Warum glauben immer noch so viele, dass die schulische Bildung bzw. das Studium der einzige Weg zum Erfolg sind?

Hallo,

schon seit längerem fällt mir auf, dass in unserer Gesellschaft die Ansicht herrscht, dass nur der Erfolg hat, der ein Studium absolviert hat. Ich kann diese Ansicht aber nicht teilen, denn ich kenne viele Beispiele, in denen einfache Angestellte es zu mehr gebracht haben als Studierte. Zum Beispiel kenne ich aus meinem eigenen Bekanntenkreis einige, die haben studiert und wissen gar nicht, als was sie jetzt arbeiten sollen. 28 Jahre alt und steht da ohne Aussicht auf Job. Eine Andere hat studiert und arbeitet für wenig Geld als Werksstudentin und die Andere verdient nur Mindestlohn als Teil-Dozentin und muss noch einen Minijob nebenbei machen.

So, und eine andere Freundin ist Zahnarzthelferin und der Mann Landschaftsgärtner und haben bald ihr Haus abbezahlt. Ich habe Büroangestellte gelernt, mein Mann ist Handwerker und wir haben auch ein eigenes Haus und viel länger in die Rentenkasse gezahlt, vor allem mein Mann. Dann kenne ich eine Stewardess mit ihrem Mann, der auch eine Ausbildung absolviert hat. Wieder Eigenheim. Und wir alle haben Kinder.

Die Anderen haben ewig studiert, wissen nicht was sie machen sollen, wohnen teilweise noch zuhause bei Mama, haben keine Kinder, keinen Vermögensaufbau.

Damit will ich nicht sagen, dass studieren schlecht ist. Ich kenne auch einen erfolgreichen Wissenschaftler und einen erfolgreichen Anwalt.Aber es ist nicht der einzige Weg um erfolgreich zu sein. Ein Rentner hat letztens zu mir gesagt: "Wer nicht studiert hat, hat heute keine Chance mehr"

Warum hält sich dieses Vorurteil so hartnäckig?

Studium, Schule, Ausbildung, Erfolg, Gesellschaft, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Trotz psychischer Krankheit Erfolg im Leben?

Hallo,

Ich leider unter einem Sehr schlechtem Selbstwertgefühl, einer Persönlichkeitsstörung richtung Borderline, habe oft vor vielem Angst und traue mir nichts zu. Ich sehe, aufgrund meine Borderline die Welt nur Schwarz und Weiss, suche nähe, stosse diese aber auch ab aufgrund der Angst, verlassen zu werden. Selbstmordgedanken sind fast täglich vorhanden, mal stark, mal nebensächlich.

Seit Jahren, auch jetzt noch, sehe ich alles sehr hoffnungslos. Ich bin nun, nach einem grossen Ausbruch, seit ca 1 Jahr in Behandlung. Es wird, laut den speziallisten, mindestens eine zweijährige Reise sein, bis ich "gesund" bin.

Allerdings ist es so, dass es etwas ist, was mich mein restliches leben begleiten wird. Ich lerne in dieser Zeit nur, wie mit meiner Krankheit umzugehen. Momentan bin ich in der Übergangsphase von der Klinik zu meinem Ambulanten Therapeuten. Meine Behandlung ist momentan also eher milde.

Meine Frage ist, vielleicht auch an Leuten mit Borderline, in wie fern kann man mit "Erfolg" im leben rechnen? Damit mein ich vor allem Familie, Beruflich und das Zwischenmenschliche.

Kann man mit Borderline doch irgendwann verlieben, kann man es Beruflich weit bringen, ein Geschäft aufbauen (eins meiner seit Jahren bestehendem Ziel), ein guten soziales Netz aufbauen?

Die Therapeuten meinen zwar ja, würde es aber gerne noch aus der Sicht anderer hören, am liebsten natürlich von einer Person mit ähnlichen Problemen.

Danke.

Familie, Freunde, Psychologie, Erfolg, Borderline, Gesundheit und Medizin, Persönlichkeitsstörung, selbstwert, Soziales Netzwerk, erfolgreich
Hilfe! Depressionen/Spielsucht/Schulden?

Hallo,

Ich bin 33j und habe immer wieder mit meiner Spielsucht zu kämpfen.Mit 26j fing es allmählich an mit meiner damaligen Freundin ging ich ab und zu ins casino, zuerst 10€ dann 50€ und dann Online. Im Alter von 26j-30j verspielte ich ca 15.000€ und machte ca. 7000€ Schulden.

Dann war ich lange Spielfrei ca. ein Jahr bis Corona kam.

Ich leide an Depressionen schon sehr lange, seit meiner Kindheit die nicht besonders schön war und zusätzlich an Suizidalität, noch bevor ich mit dem Spielen begann.

Ich litt an Alkoholsucht, Drogensucht, Adipositas, war Jahrelang arbeitslos und isolierte mich. Dann wollte ich ein Leben, ich nahm 70kg ab, trinke seit 4Jahren keinen Alkohol mehr, seit 7Jahren keine Drogen mehr, baute Schulden ab und bilde mich zum Industriemeister weiter auch wenn ich den gerade sehr schleifen lasse und ich psychisch sehr instabil und unmotiviert bin. Ich bin seit 4Jahren in Therapie und baute mir ein neues Leben auf und ganz viel Struktur und war sehr motiviert. Die Maßnahmen der Regierung sorgten dafür das es mir immer und immer schlechter ging.

Kein Fitnessstudio, Keine Schule (soziale Kontakte), ich verlor meinen Nebenjob und die Depressionen wurden schlimmer. Ich gebe nicht den Umständen die Schuld, aber förderlich war es nicht. Jetzt habe ich innerhalb eines Jahres 3xKredite verzockt zwei a 3500€ und einen mit 10000€ und meine reinen Spiel-Schulden liegen nun bei ca. 22.000€.

Was soll ich tun? Ich bin ziemlich depressiv momentan und viele Maßnahmen haben nicht geholfen wie Online-Banking Sperren, andere mein Konto führen lassen, Sparbücher, Kontakt/Aufforderung an Regierung und Bank mir die Teilnahme an Online-Glücksspiel zu unterbinden, Registrierung bei Oasis(Spielerschutz), Online Software etc.

Gibts sonst noch was? Dinge die wirklich helfen? Und wie komme ich an Geld ohne Kredit? Ich verdiene sehr wenig und ich möchte nicht so weitermachen/weiterleben. Ich will doch Mama stolz machen und ich bin ein Kämpfer, ich weiß das solche Geschehnisse auch Geschenke sein können. Aber ich bin am Ende momentan und die aktuell Situation macht es mir auch nicht leicht, dennoch ich will es schaffen und hoch hinaus. Ich will finanziell unabhängig sein und raus aus dem Hamsterrad. Vielleicht hat jemand Ideen oder Tipps wie es weitergehen soll. Eine Schuldnerberatung oder Privatinsolvenz kommt nicht in Frage.

Leben, Finanzen, Geld verdienen, Hoffnung, Schulden, Mut, Psychologie, Erfolg, Depression, Glaube, Glücksspiel, Motivation, reich werden, selbstwert, Spielsucht, finanzielle-unterstuetzung, Suizidalität, Mindset, Finanzielle Freiheit
Welchen Mann würdet ihr Daten?
  1. Mann: Sieht sympathisch aus. Ist immer nett und höflich zu euch. Mit ihm habt ihr nie streit. Er ist immer einer Meinung mit euch egal um was es geht.
  2. Mann: Sieht sympathisch aus. Hat ein extrem gutes Herz. Hilft armen Menschen. Ist sehr Empathie voll. Viele sind ihm was Schuldig. Er ist sehr optimistisch, gibt nie auf und findet immer eine Lösung für jedes Problem.
  3. Mann: Ist immer im Aktuellen Stand, interessiert sich sehr für Politik. Ist ein Mann, der sich für den Feminismus einsetzt. Fragt euch immer, ob er euch küssen oder was ihr beim Sex wollt. Lässt euch viele Freiheiten in einer Beziehung. Er wird nie eifersüchtig auf euch. Wenn ihr im Fremdgehen solltet, wird er nicht Schluss machen sondern einen Beziehungsberater suchen um die Ursache des Problemes rauszufinden.
  4. Mann: Ist sehr traditionell eingestellt. Sieht Attraktiv und sympathisch aus. Hat einen drei Tage Bart, einen leicht muskulösen Körper und trainierte Arme. Er ist in der Beziehung der starke, dominante und er übernimmt die Führung. Er sagt wo es lang geht, kein für jedes Problem eine Lösung. Er sieht sich als den Versorger und verlangt eine anständige Frau, die gut kochen und putzen kann. Seine Frau muss ihm gehorchen, sonst droht er mit konsequentem Liebesentzug und beim zweiten mal sucht er sich eine ebenwürdigere Frau.
  5. Mann: Ist sehr reich, fährt teure Autos, gönnt sich viel im Leben. Schläft mit allen Möglichen Frauen. Geht manchmal auch fremd aber wenn er verliebt ist, dann wird er immer nur die eine Frau lieben.
  6. Mann: Ist eine Naturschönheit und fällt immer gleich als erstes auf wegen seinem seltenen und schönen Aussehen. Er hat die perfekte Symmetrie im Gesicht und einen gut gebauten, leicht muskulösen Körper. Er ist sehr sympathisch, gutherzig und treu. Hat jedoch noch kaum Erfahrungen mit Frauen und ist noch nicht so lebenserfahren, befindet sich noch am Anfang seines Leben, verdient nicht viel und muss sich noch alles Aufbauen im Leben. Er träumt von der großen Liebe und wünscht sich heimlich eine menge guten Sex mit ihr.
2 45%
3 15%
1 10%
4 10%
5 10%
6 10%
Bodybuilding, Beauty, Männer, Geld, Mode, Körper, Aussehen, Frauen, Selbstbewusstsein, Psychologie, Erfolg, Attraktivität, Body, Charakter, Dominanz, Feminismus, Liebe und Beziehung, männlichkeit, modern, Rollenspiel, Sport und Fitness, traditionell, Traummann, Meinungen und Diskussionen , Umfrage
Wenn der Neid kommt owbdicb?

Hallo,

Gegen mich ist auf die erhliche Art und Weise nie jmd angekommen, obwohl ich es nie darauf angelegt habe. Ich habe meine Ziele nie komplett erreichen können. Aber mit eigener Mühe und anstrengung die, die viele Andere gerne erreicht hätten.

Das war mir nie etwas wert in diesem Sinne. Ich denke so nicht. Glücklich macht sowas einen nur in gewissen Bereichen.

Aufjedenfall mussten sich ein paar Leute zsm tuhen um gegen mich etwas ausrichten zu können,sie belästigen mich. Und ich weiß nicht mal was sie von mir wollen oder auf was sie neidisch sind, hätten sie alle mit etwas mehr kripps und Fleiß auch haben können. Ich komme aus genau den gleichen Umständen wie diese Leute auch. Aber ich habe eben nie aufgegeben.

Es sind so die Art von Leuten die sich an dem Erfolg anderer hoch ziehen müssen weil sie alleine dazu nicht in der Lage sind. Solche Leute die sich durch den Erfolg eines Familien Mitglieds groß machen wollen. Aber auch mit deren Mitteln, nicht mit eigenen.

Das macht mich sehr traurig. Ich würde gerne kämpfen, aber es sind eben keine Leute mit eiern oder Mut. Es sind Leute die es eher runter spielen würden wenn es darauf ankommt. Und das aus Angst vor Konsequenzen von meiner Seite. Sie wissen das sie keine Chance haben die kleinen pisserchen.

--

Ich habe also schon länger eine Auseinandersetzung und habe dabei geholfen mich selbst klein zu bekommen in dem ich das wovon sie alle abgekakt sind, auch getan habe( sogar noch um einiges härter und mit Sehr viel weniger spass dabei ) . Aber ich bin immer noch stabiler, und immernoch nicht abgekakt. Obwohl ich sogar dazu noch meine Arbeit, mein Führerschein, mein Auto und meine Freundin verloren habe. Dabei bin ich auch noch auf Bewährung und habe noch eine Anklage am laufen. Eine Haftstrafe muss ich auch noch absitzen. Mitten drin hatte ich 4 inkasso verfahren am laufen und musste trz der Umstände meine monatlichen fix kosten decken.

--

Doch alles was mir nah geht ist das mich meine Freundin verlassen hat. Ich liebe sie wirklich sehr und hätte sie sogar geheiratet. Ich habe alles was ich konnte fur sie getan und war liebevoll. Trz meiner Situation habe ich sie auch unterstützt sowohl finanziell als auch mit den ganzen anderen wichtigen Dingen. Es war auch das erste Mal das ich in Dingen liebe Glück hatte, ich hatte nie irgend ein Mädchen das ich gleichzeitig geliebt habe. Davor wollte ich auch mit sondst wehm keine Beziehung. Auch mit ihr eigentlich trz liebe nicht weil ich mit solchen Schmerzen wenn etwas passiert nicht gut umgehen kann. Aber Genau das ist nach Monatelangen Problem außerhalb aber auch innerhalb der Beziehung doch passiert.

Ich habe auch durch Geschehnisse in der Vergangenheit iwie das Gefühl das sie mich etwas auf den Arm genommen hat.

Ich stehe zwar immer noch und werde garantiert nicht fallen so wie die Leute sehr bald die mir das Leben schwer machen, aber mittlerweile merke ich wie ich in Zustande Verfalle die gefährlich werden können.

Was soll ich tun?

Gesundheit, Erfolg, Depression, Gesellschaft, Liebe und Beziehung
Findet Ihr es traurig, dass Ihr nicht das Niveau eines Menschen habt, der die essentiellen Dingen im Leben drauf hat und aus elegantem Familienstammbaum kommt?

Ein Mensch, der sehr kaum emotional, frech oder eingebildet (verstellt) wird, wie es bei den meisten aktuellen Systemmenschen der Fall, die mit der komplexen Welt nicht zu recht kommen. Jemand, der in fast allen Bereichen, was für den Erfolg notwendig ist, den höchsten Abschluss hat (vielleicht 8 Doktortitel und Co.) nicht von anderen dauernd in der Wirtschaft abhängig ist, nicht immer vorher in Geschäften den Mitarbeitern nach Hilfe bitten muss und es nach 7-Male immer noch nicht verstanden hat, wenn es z.B. um Verträge geht. Der selbst, die ganzen Vertragsvereinbarung in- und auswendig kennt und darüber hinaus noch alle Gesetzen im Lande und auf der Welt sehr gut auswendig kann.

Dieser Mensch ist also sehr kompetent, seriös und vertrauenswürdig, alleine von seinem netten und nicht verstellten Art in einem Kundengespräch. Zweite Frage: Wieso haben nicht alle das Glück?
Es liegt (meiner Meinung nach) an unseren Systemen, die primär aufs Kapital basiert sind und genau das Gesicht der jetzigen dauernd gestresst (geladenen) und erregten Menschen abbildet. Die Intelligenz ist für elementare Veränderung leider heute im Jahre 2021 noch nicht ausreichend vorhanden. Nur Muster erkennen und ohne Pause neue Maschinen bauen bringt nicht viel. Das Zusammenleben ist das wichtigste in einer globalen Herde.

danke fürs Lesen. :)

Nein weil 80%
Ja 20%
Leben, Menschen, zusammenleben, Psychologie, Erfolg, Benehmen, kapitalismus, Sozialismus, elegant, homo sapiens sapiens, Gesellschaft und Philosophie
Ich zweifel öfters an Allem und fühle mich nicht glücklich?

Zur kurzen Übersicht: Ich bin 16, habe letzes Jahr meinen Realschulabschluss gemacht auch sehr gut bestanden, und mache momentan meine Ausbildung und bin über diesen Schritt auch sehr stolz, dass ich ihn gewagt habe und damals in der 8 Klasse freiwillig entschieden habe auf die Realschule gehe, damit ich schneller einen Ausbildung machen kann. Ich bin generell sehr selbstbewusst, habe mir große (finanzielle) Ziele gesetzt und mag es einfach viel zu arbeiten, und mich weiterzuentwickeln. Sport habe ich bis 2020 auch sehr viel gemacht aber das hat sich durch Corona alles aufgelöst.

Ich bin eigentlich ziemlich Selbstbewusst und kann relativ gut mit neuen Leuten umgehen aber im letzten halben Jahr hat sich irgendwie nichts wirklich verbessert, ich werde immer öfter abends traurig oder fühle mich leer, alleine... Ich mag das selbst nicht über solche Themen zu reden denn ich bin wie gesagt "normal" nicht so aber ich habe das Gefühl diese Leere frisst sich immer weiter in mich rein. Oft, schau ich mir alleine die Sterne an und versuche zu hinterfragen was für einen Sinn das Leben macht und warum wir hier sind, ich weiß auch das jeder für sich diese Antwort finden muss aber trotzdem bewegt mich die Frage immer und immer wieder.

Auf der anderen Seite habe ich diese Tage und Momente wo ich richtig motiviert bin, mich so fühle als ob ich alles schaffen könnte und auch echt viel bewege aber auf der andern Seite kommt dann wieder diese Leere und dieses Gefühl, dass ich momentan nichts erreiche. Ich sehe immer öfter wie meine Freund jetzt in einer Beziehungs sind und scheinen Glücklich zu sein ich weiß aber nicht recht ob ich mich auch für eine Beziehung "anstrengen" soll oder nicht.

Genauso habe ich in letzter Zeit immer öfter das Gefühl, dass ich mich nicht auf meine Freunde verlassen kann, wenn es drauf an kommt, habe eben nicht mehr das Gefühl wie früher und fühle mich öfters enttäuscht von meinen Freunden.

Früher hab ich noch mehr gezockt und Videospiele haben mich abends immer "glücklich" gemacht aber der Punkt fällt mitlerweile auch weg.

Letztes Jahr habe ich meinen 125er Führerschein gemacht und fahre öfters Motorrad wenn es mir nicht so gut geht oder ich enttäuscht bin. Motorrad fahren ist momentan so das einzige wo ich entspannen kann und das meiste vergessen kann, und das mir Spaß macht und ich "glücklich" bin.

Die Beziehung zu meinen Eltern ist bzw wird nicht mehr so gut, ich bin sehr oft genervt und habe einen schlechten Umgangston mit ihnen, ich versuche das auch zu ändern und weiß, dass es nicht richtig ist. Oft weiß ich aber auch nicht was ich falsch gemacht habe und meine Eltern schreien direkt mit mir rum und bin dann oft sauer.

Außerdem vergeht die Zeit momentan so schnell udn ich habe immer öfter das Gefühl, dass ich nichts am Tag schaffe und meine Ziele so nicht erreiche.

Ich hab mal versucht hier meine Gefühle so ein bisschen zu beschreiben ich hoffe ihr könnt es nach vollziehen und habt eventuelle eine Hilfestellung für mich!

Leben, Schule, Freundschaft, Psychologie, Erfolg, Lebensfreude, Liebe und Beziehung, Sinn des Lebens, unglücklich

Meistgelesene Fragen zum Thema Erfolg