Top Nutzer

Thema Logik
  1. 15 P.
Leseverständniss verbessern?

Ich habe das Problem das es mir sehr schwer fällt dinge zu verstehen/erklären, beim lesen zb. muss ich mir sehr oft einen Satz mehrmals lesen damit ich den Kernaussage ansatzweise verstehe.
Und ganz besonders ist mir jetzt während meiner Ausbildung aufgefallen das manche Sachen falsch verstehe bzw. nicht erklären kann wenn es dazu kommt, zb. ein Thema in einem Meeting, will zu bestimmten Fakten eine Erklärung abgeben und gefühlt versteht mich keiner was ich überhaupt will.
Und jetzt wo ich ein Lasten/Pflichteheft schreiben soll, fällt mir auf das ich überhaupt nicht in der Lage bin vernünftig Fakten aufzufassen.
Ich stell mir das so vor das ein Mensch der das gut kann aus einem Satz sofort den Kerngedanken etc. weiß, bei mir ist das so das ein Satz 100+ mögliche Aussagen hat.
Und jetzt beim Lasten/pflichtenheft ich einfach nicht entscheiden kann was wichtig und was nicht ist und wie sehr ich ins detail gehen soll weil ich denke das jeder Lösungsweg möglich ist.

Ich bin Anwendungsentwickler und als Beispiel hatte ich in der Berufschule zum Thema Datenbanken aufgaben wo man ein Model erstellen muss was die aussagen von einem Text wiederspiegelt.
Ich könnte die Datenbank struktur ohne Problem nachprogrammieren/konfigurieren.
Aber am Model auf papier war es wirklich so das ich gefühlt 100 mal radiert habe.
Und dem lehrer später auch sagte das es hier theoretisch 100 lösungswege geben könnte. Der lehrer: es gibt aber nur eine Lösung, die im Buch steht.
Obwohl faktisch gesehen die anderen lösungswege auch richtig wären.

Ich weiß auch mein IQ Profil der verscheidenen Intelligenzen und in verbale Intelligenz liege ich im Niedrigen bereich und in figuraler und "Gedächnis/merken"(Weiß gerade nicht wie die heißt) einen Extrem hohen IQ habe.
programmieren fällt mir zb. auch super einfach, aber wenn es dann zur kommunikation kommt mit anderen Kollegen bzw. den Code zu kommentieren, weiß ich schon wieder nicht mich richtig auszudrücken.

Ich kann mich allerdings mit leuten normalen über Themen unterhalten und Diskutieren. Aber wenn es darum geht etwas zu verstehen was der andere mir erklären will oder selber einem zu erklären sodass er es versteht, scheitert es schon wieder.

Und wie man sich denken kann ist es ein Problem im Berufsleben.
Wie kann ich das ändern bzw. wie kann ich damit umgehen?

deutsch Schule Sprache programmieren Kommunikation erklären Logik verstehen Leseverständnis Verbale Intelligenz
2 Antworten
Hilfe was soll ich tun? Bin ich ihm wichtig?

Hallo zusammen, vor ca einem jahr hab ich einen Jungen kennengelernt. Wir haben uns sehr gut verstanden, aber er hatte zu dem Zeitpunkt eine Freundin... vor ca 2 Monaten haben wir uns dann wieder gesehen, nachdem wir ein Jahr kein richtigen Kontakt hatten und haben uns direkt wieder gut verstanden und hatten an dem Abend auch noch was ( nur küssen). Er erzählte mir, dass er und seine Freundin sich gemeinsam entschieden haben Schluss zu machen, da sie ein Jahr lang in Afrika ist und sie es deshalb für besser hielten ( sie waren 2 Jahre zusammen ) In den darauf folgenden Tagen haben wir auch relativ viel Zeit mit einander verbracht und haben uns auch nochmals geküsst (mehrmals). Allerdings ist das Problem das er in einer anderen Stadt als ich wohnt (ca 40 min entfernt) und wir uns deshalb nur selten sehen können, aber seitdem schreiben wir jeden Tag und telefonieren auch öfter und er sagt auch immer Sachen wie hab dich lieb, pass auf dich auf oder vermisse dich... meine Fragen jetzt...meint ihr er sucht nur einen Ersatz für seine Freundin damit er sich nicht so alleine fühlt ? Meint ihr er würde Interesse an einer Fernbeziehung haben und denkt ihr das würde funktionieren? Meint er hab dich lieb vielleicht nur als Korb um mir Zusagen das ich nur eine gute Freundin für in bin ? Meint ihr das ich für in wieder Luft sein werde wenn seine Freundin wieder da ist ? Und das er sie eventuell noch gut findet bzw sie ihn ? Was denkt ihr generell? Danke für euere Hilfe !!!

Liebe Männer Freundschaft Date Liebeskummer traurig Frauen Beziehung bester Freund Ersatz erstes date Ex Freundin Fernbeziehung Jungs Kontakt Liebe und Beziehung Logik Verzweiflung
1 Antwort
Logisch kombinieren?

Hallo,

ich sitze hier vor einer Logik-Textaufgabe und komme irgendwie nicht voran bzw finde keinen Ansatz für die Lösung.

Die Aufgabe lautet:

6 Schüler der Klasse 2b (Michi, Karla, Eike, Chris, Susi & Ralf) treffen sich an 3 Tagen der Woche mit ihren "Hausaufgabenhelfern". Finde heraus, wer an welchem Tag von wem Hilfe bekommen hat:

Hausaufgabenhelfer sind:

MIA / SARAH / TIM / OLAF / JÜRGEN / BETTINA

Man soll in eine Tabelle eintragen, wer an welchem Tag (Montag, Dienstag oder Mittwoch) von wem Hilfe hatte.

Infos zur Lösung:

  1. Michi sieht am Montag dem Helfer über die Schulter, mit dem Susi am Dienstag und Karla am Mittwoch lernen. Weder Karla noch Chris lernen am Montag mit OLAF
  2. Der Schüler, der am Dienstag mit BETTINA unterwegs ist, lernt am Mittwoch mit MIA. Eike lernt am Dienstag weder mit dem Helfer mit dem er selbst am Montag unterwegs ist, noch den Helfer, mit dem Chris am Montag lernt.
  3. Ralf sieht am Mittwoch dem Helfer - nicht OLAF - über die Schulter mit dem Eike am Montag lernt; am Montag begleitet Ralf den Helfer, mit dem ein anderer Schüler sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch unterwegs ist.
  4. Der Schüler, der am Montag mit OLAF lernt, paukt  am Dienstag mit JÜRGEN. Ralf ist am Dienstag mit dem Helfer am Lernen, der am Montag mit Karla und am Mittwoch mit Chris übt.
  5. Ein Helfer - weder BETTINNA noch MIA - lernt am Dienstag mit Chris und am Mittwoch mit Eike. Ein Schüler lernt am Montag mit SARAH und am Mittwoch mit TIM.

HILFE!!!!

Rätsel Schule Hausaufgaben kombinieren Logik
4 Antworten
Wozu nutzen uns differierende Existenz- und All-Quantoren?

Dem Anschein nach wird dies wie in der Mathematik nach grundsätzlichen Verschiedenheiten in der Auffassung zu Zusammensetzungen existenzieller Dinge essentieller Epochen unserer Geschichte und daher also durch diverse Ansichten, womöglich auch differierende Weltbilder "festgelegt".

Beispiele

  1. A/E-Quantoren der Mathematik: Algebra (neuzeitlich), Geometrie (altertümlich)
  2. Begrifflichkeiten im deutschen Sprachgebrauch: Forschung (at.), Entwicklung (nz.) bzw. Astronomie (nz.), Astrologie (at.)

Es entsteht hier der Eindruck, dass der altertümliche Sternen-Forscher, der womöglich von seiner Herkunft her als Druide, Magier oder aber auch als Großvesier resultierte, ein Astrologe war, dessen Arbeiten sich mit den Zusammensetzungen unserer heutigen oder aber noch antikerer Sternbilder beschäftigt hatten. Er benutzte in erster Linie mathematische Mittel aus der späteren Geometrie oder leitete diese, aus den Konstellationen der Sterne ab. Er benutzt(e) bei seinen Betrachtungen, die altertümlichen Mittel aus Punkt 1).

Der neuzeitlichere Entdecker der Mysterien unseres Weltalls war von daher ein reiner Astronom, der bis heute in einem Akademiker oder Professoren eines entsprechenden Faches, eventuell auch in einem "Welten-Aufklärer" unserer Zeit resultiert. Er kennt die Geometrie als grundlegendstes Mittel, verlässt sich im Computer-Zeitalter für alles weitere jedoch auf die Vorzüge der Algebra, die besonders im Fach der Informatik zu bestmöglicher Bearbeitung durch die Maschienen führt. Er weiß bereits, dass diese das Weltall nach neuzeitlichen Maßstäben bestmöglich zu untersuchen verstehen. Er benutzt bei seinen Untersuchungen so also bevorzugt die neuzeitlicheren Mittel aus Punkt 1).

Prinzipiell, existieren die Vertreter beider Richtungen in unserer Zeit weiterhin und die verbundenen Wissenschaften in diesen Bereichen, scheinen darüber hinaus vor einem erneuten Durchbruch befindlich. Nutzt es also heutzutage noch, sich (vor einem Studium) eventuell wieder vermehrt mit der ansich menschlich zügigeren Rechenart, der Geometrie zu beschäftigen und dadurch der Gefahr zu laufen, in einen im Prinzip bereits toten Zweig von Altertumsforschung abzudriften? Wozu sollte man das tun, wenn sich die Wissenschaft doch bereits recht sicher wähnt? Von welchem "Wert" ist die menschliche Zügigkeit etwas berechnen zu können, in der heutigen Zeit noch?

Algebra Astrologie Astronomie Ethik Geometrie Logik Unlogik Zeitbewußtsein
2 Antworten
Wieso profitiert der Staat daran wenn er sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze schafft und diese selber bezahlt?

Hallo.

Ich habe vor einigen Jahren ein seltsames Erlebnis gehabt, was mir immer noch Rätsel aufgibt:

Die Details erspare ich euch, kurz gesagt war es so: Ich habe mich mit einer Person unterhalten die irgendwas fürs Jobcenter tut, wo ich nie genau begriffen hab was diese Person überhaupt tut. Ich habe Hartz4 bekommen. Beide waren wir eigentlich völlig der gleichen Meinung, dass wir beide derzeit so ziemlich NICHTS tun, was irgendjemandem anderen etwas bringt, was einen Wert schafft oder was jemand anderem gut tut. Soweit so gut.

Aber diese Person erklärte mir dann: Der Unterschied ist, sie hat einen "sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz", zahlt also in die Krankenversicherung und Rentenversicherung ein, ich nicht. Ich liege dem Staat also auf der Tasche, die andere Person nicht, sie gibt dem Staat etwas.

Nun ist es ja aber so, dass das Gehalt dieser Person 100% vom Staat gezahlt wird, aus Steuergeldern. Wie ist es trotzdem möglich, dass diese Person dem Staat etwas "gibt"? Ist es nicht eher so, dass der Staat selbst, über einen minimalen Umweg, für diese Person in die Versicherungen einzahlt?

Wenn also (vereinfachtes Beispiel) eine Person 900 Euro Hartz 4 vom Staat bekommt, die andere Person 2000 Euro vom Staat bekommt und davon einen Teil in die besagten Versicherungssysteme einzahlt, warum liegt die zweit Person dem Staat dann weniger auf der Tasche als die erste Person? Ich verstehe das irgendwie nicht.

Wie gesagt, beide leisten faktisch nichts. Beide Personen sitzen den ganzen Tag nur rum und machen nichts was einen Wert hat. Trotzdem sagt die Person, die den "sozialversichrungspflichtigen Arbeitsplatz" hat, der vom Staat bezahlt wird, dass sie dem Staat weniger auf der Tasche liegt, bzw. dem Staat finanziell etwas gibt. Wie ist das möglich? Ich hatte Mathematik in der Schule aber das ist mir irgendwie zu hoch. Ich dachte vielleicht eher, dass die andere Person dem Staat sogar mehr kostet, da sie ja viel mehr Geld erhält. Aber ich bin wohl zu dumm dazu das zu verstehen oder? Kläre mich bitte jemand auf.

Wirtschaft Denksport Hartz IV Jobcenter Logik Rentenversicherung Sozialversicherung
6 Antworten
Wie konnte die Allianz Unterstadt besiegen?

Hallo, da mein Computer zu schlecht ist, konnte ich die berühmte Schlacht um Unterstadt nicht spielen. Ich habe aber die Ingame Cinematics gesehen. Und die BfA Trailer sowieso. In den Cinematics sah man so gut wie keine Hordenkrieger, obwohl es im Trailer eine ganze Armee war, welche aus den Toren der Stadt strömte. Am Ende standen sie sich ja auch gegenüber und sind episch aufeinander zugerannt. Es muss also vor diesem Seuchenausbruch- Ding , einen Clash Heer gegen Heer gegeben haben. Und wie konnte die Allianz das gewinnen? Was die stärke und kampferprobtheit der krieger angeht hat die Horde ja wohl die Nase vorn, durch kriegerische Traditionen die Sparta gleichen, sowie durch das wilde und harte Leben der meisten Völker. Gar nicht zu sprechen von der Kraft, die Orcs und Tauren, ein großteil der krieger, haben. Da können Menschen und Draenei nicht wirklich mithalten. Und mal ehrlich, wenn ein Orc Krieger einem Alli Soldaten mit der Axt eine mitgibt, dann ist ja wohl Ende im Gelände, da nützt der Schild auch nichts mehr. Zumal die Horde auch kampferprobte Helden im Kampf hat (Saurfang, Sylvanas, Baine). Während die Allis neben Graumähne, der sich von dem Zappy-Troll hat umnatzen lassen, nur ihren noch unerfahrenenen König hat, der kämpferisch seinem Vater nicht wirklich das Wasser reicht und von saurfang mit einem Schlag umgebolzt wurde (richtig bosslike). Die riesigen Belagerungsmaschinen der Allianz nützen nichts, da man im Schlachtgetümmel ja wohl kaum Katapulte auf die seinen abfeuert, schon gar nicht die Allianz. Und Jaina kam ja auch erst nach der Seuche , um den Tag zu retten (richtige Mary Sue Alter). Graumähne sagt im Tronsaal, dass Anduin die Armee der Horde ,,ausradiert" hat, das ist ja wohl der Beweis, dass Anduin die Horde im Kampf besiegt haben muss. Also erbitte ich die Erklärung eines Spielers , der mehr im Bilde ist. Wie? Wie konnte die Allianz, die zum Großteil aus Menschen besteht und Zahlenmäßig mit der Horde gleichstand, einen offenen Kampf mit dieser gewinnen? Hat Sylvanas sch gebaut oder ist die Horde einfach inkompetent AF? Und bitte, ich hab keinen Bock auf Antworten wie ,,Öhh du hast keine Ahnung " oder ,,du spielst noch nicht lange oder?". Das hilft mir nicht weiter. Ich will einfach nur eine plausible Erklärung. Danke für eure Antworten

PS: Nein an der Taktik der Allis kann es nicht gelegen haben, die waren am ende des Trailers nämlich genau so durcheinandergewürfelt wie die Horde, als die beiden Fraktionen aufeinander zuliefen.

Spiele World of Warcraft Krieg Gaming Allianz Logik Schlacht horde
1 Antwort
Bin ich ein guter Richter?

Dazu lade ich dich zum lesen ein :)

Zwei Frauen die gemeinsam wohnen, beide gehen auf eine Party, beide haben ein ONS, beide werden schwanger, beide gebären ihre Kinder fast Zeitgleich nur mit dem Unterschied von drei Tagen, beide schlaffen mit ihren Kindern in ihrem Bett!

Eines Nachts, lägt sich eine der Frauen auf ihr Kind im Schlaf und erstickt es, sie wird wach, ist geschockt, aber hat eine Idee: Ich tausche das Kind einfach gegen das andere um! Und das macht Sie auch!

Am nächsten Tag, wacht die betrogene Frau auf, sie ist geschockt, doch als sie genauer hinsieht stellt Sie fest, das ist nicht mein Kind!

Sie geht zur anderen Frau und sieht dort ihr Kind, sie fangen an zu streiten, im Endeffekt landen Sie bei der "CFDCMC Commision"!

CFDCMC muss die Wahrheit herausfinden!

Meine Fragen: Wem gehört das Kind? Beide: Mir!

Wer ist die echte Mutter? Beide: Ich!

Wer ist der Vater? Beide: das wissen wir zwar, aber den gibt es nicht!

Wann wurde das Kind geboren? Beide: am Tag X!

Wie heißt das Kind? Beide: Professor X!

Meine Antwort ist: wir machen einen DNA-Test, das Problem allerdings ist, in dem Fall existiert der Test nicht!

CFDC(MC's :) Idee ist!

Ich rufe meine Gerichtsdiener! Ich sage zu Ihnen: Holt einen Tisch und eine Säge!

Natürlich, schauen die Frauen kosmisch drein!

Der Tisch und die Säge sind im Raum! Ich sage: vier Gerichtsdiener werden nun gebraucht!

Ihr verteilt euch um denn Tisch, zwei halten die Säge, zwei halten das Kind! Nähmt das Kind und legt es auf den Tisch!

Setzt die Säge an, aber bevor ihr anfangt zu sägen muss ich noch was verkünden!

Frauen!: Ich bin ein gerechter Richter, da beide von euch auf das Kind beharren werden wir folgendes machen: wir halbieren das Kind und jede kriegt einen gerechtenTeil von dem Kind! 50%Du und 50%Du!

Das ist Gerechtigkeit!

Was sagt ihr Frauen dazu?

Die eine: Du bist der oberste Richter, dein Wort ist Wahrheit, wenn Du eine Entscheidung fällst, dann soll das Wort das Du sprichst Gültigkeit für mich für immer und Ewig haben, deine Autorität ist meine Pflicht! Du hast bisher nicht versagt und wirst diesmal auch nicht versagen! Wenn ich nach Wahrheit suche, dann komm ich zu Dir, denn dein Wort ist Pflicht!

Die andere: Zerschneidet das Kind nicht! Gebt es irgend jemandem, nur auf keinen Fall uns, soll sich irgend wer darum kümmern nur nicht wir!

Da ich ein guter Richter bin, kenne ich die Lösung bereits, die Frage die ich an dich stelle!

Welcher der Frauen würdest Du das Kind geben?

Gesetz Entscheidung Logik Wahrheit oder Lüge
4 Antworten
MySQL auf unterschiedliche Tabellen verweisen?

Hi :)

Ich stehe vor einem Problem: ich muss eine MySQL-Tabelle erstellen, welche eine Spalte besitzt, die Verweise auf andere Tabellen enthält. Nun kenne ich bereits im Groben die Funktionsweise von Fremdschlüsseln: ein Wert in einer bestimmten Spalte einer Haupttabelle verweist auf eine Zeile einer anderen Tabelle. Nun brauche ich allerdings eine Lösung, bei der sich die Fremdschlüssel (in einer Spalte) nicht nur auf EINE andere Tabelle beziehen, sondern auf verschiedene. Beispiel: die Tabelle "Main" enthält eine Spalte "Erweiterung" ... und dies enthält Verweise auf unterschiedliche andere Tabellen mit welchern anschließend gearbeitet werden soll. So enthält die erste Zeile beispielsweise ein "A", was sich auf die Tabelle "A" bezieht. Die zweite Zeile enthält ein "B", welches sich auf die Tabelle "B" bezieht ... allerdings haben A und B unterschiedliche Spalten.

Gibt es eine Möglichkeit mit der ich die Inhalte der Haupttabelle mit der "Erweiterung" A und den Inhalten von A/der Erweiterung B und den Inhalten von B kombinieren kann? Also im Prinzip: eine dynamische ERweiterung von Spalten, je nach Wert von "Erweiterung". Ich hatte schon den Ansatz für jede "Erweiterung" eine neu Tabelle anzulegen und diese dann auszulesen, aber wie ich das anstelle weiß ich auch nicht.

Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen xD ... Danke im Voraus :)

Computer sql programmieren Datenbank Logik MySQL
5 Antworten
Warum fällt es mir so schwer, an einen persönlichen Gott zu glauben?

Hallo GF Community,

zuerst einmal zu meiner Person bin männlich, U20 und interessiere mich allgemein für sehr viele Dinge. Nun auch für Gott.

Ich bin im allgemeinen eine sehr skeptische und hinterfragende Person. Vertrauen fällt mir schwer, sei es in Liebe und Beziehung oder im alltäglichen Leben. Ich bin jemand, der viel nachdenkt, manchmal ich gestehe mir's ein ;-), zuviel.

Nun zur Frage:

seit langem schon (Ca.2 Jahre) unterhalte ich mich mit Christen über das Thema Glaube.
Ich wollte einfach wissen, gibt es einen Gott? Und wie kann man ihn erkennen bzw warum glaubt ihr?

Ich solle beten und mich mit der Bibel vertraut machen. Solle in Demut leben.

Jetzt kommt aber das Problem.
Ich weiß nicht wie ich's genau erklären soll. Aber ich versuche es mal so einfach wie möglich darzustellen.

Ich denke automatisch wie eine Art Tabelle. Ich höre eine Aussage ordne diese sofort in logisch und unlogisch ein und bestätige die Aussage dann entweder oder verneine diese. - Ich habe nur eine vielleicht schnellere Auffassung als andere "normale", aber bin nicht gleich intelligenter, nein ich bezeichne mich sogar nicht als schlau.

Auch bei dem Thema stellt sich mein Verstand mir in den Weg. Ich denke immer, dass kann doch nicht stimmen die Geschichten aus der Bibel etc. auch meinte man zu mir, dass ich Gott nicht mit dem Verstand erfassen kann und mir mein "Wissen" bzw mein Drang dazu alles logisch erklären zu wollen im Weg.

Ich frag mich ständig, warum es für mich so schwer ist bzw wie man an Gott glauben kann ihn aber dennoch in Zweifel stellen müsse.

Ich möchte mich bzw mein Wesen auch nicht verändern für etwas, was ich nicht weiß sondern glauben muss. Alleine das Wort "Glauben" klingt für mich nicht erträglich, ja es hört sich komisch an und es wirkt auch so, aber ich als Person kann es einfach nicht! Wenn ich anfange zu beten, hab ich nie einen klaren Gedanken. Ich komme mir dabei total dämlich vor.

Ich bin so wie ich bin, ich bin ein Besserwisser ohne dabei andere zu erniedrigen zu wollen ( meine Fähigkeiten nutze ich nicht dazu, andere zu erniedrigen sondern stehe u.a für Gleichberechtigung)

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass meine Begabung alles wissen zu wollen und LongLifeLearning zu betreiben, mehr Nach als Vorteile mit sich bringt. ( An alle die das auch haben, ihr wisst was ich meine).

Mein Wissensdurst ist unersättlich, mir schwirren jeden Tag tausende fragen durch den Kopf, manche habe bzw konnte ich nie richtig abarbeiten, unter anderem das mit Gott. Problem, jeden Tag kommen immer neue dazu. Nicht falsch verstehen, ich liebe es Probleme zu lösen, aber solch Probleme wie die mit Gott, die man weder messen noch nachweisen kann, gehen schon an die Substanz.

Hindert mich mein Gedanke, mein Streben nach Wissen meine "Intelligenz" an einen persönlichen Gott zu glauben?

LG

Liebe Religion lernen Geschichte Menschen Beziehung Gehirn Wissenschaft Psychologie Intelligenz hochbegabung beten Bibel Christen Demut Emotionen geisteswissenschaften Glaube Gott Jesus Christus Liebe und Beziehung Logik Neugier Problemlösung verstand Vertrauen Zweifel Monotheismus Philosophie und Gesellschaft
39 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Logik

Benötige die Lösung?

2 Antworten

Hey kennt ihr diese unlogische Aufgabe mit dem Ball? (Matheaufgabe)

9 Antworten

Viereck mit 3 Strichen?

5 Antworten

Was ist mit "Addressbezeichnung" gemeint?

4 Antworten

Ignorieren = provozieren? Oder ist dann ein Mann verletzt?

14 Antworten

Was ist schwerer ein Kilo Federn oder ein Kilo Blei?

25 Antworten

95% Aller Haustüren öffnen nach innen, wieso? Einbruchsgefahr viel höher!

20 Antworten

Ein Haus, dessen Wände alle nach Süden zeigen. Wie ist das möglich?

4 Antworten

Wie nennt mal Zahlenfolgen wie 1 2 4 8 16 32 ...?

12 Antworten

Logik - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen