Excel - Formel funktioniert nicht bei anderen am Laptop?

Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit einer Formel in Excel.

Ich habe für mein Team in der Arbeit mit Excel (2010) einen Urlaubsplan erstellt, in dem links die Namen meiner Kollegen stehen und nach rechts hin ein Kalender folgt, in dem jeder Tag eine Zelle besitzt. Um seinen Urlaub nun einzutragen, nimmt man bspw. die Farbe orange und färbt damit alle Zellen ein, an denen man Urlaub eintragen möchte.

Folgende Formel hab ich unter Namens-Manager hinzugefügt, um die eingetragenen Farben zu erkennen und mir dann zwei Zeilen darunter deren Farbwert anzeigen zu lassen:
=ZELLE.ZUORDNEN(63;INDIREKT("Z(-2)S";))

Für orange bspw. die Zahl 46.

Danach habe ich eine ZÄHLENWENN-Funktion eingefügt, die nur die Farbwerte 46 zählt und dann somit zusammenrechnet wie viele Tage Urlaub man schon eingetragen hat.

Das funktioniert an meinem Rechner auch ohne Probleme. Doch sobald ein Kollege (gleiches Betriebssystem, gleiche Office-Version, allerdings die englische Version) die Farbe einträgt, übernimmt es zwar die Farbe, aber die Formel, die den Zahlenwert der Farbe anzeigen sollte, funktioniert nicht. In den Zellen kommt dann der Fehler #Name. Daraus folgend berechnet es natürlich auch nicht die bereits eingetragenen Urlaubstage. Wenn ich die Datei wieder bei mir öffne, funktioniert die Formel.

Ich verstehe nicht, wo da der Fehler liegt. Kann mir vielleicht jemand helfen? Das wäre super :)

Liebe Grüße, Lisa

Computer Excel 2010 Formel
3 Antworten
Mathe Klammerwissen Musterlösung Denkfehler?

Grüße;

stelle hier für einen Kumpel eine Gleichung mit Musterlösung von der Technikerschule dar; hier hilft keiner bei den Hausaufgaben, es soll nur dem Verständnis der Klammergesetze dienen; bin mir aber ziemlich sicher dass die Musterlösung falsch ist; wenn nicht würde ich gerne nachvollziehen können wo der Denkfehler verankert sitzt ^^'.

Aufgabenstellung:

Klammerbildung (Formeln) Klammern Sie Gleiches aus!

die Gleichung:

Ra= R20 + a * R20 * Δt

die Musterlösung:

Ra= R20 ( 1 + a * Δt )

Jetzt zu meinen Zweifeln:

Dass die "1" in der Klammer beim ausklammern durch die Multiplikation mit "R20" wieder zu den "R20" der Ausgangsgleichung wird, ist einleuchtend; genauso wie der faktor "a" mit "R20" wieder " a * R20" der Ausgangsgleichung bildet. Jetzt ist aber noch dieses "Δt" in der Klammer. Nach dem Klammergesetz muss doch "Δt" jetzt mit dem Faktor vor der Klammer multipliziert werden ( -> "R20") .

Demnach kommt aber eine ganz andere Ausgangsgleichung heraus :

Ra= R20 ( 1 + a * Δt )

-> Ra= R20 + a * R20 * Δt * R20

Habe zum überprüfen mal den Variabeln rechenbare Werte zugeordnet ( z.B. "a" = 5; "Δt" = 10 und "R20"= 2).

Demnach bringt die Musterlösung das selbe Ergebnis wie die Ausgangsgleichung.

Wie ist aber nun der Abschnitt " a * R20 * Δt " anzusehen beim ein- und ausklammern ? muss man es als "bereits theoretisch multiplizierte Einheit" ansehen, deswegen "nur ein R20" oder wie ist das nun ?

Danke schnon mal für die Mithilfe :D

Schule Mathematik Mathe Formel Physik Technikerschule Klammerrechnung
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Formel

Kann man m2 in m3 umrechnen?

24 Antworten

Umrechnung PS in Km/h.

21 Antworten

Formel zum Berechnen von Weg / Zeit / Geschwindigkeit...

8 Antworten

Excel Formel Prozentuale Abweichung

3 Antworten

Excel - Wenn Wert in Spalte = x, dann Nachbarzelle kopieren

4 Antworten

Drehstrom! P = Wurzel(3) * U * I * cos(phi)

8 Antworten

Wie rechne ich von Kubikmeter in Quadratmeter um?

8 Antworten

Berechnung von Spielen

5 Antworten

Wie berechne ich meine Note aus ( Formel )

5 Antworten

Formel - Neue und gute Antworten