Häufig kommt es auf die Nachricht selber an. Besteht sie nur aus einem Satz, einer Frage, dann antworte ich meistens auch sofort darauf.

Wenn es sich aber um einen richtig langen "Brief" mit allem drum und dran handelt, bleibt ja schon gar nichts anderes übrig, als erst am nächsten Tag zu antworten. Und so halte ich das auch in der Regel.

Dieses sofort antworten ist überhaupt immer so ne Sache. Denn wenn dann das Gegenüber ebenfalls wieder sofort antwortet, ist die Erwartungshaltung dermaßen, dass es ein Hin und Her wird, wo man kaum noch wieder rauskommt :)

...zur Antwort

Es kommt darauf an welche Zeit man zugrunde legt:

  • die auf der Uhr abzulesende

oder

  • unsere innere Uhr, der biologische Schrittmacher im Zwischenhirn

Erstgenannte (die objektive Zeit) existiert gar nicht. Sie ist nur eine Erfindung der Menschheit und basiert auf der Schwingung des Cäsium-Atoms. Ein Vielfaches davon ist uns als Sekunde bekannt. Diese "Zeit" vergeht erbarmungslos konstant.

Im Gegensatz dazu ist unsere innere Uhr von unserer subjektiven Stimmung abhängig. Nicht sie, sondern die objektive Zeit spielt uns einen Streich nach dem anderen und teilt uns ununterbrochen tickend mit, dass die Jahre immer schneller vergehen würden.

DJ KOZE feat. STATION 17 weiß ebenfalls ein Lied von der Zeit zu "singen":

"Lila Pause"

https://www.youtube.com/watch?v=nb_-4U3T70M

...zur Antwort

Mir fällt es auch auf. Meist ist der Kunde für die Geschäftsleute nur noch jemand, der für die Ware zahlt und danach soll er sich gefälligst von dannen machen. Das war früher anders gewesen...

Aber die Kunden sind auch nicht ohne ! Benimmt sich ein Verkäufer respektlos und nicht wirklich hilfsbereit, kann der Kunde auch eine negative Rezension im Internet auf der Seite des jeweiligen Geschäftes hinterlassen. Und der Geschäftsinhaber braucht sich dann nicht zu wundern. Der Ton macht nun mal die Musik.

...zur Antwort

Mir ist das im Prinzip egal. Ganz zu schweigen davon, dass ich noch nicht mal weiß, was man unter der sogenannten "Kachelansicht" verstehen könnte :)

Wenn man gut mit der jeweiligen Ansicht arbeiten kann, bin ich zufrieden :)

Dies konnte man allerdings bisher noch nie so recht sein. Denn nach wie vor fehlt mir etwas. Nämlich die Anzeige von Kommentaren, die man auf eigene Antworten als auch dort, wo man keine Antwort aber einen Kommentar hinterließ, bekam. Ich finde, dass die Anzeige eines solchen Basisfeedbacks erheblich wichtiger ist, als sämtliche mögliche Ansichten.

...zur Antwort

Mein Tipp wäre das Krautrockradio. Gegen eine monatliche Spende von 5 bzw. 10 €uro bekommt man eine bessere Ton-Qualität. Im Falle der 5 €uro, die eines vergleichsweise sehr guten Tape Decks und für 10 €uro, die einer CD entsprechende Qualität.

"Normal" ist das Krautrockradio kostenfrei. Viel Spaß beim Reinhören !

http://radio.krautrock-world.com/playing.php

...zur Antwort

Ich habe so etwas immer wieder bei guten Spielern festgestellt. Leider erfährt man über die Medien nie alles, was damit in Zusammenhang gebracht werden könnte.

Ausgerechnet bei Torres hatte ich das auch nie verstehen können. Ich erinnere an eine Strafraumszene, bei der er geradezu voller Energie explodierte, mehrere Abwehrspieler "austanzte" und hinterher auch noch erfolgreich mit einem satten Schuss verwandelte.

Wir stecken da nicht drin. Das sind alles genauso Menschen, die mit Erfolgen wie Niederlagen (die im Leben passieren - nicht die Spiele^^) umgehen müssen. Wenn es zwischen ihnen und dem Trainer brodelt oder wenn irgendetwas in ihrem Privatleben nicht in Ordnung ist, hinterlässt das Spuren. Oder der Erfolg zermürbt sie. Das Umgehen mit der Presse und der Bekanntheitsgrad besitzt wieder seine ganz eigene Dynamik. Da muss man einfach genug abgebrüht sein. Und das ist nicht jeder.

Vieles ist denkbar - Genaues weiß man nicht.

...zur Antwort
Merkel ist noch gut

Sie steckt noch zu tief drin, als dass sie einfach mal eben weg könne :)

Zunächst sollte auch jemand mal gefunden werden, der diesen Job mindestens genauso gut erledigen kann und nicht vielleicht bereits nach 2 Monaten auf die Schnauze fällt^^.

...zur Antwort

Auf deartige Menschenmengen reagieren wohl die meisten Menschen erschöpft. Ich komme jedenfalls in solcher Enge ebenso ins Schwitzen. Vielleicht haben auch hohe Temperaturen dazu beigetragen. Und vielleicht hattest Du Dich auch zu warm angezogen. Oder Du hattest Dich über etwas geärgert. Sowas kann ganz erheblich aufs Gemüt schlagen und sich in einem derartigen Schwitzen äußern.

...zur Antwort