Lenovo Ideapad 120S-14IAP W-LAN schaltet sich ständig aus?

Tag 800 in Zeiten von Corona (wenn man 13. März 2020, als Schulen, Universitäten und Geschäfte geschlossen worden als Startdatum nimmt) und anlässlich dieses Jubiliäums bricht die wichtigste Verbindung zur Außenwelt ab - das W-Lan.

Es handelt sich um den Laptop der Marke Lenovo Ideapad und er schmückt sich mit dem Namen 120S-14IAP. Die letzten 4 Jahre hatte ich mit dem Gerät keinerlei Probleme. Seit einiger Zeit verschwindet nun kurze Zeit die W-LAN Verbindung. Die Internetverbindung ist plötzlich weg. Es wird ein "Netzwerkfehler" angezeigt. Dann klicke ich immer unten rechts auf der Symbolleiste auf "Netzwerk" und dann per Rechtsklick auf "Problembehandlung". Dann steht dort "Probleme werden ermittelt" und ich werde gefragt, was ich reparieren will, "wenn sie unsicher sind, wählen Sie W-Lan aus". Ich drücke dann auf "WLAN" und dann steht dort so was wie "Reperatur wird ausgeführt" und dann geht das W-Lan wieder.

Problem ist: Das passiert mir in letzter Zeit ziemlich oft. Ungefähr alle 10 - 20 Minuten pro Sitzung. Ist zwar nicht weiter schlimm, da das W-LAN sobald man die oben genannten Schritte ausführt, wieder zurückkommt, aber es ist doch mit der Zeit sehr lästig - gerade wenn man z.b. Live-Streams verfolgt oder Online-Vorlesungen auf ZOOM oder Discord und dann plötzlich die Verbindung weg ist.

Woran könnte das liegen und wie kann ich dagegen vorgehen? Ich habe das Problem nur bei dem Laptop Lenovo Ideapead 120S-14IAP. Bei den anderen Geräten, die im selben Haushalt sind um im selben Zimmer liegen und ansselbe W-LAN verbunden sind, habe ich den Fehler nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
(ups..jetzt hätte ich fast meinen Klarnamen hingeschrieben, weil ich durch die Corona-Zeit und Onlinesemester so viele E-Mails geschrieben wie noch nie zuvor und mir diese An- und Abrede somit schon in Fleisch und Blut übergegangen ist😂),
Jensek81

Computer, WLAN, Internetverbindung, Technik, Lenovo, Technologie, ideapad, Internetverbindungsproblem
Welche Tonart beim Klavier wenn nichts im Schlüssel angegeben ist?

Grüßt Euch👋

ich wollte das wundervolle Sonet "It's Over, Isn't it" auf dem Klavier spielen. (Wer es nicht kennt hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=Ussqi3nagrQ

Wobei der Kompositeuer freundlicherweise den offiziellen Notentext im Internet veröffentlicht hat. https://rebeccasugar.tumblr.com/post/148335652303/arranging-the-music-for-its-over-isnt-it-i Jetzt ergibt sich im Notentext folgendes Problemchen. Als Key wird hier nichts angebeben. Ich kenne es eigentlich so, dass man hinter dem Violinschlüssel und dem Basschlüssel, die entsprechenden Vorzeichen angibt. (also beispiel Kreuzchen auf der f-linie => f wird zu fis us.w.).

Jetzt dachte ich zunächst, dass es einfach ganz normal ohne Vorzeichen und Versetzungen gespielt wird, aber in der zweiten Zeile im 8. Akkord (rot markiert) taucht urplötzlich und wie aus dem Nichts ein Auflösungszeichen vor dem "f" auf. Heißt das also das das Stück so geschrieben wird, dass aus allen "f" ein "fis" wird? Und wenn ja - wo kann ich das im Notentext lesen. Es ist ja keien Tonart angeben.

Oder hat es was damit zu tun, dass in der 1. Zeile (Takt 7) das f zu "fis" wird. Hier hab ich aber gelernt, dass das eigentlich nur für den entsprechenden Takt geht. Ein Auflösungszeichen vor dem f im 8. Takt würde eigentlich keinen Sinn mehr machen, da das "fis" aus dem 7. Takt durch den Taktwechsel ja sowieso aufgelöst würde.

Auf einer anderen Seite https://musescore.com/emily_christ/it-s-over-isn-t-it-aivi-s-lead-sheet#comments wurde als Tonart C Major, E Minor angeben, zu deutsch also C-Dur und e-Moll. Das würde aber bedeuten, dass automatisch jedes "f" zu einem "fis" wird. Wozu dann also das Vorzeichen in Takt 7 ?

Bitte helft mir. Ich würde so gerne dieses wunderschöne Lied spielen, aber die fehlenden Vorzeichen bzw Tonart verwirrt mich bis ins potenziell Unendliche.

Mit freundlichen Grüßen und bleibt verschont von dem Virus!

Welche Tonart beim Klavier wenn nichts im Schlüssel angegeben ist?
Musik, Klavier, Noten, Musiktheorie, moll, Dur, Tonart
Warum ist meine Brille zu stark?

Halli hallo hallöchen mal wieder 👋

nach zwei Jahren Corona-Pandemie und Home-Office fordert die ständige Bildschirmzeit ihr Tribut und mein linkes Auge hat sich nun um -0,75 Dioptrin und mein rechtes Auge um -1 Dioptrin verbessert. Soweit, so (un-)gut. Bei der objektiven Messung kam ebenso eine Veränderung der Hornhautverkrümmung von -0,5 Grad und beim rechten Auge um -0,75 Grad zustande.Auch die Achse hat sich verändert. Auf dem linken Auge von 0 Grad auf 175 Grad und auf dem rechten Äuglein von 10 Grad auf 12 Grad.

Jetzt war ich beim Optiker um meine neue Brille zu holen und er hat das ganze nochmal nachgemessen. Kurioserweise kam bei ihm beim linken Auge statt 175 Grad auf einmal 160 Grad heraus. Auf dem linken Auge kam statt 12 Grad bei ihm 17 Grad heraus. Also eine Abweichung von jeweils 5 bzw. 15 Grad im Vergleich zur Messung zum Augenarzt.

Zur Sicherheit haben wir die Messung beim Optiker gleich drei mal wiederholt, und trotzdem kamen immer wieder die abweichenden Werte 160 und 17 Grad heraus. Zusätzlich hat sich mein Optiker dazu entschieden meine Gläser etwas schwächer zu machen, also von -4,25 Dioptrin auf -4,0 Dioptrin, weil er meinte, dass es für die Augen auch nicht gut ist, dass sie zu starke Dioptrinwerte haben, er also die Werte lieber "unter korrigiert".

So, jetzt kommt der Twist: Mit der neuen Brille sehe, ich trotz der Unterkorrektur, gestochen scharf und eigentlich perfekt. Nur das Problemchen ist: Ich kann die Brille nicht länger als 2 - 3 Stunden aufbehalten. Danach verspüre ich den unwiderstehlichen Drang meine Brille abzunehmen, weil sie sich - keine Ahnung wie ich das beschreiben soll - einfach zu stark anfühlt. Ich spüre keine Schmerzen, kein Brennen, kein Reiben...lediglich ein leichtes, ganz kleines "Drücken", falls man das so nennen kann - als würde mir die Brille sagen wollen "Bitte, bitte, lieber Jesenk81. Bitte setz mich ab." Wenn ich die Brille dann wieder abnehme und wieder aufsetzte, geht's plötzlich wieder ganz normal und die Beschwerden sind weg.

Ich habe jetzt erneut den Optiker aufgesucht und ein 4. Mal gemessen - wieder mit den gleichen Werten. Er hat sich dazu entschlossen die Dioptrinzahl nochmal ein 2. Malzu erniedrigen (von -4,0 auf -3,75). Aber er kann sich auch nicht erklären, warum ich diese Beschwerden spüre. Das Gefühl dass ich Nah und Fern nicht mehr unterscheiden kann oder ähnliche Beschwerden, die ich im Internetz gelesen habe, habe ich nicht. Es fühlt sich nur einfach zu stark an.

Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem und kann berichten? Liegt es eventuell an den abweichenden Achsenwerten von Augenarzt und Optiker? Oder ist die Dioptrinzahl einfach zu stark (obwohl der Optiker jetzt schon von -4,25 auf -3,75 runterkorrigiert)?

Mit gräulichen Füß..äh..mit freundlichen Grüßén,

Augen, sehen, Brille, Brillengläser, Gesundheit und Medizin, hornhautverkrümmung, Optiker, Augenschmerzen
"Baby, it's could outside" Klavier - welche Stimmen spielen?

Zunächst einmal möchte ich die Gelegenheit nutzen, allen ein frohes, neues Jahr zu wünschen.🥳🥳🎇🎇🎇🎊🎊 Mögen all eure Träume und Wünsche in nicht allzu weite Ferne rücken.🙏🏿🙏🏿

Ich versuche Frank Lösslers "Baby, it's could outside" auf dem Klavier zu spielen. Dabei handelt es sich ja um ein Duett mit zwei verschiedenen Stimmen. Ich bin dezent verunsichert, welche der 4 hier aufgeführten Stimmen wann gespielt werden sollen, da ich ja (leider?) nur über zwei Hände verfüge.

Ich weiß dass die rot markierte Stimme im Violinenschlüssel mit der rechten Hand gespielt werden soll.

Bei der blau markierte Stimme im Violinenschlüssel bin ich mir unsicher. Ich hab sie mit der linken Hand gespielt, aber spielt man links nicht immer im Bass-Schlüssel?

Jetzt zu den grün und lila markierten Stimmen. Soll ich sie gleichzeitig mit der roten und blauen Linie spielen. Oder gehören die nicht dazu und sind für ein anderes Instrument gedacht?

Ich hätte mir jetzt gedacht mit der linken Hand spiel ich die blaue und lilane Stimme und mit der rechten Hand die rot und grün markierten Stimmen. Aber was mach ich dann mit Tönen, die z.B. auf der roten und grün markierten Linie beide auftauchen, wie z.b. das tiefe C ganz am Anfang der letzten Zeile? Wie kann ich den dann "doppelt" spielen? Und sollte ich z.b. die rote und grüne Stimme in versetzter oder gleicher Tonlage spielen. Habe das leider nicht aus dem Notentext rauslesen können.

Mit freundlichen Grüßen und bleibt verschont von SARS-Cov2, Corona, Delta, Omnikron, B.1.640.2 und was da draußen noch gerade alles kreucht und fleucht. 😊

"Baby, it's could outside" Klavier - welche Stimmen spielen?
Musik, Klavier, Noten, Akkorde, Klaviernoten, Noten lesen
Achse Auge Sprung von 0 auf 175 Grad?

"What's up party people, I'm back in the houuus....oh, das war furchtbar. Tut mir leid, darf ich nochmal reinkommen?"👋

Ich war beim Augenarzt und hab dort eine Messung vornehmen lassen. Nun hat sich mein linkes Auge um -0,75 Dioptrin verschlechtert und mein rechtes Auge um - 1 Dioptrin. (Bin 25, deswegen wundert mich dass das im hohen Alter nochmal so ein großer Sprung passiert. Dachte mit 18 wäre man ausgewachsen).

Soweit, so (un-)gut. Doch jetzt kommt der Twist. Bei meinem linken Auge ist die Hornhautverkrümmung um -0,5 angestiegen bei meinem rechten Auge um - 0,75.

Die Achse auf meinem rechten Auge war früher 10 Grad, jetzt beträgt sie 12 Grad. Also ein Anstieg von 2 Grad.

Die Achse auf meinem linken Auge war früher 0 Grad, jetzt beträgt sie 175 Grad.

Quizfrage Wie kann es jetzt sein, dass sich die Achse von meinem linken Auge von 0 Grad direkt auf 175 Grad verschlimmert - gerade mit 25 Jahren als ausgewachsener Mensch. Mein rechtes Auge hat einen Sprung von 2 Grad hinter sich und mein linkes Auge direkt um 175 Grad.

Ist da ein Fehler unterlaufen oder hat jemand schon mal davon gehört? Oder bin ich da ein seltener Sonderfall der Medizin..hehe?😄 Ich bin wirklich schockiert und gleichermaßen erstaunt über diesen großen Achsensprung.

Medizin, Gesundheit, Augen, sehen, Brille, Sehkraft, Augenarzt, Brillengläser, Gesundheit und Medizin, Hornhaut, Zylinder, achsen, astigmatismus
Warum wird so wenig bezüglich Unsterblichkeit geforscht?

Hi,

diese Frage mag vielleicht für den ein oder anderen etwas komisch vorkommen, aber ich frage mich, warum führnde Forscher und Wissenschaftler eigentlich fast die ganze Welt und das Universum erforschen und Professoren in unzähligen Bereichen forschen und lehren, aber kaum jemand das Thema Unsterblichkeit erforscht, obwohl's uns ja irgendwie alle betrifft.

Weil: wir alle werden (voraussichtlich, Stand: 10.06.2019) sterben, es sei denn jemand erfindet irgendwan etwas dagegen. Aber während Professoren wohl lieber das Weltall oder die Erdgeschichte erforschen, ist Unsterblichkeit immer noch ein Nischenthema.

Es liegt doch im eigenen Interesse, erstmal den Tod aufhalten zu wollen, bevor man sich an die Erforschung anderer Sachen macht. Ich hab jetzt mal im Internet gelesen, dass es wohl "Mind Uploading" gibt, wo man sein Gehirn auf eine Art externes Speichermedium kopieren kann, so dass es dort fortlebt und man dieses Bewusstsein evtl. in eine Art Cyborg-Körper transformieren könnte. Das fällt wohl in den Bereich Bioinformatik, also ebenfalls eine Nischen-Disziplin.

Der Bioinformatiker Aubrey de Grey entwickelt zudem eine Methode um das Altern aufzuhalten, wobei er wohl von vielen seinen Kollegen auch nicht ernst genommen wird.

Finden die Leute sich also einfach damit ab, irgendwan zu sterben. Oder sollte es so etwas wie Unsterblichkeit gar nicht geben? Warum ist dieses Thema kaum in Wissenschaft und Forschung im Gespräch?

Leben, Medizin, Alter, Wissenschaft, Psychologie, Bioinformatik, Forschung, Philosophie, Unsterblichkeit, Gedankenspiel, Philosophie und Gesellschaft
Samsung Galaxy A5 SM-A500FU gibt "Stromschläge" ab?

Schalom alom👏

seit einiger Zeit dreht mein Samsung Galaxy A 5 Handy (Modellnummer: SM-A500FU ) ein wenig durch.

Binnen kurzer Zeit (meist nach dem Einschalten) überhitzt es komplett. Der Akku ist heiß "wie Nachbars Lumpi"🐕, wie man so schön sagt und man kann das Gerät einfach nicht in der Hand halten.

Das Hany war vorher nicht am Strom angeschlossen, wurde nicht geladen und war auch keiner Hitze oder Sonne ausgesetzt. Selbst als ich das Handy zwei Wochen lang nicht angehabt hatte, ist direkt nach dem ersten Anschalten dasselbe passiert.

Desweiteren sendet es an die Finger beim Berühren "Stromschläge" ab. "Stromschläge" bewusst in Anführungszeichen geschrieben, weil es keine richtigen Stromschläge sind, aber es fängt an unangenehm in den Fingern zu kribbeln, sobald man den Touchscreen berührt um z.b. eine Whatsapp-Nachricht zu schreiben. Es gibt elektrische Impulse ab, die aber so stark sind, dass sich der Finger danach irgendwie "elektrisch aufgeladen fühlt" - Also ich weiß schon, daß er sich nicht wirklich elektrisch auflädt, aber es fühlt sich dann halt so an.😅 Man hat dann halt dieses "Kribbeln" noch eine Zeit lang, auch wenn man das Handy gar nicht mehr in der Hand hat.

Hat jemand Erfahrungen damit, evtl. mit dem selben Modell oder anderen Handys? Ich bin mir jetzt nämlich unsicher ob das ein generelles Manko dieses Modells ist oder ich bei einem anderern Handy nur vom Regen in die Traufe komme?

LG und bleibt verschont von SARS-Cov2.😊

Handy, Smartphone, Technik, Finger, Samsung, Touch, screen, Kribbeln, Mobiltelefon, Samsung Galaxy, Sensor, Technologie, touchhandy, Touchscreen, Elektroschock, stromschlaege, samsung galaxy a5
Abbildung, bei zweielementiger Bildmenge?

Guten Morgen (um halb 2),

Bei dieser Aufgabe scheiden sich momentan leider die Geister, was die Lösung angeht.

Wieviele Abbildungen von {1,2,3,4} nach {1,2,3,4,5,6} gibt es, für die die Bildmenge(i) zwei Elemente hat

Die offizielle Musterlösung behauptet folgendes

"Bei diesem Fall müssen wir besonders aufpassen, denn hier gibt es 2 Fälle. Erstens: 3 Zahlenwerden auf eine Zahl abgebildet und eine Zahl auf eine Andere. Zweitens: Jeweils 2 Zahlen bilden auf die selbe Zahl ab.Bei beiden Fällen gibt es 2 Zahlen im Bildbereich, die beliebig aber unterschiedlich gewähltwerden dürfen. Daraus folgen schon mal 6·5 M öglichkeiten. Im ersten Fall müssen 3 der 4 Argumente auf die selbe Zahl abgebildet werden. Dafür gibt es 4 Möglichkeiten. Beim zweiten Fall muss es zwei Pärchen bei 4 Zahlen geben. Dafür gibt es 6 Möglichkeiten, aber da die Fälle,wie “1 und 3, und 3 und 1 bilden ein Paar” gleich sind müssen wir die 6 noch durch 2 teilen. Es folgt: 6·5·(4 +6/2) = 210"

Mir ist jetzt unklar, warum 6 durch 2 geteilt werden muss. Wir haben doch 6 Fälle. 1 und 2 bilden auf diesselbe Zahl ab

1 und 3 bilden auf diesselbe Zahl ab

1 und 4 bilden auf diesselbe Zahl ab

2 und 3 bilden auf diesselbe Zahl ab

2 und 4 bilden auf diesselbe Zahl ab

3 und 4 bilden auf diesselbe Zahl ab

=> 6 Möglichkeiten

Jetzt steht aber im Text "Fälle wie 1 und 3 und 3 und 1 bilden ein Paar" müssen gestrichen werden.

Und daraus würden dann 6 / 2 Möglichkeiten resultieren.

Aber die 6 Möglichkeiten waren doch nur (1,2), (1,3), (1,4). (2,3), (2,4) und (3,4). Da war doch diese Doppelung (1,3) und (3,1) gar nicht enthalten.

Oder meinen die damit, dass man die Fälle, dass z.b. (1,3) auf die Zahlen (3,1) abgebildet werden, streichen muss? Dann müssten aber auch alle Fälle wie (1,2) bilden auf (2,1) ab u.s.w. gestrichen werden und nicht nur die Hälfte?

Nehmen wir mal an, die erste getroffene Zahl in der Bildmenge wäre die 5 und die zweite getroffene Zahl in der Bildmenge wäre die 6. (Klappt natürlich auch mit 3 und 4 oder 1 und 2 als getroffene Zahlen in der Bildmenge.

Komme trotzdem auf 6 Fälle

was meinen die mit mit "1 und 3 bilden ein Paar und 3 und 1 bilden ein Paar" Meinen die ein Paar in der Bildmenge? Oder das 1 und 3 und 3 und 1 auf diesselbe Zahlen abgebildet werden? Wie genau sehen diese 6 / 2 = 3 Fälle eigentlich aus?

Mit gräulichen Füßen,

Abbildung, bei zweielementiger Bildmenge?
Bilder, Studium, Schule, Mathematik, Mathe, rechnen, Informatik, menge, Statistik, Stochastik, Uni, mengenlehre, Abbildung
Strom bei Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen?

Sksksksksk And I oop,

Habe eine kurze dem Strom betreffend bei folgender Schaltung

Wir haben gegen U0 = 27 V, R1 = 200 Ω, R2 = 100 Ω, R3 = 450 Ω, R4 = 360 Ω, R5 = 300 Ω. Gesucht sind U1.... U5, I1... I5

Da die Leitung mit R1 und die Leitung mit R2, R34 und R5 parallel geschaltet sind, ist die Gesamtspannung

R_ges = 200 Ω (100 Ω + 200 Ω + 300 Ω)/ 200 Ω + 100 Ω + 200 Ω + 300 Ω = 150 Ω

Jetzt steht in der Musterlösung.

Masche M1 U1 = U0 = 27 V

Warum ist U0 denn das gleiche wie U1. U0 ist doch gar keine Leitung. Die Spannung kann doch nur U1 sein, oder? Auf jeden Fall folgert man dann

=> I1 = U1/R1 = 27 V / 200 Ω = 0,135 A

Jetzt steht als nächster Punkt

U0 = Rges * Iges => Iges = U0/Rges = 27 V/150 Ω = 0,18 A

Wieso dürfen wir jetzt U0, also U1 gleich Rges * Iges setzen. Da fließt doch nicht die gesamte Spannung, sondern nur U1.

Danach steht in der Lösung

Knoten K2 und K3 = I2 = I34 = I5

Wieso gilt das? Zwischen I2 und I34 sowie I5 sind doch die Widerstände R3 und R4 geschaltet. Da kann doch der Strom nie im Nachleben das Gleiche sein, or?

Der weitere Lösungsverlauf gestaltet sich als nicht weiter kompliziert.

Knoten K1: I_ges = I1 + I2 => I2 = I_ges - 1

I_2 = I_ges - I1 = 0,18 A - 0,135 A = 0,045 A

U2 = R2 * I2 = 100 Ω * 0,045 A = 4,5 V

U5 = R5 * I5 = 300 Ω * 0,045 A = 13,5 V

Jetzt kommt wieder was, was ich nicht verstehe

Masche M2: 0 = I2 R2 + I3 R3 + I5 R5 - I1R1

Warum ist hier der Maschenumlauf gleich null. Und warum wird I3 R3 genommen, aber nicht I3 R4. Die beiden können ja nicht gleich sein, weil ja völlig unterschiedliche Widerstände herrschen. Warm wird I4 R4 nicht in die Masche mitaufgenommen. Der Strom fließt ja auch dadurch.

Die restliche Lösung.

<=> I3 R3 = I1 R1 - I2 R2 - I5 R5 <=> U3 = U1 - U2 * U5

=> U3 = 27 V - 4,5 V - 13,5 V = 9 V

R3 || R4 = U3 = U4 => I4 = U4/R4 = 9V/360 Ω = 0, 025 A

I3 = U3/R3 = 9 V /450 Ω = 0,02 A

U1 = 27 V, U2 = 4,5 V, U3 = 9 V, U4 = 9 V; U5 = 13,5

I1 = 0,135 A; I2 = 0, 045 A; I3 = 0,02 A; I4 = 0,025 A; I5 = 0,045 A

Das kann ich alles nachvollziehen. Nur die fettmarkierten Teile bereiten mir bisschen Nervenflattern. Kann da jemand kurz weiterhelfen?

Mit freundlichem Abstand,

Strom bei Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen?
Schule, Technik, Elektronik, Strom, Knoten, Elektrotechnik, Spannung, Ampere, Leitung, Physik, Schaltung, Technologie, Volt, Widerstand, Elektrizitätslehre, Umlauf
Bei Djkstra mit negativen Kantengewichten positive Konstante addieren?

Einen wunderschönen guten boungiorno an alle,

Gegeben sei ein Graph G mit negativen Kantengewichten w ∈ ℤ \ℕ. Sei k das kleinste Gewicht einer Kante. Wir verfolgen die folgende Strategie, um die negativen Gewichte in positive zu transformieren: Addiere |k| auf jedes Kantengewicht und führe den Dijkstra-Algorithmus aus.Führt unsere Strategie zu einer korrekten Bestimmung der kürzesten Wege in G? Begründe Deine Antwort anhand eines Beispielgraphen.

Ansatz: Ich bin mir nicht sicher ob ich die Aufgabe richtig verstanden habe. Wir haben hier jetzt einen Graphen, der ausschließlich aus negativen Kantengewichten besteht. Und jetzt sollen wir |k| also das größte negative Gewicht auf jede einzelne Kante addieren und prüfen, ob Dijkstra noch korrekt funktioniert. Und genau da liegt der Hund in der Petersilie begraben. Weil Djkstra arbeitet doch ohnehin schon nicht mehr 100 % korrekt mit negativen Kantangewichten. Wie soll ich dann prüfen, ob er unter dieser Modifikation ( |k| drauf addieren ), dann noch korrekt arbeitet, wenn schon mal die Voraussetzung für korrektes Arbeiten nicht mehr erfüllt ist.

In dem Hinweis steht jetzt „Begründe Deine Antwort anhand eines Beispielgraphen“.. das hört sich so an als würden die dann nach einem Gegenbeispiel fragen.

Aber es würde sich doch nichts an den Kürzesten Wegen ändrern. Angenommen wir haben jetzt einen Graphen mit den Kantengewichten k = -10, -9, -8, -7, -6, -5, -4, -3, -2, -1. Dann wäre das kleinste Gewicht k = - 10. Also ist |k| = 10. Also überall 10 addieren

-10 + 10 = 0

-9 + 10 = -1

-8 + 10 = - 2

-1 + 10 = 9

usw.

Dann sind die Kantengewichte halt alle um 10 größer. Ändert sich nichts dran.Die Wege die früher "-10" waren und die kürzesten wahren, sind jetzt halt die Wege die "0" heißen und die kürzesten sind. Diejenigen die früher die zweitkürzesten waren und "-9" hießen, heißen jetzt halt "-1" usw.. Selbes System. Oder hat jemand ein gutes Gegenbeispiel wo es nicht funktioniert? Bei positiven Kantengewichten würde mir jetzt sowart was einfallen, aber hier sollen die Gewichte ja nur negativ sein.

Danke und einen wunderschönen sonnigen Sonntag Nachmittag

Studium, Schule, Mathematik, Mathe, rechnen, gewichte, Informatik, Theoretische Informatik, Uni, Algorithmus, Graphentheorie, Kante
Zerlegung nach dem 1. Schritt bei Irrfahrten?

Good afternoon in the afternoon,

ich hätte mal eine kurze Frage zu Irrfahrten.

Ansatz zur a). Es gibt zwei Zustände u und v. Beide machen jeweils die Hälfte des Gesamtgraphen aus und von t nach u gibt es genau einen Weg und vice versa. Daher ist π (t) = 1/2 und P(t,u) =1.

Also π(t) P (t,u) = 1/2 * 1 = π (u) P (u,t)

zur b) Von w,x,y, und z gehen jeweils 3 Kanten aus. Von z gehen 4 Kanten aus. Insgesamt sind es 16 Kanten. Deswegen ist die Verteilung π' mit den Gewichten π'(w) = π(x') = π(y') = 3/16 und π(z) = 4/16 die Gleichgewichtsverteilung auf dem linken Teilgraphen. Jetzt gibt es aber noch den zweiten Teilgraphen mit u und t. Da kommen dann nochmal 2 Kanten dazu. Also 18. Das heißt die Verteilung der Gewichte ist

π''(v) = π''(w) = π''(x) = π''(y) = 3/18 und π''(z) = 4/18 und π''(u) = π''(t) = 1/18.

Jetzt zur c)

Ich verstehe nicht die Zerlegung nach dem 1. Schritt. Unsere Musterlösung behauptet.

Ey [T_z] = 1 + 1/3 E_v [T_z] + 1/3 E_x [T_z] = 1 + 2/3 E_y [T_z]

=> E_y [T_z] = 3.

Wie kommt man darauf? Für die Zerlegung nach dem 1. Schritt haben wir in der Vorlesung folgende Definition

Okay, also der Ausdruck ist Ey [T_z] = 1 + 1/3 Ev [T_z] + 1/3 Ex [T_z] = 1 + 2/3 E_y [T_z]

Die 1 scheint aus der rot-geschrieben Definition zu kommen.

Woher kommt aber 1/3 E_v [T_z] + 1/3 E_x [T_z] ?

Y geht mit einer 1/3 Wahrscheinlichkeit zu v. Deswegen wahrscheinlich 1/3 E_v [T_z] und zu x. Y geht mit einer 1/3 Wahrscheinlichkeit zu x. Deswegen 1/3 E_x. Aber y geht auch mit einer 1/3 Wahrscheinlichkeit zu z. Warum schreiben wir dann nicht auch 1/3 E_z. Weil nach T_z zerlegt werden soll? Und wieso darf man 1/3 E_v [T_z] und 1/3 E_x [T_z] jetzt holterdipolter und Hals über Kopf zu 2/3 E_y [T_z] zusammen fassen. Wenn dort 1/3 E_y [T_z] und 1/3 E_y [T_z] stehen würde, könnt ich das ja noch ansatzweise nachvollziehen. Aber wir reden von E_v und E_x die zu E_y zusammengefast werden.

Kann da jemand kurz ein bisschen Licht ins Dunkle bringen.

Danke und...(ich war schon fast versucht zu sagen "Bleibt gesund", aber diese grotesk anmutende Formel lass ich lieber) ein schönes Wochenende an alle.

Zerlegung nach dem 1. Schritt bei Irrfahrten?
Computer, Studium, Schule, Mathematik, Mathe, rechnen, Informatik, Statistik, Stochastik, Theoretische Informatik, Verteilung, Graphen, Graphentheorie