Asexuell oder Spätzünder?Beziehung?

Das ist etwas privat, aber vor ein paar Wochen hat mich ein Freund als wir so über Beziehungen geredet haben gefragt ob ich vielleicht asexuell sei und eine Freundin hatte mir auch schonmal vor einem halben Jahr etwas dazu geschickt weil sie dachte mich darin wieder zu erkennen zu können.

Und langsam mache ich mir echt Sorgen. Ich bin sonst nämlich schon relativ aus der Pubertät raus und abgesehen davon normal entwickelt. Nur eben dieser Aspekt, Leute attraktiv/heiß finden oder mich in sie zu verlieben das hatte ich nie. Und finde auch die Vorstellung von Sex immer noch ekelig und verstehe nicht warum Leute das so gerne tun (grade mit den ganzen negativen Aspekten/Risikos). Will das auch nicht tun, das käme ich mir auch wenn es nur aus Liebe zum Partner wäre nicht richtig vor. Also wenn einer gar nicht wirklich will und nur so unmotiviert da liegt, das ist doch sicher auch für den Partner nicht super. Eine Beziehung fände ich trotzdem schön, auch wenn ich noch nie Interesse an jemandem hatte (auch nicht an Mädchen) aber eben nur so Sachen wie miteinander reden oder Händchen halten.

Natürlich weiß ich aber das das für normale Leute keine echte Beziehung ist und schon gar nicht akzeptabel für junge Männer. Das macht mich echt traurig, gibt es vielleicht Therapien oder Tabletten gegen diese Probleme? Oder wie weiß ich ob das noch kommt und ich vielleicht doch nur Spätzünder bin?

Liebe, Männer, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Beziehung, Jugendliche, Sex, Sexualität, Psychologie, asexuell, Gesellschaft, Jungs, Liebe und Beziehung
Sexentzug jetzt 10 Monate und ich kann nicht mehr?

Es belastet mich sehr, also bitte nur ernst gemeinte Ratschläge am besten von erfahrenen Menschen!!!

Also seit 10 Monaten habe ich (weiblich) nun keinen Sex gehabt, und das ist eine bewusste Entscheidung gewesen. (Ok einmal habe ich im Januar Sex gehabt aber das war nur einmal und zählt deswegen nicht).

Das Problem ist, dass ich vor den 10 Monaten fast täglich oder mindestens paar mal in der Woche Sex hatte und es jetzt ein kalter Entzug war.
Ich wollte mich auf meine Ziele und meine Entwicklung konzentrieren, und keine Männer kennenlernen. Nun denke ich aber nur an Sex, und irgentwie sehr oft. Ist das nur eine entzugserscheinung ?

Ich lerne oft auch sehr sehr attraktive Männer kennen aber ich will mein Vorhaben nicht brechen, obwohl ich mich echt wieder nach sowas sehne ? Geht das bald vorüber oder sollte man auf sowas nicht verzichten ? Manchmal beeinträchtigt das meine Laune und konzentration und ich fühle mich gestresst. Aber das muss doch irgentwann weggehen ? Manno ;-( hab so lange ausgehalten. Was sollte ich tun ? Warten oder nicht ? Das Problem ist dass ich nicht mehr in einer Beziehung bin und wenn ich öfters mit fremden Sex habe ist das auch nicht so gut und ich will damit nicht erst anfangen :-( bitte Tipps !!!!

Dating, Liebe, Tipps, Männer, Freundschaft, Date, Blasen, Menschen, Frauen, Sex, One Night Stand, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Entzug, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, lecken, Liebe und Beziehung, lieben, Sexualkunde, sexuell, ons
Mädchen wütend weil ich ehrlich bin?

Das wird die einzige Frage sein, die ich hier stelle, mich würden nur einigie unterschiedliche Meinungen interessieren.
Guten Nachmittag. Ich bin 16 Jahre, asexuell und Nofapper. Als ich gestern in der Schule war, haben mich einige Mädchen gefragt, wie ich mein Leben voll leben würde und solche Sachen.
Wir haben dann einige Zeit geredet, als ich nach einiger Zeit gefragt wurde, warum ich eigentlich die ganze Zeit an ihnen vorbeiblicken würde.

Nun, es ist Sommer und ich als Person, die Hitze an sich gar nicht mag, kann verstehen, wenn man sich freizügig anzieht. Jedem Menschen das seine. Jedoch habe ich als Person auch das Recht, an Personen vorbeizublicken, da ich nicht von deren Körper getriggert werden möchte. Zumal ich Nofap aus einem Grund mache (Sucht) und so etwas einfach nicht sehen möchte (Ace).

Als ich dann jedenfalls ehrlich geantwortet habe: "Ich möchte nicht von euren Körpern getriggert werden", haben diese Personen so reagiert als hätte ich etwas ganz schlimmes gesagt. Versteht mich nicht falsch, wir sind alle individuell, also alle haben unterschiedliche Erlebnisse in ihrem Leben gemacht, aber das wurde als Angriff gesehen. Mir wurde gesagt, ich solle mich entschuldigen. Triggern wäre in dem Fall gar nicht angebracht. Und ich solle so etwas nie wieder tun.

Dem kann ich nicht zustimmen, ich war ehrlich und sie haben gefragt. Außerdem habe ich mir nicht ausgesucht, Asexuell zu sein und in meiner Vergangenheit süchtig zu werden. Wofür ich mich allerdings entschieden habe, ist so zu leben, wie ich es möchte.

Jedenfalls habe ich dann enorm viele negative Kommentare erhalten und diese Personen haben sich sowohl gestern, als auch heute mir gegenüber feindselig verhalten. Nun zu meiner Frage:

Wie hättet ihr reagiert? (Aus der Sicht der Mädchen, nicht aus meiner.)
Wenn ihr Frauen seid, ist das für euch ein Angriff. (Ich habe bereits eine andere gefragt, diese hätte das an sich nicht als diesen gesehen.)
Und hat jemand Tipps, wie ich jetzt mit dieser Feindseligkeit mir gegenüber umgehen könnte? Danke im Voraus.

PS: Keine Nofap Kritik, ich schreibe nichts über übermenschliche Fähigkeiten, okay?
PPS: Bitte auch kein Hass gegen Asexuelle. Danke.

Freundschaft, Mädchen, Sexualität, Psychologie, ehrlich, Freizügigkeit, Konflikt, Liebe und Beziehung, NoFap, Antwort
Er möchte mehr Sex mit ihr, obwohl sie keine Lust hat und sie rächt sich an ihm. Ist ihr Verhalten gerechtfertigt?

Angenommen sowas ist passiert, wie könnte man dieses Problem so lösen, dass beide eine zufriedene Beziehung führen ?

Ein Paar, dass seit paar Monaten zusammen ist und zusammen wohnt, hat ein Problem.

Sie hatten anfangs viel Sex, der aber mit der Zeit schnell nachgelassen hat, den die Freundin des Mannes ist unzufrieden mit dem Sex, weil er zu schnell zum Orgasmus beim Sex kommt und der Sex meistens endet ohne das die Frau auf ihre Kosten kommt.

Das Problem an der Sache für den Mann ist, dass seine Freundin verdammt heiß aussieht und immer halbnackt in der Wohnung läuft und er, wenn es nach ihm ginge mit ihr am liebsten mindestens zweimal am Tag Sex hätte aber sie lässt ihn höchstens einmal die Woche ran.

Er beklagt sich darüber, dass er sich immer einen Runterholen muss, obwohl ständig vor seinen Augen seine perfekt aussehende Freundin rumläuft, auf die er so ein Verlangen hat aber fast nie ran darf.

Sie hatten schon oft Streit wegen diesem Thema aber trennen sich nicht, weil sie sich trotz allem lieben.

Sie stört es aber trotzdem sehr, wie er ständig Sex will und sein Verlangen nach ihr nicht in den Griff kriegt und sie provoziert ihn immer aus Wut indem sie absichtlich halbnackt rumläuft oder Nackt mit ihm schläft.

Als er nicht mehr aufhört sie um Sex zu betteln, weil er es am Ende garnicht nicht mehr ertragen kann mit ihr, zieht sie ihm überraschend die Hose runter und holt ihm einen Runter und hört absichtlich genau dann auf, wo er am lautesten stöhnt und zieht ihm die Hose wieder an ohne dass er zum Orgasmus kommt und sagt ihm, dass er akzeptieren müsse, dass sie keinen Sex will.

Ihr Freund schimpft, dass sie sehr gemein sei und dass er gerade noch viel mehr leidet, seit den Handjob und er nur noch mit einer Latte rumlaufen würde und sein Verlangen nach ihr nur noch weiter gestiegen ist und er sich noch mehr beherrschen müsse bei ihr.

Sie sagt, dass er lernen muss sich zu beherrschen, egal wie geil er ist und selbst wenn sie jetzt nackt vor ihm twerken würde, müsse er sich beherrschen können. Sie hat ihm extra den Handjob gegeben um ihn zu provozieren und ein Denkzettel zu verpassen.

Ist ihr Verhalten gerechtfertigt ?

Nein ( Bin Männlich ) 33%
Ja ( Bin Weiblich ) 29%
Nein ( Bin Weiblich ) 29%
Ja ( Bin Männlich ) 8%
Ja ( Bin Divers ) 2%
Nein ( Bin Divers ) 0%
Männer, Freundschaft, Frauen, Sex, Sexualität, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Erektion, Feminismus, handjob, Liebe und Beziehung, Notgeil, Rache, sexuell, Streit, Frauenlogik, Verlangen

Meistgelesene Fragen zum Thema Sexualität