit und Medizin
Was wenn der Mensch einen Rivalen bekommt?

Bis jetzt ist der Mensch der Höhepunkt der Schöpfung, das fortschrittlichste Wesen im Universum …

Es gibt die Idee von der künstlichen Intelligenz. Ich persönlich finde den Hype übertrieben, aber es ist ein gutes Beispiel für ein Sci-Fi Szenario, wo dann jemand besser ist als der Mensch.

Ich glaube, es reicht nicht aus intelligent zu sein ich finde, was wirklich zählt ist die Fähigkeit, selbständig überlebensfähig zu sein.

Menschen sind fähig, einen nuklearen Winter oder Asteroideneinschlag zu überleben, weil sie sich an neue Situationen anpassen können und auch weiterentwickeln können, wenn es nötig ist.

Wenn wir Menschen aussterben, würde alles was wir geschaffen haben, zum Stillstand kommen und es gäbe kein intelligentes Leben mehr.

Was wenn aber nicht alles zum Stillstand kommt, wenn es eine andere Spezies gibt, die genauso intelligent wäre wie wir selber und auch fähig ist, sich anzupassen und weiterzuentwickeln.

Diese Spezies ist fähig, sich selbst zu erhalten und damit nicht von uns abhängig.

Ich interessiere mich für eure Meinung dazu.

___

Meine Meinung:

Es muss aber nicht zwingend zu unserer Auslöschung führen. Ich verstehe auch nicht ganz, wieso das in den Filmen immer so dargestellt wird.

Wir haben uns mit anderen Ländern auch einigen können und betreiben Handel und im Optimalfall leben wir sogar zusammen. Ich schätze, vieles ist nur primitive Angst vor dem Unbekannten.

Sollte dann wirklich der Punkt erreicht sein, dass wir Menschen völlig veraltet sind, bin ich sicher niemand, der dann dumm sagt: „Alles muss beim Alten bleiben“. Man kann auch im Untergang würde behalten.

Wenn die anderen es dann besser machen als wir, wieso ihnen nicht einfach den Weg frei machen.

Leben, Natur, Aliens, Chemie, Tod, Wissenschaft, Biologie, Psychologie, Astronomie, Astrophysik, Informatik, Künstliche Intelligenz, Naturwissenschaft, Philosophie, Physik, Weltuntergang, Asteroideneinschlag, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Aliens