Top Nutzer

Thema Tiere
  1. 30 P.
  2. 20 P.
Katze geklaut, was kann ich tun?

Vll kann mir jemand helfen!  

Ich kanns echt nicht glauben, meine Katze wurde von meiner Nachbarin gekaut.  

Meine daisy wird schon seit etwa 5 Monaten vermisst und ich machte mir große Sorgen, da sie zu diesem Zeitpunkt schwanger war. Eig ist daisy eine Haus Katze, aber seidem ich zu meine Mutter gezogen bin, wollte sie des öfteren raus.

Nach wochenlangen vergeblichen suchen, dachte ich sie sei überfahren worden, da sie sonst immer nach hause kam (wenn sie mal raus wollte)

Heute haben ich erfahren das meine Nachbarin meine daisy hat. 

Ich habe sie darauf angesprochen und gefragt warum sie mir nicht gesagt hat das meine daisy bei ihr ist? 

Sie meinte das sie mehrere Male bei meiner Mutter (die schwerhörig ist) geklingelt hätte, weil daisy wehen hatte und draußen geschriehen hätte, aber keiner aufgemacht hat(aber das ist doch kein Grund meine Katze Monate lang bei sich zu hause zu verstecken)  denn schließlich hat diese Frau mich so oft gesehen wenn ich zur Arbeit fuhr. Sie hätte mich doch persönlich ansprechen können und mir sagen können das daisy ihre Welpen bekommen hat und sie bei ihr ist, wieso versteckt sie meine Katze bei sich zu hause und sagt mir nix?

Ich denke mal sie wollte daisy für sich, schließlich hat sie mich so oft gesehen.

Auf jeden Fall habe ich zu der Frau gesagt das ich meine daisy wieder haben will und sie nicht das Recht hat meine Katze zu behalten. Sie meinte zu mir das wir gucken, ob daisy überhaupt wieder zurück will.  

Natürlich nach 5 Monaten bei dieser Frau zu hause, wird es komisch sein für daisy wenn ich sie wieder haben will, aber ich dachte sie sei tot und ich hätte niemals vermutet das daisy bei dieser Frau ist, sonst wäre ich doch schon längst dorthin gegangen.

Ich möchte meine daisy wieder haben weil ich sehr an ihr hänge.  

Sie wurde damals ausgesetzt, ich habe daisy gefunden und mit der Flasche aufgezogen.

Ich glaube diese Frau wird mir meine Katze nicht mehr wieder geben, da sie es sonst schon längst und von alleine getan hätte und mir gesagt hätte das meine Katze bei ihr ist.  

Kann ich denn Iwas tun das ich daisy wieder bekomme, auch wenn diese Frau sie mir nicht mehr zurück geben will?  Ich war mit ihr damals beim Tierarzt und habe Beweis Fotos, aber daisy sieht aus wie jede 2 katze (getigert).

Wird die Polizei mir helfen können? 

Ausserdem hat diese Frau meine Katze einfach kastriert, darf die das überhaupt?  

Um Hilfe wäre ich sehr dankbar.... Ich möchte meine geliebte daisy wieder haben.

Tiere Haustiere Katzen Recht Diebstahl katze geklaut
7 Antworten
Hatte mein Kaninchen eine Panikattacke?

Hallo, ich habe eine ganz dringende und wichtige Frage und zwar habe ich 2 zwergkaninchen und nehme die beiden auch mal auf mein Bett und Kuschel mit denen, da die beiden ziemlich zahm und zutraulich sind, meggi (das Mädchen) ist ein manchmal aufgedrehtes aber auch kuschelbedürftiges Kaninchen, die kleine hat schon viel durchgemacht und hat eine verränkte Hinterpfote, die duch die Geburt entstanden ist. Ich mache täglich "reasport" mit ihr um ihre Pfote zu verbessern, eine Operation wäre zu riskant und da sie keine Schmerzen hat und gut mit dieser Pfote klar kommt habe ich mich gegen eine op entscheiden, allerdings ist meggi heute aus ihrem Käfig ausgebüxt und im ganzen Zimmer rumgehoppelt (Laminatboden also rutschig) erst war alles ganz normal aber dann hat sie angefangen im Kreis zu rennen und ist dann ausgerutscht und irgendwie über ihre kaputte Pfote gestolpert und dann hat sie angefangen zu zucken mit ihrem Kopf und ihr Herz hat ganz schnell geschlagen, das ging 2-3 min so, ich hatte sie im Arm genommen als das angefangen hat und sie an mich gedrückt und dann habe ich ihr ins Gesicht gepustet, dann hat sie auch aufgehört und sich beruhigt, ich weiß allerdings nicht was das war? Und würde gerne wissen ob ich mit ihr jetzt zum Arzt gehen soll oder nicht, schließlich gehts ihr jetzt wieder gut und sie hoppelt ganz normal.

Ich bedanke mich schonmal an jede vernünftige Antwort :)

Kaninchen Tiere Gesundheit und Medizin
1 Antwort
Ist meine Katze dumm oder einfach nur stur?

Hallo,

ich hab vor einigen Wochen eine Katze aus einem Drogenhaushalt gerettet.

Die Katze ist wohl ca. 5 Jahre alt und kannte bis sie bei mir war weder regelmäßige Fütterungszeiten noch eine katzengerechte Haltung.

Nach einiger Zeit Eingewöhnungszeit habe ich soweit keine Probleme mit der Katze, aber ich Frage mich, ob die Katze in diesem Haushalt durch das einatmen harter Drogen über Jahre hinweg Schäden davon getragen hat.

- Die Katze hat keinen Spieltrieb. Bei Spielangeln zb bekommt sie Angst und rennt weg, seit kurzem versuche ich es mit einem Laserpointer. Da hat sie dann kurz Interesse und beobachtet es, geht dann aber auch weg oder fängt an dich zu putzen. Mit anderen Spielsachen weiß sie erst recht nix anzufangen

- Die Katze kennt keine Kratzbäume. Die kennt nur das Kratzen an Teppichen, das hat sie bei mir leider übernommen, obwohl sie hier nun viele Kratzmöglichkeiten hätte. Sobald sie am Teppich kratzt sage ich Nein und hebe sie zum Kratzbaum, auch da rennt sie sofort weg. Ein Lerneffekt ist hier nicjt erkennbar .

- Sie hat außerdem panische Angst vor Höhlen und nutzt keine der Höhlen die ich ihr besorgt habe. Ein Besuch beim Tierarzt war daher auch noch nicht möglich. Nicht mal zu dritt haben wir die Katze in den Transportkorb bekommen.

- Da ich berufstätig bin habe ich verschiedene Sachen besorgt, mit denen sie sich beschäftigen kann. Zb ein Futterbehälter bei dem sie sich in verschiedenen Öffnungen mit der Pfote leckerlis rausholen muss. Sowas beachtet sie gar nicht und frisst die Sachen nur, wenn sie direkt vor ihr auf dem Boden liegen.

Ich versuche ihr die Dinge zu zeigen, aber da sie immer weg rennt, interessiert sie sich für nix. Sie hört nicht mal auf ihren Namen oder dreht sich um, wenn man sie ruft. Man sieht aber an ihren Ohren, dass sie mich definitiv hört.

Da die Katze andere Artgenossen nicht gut leiden kann wird sie in Einzelhaltung gehalten. Bislang kennt sie nur einen Dreier-Haushalt in dem sie von einem der Mitbewohner geschlagen wurde und niemals ihre Ruhe hatte. Bei mir ist sie ganz alleine, hätte aber wie gesagt ganz viel Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie lässt sich auch zb streicheln, fordert das aber nicht wirklich ein, ist also keine Schmusekatze. Wenn sie keine Lust mehr auf streicheln hat geht sie einfach weg oder legt ihre Pfote auf meine Hand und drückt sie weg.

Ein Problem mit Unsauberkeit gibt es nicjt und fressen tut sie auch rege. Ich mache mir dennoch Sorgen, dass irgendwas nicht stimmt.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Tiere Haustiere Katze Tiererziehung Wohnungskatze
6 Antworten
Wieso wird mein Hund nicht akzeptiert?

Folgende Situation in der wir Hilfe benötigen!

Mein Freund und ich haben seit circa 4 Monaten einen nun 1 jähren American Staffordshire Terrier (Rüde) . Er ist ein herzensguter, lieb zu ALLEN Lebewesen und gehorcht uns auch gut. 

Meine Schwester hat eine ca 4 jährige kleine Chihuahua Hündin auf die wir, bevor wir unseren Ivar hatten, auch schon oft bei uns Zuhause aufgepasst haben. 

Nun steht die Option im Raum, dass wir die kleine (Lucy) bei uns aufnehmen da meine Schwester aufgrund der Geburt ihres Sohnes nicht mehr beiden gerecht werden kann und wie eh einen kleinen zweithund haben wollten, damit Ivar nicht „alleine“ ist.

Testweise haben wir Lucy jetzt seit gestern zu uns geholt. Draußen beachtet sie Ivar kaum und hält sich zurück da er doch noch ziemlich wild, verspielt und tollpatschig ist. Zuhause allerdings ist Lucy sehr sehr „zickig“ zu Ivar. Sobald er sich ihr oder uns nähert wird geknurrt, gezickt und sie zeigt auch mal ihre Zähne und schnappt in seine Richtung. Ivar bleibt ruhig und entfernt sich wieder von ihr. Sie will ALLES für sich beanspruchen. Spielzeug, Knochen, Fressnäpfe usw...obwohl es ja nichtmal ihr Zuhause ist sondern seins! Wenn die beiden alleine sind (waren eben eine Stunde alleine zuhause, in einem Zimmer) oder wir anderweitig beschäftigt sind (kochen, Computer usw) liegen sie schon gemeinsam auf dem Bett und Lucy zickt nur zu Beginn. Nach einer Weile gibt sie Ruhe und beide schlafen friedlich, sobald wir oder ein Spielzeug etc. mit dazu kommen ist vorbei und sie will am liebsten dass er weg ist 😕

Der nächste Punkt wird sein dass wir Oktober umziehen...und zwar in die Wohnung meiner Schwester, sprich in das Zuhause von Lucy 😬 ich glaube da wird es dann noch schlimmer mit verteidigen und zicken...sie ist ein richtiges Einzelkind 🙄😅

Wie sollen wir nun handeln wenn sie ihn anknurrt und er sich ihr und uns überhaupt nicht nähern darf? Aus sagen? Bestrafen? Ignorieren?

Wir sind etwas ratlos und hoffen auf eine hilfreiche Antwort 😊 Danke! 

Ps. Sie zeigt keine Angst, das erkenne ich. Bei Angst reagiert sie ganz anders und nässt sich auch mal ein. Das war noch nie der Fall. Sie spielt sich eher auf und er hat Angst 🙈

Tiere Hund Hundeerziehung Hundeschule Kinder und Erziehung
4 Antworten
Welche Hunderasse würde uns am besten ergänzen?

Guten Abend allerseits,

ich und mein Freund möchten uns in Zukunft einen Hund anschaffen.

Die hervorragende Sozalisierung, auf die seriöse Züchter achten ist mir wichtig! Wir würden uns einen ausgeglichenen, lernwilligen (will to please) Hund wünschen. Fremden gegenüber kann er resigniert sein, muss aber nicht. Er soll steht's treu sein, aber nicht in zu hohen Maßen anhänglich (ich hoffe ihr versteht), es soll eigentlich kein reiner Hüte-/oder Jagdhund sein, eher ein Begleit(-und Familienhund). Deshalb fallen für uns persönlich Border Collies, Australian Sheperds, Flat Coated Retriever, Deutsch Drahthaar usw. raus. (Diese werden oft vorgeschlagen, deswegen sage ich das nochmal.) Ich hätte großes Interesse an Agility, evtl. Dog Dancing, Frisbee, Fährtensuche, aber auch professionelle Ausbildungen wären interessant. (Schutzhund, Rettungshund usw.)

Nach allen Recherchen kommen uns diese Rassen als passend vor : Kurzhaarcollie, Langhaarcollie, Pudel, Weißer Schweizer Schäferhund. Ich möchte auch betonen, dass ich wasserafine Apportierhunde sehr interssant finde, ist für mich aber kein ausschlaggebendes Kriterium, sonst würde ich mir ja sofort einen Labrador zulegen wollen. ;)

Welche Rasse würdet ihr sagen, würde am ehesten zu uns passen?

Ps.: Ich arbeite bei einer Tierpflegestelle mit momentan 12 Hunden zusammen und trainiere sie, dadurch sammle ich natürlich fortwährend viel Erfahrung mit jeglichem Hundeverhalten. Mein Freund lernt viel von mir und hatte bisher nur durch Freunde Brührungen mit Hunden, würde also nur die Zweitperson für den Hund sein.

Danke fürs lesen und einen tollen Tag wünsch ich euch noch!😄

Andere, bitte mit Begründung! 58%
Pudel 25%
Schweizer weißer Schäferhund 8%
Kurzhaarcollie 8%
Langhaarcollie 0%
Freizeit Tiere Hund Haustiere Pudel Rasse Welpen Züchter langhaarcollie Abstimmung Umfrage
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tiere

Kleine Fliegen in der Wohnung, wie wird man sie los?

15 Antworten

Darf man Zwergotter in Deutschland als Haustier halten?

9 Antworten

Welches Insekt hinterlässt zwei Stiche nebeneinander?

14 Antworten

Wieso ist der Hundekot mit Schleim überzogen?

10 Antworten

Wie lange dauert die Blutung bei läufigen Hündinnen?

7 Antworten

blutiger durchfall beim hund

17 Antworten

Sex mit Pferden möglich?

10 Antworten

Wie kann ich eine schlaue Maus fangen. Was ist der beste Köder für eine Mäusefalle?

14 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Krebs und Krabbe?

4 Antworten

Tiere - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen